Dynamische Wechselwirkungen zwischen Umwelt, Spiel und kindlicher Entwicklung

  • Michaela Grubbauer

Zusammenfassung

Kindliche Spieltätigkeit ist als eine in „Individuum-Umwelt-Zusammenhang eingebettete Form menschlicher und damit gleichzeitig sozialer Handlung “ (Heimlich 1989, S. 41) anzusehen. Dieser Zusammenhang zeichnet sich durch ein Verhältnis dynamischer Wechselwirkungen aus. Das heißt, Umweltfaktoren sowie elterlicher Erziehungsstil haben einen wesentlichen Einfluss auf die kindliche Spieltätigkeit. (vgl. Einsiedler 1999, S. 38; Mogel 1991, S. 48ff).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Michaela Grubbauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations