Advertisement

Wohlfahrtsstaat

Institutionelle Regulierung und Transformation der Geschlechterverhältnisse
  • Regina-Maria Dackweiler

Zusammenfassung

Der Terminus Wohlfahrtsstaat (welfare state) kennzeichnet in den kapitalistischen Demokratien westlichen Typs die in Verfassungen, Gesetzen und Verordnungen fixierte staatliche Selbstverpflichtung zu umfassender Intervention in die Dimensionen Einkommenssicherung, Gesundheit, Wohnen und Bildung mit dem Ziel, soziale Sicherheit vor Armutsrisiken wie Krankheit, Alter und Erwerbslosigkeit für alle Gesellschaftsmitglieder zu schaffen sowie soziale Gleichheit und Gerechtigkeit in Bezug auf Teilhabe- und Lebenschancen zu gewährleisten (vgl. Esping-Andersen 1999). Ausgangspunkt ist hierbei ein gesellschaftspolitischer Konsens über die notwendige Solidarität mit sozial Schwächeren (vgl. Ritter 1991, Schmidt 2001). Im Anschluss an die Konzeption des englischen Soziologen Thomas H. Marshall (1992 [1948]) über „soziale Staatsbürgerrechte“ gilt der moderne Wohlfahrtsstaat als ein politisches System, das für alle BürgerInnen Rechtsansprüche auf ein weites Spektrum von Wohlfahrtsleistungen in Form von Gütern und Diensten institutionalisiert. Wohlfahrtsstaatliche Politik stellt somit einen zentralen Vergesellschaftungsmodus dar, soll sie doch den BürgerInnen eine menschenwürdige Existenz auf dem jeweils erreichten Zivilisationsniveau ermöglichen und dafür Sorge tragen, dass niemand aus sozialen Gründen von der Teilnahme am gesellschaftlichen und politischen Leben ausgeschlossen bleibt (vgl. Giddens 1995: 332f.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar/Birgit Mahnkopf 1996: Grenzen der Globalisierung. Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  2. Barrett, Michèle 1983. Das unterstellte Geschlecht. Umrisse eines materialistischen Feminismus. Berlin: Argument VerlagGoogle Scholar
  3. Behning, Ute/Serrano Pascual Amparo (Hrsg.) 2001: Gender Mainstreaming in the European Employment Strategy. Brüssel: ETUI-PressGoogle Scholar
  4. Bock, Gisela 1995: Weibliche Armut. Mutterschaft und Rechte von Müttern in der Entstehung des Wohlfahrtsstaates 1890–1950. In: Duby, George/Michelle Perrot (Hrsg.): Geschichte der Frauen. 20. Jahrhundert. Bd. 5. Frankfurt/M., New York: Campus, S. 427–461Google Scholar
  5. Bock, Gisela/Pat Thane (Hrsg.) 1991: Maternity and Gender Policies. Women and the Rise of the European Welfare State 1880–1950. London: RoutledgeGoogle Scholar
  6. Borchorst, Anette 1999: Feminist Thinking about the Welfare State. In: Ferree, Myra Marx/Judith Lorber/Beth B. Hess (Hrsg.): Revisioning Gender. Thousand Oaks u.a.: Sage, S. 99–127Google Scholar
  7. Borchorst, Anette/Birte Siim 1987: Women and the Advanced Welfare State – a New Kind of Patriarchal Power? In: Sassoon, Ann Showstack (Hrsg.): Women and the State. The Shifting Boundaries of Public and Private. London: Hutchinson, S. 128–157Google Scholar
  8. Butterwegge, Christoph 2001: Wohlfahrtsstaat im Wandel. Probleme und Perspektiven der Sozialpolitik. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  9. Crompton, Rosemary 1998: The Equality Agenda, Employment and Welfare. In: Geissler, Birgit/Friederike Maier/Birgit Pfau-Effinger (Hrsg.): FrauenArbeitsMarkt. Der Beitrag der Frauenforschung zur sozioökonomischen Theorientwicklung. Berlin: edition sigma, S. 165–176Google Scholar
  10. Dackweiler, Regina-Maria 2003a: Zur Analyse wohlfahrtsstaatlicher Geschlechterregime. In: Buckel, Sonja/Regina-Maria Dackweiler/Ronald Noppe (Hrsg.): Formen und Felder politischer Intervention. Zur Relevanz von Staat und Steuerung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 90–110Google Scholar
  11. Dackweiler, Regina-Maria 2003b: Wohlfahrtsstaatliche Geschlechterpolitik am Beispiel Österreichs. Arena eines widersprüchlich modernisierten Geschlechter-Diskurses. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  12. Dackweiler, Regina-Maria 2003c: Gender Mainstreaming im Wohlfahrtsstaat: Zur Analyse von Persistenz und Transformation wohlfahrtsstaatlicher Geschlechterregime. In: Behning, Ute/Birgit Sauer (Hrsg.): Institutionenwandel und Gender Mainstreaming. Frankfurt/M., New York: Campus, S. 117–129Google Scholar
  13. Dackweiler, Regina-Maria 2006: Reproduktives Handeln im Kontext wohlfahrtsstaatlicher Geschlechterregime. In: Berger, Peter/Heike Kahlert (Hrsg.): Der demographische Wandel. Chancen für die Neuordnung der Geschlechterverhältnisse. Frankfurt/M., New York: Campus, S. 81–107Google Scholar
  14. Dackweiler, Regina-Maria 2007: Modifying, Reforming or Transforming Gender Regimes? Effects of the New Women’s Movement on the German Welfare State. In: Lenz, Ilse/Charlotte Ullrich/Barbara Fersch (Hrsg.): Gender Orders Unbound? Globalisation, Restructuring and Reciprocity. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich Publishers, S. 303–326Google Scholar
  15. Ehrenreich, Barbara/Arlie Hochschild (Hrsg.) 2003: Global Woman. Nannies, Maids und Sex Workers in the New Economy. New York: Palgrave MacmillanGoogle Scholar
  16. Einhorn, Barbara 1993: Cinderella Goes to Market: Citizenship, Gender and Women’s Movements in East Central Europe. London u.a.: VersoGoogle Scholar
  17. Elman, R. Amy (Hrsg.) 1996: Sexual Politics and the European Union. The New Feminist Challenge. Providence, Oxford: Berghan PressGoogle Scholar
  18. Esping-Andersen, Gösta 1990: The Three Worlds of Welfare Capitalism. Princeton, New York: Polity PressGoogle Scholar
  19. Esping-Andersen, Gösta 1999: Social Foundations of Postindustrial Economies. Oxford: Oxford University PressCrossRefGoogle Scholar
  20. Esser, Josef 1999: Der kooperative Nationalstaat im Zeitalter der „Globalisierung“. In: Döring, Dieter (Hrsg.): Sozialstaat in der Globalisierung. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 117–144Google Scholar
  21. European Parliament (Hrsg.) 1995: Confronting the Fortress. Black and Migrant Women in the European Union. Working Papers. Produced by the European Women’s Lobby (EWL) for the European Parliament. Women’s Right Series. LuxembourgGoogle Scholar
  22. Falkner, Gerda 1998: EU Social Policy in the 1990s. Towards a Corporatist Policy Community. London: RoutledgeGoogle Scholar
  23. Fraser, Nancy 1994: Die Frauen, die Wohlfahrt und die Politik der Bedürfnisinterpretation. In: Fraser, Nancy: Widerspenstige Praktiken. Macht, Diskurs, Geschlecht. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 222–248Google Scholar
  24. Fraser, Nancy 2001: Die halbierte Gerechtigkeit. Schlüsselbegriffe des postindustriellen Sozialstaates. Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  25. Fraser, Nancy/Linda Gordon 1993: Dekodierung von „Abhängigkeit“. Zur Genealogie eines Schlüsselbegriffs des amerikanischen Wohlfahrtsstaates. In: Kritische Justiz, Jg. 26 (3), S. 306–323Google Scholar
  26. Fultz, Elaine/Silke Steinhilber 2004: Social Security Reform and Gender Equality: Recent Experience in Central Europe. In: International Labour Review, Vol. 143, No. 3, S. 249–273CrossRefGoogle Scholar
  27. Gather, Claudia/Birgit Geissler/Maria S. Rerrich (Hrsg.) 2002: Weltmarkt Privathaushalt. Bezahlte Haushaltsarbeit im globalen Wandel. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  28. Gelphi, B. Nancy/Nancy C.M. Hartsock/Clare C. Novak/Myra H. Strober. (Hrsg.) 1984: Women and Poverty. Chicago: Universiy of Chicago PressGoogle Scholar
  29. Gerhard, Ute 1988: Auf Kosten der Frauen. Einleitung. In: Gerhard, Ute/Alice Schwarzer/Vera Slupik (Hrsg.): Auf Kosten der Frauen. Weinheim/Basel: Beltz, S. 11–37Google Scholar
  30. Gerhard, Ute 1996: Feministische Sozialpolitik in vergleichender Perspektive. In: Feministische Studien 2, S. 6–17Google Scholar
  31. Gerhard, Ute/Trudie Knijn/Anja Weckwert (Hrsg.) 2003: Erwerbstätige Mütter. Ein europäischer Vergleich. München: C.H.BeckGoogle Scholar
  32. Giddens, Anthony 1995: Soziologie. Graz, Wien: Nausner & NausnerGoogle Scholar
  33. Gordon, Linda (Hrsg.) 1990: Women, the State, and Welfare. Madison: University PressGoogle Scholar
  34. Götting, Ulrike 1998: Transformation der Wohlfahrtsstaaten in Mittel- und Osteuropa: eine Zwischenbilanz. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  35. Gubitzer, Luise/Susanne Schunter-Kleemann (Hrsg.) 2006: Gender Mainstreaming – Durchbruch der Frauenpolitik oder deren Ende? Kritische Reflexionen einer weltweiten Strategie. Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang VerlagGoogle Scholar
  36. Haug, Frigga 1996: Politik um einen neuen Geschlechtervertrag. In: Haug, Frigga: Frauen-Politiken. Berlin, Hamburg: Argument Verlag, S. 13–24Google Scholar
  37. Hernes, Helga Maria 1989: Wohlfahrtsstaat und Frauenmacht. Essays über die Feminisierung des Staates. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  38. Hirsch, Joachim 1995: Der nationale Wettbewerbsstaat. Staat, Demokratie und Politik im globalen Kapitalismus. Berlin: Edition ID-ArchivGoogle Scholar
  39. Hobson, Barbara 1996: Frauenbewegung für Staatsbürgerrechte. Das Beispiel Schweden. In: Feministische Studien, 2, S. 18–34Google Scholar
  40. Hobson, Barbara (Hrsg.) 2002: Making Men into Fathers. Men, Masculinities and the Social Politics of Fatherhood. Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  41. Hobson, Barbara 2007: The Evolution of the Women-friendly State: Opportunities and Constraints in the Swedish Welfare State. In: Razavi, Shahra/Shireen Hassim (Hrsg.): Gender and Social Policy in a Global Context. Uncovering the Gendered Structure of ‚the Social‘. Houndmills u.a.: Palgrave Macmillian, S. 151–172Google Scholar
  42. Holter, Hanne 1984: Patriarchy in a Welfare State. Oslo: UniversitetsforlagetGoogle Scholar
  43. Hoskyns, Catharine 1996: Integrating Gender. Women. Law and Politics in the European Union. London, New York: SageGoogle Scholar
  44. Jenson, Jane/Mariette Sineau 2001: Who Cares? Women’s Work, Childcare, and Welfare State Redesign. Toronto: University of Toronto PressGoogle Scholar
  45. Kickbusch, Ilona/Barbara Riedmüller (Hrsg.) 1984: Die armen Frauen. Frauen und Sozialpolitik. Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  46. Klein, Uta 2006: Geschlechterverhältnisse und Gleichstellungspolitik in der EU. Akteure – Themen – Ergebnisse. Wiesbaden: VS VerlagCrossRefGoogle Scholar
  47. Kofman, Eleonore/Rosemary Sales 1999: Gender Rights and Migrants in the European Union. In: Fenster, Toby (Hrsg.): Planning and Human Rights. London: RoutledgeGoogle Scholar
  48. Kontos, Silvia 1998: Vater Staat und „seine“ Mütter? Über Entwicklungen und Verwicklungen in der Mutterschutzpolitik. In: Kreisky, Eva/Birgit Sauer (Hrsg.): Geschlechterverhältnisse im Kontext politischer Transformation. Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 28, 38. Jg., Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 356–377Google Scholar
  49. Koven, Seth/Sonya Michel (Hrsg.) 1993: Mothers of the New World. Maternalist Politics and the Origins of the Welfare State. New York: RoutledgeGoogle Scholar
  50. Kreisky, Eva 2001: Weltwirtschaft als Kampffeld: Aspekte des Zusammenspiels von Globalismus und Maskulinismus. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 30 (2), S. 137–159Google Scholar
  51. Kreisky, Eva/Birgit Sauer (Hrsg.) 2001: Staat und Geschlecht in Europa. Wien u.a.: BöhlauGoogle Scholar
  52. Kulawik, Teresa 1998: Jenseits des - androzentristischen – Wohlfahrtsstaates? Theorien und Entwicklungen im internationalen Vergleich. In: Kreisky, Eva/Birgit Sauer (Hrsg.): Geschlechterverhältnisse im Kontext politischer Transformation. Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 28, 38. Jg., Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 293–310Google Scholar
  53. Langan, Mary/Ilona Ostner 1992: Geschlechterpolitik im Wohlfahrtsstaat: Aspekte im internationalen Vergleich. In: Kritische Justiz 3, S. 302–317Google Scholar
  54. Leira, Arnlaug 1994: Erwerbstätige Mütter und Wohlfahrtsstaaten. In: Appelt, Erna/Gerda Neyer (Hrsg.): Feministische Politikwissenschaft. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik, S. 159–279Google Scholar
  55. Leitner, Sigrid/Ilona Ostner/Margit Schratzenstaller (Hrsg.) 2004: Wohlfahrtsstaat und Geschlechterverhältnis im Umbruch. Was kommt nach dem Ernährermodell? Wiesbaden: VS VerlagGoogle Scholar
  56. Lenz, Ilse 2007: Globalization, Varieties of Gender Regimes, and Regulations for Gender Equality at Work. In: Walby, Silvia/Heidi Gottfried/Karin Gottschall/Mari Osawa (Hrsg.): Gendering the Knowledge Economy. Comparative Perspectives. London: Palgrave Macmillan, S. 110–139Google Scholar
  57. Lewis, Jane 1992: Gender and the Development of Welfare Regimes. In: Journal of European Social Policy 2 (3), S. 159–173CrossRefGoogle Scholar
  58. Lewis, Jane 2001: The Decline of the Male Breadwinner Model: Implications for Work and Care. In: Social Politics 2, S. 152–169Google Scholar
  59. Lister, Ruth 1993: Tracing the Contours of Women’s Citizenship. In: Policy and Politics. Vol. 21 (1), S. 3–16Google Scholar
  60. Lister, Ruth 2003: Citizenship. Feminist Perspectives. 2. Aufl. Basingstoke: Palgrave MacmillianGoogle Scholar
  61. Lutz, Helma 2007: Vom Weltmarkt in den Privathaushalt. Die neuen Dienstmädchen im Zeitalter der Globalisierung. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich PublishersGoogle Scholar
  62. Makkai, Toni 1994: Social Policy and Gender in Eastern Europe. In: Sainsbury, Diane (Hrsg.): Gendering Welfare States. London: Sage, S. 188–205Google Scholar
  63. Marshall, Thomas H. 1992 [1948]: Bürgerrechte und soziale Klassen. Zur Soziologie des Wohlfahrtsstaates. In: Marshall, Thomas H.: Bürgerrechte und soziale Klassen. Frankfurt/M., New York: Campus, S. 33–94Google Scholar
  64. Meehan, Elizabeth 1993: Citizenship and the European Community. London u.a.: SageGoogle Scholar
  65. Nelson, Barbara 1990: The Origins of the Two-channel Welfare State. Workmen’s Compensation and the Mother’s Aid. In: Gordon, Linda (Hrsg.): Women, the State and Welfare. Madison/Wisconsin: University of Wiscon Press, S. 261–292Google Scholar
  66. O’Connor, Julia S. 1993: Gender, Class and Citizenship in the Comparative Analysis of Welfare State Regimes: Theoretical and Methodological Issues. In: British Journal of Sociology, Vol. 44, 3, S. 501–518CrossRefGoogle Scholar
  67. O’Connor, Julia S. 1996: From Women in the Welfare State to Gendering Welfare State Regimes. In: Current Sociology, Vol. 44, S. 1–124Google Scholar
  68. Offe, Claus 1984: Zu einigen Widersprüchen des modernen Sozialstaates. In: Offe, Claus: Arbeitsgesellschaft: Strukturprobleme und Zukunftsperspektiven. Frankfurt/M., New York: Campus, S. 323–339Google Scholar
  69. Orloff, Ann Shola 1993: Gender and the Social Rights of Citizenship: The Comparative Analysis of Gender Relations and Welfare States. In: American Sociological Review, Vol. 58, S. 303–328CrossRefGoogle Scholar
  70. Ostner, Ilona 1995: „Arm ohne Ehemann?“ Sozialpolitische Regulierung von Lebenschancen für Frauen im internationalen Vergleich. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage der Wochenzeitschrift Das Parlament. B 36–37, S. 3–12Google Scholar
  71. Ostner, Ilona/Jane Lewis 1995: Gender and the Evolution of European Social Policies. In: Pierson, Paul/Stephan Leibfried (Hrsg.): Fragmented Social Policy. Washington: Brooking Institution, S. 1–40Google Scholar
  72. Ostner, Ilona/Jane Lewis 1998: Geschlechterpolitik zwischen europäischer und nationalstaatlicher Regelung. In: Leibfried, Stephan/Paul Pierson (Hrsg.): Standort Europa. Europäische Sozialpolitik. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 196–239Google Scholar
  73. Pateman, Carole 1988: The Patriarchal Welfare State: In: Gutmann, Amy (Hrsg.): Democracy and the Welfare State. Princeton: Princeton University Press, S. 231–260Google Scholar
  74. Pfaff, Anita 1992: Feminisierung der Armut durch den Sozialstaat? In: Leibfried, Stephan/Wolfgang Voges (Hrsg.): Armut im modernen Wohlfahrtsstaat. Sonderheft 32 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 421–445Google Scholar
  75. Pfau-Effinger, Birgit 2000: Kultur und Erwerbstätigkeit in Europa. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  76. Pfau-Effinger, Birgit 2005: Care and Social Integration in European Societies. Bristol: Policy PressGoogle Scholar
  77. Raab, Heike 2005: Aspekte queerer Staatskritik – Heteronormativität, institutionalisierte Identitätspolitiken und Staat. In: femina politica. Zeitschrift für feministische Politik-Wissenschaft. 14. Jg., H. 1, S. 95–69Google Scholar
  78. Rappaport, Helen 2001: Encyclopedia of Women Social Reformers. 2 Bände. Santa Barbara, Califonia u.a.: ABCCLIOGoogle Scholar
  79. Ritter, Gerhard A. 1991: Der Sozialstaat. Entstehung und Entwicklung im internationalen Vergleich. 2. überarb. und erheblich erweiterte Auflage. München: OldenburgGoogle Scholar
  80. Rossilli, Mariagrazia (Hrsg.) 2000: Gender Policies in the European Union. New York u.a.: LangGoogle Scholar
  81. Rubery, Gill/Collette Fagan 1998: Chancengleichheit und Beschäftigung in der Europäischen Union. Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz. WienGoogle Scholar
  82. Sainsbury, Diane (Hrsg.) 1994: Gendering Welfare State. London: SageGoogle Scholar
  83. Sainsbury, Diane 1997: Gender, Equality, and Welfare States. Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  84. Sainsbury, Diane (Hrsg.) 1999: Gender and welfare state regimes. Oxford: Oxford University PressGoogle Scholar
  85. Sassoon, Anne Showstack (Hrsg.) 1987: Women and the State. The Shifting Boundaries of Public and Private. London: SageGoogle Scholar
  86. Sauer, Birgit 2001: „Feminisierung“ eines männlichen Projekts? Sozialstaat im Zeitalter der Globalisierung. In: Appelt, Erna/Alexandra Weiss (Hrsg.): Globalisierung und der Angriff auf die europäischen Wohlfahrtsstaaten. Argument Sonderband. Neue Folge 279, Hamburg, S. 67–84Google Scholar
  87. Schmidt, Manfred G. 2001: Wohlfahrtsstaatliche Politik: Institutionen, politische Prozesse und Leistungsprofil. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  88. Schunter-Kleemann, Susanne 1999: Europäische Geschlechterpolitik – tauglich für das 3. Jahrtausend? In: Stolz-Willig, Brigitte/Mechthild Veil (Hrsg.): Es rettet uns kein höh’res Wesen. Feministische Perspektiven der Arbeitsgesellschaft. Hamburg: VSA, S. 138–167Google Scholar
  89. Siemienska, Renata 2002: Economic Restructuring, Social Policies, and Women’s Work in Poland. In: Becker-Schmidt, Regina (Hrsg.): Gender and Work in Transition. Globalization in Western, Middle and Eastern Europe. Opladen: Leske + Budrich, S. 175–215Google Scholar
  90. Siim, Birte 1988: Towards a Feminist Rethinking of the Welfare State. In: Jones, Kathleen/Anna Jonasdottir (Hrsg.): The Political Interests of Gender. London: Sage, S. 161–186Google Scholar
  91. Siim, Birte 2000: Gender and Citizenship: Politics and Agency in France, Britain and Denmark. Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  92. Swank, Duane 2002: Global Capital, Political Institutions, and Policy Change in Developed Welfare States. Cambridge: Cambridge University PressCrossRefGoogle Scholar
  93. Theobald, Hildegard 2004: Wandel wohlfahrtsstaatlicher Regulierung und die Frage der Gleichheit. Das Beispiel der Altenbetreuung in Deutschland und Schweden. In: Oppen, Maria/Dagmar Simon (Hrsg.): Verharrender Wandel. Institutionen und Geschlechterverhältnisse. Berlin: edition sigma, S. 169–194Google Scholar
  94. Tronto, Joan 1993: Moral Boundaries. A Political Argument for an Ethic of Care. New York, London: RoutlegeGoogle Scholar
  95. Veil, Mechthild 2001: Neurorientierung der Wohlfahrtsstaaten in Zeiten der Globalisierung: Verluste und Gewinne. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 30, 2, S. 161–170Google Scholar
  96. Verloo, Mike 2006: Multiple Inequalities, Intersectionality and the European Union. In: European Journal of Women Studies 13, 3, S. 211–228CrossRefGoogle Scholar
  97. Walby, Silvia 1994: Is Citizenship Gendered? In: Sociology, Vol. 28 (2), S. 379–395CrossRefGoogle Scholar
  98. Walby, Silvia 2005: Gender and Work in Europe: Rethinking Concepts und Theories. In: Lepperhoff, Julia/Ayla Satilmis/Alexandra Scheele (Hrsg.): Made in Europe. Geschlechterpolitische Beiträge zur Qualität von Arbeit. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 18–34Google Scholar
  99. Wolf-Graf, Anke 1981: Frauenarbeit im Abseits. München: FrauenoffensiveGoogle Scholar
  100. Woodward, Alison E. 2007: Challenges for Intersectionality in the Transnational Organization of European Equality Movements: Forming Platforms and Maintaining Turf in Today’s European Union. In: Lenz, Ilse/Charlotte Ullrich/Barbara Fersch (Hrsg.): Gender Orders Unbound? Globalisation, Restructuring and Reciprocity. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich Publishers, S. 167–185Google Scholar
  101. Young, Brigitte 2000: Die Herrin und die Magd. Globalisierung und die Re-Konstruktion von „class, gender and race“. In: Widerspruch, 19. Jg., H. 38, S. 47–60Google Scholar
  102. Young, Iris/Patrice di Quinzo (Hrsg.) 1997: Feminist Ethics and Social Policy. Indiana: Indiana Universiy PressGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Regina-Maria Dackweiler
    • 1
  1. 1.Fachbereich SozialwesenFH WiesbadenWiesbaden

Personalised recommendations