Advertisement

Musikpädagogik nach 1945

  • Jürgen VogtEmail author
Chapter

Theodor W. Adornos Name ist in jeder Geschichte der jüngeren Musikpädagogik vertreten. Mit seiner gegen die nach 1945 ungebrochene Dominanz der Vertreter der Jugendmusikbewegung vorgetragenen KritikdesMusikanten, so die Lehrbuchgeschichte, wird die moderne deutsche Musikpädagogik auf den Weg gebracht (Gieseler 1986; Gruhn 1993: 288 ff.; Ehrenforth 2005: 483 ff.). Dieser nominellen Wertschätzung entspricht jedoch keine Realität – Adornos Arbeiten wurden in der Musikpädagogik allenfalls partiell rezipiert, und Ansätze einer »Kritischen Musikpädagogik« hatten und haben andere Bezugsgrößen als Adorno (Stroh 2002). Es muss gleichfalls konstatiert werden, dass auch die »›Kritische Erziehungswissenschaft ‹ einen Bogen um die Theorie Adornos gemacht« (Schäfer 2004: 7) und eher Anschluss an Habermas ’ Diskurstheorie gesucht hat (Peukert 1983; Sünker /Krüger 1999). Dies trifft im Übrigen auch auf anglo-amerikanische Ansätze zu, deren Begriff von »Critical (Music) Education«...

Literatur

  1. Blake, Nigel/Masschelein, Jan (2002): »Critical Theory and Critical Pedagogy«. In: Blake, Nigel u. a. (Hrsg.): The Blackwell Guide to the Philosophy of Education. Malden MA: 38–56.Google Scholar
  2. Bubner, Rüdiger (1989): Ästhetische Erfahrung, Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Ehrenforth, Karl-Heinrich (2005): Geschichte der musikalischen Bildung. Mainz.Google Scholar
  4. Gieseler, Walter (1986): »Orientierung am musikalischen Kunstwerk oder: Musik als Ernstfall«. In: Geschichte der Musikpädagogik (Handbuch der Musikpädagogik 1). Hrsg. v. Hans-Christian Schmidt. Kassel: 174–214. Google Scholar
  5. Gruhn, Wilfried (1993): Geschichte der Musikerziehung. Hofheim.Google Scholar
  6. Gruschka, Andreas (1988): Negative Pädagogik. Einführung in die Pädagogik mit Kritischer Theorie. Wetzlar.Google Scholar
  7. Hodek, Johannes (1977): Musikalisch-pädagogische Bewegung zwischen Demokratie und Faschismus. Zur Konkretisierung der Faschismus-Kritik Th. W. Adornos. Weinheim u. a.Google Scholar
  8. Kaiser, Hermann J./Barth, Dorothee/Heß, Frauke/Jünger, Hans/Rolle, Christian/Vogt, Jürgen/Wallbaum, Christopher (2006): Bildungsoffensive Musikunterricht. Das Grundsatzpapier der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Diskussion. Regensburg. Google Scholar
  9. Kant, Immanuel (1977): Werkausgabe in zwölf Bänden. Hrsg. v. Wilhelm Weischedel. Frankfurt a. M.Google Scholar
  10. Kappner, Hans-Hartmut (1984): Die Bildungstheorie Adornos als Theorie der Erfahrung von Kunst und Kultur. Frankfurt a. M.Google Scholar
  11. Kolland, Dorothea (1979): Die Jugendmusikbewegung. »Gemeinschaftsmusik« Theorie und Praxis. Stuttgart.Google Scholar
  12. Peukert, Helmut (1983): »Kritische Theorie und Pädagogik«. In: Zeitschrift für Pädagogik 30: 195–217.Google Scholar
  13. Pongratz, Ludwig A./Wimmer, Michael/Nieke, Wolfgang/Masschelein, Jan (Hrsg.) (2004): Nach Foucault. Diskurs- und machtanalytische Perspektiven der Pädagogik. Wiesbaden.Google Scholar
  14. Regelski, Thomas A. (1998): »Critical Theory as a Foundation for Critical Thinking in Music Education«. In: Studies in Music from the University of Western Ontario 17. H. 4: 1–21.Google Scholar
  15. Reinfandt, Karl-Heinz (Hrsg.) (1987): Die Jugendmusikbewegung. Impulse und Wirkungen. Wolfenbüttel/Zürich.Google Scholar
  16. Schäfer, Alfred (2004): Theodor W. Adorno. Ein pädagogisches Porträt. Weinheim u. a.Google Scholar
  17. Stroh, Wolfgang Martin (2002): »Die kritische ästhetische Erziehung – am Beispiel Musik«. In: Bernhard, Armin u. a. (Hrsg.): Kritische Erziehungswissenschaft und Bildungsreform. Programmatik Brüche Neuansätze 2: Reformimpulse in Pädagogik, Didaktik und Curriculumentwicklung. Hohengehren: 342–358.Google Scholar
  18. Sünker, Heinz/Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.) (1999): Kritische Erziehungswissenschaft am Neubeginn? Frank- furt a. M.Google Scholar
  19. Vogt, Jürgen (2004): Ästhetische Erfahrung als Fremdheitserfahrung oder: Was kann die Interkulturelle Musikpädagogik von Adorno lernen? In: welt@musik Musik interkulturell. Hrsg. v. Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt. Bd. 44. Mainz: 304–321.Google Scholar
  20. Vogt, Jürgen (2005): »›Adorno revisited‹ oder: Gibt es eine ›Kritik des Klassenmusikanten‹ ohne kritische Theorie der Musikpädagogik?«. In: Schäfer-Lembeck, Hans-Ulrich (Hrsg.): Klassenmusizieren als Musikunterricht!? München: 13–24. Google Scholar
  21. Vogt, Jürgen (2007): »Über die Schwierigkeiten, im Hause des Henkers vom Strick zu reden. Zum Briefwechsel Theodor W. Adorno – Erich Doflein«. In: Musik & Ästhetik 11. H. 42: 88–96.Google Scholar
  22. Vogt, Jürgen (2008): »Starke Gefühle. Zu den prärationalen Grundlagen ästhetischer Erfahrung. Teil 2: Adornos Idiosynkrasie«. In: Zeitschrift für Kritische Musikpädagogik, http://www.zfkm.org/08-vogt.pdf: 6–21.
  23. Wietusch, Bernd (1981): Die Zielbestimmung der Musikpädagogik bei Theodor W. Adorno. Darstellung und kritische Reflexion der Kritik an der musikpädagogischen Position Adornos. Ein Beitrag zur Adorno-Rezeption in der Musikpädagogik. Regensburg.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations