Advertisement

Europas vielfältiger Raum als Gegenstand von Identitäts-management

  • Robert Hettlage
Chapter

Auszug

Seit je her stellt sich die Frage nach der europäischen Identität auch als Raumproblem dar. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit umfasste Europa als „Abendland“ den Raum, in dem sich das Christentum ausgebreitet hatte, eine Kennzeichnung, die seit dem Schisma und den in der Folgezeit anwachsenden Differenzen zwischen „West“- und Ostkirche die geographischen, politische und kulturelle Eindeutigkeit dieses Raumes immer stärker unter Vorbehalt gestellt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agnew, J. (1993): Representing space. Space, scale and culture in social science. In: Duncan/Ley (ed.) (1993): 251–271Google Scholar
  2. Armstrong, K. A. (1998): Legal integration. Theorizing the legal dimension of european integration. In: Journal of Common Market Studies 36,2: 155–174CrossRefGoogle Scholar
  3. Bach, M. (Hg.) (2001): Die Europäisierung nationaler Gesellschaften. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  4. Beck, U. (2004): Kosmopolitisches Europa. Zur gesellschaftlichen Dynamik variabler Grenzen. (Thesenpapier zur Elmau-Tagung vom 4.-7. April 2004): 1–47Google Scholar
  5. Bogdandy, A. von (2003): Europäische und nationale Identität: Integration durch Verfassungsrecht?: In: Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtlehrer 62: 156–193Google Scholar
  6. Brandt, W. (1973): Rede des Bundeskanzlers vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 26. September 1973. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 119 Bonn: 1173 ffGoogle Scholar
  7. Burke, P. (1980): Did Europa exist before 1700? In: Whatmore/Young (Hg.) (1980): 21–29Google Scholar
  8. Bendix, R. (1980): König oder Volk. Machtausübung und Herrschaftsmandat. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. 2 BändeGoogle Scholar
  9. Borst, A. (1989): Lebensformen im Mittelalter. Frankfurt a.M.: PropyläenGoogle Scholar
  10. Campana, A. (2003): The new dimensions of european spaces since 1989. In: Dialectical Anthropology 27: 171–187CrossRefGoogle Scholar
  11. Delanty, G. (1995): Inventing Europe: Idea, identity, reality. New York: St. Martins PressCrossRefGoogle Scholar
  12. Dörrenbacher, C./Plehwe, D. (Hg.) (2000): Grenzenlose Kontrolle? Organisatorischer Wandel und politische Macht multinationaler Unternehmen. Berlin: Edition SigmaGoogle Scholar
  13. Duncan, J./Ley, D. (ed.) (1993): Place, culture, representation. London/New York: RoutledgeGoogle Scholar
  14. Durkheim, E. (1981): Frühe Schriften zur Begründung der Sozialwissenschaft. Hg. von L. Heisterberg. Darmstadt/Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  15. Eder, K./Kanther, C. (2000): Transnationale Resonanzstrukturen in Europa. Eine Kritik der Rede vom Öffentlichkeitsdefizit. In: Bach (Hg.) (2001): 306–331Google Scholar
  16. Elias, N. (1978): Über den Prozess der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen. 2. Band. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  17. Flecker, J. (2000): Transnationale Unternehmen und die Macht des Ortes. In: Dörrenbacher/Plehwe (Hg.) (2000): 45–70Google Scholar
  18. Gasser, A. (1976): Staatlicher Großraum und autonome Kleinräume. Basel: Social Stratgies Publ.Google Scholar
  19. Gestrich, A./Krause, J.-U./Mitterauer, M. (2003): Geschichte der Familie. Stuttgart: KrönerGoogle Scholar
  20. Gestrich, A. (2003): Einleitung. In: Gestrich/Krause/Mitterauer (2003): 3–19Google Scholar
  21. Goetze, D. (1999): Soziale Räume und kollektive Identitäten in Spanien und Deutschland. In: Kultursoziologie. Aspekte, Analysen, Argumente 8,2: 93–112Google Scholar
  22. Goffman, E. (1969): The presentation of self in everyday life. London: Allen LaneGoogle Scholar
  23. Goffman, E. (1967) Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  24. Goffman, E. (1991): Wir alle spielen Theater. München: Piper. 7. Auflage (orig. 1959)Google Scholar
  25. Habermas, J. (1976): Zur Rekonstruktion des historischen Materialismus. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  26. Habermas, J. (1992) Faktizität und Geltung. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  27. Habermas, J. (1996): Die Einbeziehung der anderen. Studien zur politischen Theorie. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  28. Habermas, J. (2004): Der gespaltene Westen. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  29. Halbwachs, M. (1968): La mémoire collective. Paris: Pr. Univ. De France (orig.1950, ouvr. posthume)Google Scholar
  30. Hettlage, R. (1997): Identitätsmanagement. Soziale Konstruktionsvorgänge zwischen Rahmung und Brechung. In: WeltTrends 15, Sommer: 7–23Google Scholar
  31. Kallscheuer, O. (1997): Fragment und Solidarität. Über Nation und Staatsbürgerschaft. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28./29. Juni 1997. Nr. 147: 66Google Scholar
  32. Kevin, D. (2003): Europe in the media. A comparison of reporting, representation, and rhetoric in national media systems in Europe. Mahwah, N.J./London: ErlbaumGoogle Scholar
  33. Kößler, R./Schiel, T. (1999): Auf dem Weg zu einer kritischen Theorie der Modernisierung. Frankfurt a.M.: IKO-VerlagGoogle Scholar
  34. Laslett, P. (1988): Verlorene Lebenswelten. Geschichte der vorindustriellen Gesellschaft. Frankfurt a.M.: IKO-VerlagGoogle Scholar
  35. Lepetit, B.(1986): Espace et histoire. Hommage à Fernand Braudel. In: Annales. Economie, societé et civilisation, 41: 1187–1191Google Scholar
  36. Lepsius, M. R. (1999): Die Europäische Union. Ökonomisch-politische Integration und kulturelle Pluralität. In: Viehoff/Segers (Hg.) (1999): 201–222Google Scholar
  37. Lepsius, M. R. (2004): Prozesse der europäischen Identitätsbildung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 38/2004: 3–5Google Scholar
  38. Mattli, W./Slaughter, A-.M. (1995): Law and politics in the European Union. In: International Organization, 49,1: 183–190CrossRefGoogle Scholar
  39. Mason, W. D. (1998): Tribes and states. A new area in intergovernmental affairs. In: Publius. Journal of Federalism 28,1: 111–130CrossRefGoogle Scholar
  40. Meyer, J.-H. (2004): Gibt es eine Europäische Öffentlichkeit? Neuere empirische Studien zu Demokratiedefizit, Legitimation und Kontrolle in Europa. In: Berliner Journal für Soziologie 14,1: 135–143CrossRefGoogle Scholar
  41. Namer, G. (1994): La mémoire collective de l’Europe comme mémoire de l’ échec démocratique et de son dépassement. In: Annales de l’Institut International de Sociologie. Nouvelle Série 4: 259–262Google Scholar
  42. Nissen, S. (2004): Europäische Identität und die Zukunft Europas. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 38/2004: 21–29Google Scholar
  43. Rodrigues, M. J. (2002): For a European strategy at the turn of the century. In: Portuguese Journal of Social Science 1: 40–61CrossRefGoogle Scholar
  44. Rousseau, J.-J. (1915): Le contrat social, projet corse, considérations sur le gouvernement de Pologne. In: Political Writings of Rousseau. Edited by C.E. Vaughan. 2 vols. Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  45. Schily, K. (2003): Europa Den Stier bei den Hörnern packen. Vortrag am 8.3. 2003 in Baden-Baden. MS. 11 S.Google Scholar
  46. Simmel, G. (1983): Soziologie. Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  47. Smith, A. D. (1971): Theories of Nationalism. London: DuckworthGoogle Scholar
  48. Soysal, Y. (2003): Kulturelle Standortbestimmung Europas. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 12/2003: 35–38Google Scholar
  49. Stürmer, M. (1997): Europas Nationalstaaten sind aus krummem Holz. Perspektiven und Horizonte. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28./29. Juni 1997, Nr. 147: 66Google Scholar
  50. Tönnies, F. (1997): Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe der reinen Soziologie. 8. Aufl. Darmstadt: Wiss. BuchgesellschaftGoogle Scholar
  51. Treitschke, H. von (1886): Historische und politische Aufsätze, Bd. 2. 5. Aufl. Leipzig: HirzelGoogle Scholar
  52. Viehoff, R./Segers, T. (Hg.) (1999): Kultur, Identität, Europa. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  53. Weber, M. (1963): Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie. Bd. 1. Tübingen: Mohr (Orig. 1920)Google Scholar
  54. Weber, M. (1964): Wirtschaft und Gesellschaft. Tübingen: MohrGoogle Scholar
  55. Weber, M. (1968): Soziologie, Weltgeschichtliche Analysen, Politik. Hg. Von J. Winckelmann. Stuttgart: KrönerGoogle Scholar
  56. Whatmore, R./Young, B. (Hg.) (1980): History of European Ideas (1980). Amsterdam: Elsevier ScienceGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Robert Hettlage

There are no affiliations available

Personalised recommendations