Musikalität und Hochbegabung

Auszug

Musik ist ein sinnliches Phänomen — und Hochbegabung? Wer selber oder bei anderen erlebt hat, wie viel „flow“ Menschen erleben können, wenn sie sich in eine intellektuelle Herausforderung vertiefen, und wie der ganze Leib dabei involviert ist, kann nicht umhin, die sinnliche Einbettung intellektueller Phänomene anzuerkennen. Dabei gibt es Unterschiede in der Qualität der Sinnlichkeit. Im nachfolgenden, philosophisch orientierten Kapitel 4.1 werden Musikalität und Hochbegabung als sinnliche Phänomene und in ihrer Beziehung zur Ästhetik erläutert. In Kapitel 4.2 werden verschiedene Zusammenhänge zwischen Musikalität und Intellekt bzw. Hochbegabung aufgezeigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations