„Leitmedien“ als Qualitätsmedien. Theoretisches Konzept und Indikatoren

  • Otfried Jarren
  • Martina Vogel

Zusammenfassung

Im Zentrum dieses Beitrages steht die Frage, anhand welcher Indikatoren Leitmedien als Qualitätsmedien bestimmt werden können. Ziel ist es, ausgehend von einem theoretischen Konzept zu Leitmedien, Indikatoren für die empirische Bestimmung und Analyse von Leitmedien zu entwickeln. Die Argumentation ist dabei wie folgt aufgebaut: Zuerst werden die bislang in der Forschung vertretenen Leitmedienkonzepte vorgestellt und kritisch diskutiert, bevor der eigene Ansatz ausgeführt und begründet wird. Leitmedien werden in unserem Verständnis als Teil der Massen- und Qualitätsmedien, bzw. als organisationales Feld innerhalb der Medienöffentlichkeit als Ebene innerhalb der Öffentlichkeitsstruktur moderner, differenzierter Gesellschaften begriffen. Es werden sodann Charakteristika, Leistungen und Funktionen von Leitmedien erörtert. Abschließend wird darauf aufbauend ein Vorschlag zur empirischen Analyse unterbreitet

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (2006): Journalismus und Medien als Organisationen. Leistungen, Strukturen und Management. Wiesbaden.Google Scholar
  2. Blöbaum, Bernd (1994): Journalismus als soziales System. Opladen.Google Scholar
  3. Bode, Ingo/Brose, Hanns-Georg (2001): Zwischen den Grenzen. Intersystemische Organisationen im Spannungsfeld funktionaler Differenzierung. In: Tacke, Veronika (Hrsg.): Organisation und gesellschaftliche Differenzierung. Wiesbaden, S. 112–140.Google Scholar
  4. Bonfadelli, Heinz (2007): Forschungsprgramm UNIVOX 2006/2007. Teil I H Kommunikation & Medien. Unveröffentlichter Trendbericht. Zürich.Google Scholar
  5. Castells, Manuel (2004): Das Informationszeitalter. 3 Bde. Opladen.Google Scholar
  6. Donges, Patrick/Jarren, Otfried (1998): Öffentlichkeit und öffentliche Meinung. In: Bonfadelli, Heinz/Hättenschwiler, Walter (Hrsg.): Einführung in die Publizistikwissenschaft (3. Aufl.). Zürich, S. 95–110.Google Scholar
  7. Göttlich, Udo (2002): Massenmedien. In: Schanze, Helmut (Hrsg): Metzler Lexikon Medientheorie-Medienwissenschaft, Stuttgart/Weimar, S. 193–195.Google Scholar
  8. Habermas, Jürgen (2007): „Keine Demokratie kann sich das leisten“. In: Süddeutsche Zeitung vom 16.05.2007. Online unter: http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/455/114341.
  9. Jarren, Otfried (2008): Massenmedien als Intermediäre. Zur anhaltenden Relevanz der Massenmedien für die öffentliche Kommunikation. In: Medien & Kommunikationswissenschaft, Heft 3–4/2008. Baden-Baden, S. 329–346.Google Scholar
  10. Jarren, Otfried/Donges, Patrick (2006): Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft. Eine Einführung.  (2., überarbeitete Auflage) Wiesbaden.Google Scholar
  11. Jarren, Otfried/Donges, Patrick (1996): Keine Zeit für Politik? Landespolitische Berichterstattung im Rundfunk: Journalisten, Öffentlichkeitsarbeiter und Politiker in der Interaktion. Das Beispiel Hamburg. Berlin.Google Scholar
  12. Jarren, Otfried/Vogel, Martina (2009): Gesellschaftliche Selbstbeobachtung und Ko-Orientierung: Die Leitmedien der modernen Gesellschaft. In: Müller, Daniel/ Ligensa, Annemone/Gendolla, Peter (Hrsg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Band 1(= Reihe: Medienumbrüche). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 71–92.Google Scholar
  13. Kepplinger, Hans Mathias (2000): Problemdimensionen des Journalismus. Theoretischer Anspruch und empirischer Ertrag. In: Löffelholz, Martin (Hrsg.): Theorien des Journalismus. Ein diskursives Handbuch. Wiesbaden, S. 81–99.Google Scholar
  14. Kepplinger, Hans Mathias (1998): Die Demontage der Politik in der Informationsgesellschaft. Freiburg/Breisgau.Google Scholar
  15. Krämer, Benjamin/Schroll, Thorsten/Daschmann, Gregor (2009): In: Müller, Daniel/ Ligensa, Annemone/Gendolla, Peter (Hrsg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Band 1 (= Reihe: Medienumbrüche). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 93–112.Google Scholar
  16. Leggatt, Timothy (1991): Identifying the Undefinable: An Essay on Approaches to Assessing Quality in Television in the UK. In: Studies of Broadcasting, 27. Jg., S. 113–132.Google Scholar
  17. Mathes, Rainer/Czaplicki, Andreas (1993): Meinungsführer im Mediensystem: „Top-down“- und „Bottom-up“-Prozesse. In: Publizistik 38, H. 2, S. 153–166.Google Scholar
  18. Mathes, Rainer/Pfetsch, Barbara (1991): The role of the Alternative Press in the Agenda-building Process: Spillover Effects and Media Opinion Leadership. In: European Journal of Communication 6, H. 1, S. 33–62.CrossRefGoogle Scholar
  19. McLuhan, Marshall (1962): The Gutenberg Galaxy. The Making of Typographic Man. Toronto.Google Scholar
  20. Merrill, John C. (1968): The Elite Press. Great Newspapers of the World. New York.Google Scholar
  21. Müller, Daniel/Ligensa, Annemone/Gendolla, Peter (Hrsg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Band 1 und Band 2 (= Reihe: Medienumbrüche). Bielefeld: Transcript-Verlag.Google Scholar
  22. Neidhardt, Friedhelm (1994): Öffentlichkeit, öffentliche Meinung, soziale Bewegungen. In: Neidhardt, Friedhelm (Hrsg.): Öffentlichkeit, öffentliche Meinung, soziale Bewegungen. (= Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 34). Opladen, S. 7–41.Google Scholar
  23. Neuberger, Christoph(2003): Onlinejournalismus. Veränderungen – Glaubwürdigkeit – Technisierung. In: Media Perspektiven 3/2003: S. 131–138.Google Scholar
  24. Neuberger, Christoph/Nuernbergk, Christian/Rischke, Melanie (2007): Weblogs und Journalismus: Konkurrenz, Ergänzung oder Integration? Eine Forschungssynopse zum Wandel der Öffentlichkeit im Internet. In: Media Perspektiven, H. 2, S. 96–112.Google Scholar
  25. Noelle-Neumann, Elisabeth/Schulz, Winfried/Wilke, Jürgen (1999) (Hrsg.): Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation. Frankfurt am Main.Google Scholar
  26. Pfetsch, Barbara/Eilders, Christiane/Neidhardt, Friedhelm (2004): Das „Kommentariat“: Rolle und Status einer Öffentlichkeitselite. Discussion Paper Nr. SP IV 2004–402. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).Google Scholar
  27. Plake, Klaus/Jansen, Daniel/Schuhmacher, Birgit (2001): Öffentlichkeit und Gegenöffentlichkeit im Internet – Politische Potentiale der Medienentwicklung. Wiesbaden.Google Scholar
  28. Reinemann, Carsten (2003): Medienmacher als Mediennutzer. Kommunikations- und Einflussstrukturen im politischen Journalismus der Gegenwart. Köln.Google Scholar
  29. Reitze, Helmut/Ridder, Christa (Hrsg.) (2006): Massenkommunikation: Massenkommunikation VII. Eine Langzeitstudie zur Mediennutzung und Medienbewertung 1964 – 2005. Baden-Baden.Google Scholar
  30. Rössler, Patrick (2006): „Erst mal sehen, was die anderen machen“. Vielfalt als Qualitätsmerkmal vs. mediale Koorientierung im journalistischen Alltag. In: Weischenberg, Siegfried/Loosen, Wiebke/Beuthner, Michael (Hrsg.): Medien-Qualitäten. Öffentliche Kommunikation zwischen ökonomischem Kalkül und Selbstverantwortung. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Band 33. Konstanz, S. 223–244.Google Scholar
  31. Rühl, Manfred (1980). Journalismus und Gesellschaft. Bestandsaufnahme und Theorieentwurf. Mainz.Google Scholar
  32. Ruß-Mohl, Stephan (1992): Am eigenen Schopfe... Qualitätssicherung im Journalismus – Grundfragen, Ansätze, Näherungsversuche. In: Publizistik, Heft 1, 37. Jg. S. 83–96.Google Scholar
  33. Saxer, Ulrich (1999): Der Forschungsgegenstand der Medienwissenschaft. In: Leonhard, Joachim-Felix / Ludwig, Hans-Werner / Schwarze, Dietrich / Straßner, Erich (Hrsg.): Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Kommunikationsformen. 1. Teilband. Berlin/New York, S. 1–14.Google Scholar
  34. Schmidt, Artur P./Rössler, Otto E. (2000): Medium des Wissens. Das Menschenrecht auf Information. Bern.Google Scholar
  35. Seethaler, Josef/Melischenk, Gabriele (2009): Leitmedien als Indikatoren politischer Krisen und Umbrüche. Das Beispiel der Weimarer Republik. In: Müller, Daniel/ Ligensa, Annemone/Gendolla, Peter (Hrsg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Band 1 (= Reihe: Medienumbrüche). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 151–170.Google Scholar
  36. Wilke, Jürgen (2009): Historische und intermedilae Entwicklungen von Leitmedien. Journalistische Leitmedien in Konkurrenz zu anderen. In: Müller, Daniel/ Ligensa, Annemone/Gendolla, Peter (Hrsg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Band 1 (= Reihe: Medienumbrüche). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 29–52.Google Scholar
  37. Wilke, Jürgen (1999): Leitmedien und Zielgruppenorgane. In: Wilke, Jürgen (Hrsg.): Mediengeschichte in der Bundesrepublik Deutschland. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 302–329.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Otfried Jarren
  • Martina Vogel

There are no affiliations available

Personalised recommendations