Advertisement

Internetnutzung im höheren Lebensalter – Lebensglück, Alterserleben und die unerkannte Problemgruppe ‚Männer‘

  • Wolfgang Schweiger
  • Anna Katharina Ruppert

Zusammenfassung

Das Internet ist in der Informationsgesellschaft die Wissensressource schlechthin. Die Verbreitung und Nutzung internetfähiger Computer in einer Gesellschaft oder Gesellschaftsgruppe gelten heute als wichtige Indikatoren für Wettbewerbsfähigkeit, Leistungsfähigkeit, Fortschrittlichkeit und zivilisatorischen Entwicklungsstand (z.B. Gunaratne 2001). Weltregionen, Länder oder Bevölkerungsgruppen mit unterdurchschnittlicher Internetverbreitung werden entsprechend als ‚Sorgenkinder‘ betrachtet, deren Entwicklungschancen sich neben verbesserten materiellen und Bildungsmöglichkeiten in erster Linie durch eine forcierte Internetdiffusion erhöhen lassen (z.B. Groebel/Gehrke 2003). Während die internationale digitale Kluft, also Unterschiede zwischen Weltregionen, auf höchst unterschiedliche ökonomische Voraussetzungen und Bildungssysteme zurückzuführen ist, existieren auch auf nationaler Ebene digitale Klüfte, deren Ursachen allerdings weniger offensichtlich sind. Seit den Anfangsjahren des Internets sind es die drei klassischen soziodemografischen Variablen Alter, Geschlecht und Bildung, entlang derer sich Nutzungsklüfte auftun, wenn mittlerweile auch in allen drei Bereichen mit abnehmender Tendenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altmann, M. (2007): Internet im Ruhestand? Oder: „Papa, davon verstehst Du nix. “ Nutzungsmuster und Nutzungsmotive von älteren Onlinern. In: Pfaff-Rüdiger/Meyen (2007): 47–71Google Scholar
  2. Arnhold, K. (2003): Digital Divide. Zugangs- oder Wissenskluft? MünchenGoogle Scholar
  3. Baier, E./Kimpeler, S. (Hrsg.) (2006): IT-basierte Produkte und Dienste für ältere Menschen. Nutzeranforderungen und Techniktrends. Tagungsband „Best Agers“ in der Informationsgesellschaft. StuttgartGoogle Scholar
  4. Baltes, P. B./Mittelstraß, J. (Hrsg.) (1992): Zukunft des Alterns und gesellschaftliche Entwicklung. Berlin/New YorkGoogle Scholar
  5. Blödorn, S./Gerhards, M. (2004): Mediennutzung der älteren Generation. In: Media Perspektiven. 4. 163–175Google Scholar
  6. Bonfadelli, H. (2002): The Internet and Knowledge Gaps: A Theoretical and Empirical Investigation. In: European Journal of Communication 17. 1. 65–84CrossRefGoogle Scholar
  7. Brettschneider, F./Vetter, A. (1998): Mediennutzung, politisches Selbstbewußtsein und politische Entfremdung. In: Rundfunk und Fernsehen 46. 4. 463–479Google Scholar
  8. Bungard, W. (1979): Methodische Probleme bei der Befragung älterer Menschen. In: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie 26. 2. 211–237Google Scholar
  9. Doh, M. (2006): Ältere Onliner in Deutschland. Entwicklung und Determinanten der Internetdiffusion. In: Baier/Kimpeler (2006): 43–64Google Scholar
  10. Eimeren, B. van/Frees, B. (2008): Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2008. Internetverbreitung: Größter Zuwachs bei Silver-Surfern. In: Media Perspektiven. 7. 330–344Google Scholar
  11. Fabian, T. (1993): Fernsehen und Einsamkeit im Alter. Eine empirische Untersuchung zu parasozialer Interaktion. Münster/HamburgGoogle Scholar
  12. Grajczyk, A./Klingler, W./Sibylle, S. (2001): Mediennutzung, Freizeit- und Themeninteressen der ab 50-Jährigen. Ergebnisse der SWR-Studie ‚50+‘ und weiterer Studien. In: Media Perspektiven. 4. 189–201Google Scholar
  13. Groebel, J./Gehrke, G. (Hrsg.) (2003): Internet 2002: Deutschland und die digitale Welt. Internetnutzung und Medieneinschätzung in Deutschland und Nordrhein-Westfalen im internationalen Vergleich. OpladenGoogle Scholar
  14. Gunaratne, S. A. (2001): Convergence: Informatization, World System, and Developing Countries. In: Gudykunst (2001): 153–199Google Scholar
  15. Gudykunst, B. (Ed.) (2001): Communication Yearbook 25. Mahwah, NJ/LondonGoogle Scholar
  16. Lehr, U. (2003): Psychologie des Alterns. 10., korrigierte Auflage. WiebelsheimGoogle Scholar
  17. Marr, M. (2005): Internetzugang und politische Informiertheit. Zur digitalen Spaltung der Gesellschaft. KonstanzGoogle Scholar
  18. Matzat, L. (2007): Der MIT-Professor und der digitale Graben. Das 100-Dollar-Laptop Projekt steht in der Kritik. In: Telepolis. 01.03.2007. Online: www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24723/1.html (21.03.2008)
  19. McConatha, T.J./McConatha, D./Deaner, S. L./Dermigny, R. (1995): A computer-based intervention for the education and therapy of institutionalized older adults. In: Educational Gerontology 21. 2. 129–138CrossRefGoogle Scholar
  20. Mollenkopf, H./Doh, M. (2002): Medienverhalten älterer Menschen – Internet und neue Technologien. In: Sozialwissenschaften und Berufspraxis 25. 4. 387–408Google Scholar
  21. Namazi, K./McClintic, M. (2003): Computer use among elderly persons in long-term care facilities. In: Educational Gerontology 29. 6. 535–550CrossRefGoogle Scholar
  22. Pfaff-Rüdiger, S./Meyen, M. (Hrsg.) (2007): Alltag, Lebenswelt und Medien. Qualitative Studien zum subjektiven Sinn von Medienangeboten. MünsterGoogle Scholar
  23. Pohlschmidt, M. (2001): Ältere Menschen, Neue Medien – Anschluss an die Zukunft? Vortrag auf der 49. Fachkonferenz der Staatlichen Büchereistellen der Bundesrepublik Deutschland am 19.09.2001 in Saarbrücken. Online: www.ecmc.de/upload/file/pub/anschluss.pdf (20.03.2008)
  24. Reichert, A. (2001): Neue Determinanten sozialer Ungleichheit. Eine soziologische Analyse zur Bedeutung technischer Kompetenz in einer alternden Gesellschaft. BerlinGoogle Scholar
  25. Schirrmacher, F. (2004): Das Methusalem-Komplott. 3. Auflage. MünchenGoogle Scholar
  26. Schulz, U. (2004): Web-Usability für Silversurfer. In medien + erziehung 48. 1. 28–34Google Scholar
  27. Schweiger, W. (2004): Was nutzt das Internet älteren Menschen? In: medien + erziehung 48. 4. 43–46Google Scholar
  28. Staudinger, U. M./Dittmann-Kohli, F. (1992): Lebenserfahrung und Lebenssinn. In: Baltes/Mittelstraß (1992): 408–436Google Scholar
  29. Straka, S./Clark, F. (2000): Connections: Internet access for frail older seniors to improve their psychosocial well-being. Montreal, QuebecGoogle Scholar
  30. White, H./McConnell, E./Clip, E./Branch, L. G./Sloane, R./Pieper, C./Box, T. L. (2002): A randomized controlled trial of the psychosocial impact of providing Internet training and access to older adults. In: Aging and Mental Health 6. 3. 213–221CrossRefGoogle Scholar
  31. Zillien, N. (2006): Digitale Ungleichheit. Neue Technologien und alte Ungleichheiten in der Informations- und Wissensgesellschaft. WiesbadenGoogle Scholar
  32. Zwiefka, N. (2007): Digitale Bildungskluft. Informelle Bildung und soziale Ungleichheit im Internet. MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Schweiger
  • Anna Katharina Ruppert

There are no affiliations available

Personalised recommendations