Advertisement

Soziologie und Lebensstil des Mannheim-Kreises in Frankfurt

  • Radostina Ilieva

Zusammenfassung

In den 1930er Jahren befand sich die Soziologie an der Frankfurter Universität in einer sehr lebhaften Phase. Die Frankfurter Soziologen beteiligten sich an intellek tuellen Debatten, die nicht nur weit über die Grenzen der Universität hinaus wahrgenommen wurden, sondern auch die Wirtschafts- und Finanzwissenschaft, die Politische Ökonomie und die Rechtswissenschaften beeinflussten. Unter dem einflussreichen Kurator Kurt Riezler entstand an diesem Ort eine produktive intellek tuelle Konstellation, in der intellektuelle Auseinandersetzungen zwischen Geisteswissenschaftlern wie Karl Reinhardt und Walter F. Otto, dem Ethnologen Leo Frobenius, einem Georgianer wie Max Kommerell einerseits und einer sozialwissenschaftlich geprägten Intelligenz andererseits stattfanden. Dies kann als charakteristisch für diese frühe Phase der Frankfurter Soziologie angesehen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Radostina Ilieva

There are no affiliations available

Personalised recommendations