Advertisement

Türkische Fernsehmedien in Deutschland

  • Jutta Aumüller

Auszug

Spezielle Medienangebote für Migranten in Deutschland waren in Form von Zeitungen, Radio- und Fernsehprogrammen sowie Filmen bereits seit einem frühen Stadium der Gastarbeitereinwanderung in den 1960er Jahren verfügbar. Die fortgesetzten technischen Innovationen und die immense Medienexpansion haben diese Angebotsstruktur im Laufe der vergangenen Jahrzehnte komplett verändert. Mit der Durchsetzung des Privatfernsehens und moderner Übertragungstechniken mittels Kabel und Satellit hat sich seit Beginn der 1990er Jahre ein breites Angebot an türkischen Fernsehsendern etabliert. Die meisten türkischen Haushalte in Deutschland verfügen heute über einen Zugang zum Kabel- oder Satellitenfernsehen und sind in der Lage, vierzig und mehr türkische Fernsehsender zu empfangen. Die Anzahl der TV-Sender expandiert unaufhörlich; das Angebot fluktuiert zudem stetig. Der Markt der TV-Programmanbieter und ihrer Medienerzeugnisse ist darum schwer überschaubar geworden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

8. Literatur

  1. Abadan-Unat, Nermin (1985): Massenmedien. In: Grothusen, Klaus-Detlev (Hg.), Türkei. Südosteuropa-Handbuch, Bd. 4. Göttingen, S. 567–590.Google Scholar
  2. Aksoy, Asu / Robins, Kevin (2001): Abschied von Phantomen: Transnationalismus am Beispiel des türkischen Fernsehens. In: Busch, Brigitta / Hipfl, Brigitte / Robins, Kevin (Hg.) (2001): Bewegte Identitäten. Medien in transkulturellen Kontexten. Klagenfurt, S. 71–108.Google Scholar
  3. Aumüller, Jutta (Hg.) (2006): Türkische Fernsehsender in Deutschland. Berlin (im Erscheinen).Google Scholar
  4. Becker, Jörg (2003): Die deutsch-türkische Medienrevolution: Sieben weitere Meilensteine. In: Becker, Jörg / Behnisch, Reinhard (Hg.): Zwischen kultureller Zersplitterung und virtueller Identität. Türkische Medienkultur in Deutschland III. Loccumer Protokolle 16. Rehburg-Loccum, S. 47–82.Google Scholar
  5. Çankaya, Özden (2003): TRT 1927–2000, Bir kitle iletişim kurulunun tarihi. Istanbul.Google Scholar
  6. Data 4U (Gesellschaft für Kommunikationsforschung) (2004): Metastudie in türkischen Haushalten. Ergebnisse der telefonischen Befragung vom 12.03. bis 18.03.2004. Berlin.Google Scholar
  7. Geißler, Rainer / Pöttker, Horst (2004): Mediale Integration von Migranten. Ein Problemaufriss. Beitrag zur Internationalen Tagung der Universität Siegen „Welche Rolle spielen Medien bei der Integration von Migranten?“ am 24./25. Juni 2004.Google Scholar
  8. Goldberg, Andreas / Sauer, Martina (2003): Konstanz und Wandel der Lebenssituation türkischstämmiger Migranten in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der fünften Mehrthemenbefragung 2003. Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen.Google Scholar
  9. Hafez, Kai (2002): Türkische Mediennutzung in Deutschland: Hemmnis oder Chance der gesellschaftlichen Integration? Berlin.Google Scholar
  10. Iskender, Selçuk (1983): Medien und Organisationen. Interkulturelle Medien und Organisationen und ihr Beitrag zur Integration der türkischen Minderheit. Berlin.Google Scholar
  11. Meier-Braun, Karl-Heinz (2002): Migranten in Deutschland: Gefangen im Medienghetto? Auf: www.swr.de/imperia/md/content/international/6.rtf (Zugriff: 11.02.2005).Google Scholar
  12. Rissom, Hans-Wolf / Brüning, Jens / Nax, Wilfried / Renckstorf, Karsten / Thissen, Rainer (Hg.) (1977): Ausländische Arbeitnehmer und Massenmedien in der Bundesrepublik Deutschland. Köln.Google Scholar
  13. Terkessidis, Mark (2002): Der lange Abschied von der Fremdheit. Kulturelle Globalisierung und Migration. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 12/2002, S. 31–38.Google Scholar
  14. Weiß, Hans-Jürgen / Trebbe, Joachim (2001): Mediennutzung und Integration der türkischen Bevölkerung in Deutschland. Berlin.Google Scholar
  15. Zentrum für Türkeistudien (2001): Mediales Ghetto bei türkischen Migranten? Eine Analyse des Medienkonsums türkischer Migranten. Essen.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Jutta Aumüller
    • 1
  1. 1.Berliner Institut für Vergleichende SozialforschungBerlin

Personalised recommendations