Advertisement

Wikipedia pp 207-224 | Cite as

Einschränkung der Handlungsmöglichkeiten durch die Herausbildung einer Beziehungsstruktur

  • Christian Stegbauer

Zusammenfassung

Obgleich die technische Basis niemanden einschränkt, einen Artikel nach seinen eigenen Vorstellungen zu verändern, wird es durch die Herausbildung gemeinschaftlicher Strukturen mit der Zeit schwieriger, Änderungen an den Texten vorzunehmen. Es erhöht sich die Anforderung auf Rücksichtnahme gegenüber den anderen Teilnehmern; Ideen eine Änderung vorzunehmen, werden dann zuerst einmal zur Diskussion gestellt, bevor sie vorgenommen werden. Ist dies tatsächlich der Fall? Nun – Änderungen und die Diskussion hierzu kann man an den Artikeln parallel betrachten. Auf diese Weise ist es möglich zu beobachten, inwiefern sich die Diskussion zu einem Artikel auf Änderungen daran beziehen. Unsere ursprüngliche Annahme lautete, dass wenn die Strukturierung um einen Artikel herum stark ist, kaum noch Änderungen ohne vorherige Diskussion aufgenommen werden. Allerdings ist dabei zu beachten, dass bei einer hohen Anzahl an Teilnehmern keine so hohe Beziehungsdichte erreicht werden kann, wie bei nur wenigen Diskutierenden. Daher sind andere bereits von uns untersuchte Merkmale von Internetdiskussionen an dieser Stelle ebenfalls heranzuziehen, beispielsweise die Zahl der Diskussionsbeiträge und die Zahl der Diskutanten (Stegbauer 2001a).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Christian Stegbauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations