Advertisement

Migration und Bildungsprozess. Zum ressourcenorientierten Umgang mit der Biographie

  • Merle Hummrich

Auszug

Die Diskussion um Migrantenjugendliche in Deutschland polarisiert. Während auf der einen Seite Bilder von Gettoisierung, gewaltbereiten männlichen und unterdrückten weiblichen Migrantenjugendlichen gezeichnet werden, findet eine polare Entgegensetzung statt, indem auf der anderen Seite auf die Faktizität von Multikulturalismus und dem Zuwanderungsland Deutschland sowie die subjektiven Möglichkeiten der Migration verwiesen wird. Längst hat diese dichotome Linienführung die Diskussion um den Zusammenhang von Bildung und Migration erreicht. Bildung eröffnet dabei Zugangs- und Partizipationsmöglichkeiten an der Gesellschaft, eine Tatsache, deren sich Migrantenjugendliche und ihre Familien zunehmend bewusst werden, ja sogar schneller bewusst werden, als dies bei deutschen Jugendlichen nach der Bildungsreform der Fall war (Nauck 2004). Dennoch bleibt Deutschland das Land, in dem Migrantenjugendliche im Vergleich zu anderen europäischen Ländern vergleichsweise schlecht abschneiden (Fend 2004).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akgün, L. (1993): Psychokulturelle Hintergründe türkischer Jugendlicher der zweiten und dritten Generation. In: Laijos (1993): 55–70Google Scholar
  2. Apitzsch, U. (1999a): Traditionsbildung im Zusammenhang gesellschaftlicher Modernisierungs-und Umbruchsprozesse. In: Apitzsch (1999b): 7–20Google Scholar
  3. Apitzsch, U. (Hrsg.) (1999b): Migration und Traditionsbildung. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  4. Badawia, T. (2002): „Der dritte Stuhl“. Eine Grounded Theory-Studie zum kreativen Umgang bildungserfolgreicher Immigrantenjugendlicher mit kultureller Differenz. Frankfurt/M.: IKO Verlag für Interkulturelle KommunikationGoogle Scholar
  5. Bade, K./Rat für Migration e.V. (Hrsg.) (2001): Integration und Illegalität in Deutschland. Osnabrück: Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle StudienGoogle Scholar
  6. Baumert, J./Klieme, E./Neubrand, M./Prenzel, M./Schiefele, U./Schneider, W. /Stanat, P./Tillmann, K.-J./Weiß, M. (Hrsg.) (2001): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  7. Baumert, J./Schümer, G. (2001): Familiäre Lebensverhältnisse, Bildungsbeteiligung und Kompetenzerwerb im nationalen Vergleich. In: Baumert et. al. (2001): 159–203Google Scholar
  8. Berenkopf, B. (1984): Kindheit im Kulturkonflikt. Fallstudien über türkische Gastarbeiterkinder. Frankfurt/M.: ExtrabuchGoogle Scholar
  9. Berger, P. (Hrsg.) (2005): Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen blockiert. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  10. Bier-Fleiter, C. (Hrsg.) (2001): Familie und öffentliche Erziehung. Aufgaben, Abhängigkeiten und gegenseitige Ansprüche. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  11. Chaidou, A. (1984): Junge Ausländer aus Gastarbeiterfamilien in der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Kriminalität nach offizieller Registrierung und nach ihrer Selbstdarstellung. Frankfurt/M.: LangGoogle Scholar
  12. Fend, H. (2004): Was stimmt mit den deutschen Bildungssystemen nicht? Wege zur Erklärung von Leistungsunterschieden zwischen Bildungssystemen. In: Schümer et al. (2004): 15–38Google Scholar
  13. Geiersbach, P. (1983): Bruder, muss zusammen Zwiebel und Wasser essen! Eine türkische Familie in Deutschland. Berlin: DietzGoogle Scholar
  14. Geißler, R. (2005): Die Metamorphose der Arbeitertochter zum Migrantensohn. Wandel der Chancenstruktur im Bildungssystem nach Schicht, Geschlecht, Ethnie und deren Verknüpfungen. In: Berger (2005): 71–100Google Scholar
  15. Gogolin, I. (2000): Minderheiten, Migration und Forschung. Ergebnisse des DFG-Schwerpunktprogramms FABER. In: Gogolin/Nauck (2000): 15–36Google Scholar
  16. Gogolin, I. (2005): Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund: Herausforderungen für Schule und außerschulische Bildungsinstanzen. In: Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder-und Jugendbericht (2005): 301–388Google Scholar
  17. Gogolin, I./Nauck, B. (Hrsg.) (2000): Migration, gesellschaftliche Differenzierung, Bildung. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  18. Gomolla, M./Radtke, F.-O. (2002): Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  19. Grundmann, M./Groh-Samberg, O./Bittlingmayer, U.H./Bauer U. (2003): Milieuspezifische Bildungsstrategien in Familie und Gleichaltrigengruppe. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 6, 25–45CrossRefGoogle Scholar
  20. Gutiérrez Rodríguez, E. (1999): Intellektuelle MigrantInnen. Subjektivitäten im Zeitalter von Globalisierung. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  21. Hamburger, F. (1994): Pädagogik der Einwanderungsgesellschaft. Frankfurt/M.: CooperativeGoogle Scholar
  22. Hamburger, F. (2005): Der Kampf um Bildung und Erfolg. Eine einleitende Feldbeschreibung. In: Hamburger et al. (2005): 7–24Google Scholar
  23. Hamburger, F./Badawia, T./Hummrich, M. (Hrsg.) (2005): Bildung und Migration. Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  24. Helsper, W./Hummrich, M.(2005): Erfolg und Scheitern in der Schulkarriere. Ausmaß, Erklärungen, biografische Auswirkungen und Reformvorschläge. In: Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder-und Jugendbericht (2005): 95–174Google Scholar
  25. Hummrich, M. (2002): Bildungserfolg und Migration. Biografien junger Frauen in der Einwanderungsgesellschaft. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  26. Hummrich, M./Wiezorek, C. (2005): Elternhaus und Schule — pädagogische Generationsbeziehungen im Konflikt? In: Hamburger et al. (2005): 105–120Google Scholar
  27. Hunger, U./Thränhardt, D. (2001): Vom „katholischen Arbeitermädchen vom Lande“ zum „italienischen Gastarbeiterjungen aus dem Bayerischen Wald“. Zu den Disparitäten im deutschen Bildungssystem. In: Bade et al. (2001): 51–61Google Scholar
  28. King, V. (2004): Die Entstehung des Neuen in der Adoleszenz. Individuation, Generativität und Geschlecht in modernisierten Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  29. Koller, H.-C. (2002): Bildung und kulturelle Differenz. Zur Erforschung biographischer Bildungsprozesse von MigrantInnen. In: Kraul/Marotzki (2002): 92–116Google Scholar
  30. König, K./Straube, H. (1984): Kalte Heimat. Junge Ausländer in der Bundesrepublik. Reinbek: RowohltGoogle Scholar
  31. Kramer, R.-T. (2004): Qualitative Bildungsforschung 2 — biographieanalytische Weiterführungen der empirischen Bildungsforschung. Vortrag zu den Halleschen Abendgesprächen zu Schule und Bildung im Wintersemester 2004/2005 zum Thema „Schülerbiographie und empirische Bildungsforschung“ am 22.11.2004. Unveröff. ManuskriptGoogle Scholar
  32. Kraul, M./Marotzki, W. (Hrsg.) (2002): Biographische Arbeit. Perspektiven einer erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  33. Laijos, K. (Hrsg.) (1993): Die psychosoziale Situation von Ausländern in der Bundesrepublik. Integrationsprobleme und seelische Folgen. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  34. Laijos, K./Kiotsoukis, S. (1984): Ausländische Jugendliche. Probleme der Pubertät und der bikulturellen Erziehung. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  35. Magotsiu-Schweizerhof, E. (2000): Zur Debatte um Schulautonomie und die Folgen für die Chancengleichheit von Migrantenkindern. In: Radtke/Weiß (2000): 225–255Google Scholar
  36. Mihelic, M. (1984): Jugoslawische Jugendliche. Intraethnische Beziehungen und ethnisches Selbstbewusstsein, München: Deutsches JugendinstitutGoogle Scholar
  37. Nauck, B. (2004): Familienbeziehungen und Sozialintegration bei Migrantenjugendlichen. In: IMIS-Beiträge 23, 83–104Google Scholar
  38. Poustka, F. (1984): Psychiatrische Störungen bei Kindern ausländischer Arbeitnehmer. Eine epidemiologische Untersuchung. Stuttgart: EnkeGoogle Scholar
  39. Prenzel, M./Baumert, J./Blum, W./Lehmann, R./Leutner, D./Neubrand, M./ Pekrun, R./Rolff, H.-G./Rost, J./Schiefele, U. (Hrsg.) (2004): PISA 2003. Der Bildungsstand der Jugendlichen in Deutschland — Ergebnisse des internationalen Vergleichs. Münster: WaxmannGoogle Scholar
  40. Radtke, F.-O./Weiß, M. (Hrsg.) (2000): Schulautonomie, Wohlfahrtsstaat und Chancengleichheit. Ein Studienbuch. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  41. Rosen, R. (1997): Leben in zwei Welten. Migrantinnen im Studium. Frankfurt/M.: IKO Verlag für Interkulturelle KommunikationGoogle Scholar
  42. Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder-und Jugendbericht (Hrsg.) (2005): Band 3: Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen im Schulalter. München: Deutsches JugendinstitutGoogle Scholar
  43. Schümer, G./Tillmann, K.-J./Weiß, M. (Hrsg.) (2004): Die Institution Schule und die Lebenswelt der Schüler. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  44. Simon-Hohm, H. (2001): Förderung von Kindern aus Einwandererfamilien. Neue Akzente der interkulturellen Arbeit im Elementarbereich. In: Bier-Fleiter (2001): 229–244Google Scholar
  45. Statistisches Bundesamt (2000): Bildung und Kultur. Fachserie 11, Reihe 3 S 1: Berufliche Bildung 1978–1999. Stuttgart: Metzler-PoeschelGoogle Scholar
  46. Statistisches Bundesamt (2004): Datenreport 2004. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland. Bonn: Bundeszentrale für politische BildungGoogle Scholar
  47. Tippelt, R. (Hrsg.) (2002): Handbuch Bildungsforschung. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  48. Veneto-Scheib, V. (1993): Psychosoziale Versorgung ausländischer Frauen und Mädchen in der BRD. In: Lajios (1993): 45–54Google Scholar
  49. Weber, C. (1989): Selbstkonzept, Identität und Integration. Eine empirische Untersuchung türkischer, griechischer und deutscher Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: VWB Verlag für Wissenschaft und BildungGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Merle Hummrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations