Advertisement

Jägerinnen und Sammler. Evolutionsgeschichten zur Menschwerdung

  • Sigrid Schmitz

Auszug

Die Rückführung und Erklärung der gesellschaftlichen Rollenverteilung auf angeblich natürliche und damit vorbestimmte Verhaltensweisen der Geschlechter erfolgt heute vielfach unter Bezug auf Evolutionstheorien zur Menschwerdung in der Ur- und Frühgeschichte. Grundlage ist die Argumentation, der männliche Jäger habe durch die Jagd sowohl seine Aggressivität als auch seine Fähigkeiten zur weiträumigen Orientierung besser entwickelt als die weibliche Sammlerin, bei der sich am heimischen Feuer in der Gemeinschaft mit anderen Frauen stattdessen Kommunikation und soziales Verhalten ausbildete. Daraus wird geschlussfolgert, dass diese Fähigkeiten auch heute noch unterschiedlich bei Männern und Frauen angelegt und damit ihre Rollen auch in der modernen Gesellschaft vorbestimmt seien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agnew, Neville/ Demas, Marhta (2002): Rettung der Hominiden-Spuren von Laetoli. In: Die Evolution des Menschen. Spektrum der Wissenschaft. Dossier 4/02Google Scholar
  2. Binford, Lewis R. (1981): Bones: Ancient Men and Modern Myths. New York: Academic PressGoogle Scholar
  3. Blumenshine, Robert J./ Marean, Curtis W./ Capaldo, Salvatore D. (1996): Blind tests of inter-analyst correspondence and accuracy in the identification of cut marks, percussion marks and carnivore tooth marks on bone surfaces. In: Journal of Archaeological Science 23. 493–507CrossRefGoogle Scholar
  4. Blumenshine, Robert J./ Cavallo, John A. (1992): Frühe Hominiden — Aasfresser. In: Spektrum der Wissenschaft 12/1992. 88–95Google Scholar
  5. Ciochan, Russel/ Feagle, John G. (1997): The Human Evolution Source Book. Chicago: AldineGoogle Scholar
  6. Estioko-Griffin, Agnes/ Griffin, Bion P. (1981): Woman the hunter: The Agta. In: Dahlberg, Frances (Hrsg.): Woman the Gatherer. New Haven: Yale University PressGoogle Scholar
  7. Harding, Sandra (1991): Feministische Wissenschaftstheorie. Zum Verhältnis von Wissenschaft und sozialem Geschlecht. Hamburg: ArgumentGoogle Scholar
  8. Hubbard, Ruth (1990): Did only men evolve? In: dies.: The Politics of Women’s Biology. New Brunswick: Rutgers University Press. 87–106Google Scholar
  9. Johanson, Donald C./ Shreeve, James (1990): Lucys Kinder. München: PiperGoogle Scholar
  10. Kästner, Sibylle (2001): Mit Nadel, Schlinge, Keule oder Pfeil und Bogen — Jägerinnen im ethnohistorischen und archäologischen Kontext. In: Jud, Peter/ Kaenel, Gilbert (Hrsg.): Lebensbilder — Scenes de vie. Actes du colloques de Zoug. 195–220Google Scholar
  11. Karlisch, Sigrun (1998): Das Mama-Papa-Kind-Syndrom–Botschaften über die Fußspuren von Laetoli. In: Auffermann, Bärbel/ Weniger, Gerd-Christian (Hrsg.): Frauen-Zeiten-Spuren. Neanderthal Museum: Mettmann. 141–160Google Scholar
  12. Leakey, Richard/ Levin, Roger (1998): Der Ursprung des Menschen. Frankfurt/Main: FischerGoogle Scholar
  13. Longino, Helen/ Doell, Ruth (1983): Body, bias and behavior: a comparative analysis of reasoning in two areas of biological science. In: Signs. Journal for Women in Culture and Science 9. 206–227CrossRefGoogle Scholar
  14. Lovejoy, C. Owen (1981): The origin of man. In: Science 211. 341–350CrossRefGoogle Scholar
  15. Neunhöffer, Hilde (1995): Freie Frauen und ihre entscheidende Rolle in der Evolution des homo sapiens. Hamburg: Verlag Dr. KovacGoogle Scholar
  16. Röder, Brigitte (1998): Botschaften aus der Gegenwart: Die Darstellung von Geschlechterrollen auf Lebensbildern zu Urgeschichte. In: Auffermann, Bärbel/ Weniger, Gerd-Christian (Hrsg.): Frauen-Zeiten-Spuren. Neanderthal Museum: Mettmann. 43–51Google Scholar
  17. Spektrum der Wissenschaft (2004): Die Evolution des Menschen II. Dossier 01.04Google Scholar
  18. Spektrum der Wissenschaft. (2002): Die Evolution des Menschen. Dossier 04.02Google Scholar
  19. Streit, Bruno (1995): Evolution des Menschen. Heidelberg: SpektrumGoogle Scholar
  20. Schmitz, Sigrid (2002): Man the hunter/women the gatherer — Dimensionen der Gender-Forschung am Beispiel biologischer Theoriebildung. Freiburger FrauenStudien 13. 151–174Google Scholar
  21. Tanner, Nancy (1994): Wie wir Menschen wurden. Der Anteil der Frau an der Entstehung des Menschen. Frankfurt/Main, New York: CampusGoogle Scholar
  22. Tanner, Nancy/ Zihlman, Adrienne (1976): Women in evolution. Part I: Innovation and selection in human origins. In: Signs. Journal for Women in Culture and Science 1.3. 585–608CrossRefGoogle Scholar
  23. Toth, Nicholas (1987): Die ersten Steinwerkzeuge. Spektrum der Wissenschaft 07/1987. 124–134Google Scholar
  24. Washburne, Sherwood L./ Lancaster, Jane B. (1968): The evolution of hunting. In: Lee, Richard/ DeVore, Irvan (Hrsg.): Man the Hunter. Chicago: Aldine. 293–303Google Scholar
  25. Zihlman, Adrienne (1978): Women in evolution. Part II: Subsistence and social organization among early hominids In: Signs. Journal for Women in Culture and Science 4.1. 4–20.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Sigrid Schmitz
    • 1
  1. 1.Universität FreiburgFreiburg

Personalised recommendations