Advertisement

Tiere im Recht

  • Carolin Raspé
Chapter

Zusammenfassung

Haben Tiere juridische Rechte? Falls nein, brauchen sie diese? Sind Tiere lediglich Rechtsobjekt oder können sie (auch) Rechtssubjekt sein? Neben der umfangreichen Diskussion um moralische Rechte, steht die Diskussion über juridische Rechte von Tieren im deutschsprachigen Raum noch am Anfang. Unser Rechtssystem ist anthropozentrisch geprägt. Es ist von Menschen und für Menschen gemacht, um das menschliche Zusammenleben zu regeln. Dennoch steht unser Verhältnis zum Tier keineswegs im rechtsfreien Raum; nahezu jedes menschliche Zusammentreffen mit Tieren unterliegt Recht und Gesetz. Tiere werden verkauft, getauscht, gehalten, gezüchtet, getestet, gejagt, geschützt, behandelt, operiert, befreit, vernichtet, verbraucht, geschlachtet, verarbeitet und ihre Produkte wiederum verkauft. All diese Handlungen sind präzise im Vertragsrecht, Strafrecht, Verbraucherschutzrecht, durch Hygienevorschriften, Verordnungen oder Handelsbräuche indirekt geregelt oder nehmen Tiere auch explizit in Bezug wie Zuchtordnungen, Tierärzteverordnungen, Jagdordnungen und die geltenden Tierschutzgesetze.

Literatur

  1. Balluch, Martin/Theuer, Eberhart: Personhood Trial for Chimpanzee Matthew Pan. In: http://www.vgt.at/publikationen/texte/artikel/20080118Hiasl.htm.
  2. Brüninghaus, Birgit: Die Stellung des Tieres im Bürgerlichen Gesetzbuch. Berlin 1993.Google Scholar
  3. Caspar, Johannes: Tierschutz im Recht der modernen Industriegesellschaft, Eine rechtliche Neukonstruktion auf philosophischer und historischer Grundlage. Baden-Baden 1999.Google Scholar
  4. Cavalieri, Paola: The Meaning of the Great Ape Project. In: Politics and Animals 2015, 16–34.Google Scholar
  5. Ellenberger, Jürgen: Kommentierung des § 90a BGB. In: Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch. München 2018.Google Scholar
  6. Feinberg, Joel: Die Rechte der Tiere und zukünftiger Generationen. In: Dieter Birnbacher (Hg.): Ökologie und Ethik. Stuttgart 2001, 140–179.Google Scholar
  7. Fischer, Michael: Tiere als Rechtssubjekte: Vom Tierprozess zum Tierschutzgesetz. In: Susann Witt-Stahl (Hg.): Das steinere Herz der Unendlichkeit erweichen. Aschaffenburg 2007, 142–163.Google Scholar
  8. Gall, Philipp von: Tierschutz als Agrarpolitik. Wie das deutsche Tierschutzgesetz der industriellen Tierhaltung den Weg bereitete. Bielefeld 2016.Google Scholar
  9. Gruber, Malte-Christian: Rechtsschutz für nichtmenschliches Leben. Der moralische Status des Lebendigen und seine Implementierung in Tierschutz-, Naturschutz- und Umweltrecht. Baden-Baden 2006.Google Scholar
  10. Grundrechte für Menschenaffen 2014: Petition 51830: Grundrechte für Menschenaffen. In: http://www.giordano-bruno-stiftung.de/sites/default/files/download/ 3_petition51830_chronologie.pdf.
  11. Korsgaard, Christine: A Kantian Case for Animal Rights. In: Margot Michel/Daniela Kühne/Julia Hänni (Hg.): Animal Law Tier und Recht. Entwicklungen und Perspektiven im 21.Jahrhundert. Zürich/St. Gallen 2012, 3–27.Google Scholar
  12. Leondarakis, Konstantin: Menschenrecht »Tierschutz«, Die Verletzung von Menschenrechten durch die Verletzung von Belangen von Tieren. Baden-Baden 2006.Google Scholar
  13. Loeper, Eisenhart von/Reyer, Wasmut: Das Tier und sein rechtlicher Status. In: ZRP 1984, 205–212.Google Scholar
  14. Maisack, Christoph: Zum Begriff des vernünftigen Grundes im Tierschutzgesetz. Baden-Baden 2007.Google Scholar
  15. Peters, Anne: Tierwohl als globales Gut: Regulierungsbedarf und -chancen. In: Rechtswisenschaft 3 (2016), 363–387.CrossRefGoogle Scholar
  16. Raspé, Carolin: Die tierliche Person, Vorschlag einer auf der Analyse der Tier-Mensch-Beziehung in Gesellschaft, Ethik und Recht basierenden Neupositionierung des Tieres im deutschen Rechtssystem. Berlin 2013.Google Scholar
  17. Richter, Dagmar: Die Würde der Kreatur. Rechtsvergleichende Betrachtung. In: ZaöRV (2007), 319–349.Google Scholar
  18. Schmidt, Thomas Benedikt: Das Tier ein Rechtssubjekt? Eine rechtsphilosophische Kritik der Tierrechtsidee. Regensburg 1996.Google Scholar
  19. Stucki, Saskia: Rechtstheoretische Reflexionen zur Begründung eines tierlichen Rechtssubjekts. In: Margot Michel/Daniela Kühne/Julia Hänni (Hg.): Animal Law Tier und Recht. Entwicklungen und Perspektiven im 21.Jahrhundert. Zürich/St. Gallen 2012, 143–172. Google Scholar
  20. Wise, Steven M.: Nonhuman Rights to Personhood. In: Pace Environmental Law Review (2013), 1278–1290.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations