Advertisement

Der Fortschritt des Materials

  • Gunnar HindrichsEmail author
Chapter

Ein umstrittenes Theorem

Adornos Theorem von dem Fortschritt des musikalischen Materials gehört zu den einflussreichsten und zugleich zu den umstrittensten Theoremen der Musikphilosophie im 20. Jahrhundert. Es brachte eine Grundannahme der musikalischen Avantgarde auf den Begriff und konnte dadurch zu deren Erkennungszeichen werden wie zu dem Hauptangriffspunkt ihrer Gegner. Mit der verkündeten Überwindung der Avantgarde jedoch verlor es seine Attraktivität, und die Postmoderne goss ihren Spott über es aus. Inzwischen gilt es vielen als Beleg für den einseitigen Blick auf die musikalische Entwicklung, den Adorno gehabt habe. An die Stelle der Konzeption eines eingleisigen Fortschrittes, so sagt man, müsse der Pluralismus verschiedener, gleichberechtigter Strömungen treten. Im Musikdenken der Gegenwart besitzt das Theorem vom Fortschritt des Materials daher kaum mehr Bedeutung. Die ²MGG kennt kein Stichwort dieses Namens, ebenso wenig wie ein Stichwort »Material« oder ein...

Literatur

  1. Benjamin, Walter (1974): Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Ders.: Gesammelte Schriften 1/1. Hrsg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M.: 203–430.Google Scholar
  2. Benjamin, Walter (1974a): Über den Begriff der Geschichte. In: Ders.: Gesammelte Schriften 1/2. Hrsg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M.: 691–704.Google Scholar
  3. Bloch, Ernst (1964): Geist der Utopie. In: Ders.: Gesamtausgabe 3. Frankfurt a. M.Google Scholar
  4. Borio, Gianmario (1994): »Material. Zur Krise einer musikästhetischen Kategorie«. In: Ders./Mosch, Ulrich (Hrsg.): Ästhetik und Komposition. Zur Aktualität der Darmstädter Ferienkursarbeit. Mainz: 108–118.Google Scholar
  5. Dahlhaus, Carl (1974): »Adornos Begriff des musikalischen Materials«. In: Eggebrecht, Hans-Heinrich (Hrsg.): Zur musikalischen Terminologie des 20.Jahrhunderts. Stuttgart: 9–17. Google Scholar
  6. Doflein, Erich (1955): »Gewinne und Verluste in neuer Musik und Musikerziehung«. In: Vorträge und Programme der VIII. Arbeitstagung des Instituts für neue Musik und Musikerziehung in Lindau 1955. Hagnau: 5–33.Google Scholar
  7. Eimert, Herbert (1952): Lehrbuch der Zwölftontechnik. Wiesbaden (2. Aufl.).Google Scholar
  8. Geuss, Raymond (1999): »Form and ›the New‹ in Adorno’s Vers une musique informelle«. In: Ders.: Morality, Culture, and History. Essays on German Philosophy. Cambridge: 150–166.Google Scholar
  9. Greenberg, Clement (1986): »Avant-Garde and Kitsch«. In: Ders.: The Collected Essays and Criticism. Hrsg. v. John O’Brian. Chicago: 5–22.Google Scholar
  10. Hanslick, Eduard (1990): Vom Musikalisch-Schönen. 1: Historisch-kritische Ausgabe. Hrsg. v. Dietmar Strauß. Mainz. Google Scholar
  11. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1965): Vorlesungen über die Ästhetik. Hrsg. v. Friedrich Bassenge. Berlin (2. Aufl.).Google Scholar
  12. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich (1992): Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse. In: Ders.: Gesammelte Werke 20. Hrsg. v. Wolfgang Bonsiepen und Hans-Christian Lucas. Hamburg. Google Scholar
  13. Hindemith, Paul (1940): Unterweisung im Tonsatz. I. Theoretischer Teil. Mainz (2. Aufl.).Google Scholar
  14. Horkheimer, Max (1992): »Traditionelle und kritische Theorie«. In: Ders.: Traditionelle und kritische Theorie. Fünf Aufsätze. Frankfurt a. M.: 205–270. Google Scholar
  15. Kager, Reinhard (1998): »Einheit in der Zersplitterung. Überlegungen zu Adornos Begriff des ›musikalischen Materials‹«. In: Klein, Richard/Mahnkopf, Claus-Steffen (Hrsg.): Mit den Ohren denken. Adornos Philosophie der Musik. Frankfurt a. M.: 92–114. Google Scholar
  16. Lukács, Georg (1962): Die Theorie des Romans. Ein geschichtsphilosophischer Versuch über die Formen der großen Epik. Neuwied.Google Scholar
  17. Marx, Karl (1969): »Thesen über Feuerbach«. In: Ders./Engels, Friedrich: Werke 3. Hrsg. v. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. Berlin: 533–534. Google Scholar
  18. Mayer, Günther (1978): Weltbild Notenbild. Zur Dialektik des musikalischen Materials. Leipzig. Google Scholar
  19. Metzger, Heinz-Klaus/Riehn, Rainer (Hrsg.) (1999): Was heißt Fortschritt? (Musik-Konzepte 100). München. Google Scholar
  20. Schiller, Friedrich (1992): »Über naive und sentimentalische Dichtung«. In: Ders.: Werke und Briefe 8. Hrsg. v. Rolf-Peter Janz. Frankfurt a. M.: 706–810. Google Scholar
  21. Schlegel, Friedrich (1979): »Über das Studium der Griechischen Poesie«. In: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe 1/1. Hrsg. v. Ernst Behler. Paderborn u. a.: 217–367.Google Scholar
  22. Schönberg, Arnold (1911): Harmonielehre. Wien.Google Scholar
  23. Schönberg, Arnold (1992): Stil und Gedanke. Hrsg. v. Ivan Vojtěch. Frankfurt a. M. Google Scholar
  24. Weber, Max (1920): »Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus«. In: Ders.: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie 1. Tübingen: 17–206.Google Scholar
  25. Weber, Max (2004): »Zur Musiksoziologie«. In: Ders.: Gesamtausgabe 1/14. Hrsg. v. Christoph Braun/Ludwig Finscher. Tübingen: 145–280.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations