Advertisement

Interpretation, Reproduktion

  • Reinhard KappEmail author
Chapter

Adorno als Musiker

Adornos Kontakt zur musikalischen Praxis setzte schon im Elternhaus ein. Seine Mutter hatte als Opernsängerin Erfolge gefeiert, die Tante war gleichfalls Sängerin, dazu eine versierte Pianistin. Dem in seinen Kreisen üblichen Geigen- und Klavierunterricht schloss sich seit 1919 ein Privatstudium in Komposition bei Bernhard Sekles an, einem geschätzten und erfolgreichen, stilistisch liberal orientierten Lehrer. Bald erlebte Adorno Aufführungen seiner Kompositionen durch namhafte Interpreten. Seit 1922 als Musikkritiker tätig, bekam er es nicht nur mit musikalischen Neuerscheinungen, sondern auch mit der ganzen Bandbreite des Musikbetriebs zu tun. 1925/26 lebte er mit Unterbrechungen in Wien, um seine kompositorische Ausbildung bei Alban Berg , seine pianistische bei dem Busoni - und Schönberg -Schüler Eduard Steuermann zu vervollständigen; 1929/30 hatte er faktisch auch die Redaktion der Wiener Zeitschrift (Musikblätterdes) Anbruchinne. Seit 1926 leitete er das...

Literatur

  1. Busch, Regina (2007): »Adornos ›analytische Befunde‹«. In: Fahlbusch, Markus/Nowak, Adolf (Hrsg.): Musikalische Analyse und Kritische Theorie. Zu Adornos Philosophie der Musik. Tutzing: 121–144.Google Scholar
  2. Kolisch, Rudolf (1924): »Schönberg als nachschaffender Künstler«. In: Musikblätter des Anbruch 6: 306 f.Google Scholar
  3. Kolisch, Rudolf (1943): »Tempo and Character in Beethoven’s Music«. In: Musical Quarterly 29: 169–187, 291–312.Google Scholar
  4. Kolisch, Rudolf (1992): Tempo und Charakter in Beethovens Musik (Musik Konzepte 76/77). München.Google Scholar
  5. Seiwert, Elvira (2007): »›Interpretation ist eine Form‹. Benjamins Spur in Adornos Reproduktionstheorie und wohin sie wohl führt«. In: Fahlbusch, Markus/Nowak, Adolf (Hrsg.): Musikalische Analyse und Kritische Theorie. Zu Adornos Philosophie der Musik Tutzing: 252–270.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations