Advertisement

Web 2.0 in der Hochschule – Überlegungen zu einer (akademischen) Medienbildung für „E-Learning 2.0“

  • Kerstin Mayrberger

Zusammenfassung

Mit dem zunehmenden Einzug von E-Learning in die Hochschulen gehen Ansprüche wie Hoffnungen einher. So wird für den Bereich Lehre aus hochschuldidaktischer Perspektive idealerweise eine Unterstützung der Veränderung der Lehr- und Lernkultur erwartet, womit in erster Linie eine stärkere Orientierung an den Lernenden bei der Gestaltung von Lernprozessen (mit digitalen Medien) im Sinne eines „Shift from Teaching to Learning“ gemeint ist (vgl. Welbers/ Gaus 2005). Konsequenterweise wären hier Veränderungen der institutionellen Rahmenbedingungen notwendig, die alle Phasen des lebenslangen Studierens und Lernens in Form eines „Student Lifecycles“ berücksichtigen sollten (vgl. Schulmeister 2007) und verändertes Lehren und Lernen ermöglichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aufenanger, Stefan (1997): Medienpädagogik und Medienkompetenz. Eine Bestandsaufnahme. Enquete-Kommission Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft. Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft. In: Deutscher Bundestag (Hrsg.) (1997): 15–22.Google Scholar
  2. Aufenanger, Stefan (2000): Medienpädagogik im 21. Jahrhundert. Kernpunkte einer pädagogischen Zukunftsforschung. In: Kleber, Hubert (Hrsg.) (2000): 33–44.Google Scholar
  3. Baacke, Dieter (1996): Medienkompetenz als Netzwerk. Reichweite und Fokussierung eines Begriffs, der Konjunktur hat. In: medien praktisch 20 (2): 4–10.Google Scholar
  4. Bernhardt, Thomas/Kirchner, Marcel (2007): E-Learning 2.0 im Einsatz. „Du bist der Autor!“ Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Boizenburg: Hülsbusch.Google Scholar
  5. Bett, Katja/Wedekind, Joachim/Zentel, Peter (Hrsg.) (2004): Medienkompetenz für die Hochschullehre. Waxmann: Münster.Google Scholar
  6. Bonfadelli, Heinz/Bucher, Priska/Paus-Hasebrink, Ingrid/Süss, Daniel (Hrsg.) (2004): Medienkompetenz und Medienleistungen in der Informationsgesellschaft. Beiträge einer internationalen Tagung. Zürich: verlag pestalozzianum.Google Scholar
  7. Brehmer, Claudia/Kohl, Kerstin E. (Hrsg.) (2004): E-Learning-Strategien und E-Learning- Kompetenzen an Hochschulen. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  8. Brödel, Rainer/Kreimeyer, Julia (Hrsg.) (2004): Lebensbegleitendes Lernen als Kompetenzentwicklung. Analysen – Konzeptionen – Handlungsfelder. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  9. Carstensen, Doris (2007): Kann denn Lernen ansteckend sein? Beschleunigte Personal- und Kompetenzentwicklung im E-Learning. In Keil et al. (2007): 209–221.Google Scholar
  10. Deutscher Bundestag (Hrsg.) (1997): Medienkompetenz im Informationszeitalter. Bonn.Google Scholar
  11. Dittler, Ullrich (2009). E-Learning 2.0: Von Hochschulen gehypt, aber von Studierenden unerwünscht? In: Dittler et al. (2009): 205–218.Google Scholar
  12. Dittler, Ullrich/Kindt, Michael/Schwarz, Christiane (Hrsg.) (2007): Online-Communities als soziale Systeme. Wikis, Weblogs und Social Software im E-Learning. Münster [u.a.]: Waxmann.Google Scholar
  13. Dittler, Ullrich/Krameritsch, Jakob/Nistor, Nicolae/Schwarz, Christine & Thillosen, Anne (Hrsg.) (2009): E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Kritischer Rückblick als Basis eines Aufbruchs. Münster [u.a.]: Waxmann.Google Scholar
  14. Downes, Stephen (2005): E-learning 2.0. In: eLearnMagazine, October 17, Verfügbar unter: www.elearnmag.org/subpage.cfm?section=articles&article=29–1 [15.06.09].
  15. Ehlers, Ulf-D. (2008): Qualität im E-Learning 2.0. In: Hohenstein et al. (2008), S.25.Google Scholar
  16. Franklin, Tom/Harmelen, Mark van (2007): Web 2.0 for Content for Learning and Teaching in Higher Education. Verfügbar unter: www.jisc.ac.uk/media/documents/programmes/digitalrepositories/web2-content-learning-and-teaching.pdf [15.06.09].
  17. Gapski, Harald (2001): Medienkompetenz. Eine Bestandsaufnahme und Vorüberlegungen zu einem systemtheoretischen Rahmenkonzept. Westdeutscher Verlag: Wiesbaden.Google Scholar
  18. Gapski, Harald (2004): Zu den Fragen, auf die „Medienkompetenz“ die Antwort ist. In: Bonfadelli et al. (2004): 22–34.Google Scholar
  19. Gapski, Harald (Hrsg.) (2006): Medienkompetenz messen? Verfahren und Reflexionen zur Erfassung von Schlüsselkompetenzen München: kopaed.Google Scholar
  20. Groeben, Norbert (2002): Anforderungen an die theoretische Konzeptualisierung von Medienkompetenz. In: Groeben et al. (2002): 11–22.Google Scholar
  21. Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hrsg.) (2002): Medienkompetenz: Voraussetzungen, Dimensionen, Funktionen. Weinheim [u.a.]: Juventa.Google Scholar
  22. Hohenstein, Andreas/Wilbers, Karl (Hrsg.) (2001): Handbuch E-Learning. Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis. München: DWD.Google Scholar
  23. JIM-Studie 2008 - Jugend, Information, (Multi-)Media. Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19- Jähriger in Deutschland. Verfügbar unter: www.mpfs.de/index.php?id=117 [15.06.2009].
  24. Jörissen, Benjamin/Marotzki, Winfried (2009): Medienbildung – Eine Einführung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  25. Keil, Reinhard/Kerres, Michael/Schulmeister, Rolf (Hrsg.) (2007): eUniversity - Update Bologna. Münster: Waxmann.Google Scholar
  26. Kerres, Michael (2006): Potenziale von Web 2.0 nutzen. In: Hohenstein et al. (2006): S. 16.Google Scholar
  27. Kerres, Michael/Ojstersek, Nadine/Preussler, Annabell/Stratmann, Jörg (2009): E-Learning- Umgebungen in der Hochschule: Lehrplattformen und persönliche Lernumgebungen. In: Dittler et al. (2009): 101–115.Google Scholar
  28. Kleber, Hubert (Hrsg.) (2000): Spannungsfeld Medien und Erziehung. Medienpädagogische Perspektiven. München: kopaed.Google Scholar
  29. Kleimann, Bernd (2007): E-Learning 2.0 an deutschen Hochschulen. In: Merkt et al. (2007): 149–158.Google Scholar
  30. Kübler, Hans-D. (1996): Kompetenz der Kompetenz der Kompetenz … Anmerkungen zur Lieblingsmetapher der Medienpädagogik. In: medien praktisch, 20 (2) 4/ 11–15.Google Scholar
  31. Marotzki, Winfried (2004): Von der Medienkompetenz zur Medienbildung. In: Brödel et al. (2004): 63–73.Google Scholar
  32. Mayrberger, Kerstin (2008a): Der Integrationsprozess von E-Learning an der Universität Hamburg - Status Quo und Perspektiven. In: Stratmann et al. (2008): 133–154.Google Scholar
  33. Mayrberger, Kerstin (2008b): (Medien-)pädagogische Kompetenzen für die nachhaltige Integration von E-Learning in die akademische Lehre. In: Zeitschrift für E-Learning, Lernkultur und Bildungstechnologie, Jg. 3, Heft 2, 9–23.Google Scholar
  34. Merkt, Marianne/Schulmeister, Rolf (2004): Die Entwicklung der Medienkompetenz unter dem Aspekt der Professionalisierung von Hochschullehrenden. In Bett et al. (2004): 111–127.Google Scholar
  35. Merkt/Marianne/Mayrberger, Kerstin/Schulmeister, Rolf/Sommer, Angela/van den Berk, Ivo (Hrsg.) (2007): Studieren neu erfinden – Hochschule neu denken. Münster [u.a.]: Waxmann.Google Scholar
  36. Moser, Heinz (2004): Von der Medienkompetenz zur Medienbildung. In: Bonfadelli et al. (2004): 53–70.Google Scholar
  37. O'Reilly, Tim (2005): What is the Web 2.0? Design Patterns and Business Models for the Next Generation of Software. Verfügbar unter: www.oreilly.de/artikel/web20.html [15.06.09].
  38. Overwien, Bernd (2005): Stichwort: Informelles Lernen. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Heft 3, Jg. 8, 339–359.CrossRefGoogle Scholar
  39. Panke, Stefanie (2007): Unterwegs im Web 2.0: Charakteristiken und Potenziale. Verfügbar unter: www.e-teaching.org/didaktik/theorie/informelleslernen/Web2.pdf [15.06.09].
  40. Panke, Stefanie/Oestermeier, Uwe (2006): Weblogs in der Lehre – Drei Fallbeispiele. Verfügbar unter: www.e-teaching.org/didaktik/gestaltung/kommunikation/weblog/weblogs 25.07.06 cr.pdf [15.06.09].
  41. Reinmann Gabi/Sporer, Thomas/Vohle, Frank (2007): Bologna und Web 2.0: Wie zusammenbringen, was nicht zusammenpasst? In: Keil et al. (2007): 263–278.Google Scholar
  42. Reinmann, Gabi (2008): Selbstorganisation im Netz - Anstoß zum Hinterfragen impliziter Annahmen und Prämissen. (Arbeitsbericht Nr. 18). Augsburg: Universität Augsburg. Verfügbar unter: www.imb-uni-augsburg.de/files/Arbeitsbericht_18.pdf [15.09.2008].
  43. Schneckenberg, Dirk (2006): Can we measure eCompetence of Academic Teachers in Higher Education? In: Gapski (2006): 89–104.Google Scholar
  44. Schulmeister, Rolf (2007): Der „Student Lifecycle“ als Organisationsprinzip für E-Learning. In: Keil et al. (2007): 45–77.Google Scholar
  45. Schulmeister, Rolf (2008): Gibt es eine „Net Generation“? Version 2.0. Verfügbar unter: www.zhw.uni-hamburg.de/uploads/schulmeister-net-generation_v2.pdf [15.06.09].
  46. Seufert, Sabine (2007): „Ne(x)t Generation Learning“ – Was gibt es Neues über das Lernen? In: Seufert et al. (2007): 2–19.Google Scholar
  47. Seufert, Sabine (Hrsg.) (2008): Themenheft E-Competence für Lehrende. Zeitschrift für E-Learning, Lernkultur und Bildungstechnologie, Jg. 3, Heft 2.Google Scholar
  48. Seufert, Sabine/Brahm, Taiga (Hrsg.) (2007): „Ne(x)t Generation Learning“: Wikis, Blogs, Mediacasts & Co. - Social Software und Personal Broadcasting auf der Spur. SCIL Arbeitsbericht 12. St. Gallen: SCIL, Universität St. Gallen.Google Scholar
  49. Stratmann, Jörg/Kerres, Michael (Hrsg.) (2008): E-Strategy. Strategisches Informationsmanagement für Forschung und Lehre. Münster [u.a.]: Waxmann.Google Scholar
  50. Thillosen, Anne/Hansen, Holger (2009): Technik und Didaktik im E-Learning: Wer muss was können? Ein Plädoyer für verteilte Medienkompetenz in Hochschulen. In: Dittler et al. (2009): 133–148.Google Scholar
  51. Wagenender, Günter/Jadin, Tanja (2007): E-Learning 2.0 - Neue Lehr/Lernkultur mit Social Software? Verfügbar unter: www.wageneder.net/artikel/fnma-13.html [15.06.09].
  52. Wedekind, Joachim (2004): Medienkompetenz an Hochschulen. In: Brehmer et al. (2004): 267–280.Google Scholar
  53. Wedekind, Joachim (2008): Medienkompetenz für (Hochschul-)Lehrende. In: Zeitschrift für ELearning, Lernkultur und Bildungstechnologie, Jg. 3, Heft 2, 24–37.Google Scholar
  54. Welbers, Ulrich/Gaus, Olaf (Hrsg.) (2005): The Shift from Teaching to Learning. Konstruktionsbedingungen eines Ideals. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Kerstin Mayrberger

There are no affiliations available

Personalised recommendations