Medienbildung im Spannungsfeld alltäglicher Handlungsmuster und Unterrichtsstrukturen

  • Judith Seipold
  • Klaus Rummler
  • Julia Rasche

Zusammenfassung

SchülerInnen sind Fan von Yu-Gi-Oh!, dem FC Bayern München, Diddl, Gute Zeiten Schlechte Zeiten, Eisenbahnen und noch vielem mehr. Dabei eignen sie sich Wissen in teils erstaunlichem Umfang und Detail an und werden zu Experten auf einem Spezialgebiet. Solches Wissen jedoch bleibt in der Schule häufig außen vor, möglicherweise, weil es mit Unterhaltung und Spaß konnotiert ist. Sicher ist jedoch, dass die Aneignungsformen und informellen Lernformen des Alltags in der Schule selten gefragt sind und SchülerInnen mit Dingen aus der medialen Alltagswelt in der Regel keinen schulischen Erfolg haben. Aber gibt es nicht doch Bezugspunkte zum schulischen Lernen? Und wie kann Schule auf Lernressourcen aus dem Alltag zugreifen?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baacke, Dieter (1996): Medienkompetenz – Begrifflichkeit und sozialer Wandel. In: von Rein, Antje (Hrsg.): Medienkompetenz als Schlüsselbegriff. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 112-124.Google Scholar
  2. Bachmair, Ben (2009): Medienwissen für Pädagogen: Medienbildung in riskanten Erlebniswelten. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  3. Böhnisch, Lothar (1994): Gespaltene Normalität: Lebensbewältigung und Sozialpädagogik an den Grenzen der Wohlfahrtgesellschaft. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  4. Derrida, Jacques (1988): Wie Meeresrauschen auf dem Grund einer Muschel … Paul de Mans Krieg. Mémoires 2. Wien: Passagen VerlagGoogle Scholar
  5. Derrida, Jacques (1999): Die différance. In: Engelmann, Peter (Hrsg.): Postmoderne und Dekonstruktion. Texte französischer Philosophen der Gegenwart. Stuttgart: Reclam, S. 76–113Google Scholar
  6. Duncker, Ludwig (1993): Mythos, Struktur und Gedächtnis. Zur Kultur des Sammelns in der Kindheit. In: Duncker, L./Maurer, F./Schäfer, G. (Hrsg.): Kindliche Phantasie und ästhetische Erfahrung. Wirklichkeit zwischen Ich und Welt. Langenau-Ulm: C&S Verlag/Vaas, S. 111–133Google Scholar
  7. Duncker, Ludwig/Frohberg, Michaela/Zierfuss, Maren (1999): Sammeln als ästhetische Praxis des Kindes. Eine Befragung Leipziger Grundschulkinder. In: Neuß, N. (Hrsg.): Ästhetik der Kinder. Interdisziplinäre Beiträge zur ästhetischen Erfahrung von Kindern. Frankfurt a.M.: GEP, S. 63–82Google Scholar
  8. Lave, Jean/Wenger, Etienne (1991): Situated learning: Legitimate peripheral participation. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  9. Marotzki, Winfried/Jörissen, Benjamin (2008): Medienbildung. In: Sander, U., von Gross, F., Hugger K.-U. (Hrsg.): Handbuch Medienpädagogik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 100–109CrossRefGoogle Scholar
  10. Medienforschung Super RTL (2000): Kinderwelten 2000. RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG (Hrsg.)Google Scholar
  11. Rasche, Julia (2009): Alltagsoffene Medienpädagogik in der Schule. Dissertation Kassel Rummler, Klaus (2005): Realitätsnähe von Kinderfernsehprogrammen und geschlechterspezifische Fernsehnutzungspräferenzen. Magisterarbeit. Eingereicht am Fachbereich Erziehungswissenschaft/Humanwissenschaften an der Universität KasselGoogle Scholar
  12. Scherr, Albert (2001): Randgruppen und Minderheiten. In: Schäfers, B./Zapf, W. (Hrsg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen: Leske + Budrich, S. 518–528Google Scholar
  13. Schweizer, Herbert (2007): Soziologie der Kindheit. Verletzlicher Eigen-Sinn. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  14. Scardamalia, Marlene/Bereiter, Carl (1999): Schools as knowledge-building organizations. In: Keating, D. and Hertzman, C. (1999) (Hrdg.): Today’s children, tomorrow’s society: The developmental health and wealth of nations. New York: Guilford, S. 274–289Google Scholar
  15. Seipold, Judith (2005): Fördert Fernsehen Medienkompetenz? Eine empirische Fernsehprogrammanalyse zum Angebot an Sendungen zur Medien- und Genrekompetenz. Magisterarbeit. Fachbereich Erziehungswissenschaft/Humanwissenschaften, Universität KasselGoogle Scholar
  16. Spanhel, Dieter (2006): Medienerziehung. Erziehungs- und Bildungsaufgaben in der Mediengesellschaft. Stuttgart: Klett-Cotta, S. 188 ffGoogle Scholar
  17. Textor, Frauke (2005): Schulmedientauschbörse, ein Projekt zur Nutzung des Internets inder Grundschule. Wissenschaftliche Hausarbeit zur Ersten Staatsprüfung für dasLehramt an Grundschulen. Universität KasselGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Judith Seipold
  • Klaus Rummler
    • 1
  • Julia Rasche
    • 2
  1. 1.Universität Kassel 
  2. 2.Schulbuchverlag WestermannBraunschweig

Personalised recommendations