Advertisement

Multinationals, Transnationals, Global Players

  • Ursula Mense-Petermann

Zusammenfassung

Kaum eine Begriffsbildung der letzten zwanzig Jahre weist eine vergleichbare ‚Karriere‘ in der öffentlichen und sozialwissenschaftlichen Debatte auf wie der Globalisierungsbegriff. ‚Globalisierung‘ gilt als Chiffre für die wichtigsten politischen, ökonomischen und sozialen Veränderungen sowohl in nationalem als auch in globalem Maßstab. Und Organisationen, insbesondere Wirtschaftsorganisationen, spielen in und für Globalisierungsprozesse eine zentrale Rolle. Grenzüberschreitend tätige Unternehmen werden als die zentralen Akteure in Prozessen von Weltvergesellschaftung (Zündorf 1999) und als die wichtigsten Strukturen für globale Erreichbarkeit (Stichweh 2000, 2001) angesehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar/Mahnkopf, Birgit (1997): Grenzen der Globalisierung. Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  2. Au, Kevin Y./Fukuda, John (2002): Boundary spanning behaviors of expatriates. In: Journal of World Business 37. 4. 285–297CrossRefGoogle Scholar
  3. Barnett, Michael/Finnemore, Martha (2004): Rules for the World: International Organizations in Global Politics. Ithaca, London: Cornell University PressGoogle Scholar
  4. Bartlett, Christopher A./Ghoshal, Sumantra (1989): Managing Across Borders. The Transnational Solution. Boston: Harvard Business School PressGoogle Scholar
  5. Bartlett, Christopher A./Ghoshal, Sumantra (1990): Internationale Unternehmensführung. Frankfurt am Main, New York: CampusGoogle Scholar
  6. Boli, John/Thomas, George M. (1999): World Polity Formation since 1875: World Culture and International Non-Governmental Organizations. Stanford: University PressGoogle Scholar
  7. Brunsson, Nils (1989): The Organization of Hypocrisy. Chichester: John WileyGoogle Scholar
  8. DiMaggio Paul J./Powell, Walter W. (1991): Introduction. In: Powell, Walter W./DiMaggio, Paul J. (Eds.): The New Institutionalism in Organizational Analysis. Chicago, London: University of Chicago Press. 9Google Scholar
  9. Dingwerth, Klaus/Kerwer, Dieter/Nölke, Andreas (Hrsg.) (2009): Die organisierte Welt: Internationale Beziehungen und Organisationsforschung. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  10. Eckhardt, Andrea/Köhler, Holm/Pries, Ludger (Hrsg.) (1999a): Global Player in lokalen Bindungen. Unternehmensglobalisierung in soziologischer Perspektive. Berlin: sigmaGoogle Scholar
  11. Eckhardt, Andrea/Köhler, Holm/Pries, Ludger. (1999b): Die Verschränkung von Globalisierung und Konzernmodernisierung oder: Der ‚Elch-Test‘ für die deutsche Automobilindustrie. In: Schmidt, Gert/Trinczek, Rainer (Hrsg.): Globalisierung. Soziale Welt Sonderband 13. Baden-Baden: Nomos. 167–190Google Scholar
  12. Elger, Tony/Smith, Chris (1999): Japanese Inward Investors and the Remaking of Employment and Production Regimes. The British Case. In: Eckhardt, Andrea/Köhler, Holm/Pries, Ludger (Hrsg.) (1999a): Global Player in lokalen Bindungen. Unternehmensglobalisierung in soziologischer Perspektive. Berlin: sigma. 99–134Google Scholar
  13. Flecker, Jörg/Simsa, Ruth (2001): Co-ordination and control in transnational business and nonprofit organizations. In: Pries, Ludger (Ed.): New Transnational Social Spaces. International migration and transnational companies in the early twenty-first century. London, New York: Routledge. 164–184Google Scholar
  14. Geppert, Mike/Matten, Dirk/Schmidt, Peggy (2006): Hintergründe und Probleme der Transnationalisierung multinationaler Unternehmungen: Globale Isomorphismen, national business systems und ‚transnationale soziale Räume‘. In: Mense-Petermann, Ursula/Wagner, Gabriele (Hrsg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS Verlag. 85–120CrossRefGoogle Scholar
  15. Ghoshal, Sumantra/Nohria, Nitin (1989): Internal Differentiation within Multinational Corporations. In: Strategic Management Journal 10. 323–337CrossRefGoogle Scholar
  16. Gottwald, Markus/Klemm, Matthias (2009): Globale Organisation – globale Manager– globale Klasse? In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 34. 4. 77–103CrossRefGoogle Scholar
  17. Greve, Jens/Heintz, Bettina (2005): Die „Entdeckung“ der Weltgesellschaft. Entstehung und Grenzen der Weltgesellschaftstheorie. In: Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft „Weltgesellschaft“. 89–119Google Scholar
  18. Hasse, Raimund/Krücken, Georg (2005): Der Stellenwert von Organisationen in Theorien der Weltgesellschaft. Eine kritische Weiterentwicklung systemtheoretischer und neo-institutionalistischer Forschungsperspektiven. In: Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft „Weltgesellschaft“. 186–204Google Scholar
  19. Hedlund, Gunnar (1986): The Hypermodern MNC: A Heterarchy? In: Human Resource Management 25. 9–35CrossRefGoogle Scholar
  20. Heidenreich, Martin/Schmidt, Gerd (Hrsg.) (1991): International vergleichende Organisationsforschung. Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  21. Hirsch-Kreinsen, Hartmut (1997): Globalisierung der Industrie: ihre Grenzen und Folgen. In: ISI Mitteilungen 7. 487–493Google Scholar
  22. Johanson, Jan/Vahlne, Jan-Erik (1977): The Internationalization Process of the Firm – A Model of Knowledge Development and Increasing Foreign Market Commitments. In: Journal of International Business Studies 8. 1. 23–32CrossRefGoogle Scholar
  23. Kieser, Alfred (2001): Der Situative Ansatz. In: ders. (Hrsg.): Organisationstheorien. Stuttgart: Kohlhammer. 169–198Google Scholar
  24. Lane, Christel (2001): The Emergence of German Transnational Companies: A Theoretical Analysis and Empirical Study of the Globalization Process. In: Morgan, Glenn/Kristensen, Peer Hull/Whitley Richard (Eds.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press. 69–96Google Scholar
  25. Luhmann, Niklas (1971): Die Weltgesellschaft. In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 57. 1–34Google Scholar
  26. Maurice, Marc Eyraud, François/D’Iribarne, Alain/Rychener, Frédérique (1986): Des entreprises en mutation dans la crise. Apprentissage des technologies flexibles et émergence de nouveaux acteurs (Forschungsbericht des L.E.S.T.-CNRS). Aix-en-ProvenceGoogle Scholar
  27. Mayntz, Renate (1963): Soziologie der Organisation. Reinbek: RowohltGoogle Scholar
  28. Mense-Petermann, Ursula (2005): Transnationale Kulturalität – Ein konzeptioneller Vorschlag zum Problem der Sozialintegration transnationaler Konzerne am Beispiel der Automobilindustrie. In: Schmidt, Gerd/Bungsche, Holger/Heyder, Thilo/Klemm, Matthias (Hrsg.): Und es fährt und fährt … Automobilindustrie und Automobilkultur am Beginn des 21. Jahrhunderts. Berlin: sigma. 173–200Google Scholar
  29. Mense-Petermann, Ursula (2006): Transnationalisierung als glokale Restrukturation von Organisationsgrenzen. In: Mense-Petermann, Ursula/Wagner, Gabriele (Hrsg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS Verlag. 63–83CrossRefGoogle Scholar
  30. Mense-Petermann, Ursula (2009): Zwischen „Weltklasse“ und „Nomaden wider Willen“ – Soziologische Beiträge zur Globalisierung des Managements. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie. Editorial zum Themenheft 34. 4. 3–12CrossRefGoogle Scholar
  31. Mense-Petermann, Ursula/Klemm, Matthias (2009): Der Globalmanager als neuer Managertypus. Eine Fallstudie zu Transnationalisierungsprozessen im Management. In: Zeitschrift für Soziologie 38. 6. 477–493Google Scholar
  32. Meyer John W./Ramirez, Francisco O. (2005): Die globale Institutionalisierung der Bildung. In: Meyer, John W. (2005): Weltkultur. Wie die westlichen Prinzipien die Welt durchdringen. Frankfurt am Main: Suhrkamp. 212–234Google Scholar
  33. Meyer John W./Rowan, Brian (1977): Institutionalized Organizations: Formal Structures as Myth and Ceremony. In: American Journal of Sociology 83. 340–363CrossRefGoogle Scholar
  34. Minssen, Heiner (Hrsg.) ( 2009): Bindung und Entgrenzung. Eine Soziologie international tätiger Manager. München, Mering: Rainer Hampp VerlagGoogle Scholar
  35. Morgan, Glenn (2001a): Transnational communities and business systems. In: Global Networks 1. 113–130CrossRefGoogle Scholar
  36. Morgan, Glenn (2001b): The Development of Transnational Standards and Regulations and their Impacts on Firms. In: Morgan, Glenn/Kristensen, Peer Hull/Whitley, Richard (Eds.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press. 225–252Google Scholar
  37. Moss Kanter, Rosabeth (1996): Weltklasse. Im globalen Wettbewerb lokal triumphieren. Wien: UeberreuterGoogle Scholar
  38. Mueller, Frank (1994): Societal effect, organizational effect and globalization. In: Organization Studies 15. 3. 407–428CrossRefGoogle Scholar
  39. Nacke, Stefan (2010): Die Kirche der Weltgesellschaft. Wiesbaden: VS VerlagCrossRefGoogle Scholar
  40. Ness, Gary D./Brechin, Steven R. (1988): Bridging the Gap: International Organizations as Organizations. In: International Organization 42. 2. 245–273CrossRefGoogle Scholar
  41. Perlmutter, Howard V. (1969): The Tortuous Evolution of the Multinational Corporation. In: Columbia Journal of World Business 5. 1. 9–18Google Scholar
  42. Pries, Ludger (1999): Auf dem Weg zu global operierenden Konzernen? BMW, Daimler-Benz und Volkswagen: Die Drei Großen der deutschen Automobilindustrie. München, Mering: Rainer Hampp VerlagGoogle Scholar
  43. Reich, Robert B. (1993): Die neue Weltwirtschaft. Das Ende der nationalen Ökonomie. Frankfurt am Main, Wien: UllsteinGoogle Scholar
  44. Scott, W. Richard (1992): Organizations: Rational, Natural and Open Systems, 3. Aufl. Englewood Cliffs, NJ: Prentice-HallGoogle Scholar
  45. Sharpe, Diana R. (2001): Globalization and Change: Organizational Continuity and Change within a Japanese Multinational in the UK. In: Morgan, Glenn et al. (Eds.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press. 196–221Google Scholar
  46. Smith, Chris (1996): Japan – The Hybrid Factory and Cross-National Organisational Theory. In: Flecker, Jörg/Hofbauer, Johanna (Hrsg.): Vernetzung und Vereinnahmung. Arbeit zwischen Internationalisierung und neuen Managementkonzepten. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie. Sonderband 3. Opladen: Westdeutscher Verlag. 105–130Google Scholar
  47. Sorge, Arndt/Warner, Malcolm (1986): Comparative Factory Organisation. An Anglo-German Comparison of Management and Manpower in Manufacturing. Aldershot: Gower PressGoogle Scholar
  48. Stichweh, Rudolf (2000): Die Weltgesellschaft. Soziologische Analysen. Frankfurt am Main: Suhrkamp. 103–169Google Scholar
  49. Stichweh, Rudolf (2001): Die Weltgesellschaft – Strukturen eines globalen Gesellschaftssystems jenseits der Regionalkulturen der Welt. In: Forschung an der Universität 23. 5–10Google Scholar
  50. Stopford, John M./Wells, Louis T. jr. (1972): Managing the Multinational Enterprise: Organization of the Firm and Ownership of the Subsidiaries. New York: Basic BooksGoogle Scholar
  51. Trinczek, Rainer (1999): „Es gibt sie, es gibt sie nicht, es gibt sie, es…“ Die Globalisierung der Wirtschaft im aktuellen sozialwissenschaftlichen Diskurs. In: Schmidt, Gert/Trinczek, Rainer (Hrsg.): Globalisierung. In: Soziale Welt. Sonderband 13. Baden-Baden: Nomos. 55–75Google Scholar
  52. Türk, Klaus (1997): Organisation als Institution der kapitalistischen Gesellschaftsformation. In: Ortmann, Günther/Sydow, Jörg/Türk, Klaus (Hrsg.): Theorien der Organisation. Die Rückkehr der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag. 124–176Google Scholar
  53. Vernon, Raymond (1966): International Investment and International Trade in the Product Cycle. In: Quarterly Journal of Economics 8. 190–207CrossRefGoogle Scholar
  54. Wagner, Gabriele (2006): Expatriates als Netzwerkarchitekten. In: Mense-Petermann, Ursula/Wagner, Gabriele (Hrsg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS Verlag. 225–247CrossRefGoogle Scholar
  55. Wagner, Gabriele/Mense-Petermann, Ursula (2006): Zur Einleitung: Transnationale Konzerne als neuer Organisationstyp? Glokalität als Organisationsproblem. In: Mense-Petermann, Ursula/Wagner, Gabriele (Hrsg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS Verlag. 9–31CrossRefGoogle Scholar
  56. Westney, D. Eleanor (1993): Institutionalization Theory and the Multinational Corporation. In: Ghoshal, Sumantra/Westney, D. Eleanor (Eds.): Organization Theory and the Multinational Corporation. New York: St. Martin’s Press. 53–76Google Scholar
  57. Westney, D. Eleanor/Zaheer, Srilata (2001): The Multinational Enterprise as an Organization. In: Rugman, Alan M./Brewer, Thomas (Eds.): The Oxford Handbook of International Business. Oxford: University Press. 350–379Google Scholar
  58. Whitley, Richard (1999): Divergent capitalisms. The social structuring and change of business systems. Oxford: University PressGoogle Scholar
  59. Whitley, Richard (2001): How and Why are International Firms Different? The Consequences of Cross-Border Managerial Coordination for Firm Characteristics and Behaviour. In: Morgan, Glenn et al. (Eds.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press. 27–68Google Scholar
  60. Zündorf, Lutz (1999): Dimensionen weltwirtschaftlicher Vergesellschaftung. Weltmärkte, transnationale Unternehmen und internationale Organisationen. In: Eckhardt, Andrea/Köhler, Holm/Pries, Ludger (Hrsg.) (1999a): Global Player in lokalen Bindungen. Unternehmensglobalisierung in soziologischer Perspektive. Berlin: sigma.31–52Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Ursula Mense-Petermann
    • 1
  1. 1.Fakultät für SoziologieUniversität BielefeldBielefeld

Personalised recommendations