Advertisement

Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit von Computersimulationen

  • Hildrun LampeEmail author
  • Andreas Kaminski
Chapter

Zusammenfassung

Die Verlässlichkeit von Computersimulationen ist ein vieldiskutiertes Thema, das immer wieder auch für Schlagzeilen hinsichtlich des Umgangs mit wissenschaftlichen Ergebnissen sorgt. Computersimulationen werden häufig dort unternommen, wo Erfahrungen bezüglich des Verhaltens von Systemen fehlen und physische Tests aufgrund der Größe, Komplexität oder Einmaligkeit des Systems nicht in Frage kommen. Dennoch sollen mit ihrer Unterstützung Entscheidungen mit weitreichenden möglichen Folgen getroffen werden, die zu hohen monetären und moralischen Kosten führen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bailer-Jones, Daniela: Mechanisms Past and Present. In: Philosophia naturalis 42 (2005), 1–14.Google Scholar
  2. Beven, Keith: Towards a coherent philosophy for modelling the environment. In: Proceedings of the Royal Society of London 458 (2002), 2465–2484.Google Scholar
  3. Faulkner, Paul: Knowledge on Trust. Oxford 2015.Google Scholar
  4. Frigg, Roman/Reiss, Julian: The philosophy of simulation. Hot new issues or same old stew? In: Synthese 169/3 (2009), 593–613.Google Scholar
  5. Gottschalk-Mazouz, Niels: Toy Modeling. Warum gibt es (immer noch) sehr einfache Modelle in den empirischen Wissenschaften? In: Peter Fischer/Andreas Luckner/Ulrike Ramming (Hg.): Die Reflexion des Möglichen. Berlin 2012, 17–30.Google Scholar
  6. Held, Isaac M.: The Gap between Simulation and Understanding in Climate Modeling. In: Bulletin of the American Meteorological Society 11 (2005), 1609–1614.Google Scholar
  7. Heymann, Matthias: Lumping, testing, tuning. The invention of an artificial chemistry in atmospheric transport modeling. In: Studies in History and Philosophy of Modern Physics 41/3 (2010), 218–232.Google Scholar
  8. Humphreys, Paul: Extending ourselves. Computational science, empiricism, and scientific method. New York 2004.Google Scholar
  9. Humphreys, Paul: The philosophical novelty of computer simulation methods. In: Synthese 169/3 (2009), 615–626.Google Scholar
  10. Jebeile, Julie/Barberousse, Anouk: Empirical Agreement in Model Validation. In: Studies in History and Philosophy of Science 56 (2016), 168–174.Google Scholar
  11. Kaminski, Andreas: Der Erfolg der Modellierung und das Ende der Modelle. Epistemische Opazität in der Computersimulation. In: Andreas Brenneis u. a. (Hg.): Technik – Macht – Raum. Das Topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Studien. Wiesbaden 2017a.Google Scholar
  12. Kaminski, Andreas: Hat Vertrauen Gründe oder ist Vertrauen ein Grund? Eine dialektische Tugendtheorie von Vertrauen und Vertrauenswürdigkeit. In: Jens Kertscher/Jan Müller (Hg.): Praxis und ›zweite Natur‹ – Begründungsfiguren normativer Wirklichkeit in der Diskussion. Münster 2017b.Google Scholar
  13. Kaminski, Andreas/Resch, Michael/Küster, Uwe: Mathematische Opazität. Reproduzierbarkeit in der Computersimulation. In: Alexander Friedrich/Petra Gehring/Christoph Hubig u. a. (Hg.): Arbeit und Spiel. Jahrbuch Technikphilosophie 4 (2018), 253–278.Google Scholar
  14. Küppers, Günter/Lenhard, Johannes: Computersimulationen. Modellierungen 2. Ordnung. In: Journal for General Philosophy of Science 36 (2005), 305–329.Google Scholar
  15. Lenhard, Johannes: Computer simulation. The cooperation between experimenting and modeling. In: Philosophy of Science 74/2 (2007), 176–194.Google Scholar
  16. Lenhard, Johannes: Mit allem rechnen – zur Philosophie der Computersimulation. Berlin/Boston 2015.Google Scholar
  17. Lenhard, Johannes/Hasse, Hans: Fluch und Segen. Die Rolle anpassbarer Parameter in Simulationsmodellen. In: Alexander Friedrich/Petra Gehring/Christoph Hubig u. a. (Hg.): Technisches Nichtwissen. Jahrbuch Technikphilosophie 3 (2017), 69–84.Google Scholar
  18. Lenhard, Johannes/Winsberg, Eric: Holism, entrenchment, and the future of climate model pluralism. In: Studies in History and Philosophy of Modern Physics 41 (2010), 253–262.Google Scholar
  19. Newman, Julian: Epistemic Opacity, Confirmation Holism and the Technical Debt. Computer Simulation in the Light of Empirical Software Engineering. In: Fabio Gadducci/Mirko Tavosanis (Hg.): History and Philosophy of Computing. Third International Conference, HaPoC 2015 (2016), 256–272.Google Scholar
  20. Saam, Nicole J./Schmidl, Alexander: A Distinct Element of Play. Scientific Computer Simulation as Playful Investigating. In: Alexander Friedrich/Petra Gehring/Christoph Hubig u. a. (Hg.): Arbeit und Spiel. Jahrbuch Technikphilosophie 4 (2018), 99–118.Google Scholar
  21. Winsberg, Eric: Science in the Age of Computer Simulation. Chicago 2010.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations