Advertisement

Diskurs als „Fluss von Wissen durch die Zeit“. Ein transdisziplinäres politisches Konzept zur Deutung gesellschaftlicher Wirklichkeit

Auszug

Kritische Diskursanalyse, wie wir sie im Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) seit Mitte der 1980er Jahre entwickelt haben und wie sie in einer Vielzahl von Forschungsprojekten angewendet wurde, stellt nicht den Anspruch, objektive Wahrheiten zu produzieren. Es geht darum, diskursive Sagbarkeitsfelder darzustellen, diese zu interpretieren und einer Kritik zu unterziehen. Das hat zur Folge, dass auch die Diskurspositionen der Analysierenden in diese Analysen einfließen. Das ist unvermeidlich, denn Human- und Sozialwissenschaften sind immer, ob sie es zugeben oder nicht, politisch. Sie haben immer schon gesellschaftliche Wirklichkeit gedeutet, und das geschah und geschieht immer auf dem Hintergrund eines Wissens, das das jeweilige wissenschaftliche Subjekt im Lauf seines Lebens erworben hat, das an es weitergegeben worden ist und während seines Lebens mancherlei Veränderungen erfahren hat. Und dies gilt nicht nur für die in den jeweiligen Wissenschaften agierenden Subjekte, sondern auch für den jeweiligen wissenschaftlichen Diskurs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschafte | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations