Advertisement

Tugendethik

  • Dagmar BorchersEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In der Tierethik haben tugendethische Positionen in der Diskussion um den moralischen Status von Tieren in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen. Die damit angesprochene moraltheoretische Konzeption ist allerdings weniger die Tugendethik der Antike (s. Kap. 1), wie sie vor allem von Platon und Aristoteles entwickelt worden ist und auch nicht die Tugendethik des Mittelalters (s. Kap. 2). Wenn heute von tugendethischen Positionen in der Tierethik gesprochen wird, ist damit vor allem jene neoaristotelische Spielart gemeint, die sich im Kontext des ›tugendethischen Revivals‹ in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. Generell zeichnet sich diese moraltheoretische Position dadurch aus, dass sie die Frage nach dem moralischen Status von Tieren in der bisher diskutierten Form zurückweist und anders beantwortet als wir es aus deontologischen, konsequentialistischen oder kontraktualistischen Moraltheorien kennen. Dabei rückt sie insbe­sondere die Relevanz kontextsensitiver Überlegungen in den Mittelpunkt ihrer normativen Argumentationen, in denen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte der Mensch-Tier-Beziehung in normativer Hinsicht entscheidend sein können.

Literatur

  1. Anscombe, G. E. M.: Modern Moral Philosophy. In: Philosophy 33 (1958), 1–9.CrossRefGoogle Scholar
  2. Aristoteles: Nikomachische Ethik. Hamburg 1985.Google Scholar
  3. Becker, Lawrence: The Priority of Human Interests. In: Harlan B. Miller/William Williams (Hg.): Ethics And Animals. Heidelberg 1983, 225–238; dt. in: Ursula Wolf (Hg.): Texte zur Tierethik. Stuttgart 2008, 132–149.Google Scholar
  4. Birnbacher, Dieter: Analytische Einführung in die Ethik. Frankfurt a. M. 2003. Google Scholar
  5. Borchers, Dagmar: Die neue Tugendethik Blick zurück im Zorn? Paderborn 2001.Google Scholar
  6. Borchers, Dagmar: Moralische Exzellenz. In: Johann Ach/Kurt Bayertz/Ludwig Siep (Hg.): Grundkurs Ethik, Bd. 1. Paderborn 2008, 33–48.Google Scholar
  7. Carruthers, Peter: Contractualism and Animals. In: Peter Carruthers (Hg.): The Animals Issue. Moral Theory in Practice. Oxford 1992, 98–110. Google Scholar
  8. Diamond, Cora: Menschen, Tiere und Begriffe. Frankfurt a. M. 2012.Google Scholar
  9. Foot, Philippa: Virtues and Vices. Oxford 1978.Google Scholar
  10. Halbig, Christoph: Der Begriff der Tugend und die Grenzen der Tugendethik. Berlin 2013.Google Scholar
  11. Höffe, Otfried: Moral als Preis der Moderne. Ein Versuch über Wissenschaft, Technik und Umwelt. Frankfurt a. M. 1993. Google Scholar
  12. Hursthouse, Rosalind: Ethics, Humans and Other Animals. London 2000.Google Scholar
  13. Hursthouse, Rosalind: Applying Virtue Ethics to Our Treatment of the Other Animals. In: Jennifer Welchman (Hg.): The Practice of Virtue: Classic and Contemporary Readings in Virtue Ethics. Indianapolis 2006.Google Scholar
  14. Hursthouse, Rosalind: Virtue Ethics and the Treatment of Animals. In: Tom L. Beauchamp/Raymond G. Frey (Hg.): The Oxford Handbook of Animal Ethics. Oxford 2011, 119–143.Google Scholar
  15. Kant, Immanuel: Eine Vorlesung über Ethik [1775]. Frankfurt a. M. 1990.Google Scholar
  16. MacIntyre, Alsadair: Dependant Rational Animals. Why Human Beings Need the Virtues. London 1999. Google Scholar
  17. McDowell, John: Virtue and Reason. In: The Monist 62 (1979), 331–350.CrossRefGoogle Scholar
  18. Midgley, Mary: Animals and Why they Matter. Athens 1983.Google Scholar
  19. Müller, Anselm: Was taugt die Tugend? Berlin 1998.Google Scholar
  20. Nussbaum, Martha (1988): Non–relative Virtues: An Aristotelian Approach. In: Peter French/Theodore Uehling/Howard Wettstein (Hg.): Ethical Theory: Character and Virtue; Midwest Studies in Philosophy XIII (1988), 32–53.Google Scholar
  21. Nussbaum, Martha: Frontiers of Justice. Disability, Nationality, Species Membership. Cambridge 2006.Google Scholar
  22. Petrus, Klaus: Tugendethik. In: Adriana Ferrari et al. (Hg.): Lexikon der Mensch-Tier-Beziehung. Bielefeld 2015, 393–395.Google Scholar
  23. Scruton, Roger: Animal Rights and Wrongs. London 1996.Google Scholar
  24. Swanton, Christine: Virtue Ethics. Oxford 2003.Google Scholar
  25. Wolf, Jean-Claude: Tierschutz und die Würde des Menschen. In: Martin Liechti (Hg.): Die Würde des Tieres. Erlangen 2002.Google Scholar
  26. Wolf, Jean-Claude: Tierethik. Neue Perspektiven für Menschen und Tiere. Erlangen 2005.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations