Advertisement

Hans-Peter Raddatz: Islamkritiker und Geistesverwandter des Islamismus

  • Martin Riexinger

Zusammenfassung

Im Mai 2001 erschien bei Herbig das über 500 Seiten starke Werk Von Gott zu Allah. Ohne die Ereignisse des 11. September wäre es vielleicht in der Versenkung verschwunden. Aber so läutete es als Beispiel politischen Weitblicks die bemerkenswerte publizistische Karriere seines Verfassers Hans-Peter Raddatz als einem der bekanntesten Islamkritiker Deutschlands ein. Bis zu 25.000 Exemplare werden von seinen Büchern, seit 2001 pro Jahr eins, verkauft (Die Zeit, 27.1.05). Rezipiert werden sie von einem ideologisch weit gestreuten Leserkreis. Raddatz publiziert in der linkskatholischen Zeitschrift Neue Ordnung, in Die Welt (17.1.06; 22.9.06), aber auch in der Jungen Freiheit (6.4.01). Die konservative Hanns-Seidel-Stiftung lädt ihn als Experten ein (Raddatz 2005a), ebenso das Studienzentrum Weikersheim (studienzentrum-weikersheim.de), zugleich findet er Annerkennung bei linken Antideutschen (Knoop/Osten-Sacken 2004; Jungle World 3.11.05) und Alice Schwarzer (Rohe 2007). In einschlägigen Weblogs wie Politically Incorrect oder Fakten & Fiktionen sowie auf den Internetseiten von Antimoscheebaukampagnen wird Raddatz in Dutzenden von Postings als Autorität zitiert.1 In den USA wurde er vom konservativen Internetmagazin Front Page interviewt (10.6.05; 21.5.08), in der Schweiz von der SVP-nahen Weltwoche (16/2004), während in der Türkei die linksnationalistische Aydinlik seine Schriften anpreist (vgl. moschee-schluechtern.de).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Abali, Nurullah (2001): Kur'ân'a göre Müslüman-Hiristiyan Diyaloğu, 2. Aufl., Istanbul.Google Scholar
  2. Bakirezer, Güven (2002): „Nihal Atsiz“, in: Tanil Bora (Hrsg.): Milliyetçilik, İstanbul, S. 352–357.Google Scholar
  3. Bosworth, Clifford E. (1995): Art. „Ötüken“, in: Encyclopaedia of Islam, 2. Aufl, Bd. VIII, Leiden, S. 231.Google Scholar
  4. Carmin, E.R. (1997): Das schwarze Reich. Geheimgesellschaften und Politik im 20. Jahrhundert. München.Google Scholar
  5. Cook, Michael (2000): Commanding right and forbidding wrong in Islamic history. Cambridge.Google Scholar
  6. Hardt, Michael/Antonio Negri (2000): Empire. Cambridge, MA.Google Scholar
  7. Heffening, Willi (1992): Art. „Mut'a“, in: Encyclopaedia of Islam, 2. Aufl., Bd. VII, Leiden, S. 757–759.Google Scholar
  8. Höbsch, Werner (2005): „Diffamierter Dialog: Hans-Peter Raddatz und das christlichislamische Gespräch“, in: Die Neue Ordnung 59 (2005), S. 430–440.Google Scholar
  9. Hunwick, John (2006): Jews of a Saharan Oasis. Princeton.Google Scholar
  10. Knoop, Christian/Thomas von der Osten-Sacken (2004): „Ehre und Martyrium: Zur Psychopathologie des Islamisten“, in: Context XXI 8(2004), S. 8.Google Scholar
  11. Kreiser, Klaus/Christoph Neumann (2003): Kleine Geschichte der Türkei. Stuttgart.Google Scholar
  12. Kurz, Robert (1999): Schwarzbuch Kapitalismus. Frankfurt a.M.Google Scholar
  13. Landau, Jacob M. (1996): „Muslim Opposition to Freemasonry“, in: Welt des Islams 36(1996), S. 186–203.CrossRefGoogle Scholar
  14. Millenari, I (1999): Wir klagen an. Zwanzig römische Prälaten über die dunklen Seiten des Vatikan. Berlin.Google Scholar
  15. Nagel, Tilman (1981): Staat und Glaubensgemeinschaft im Islam. Zürich u.a.Google Scholar
  16. Nagel, Tilman (1994): „Das Kalifat der Abbasiden“, in: Ulrich Haarmann (Hrsg.): Geschichte der arabischen Welt. München, S. 101–165.Google Scholar
  17. Nagel, Tilman (2008): Mohammed. Leben und Legende. München.Google Scholar
  18. Noth, Albrecht (1966): Heiliger Krieg und heiliger Kampf in Islam und Christentum. Bonn.Google Scholar
  19. Perrin, Luc (1989): L'affaire Lefebvre. Paris.Google Scholar
  20. Popper, Karl R. (1963): Conjectures and refutations. London.Google Scholar
  21. Raddatz, Hans-Peter (1967): Die Stellung und Bedeutung des Sufyān at-Tauri (gest. 778): ein Beitrag zur Geistesgeschichte des frühen Islam. Bonn (Univ. Diss.).Google Scholar
  22. Raddatz, Hans-Peter (1971): „Frühislamisches Erbrecht Nach dem Kit āb al-Far ā'id des Sufyān at-Tauri“, in: Welt des Islams 13(1971), S. 26–78.Google Scholar
  23. Raddatz, Hans-Peter (1995): Art. „Sufyān al-Thawri“, in: Encyclopaedia of Islam, 2. Aufl., Bd. IX, Leiden, S. 770–772.Google Scholar
  24. Raddatz, Hans-Peter (2002): Von Allah zum Terror. Der Djihad und die Deformierung des Westens. München.Google Scholar
  25. Raddatz, Hans-Peter (2004): Die türkische Gefahr. München.Google Scholar
  26. Raddatz, Hans-Peter (2005a): „Allah im Westen. Islamisches Recht als demokratisches Risiko“, in: Hans Zehetmair (Hrsg.): Der Islam im Spannungsfeld von Konflikt und Dialog. Wiesbaden, S. 49–65.Google Scholar
  27. Raddatz, Hans-Peter (2005b): Allahs Frauen. Djihad zwischen Scharia und Demokratie. München.Google Scholar
  28. Raddatz, Hans-Peter (2005c): Von Gott zu Allah. Christentum und Islam in der modernen Fortschrittsgesellschaft, 3. Aufl., München.Google Scholar
  29. Raddatz, Hans-Peter (2006): „Dialog nach Muslimart“, in: Die neue Ordnung 6(2006), S. 404–421.Google Scholar
  30. Raddatz, Hans-Peter (2007): Allah und die Juden. Die islamische Renaissance des Antisemitismus. Berlin.Google Scholar
  31. Riexinger, Martin (2004): „Mißbrauch der Religion? Die religiösen Hintergründe des Islamismus (und ihre Verdrängung)“, in: Reinhard Möller (Hrsg.): Islamismus und terroristische Gewalt. Würzburg, S. 29–54.Google Scholar
  32. Riexinger, Martin (2008): „Propagating Islamic Creationism on the Internet“, in: Masaryk University Journal of Law and Technology 2.2(2008), S. 99–112.Google Scholar
  33. Rohe, Matthias (2007): „Alice Schwarzers Kanal. Desinformation für Fortgeschrittene“, in: zr2.jura.uni-erlangen.de, 31.7.07
  34. Scheiner, Jens J. (2004): Vom Gelben Flicken zum Judenstern? Genese und Applikation von Judenabzeichen im Islam und christlichen Europa (849–1941). Frankfurt a.M.Google Scholar
  35. Seidel-Pielen, Eberhard (2004): „Entgrenztes Entsetzen“, in: taz, 16.11.2004.Google Scholar
  36. Stenberg, Leif (1996): The Islamization of Science. Lund.Google Scholar
  37. at-Tantāwi, Muhammad S. (1969): BanūIsrā'il fil-Qur'ān was-sunna. Kairo.Google Scholar
  38. Troll, Christian W. (2002): „Islamdialog. Ausverkauf des Christlichen? Anmerkungen zum Buch von Hans-Peter Raddatz“, in: Stimmen der Zeit 2(2002), S. 103–116.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Martin Riexinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations