Advertisement

Kantische Ansätze

  • Federica BasagliaEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Kantische Ethik spielt in der aktuellen tierethischen Debatte eine eher sekundäre Rolle. Kants Ethik wird oft als negatives Beispiel einer Moralkonzeption genannt, die eine Begründung direkter, strenger Verpflichtungen gegenüber Tieren nicht ermögliche, da für Kant die Vernunftfähigkeit die einzige Eigenschaft sei, aufgrund derer ein Wesen moralische Rücksicht verdiene. Dass Kant Tierechte grundsätzlich ablehnt und die Möglichkeit von direkten Pflichten gegenüber Tieren bestreitet, scheint dazu zu führen, dass der Umgang des Menschen mit Tieren aus der Moral herausfällt (Wood 1998, 190; Skidmore 2001, 557–558; Timmermann 2005, 134–136; Breitenbach 2009, 204–205; Wolf 2012, 39–44). Elisabeth Pybus und Alexander Broadie beispielsweise haben Kants Ablehnung des moralischen Status von Tieren für einen guten Grund gehalten, die gesamte rationalistische Ethik Kants zu verwerfen (Pybus/Broadie 1974, 375; vgl. auch Regan 1976).

Der Mensch als ein Vernunftwesen ist nach Kant »Zweck an sich«. Aufgrund seiner auf Vernunftfähigkeit beruhenden moralischen Autonomie kommt ihm eine Würde bzw. ein unbedingter Wert zu, der die Achtung aller anderen Vernunftwesen verdient (Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, GMS, AA 04: 428.07–429.13). Tiere – als nicht-vernünftige Wesen – finden in der Kantischen Moralphilosophie in Hinsicht auf die Zusprechung eines moralischen Status oder einer moralischen Würde keine Beachtung (s. Kap. 31, 29). Pflichten können Menschen für Kant nur gegen andere Menschen oder gegen sich selbst haben.

Literatur

  1. Baranzke, Heike: Würde der Kreatur? Die Idee der Würde im Horizont der Bioethik. Würzburg 2002.Google Scholar
  2. Baranzke, Heike: Does Beast Suffering Count For Kant? A Contextual Examination of § 17 in The Doctrine of Virtue. In: Essays in Philosophy. A Biannual Journal 2 (2004), 1–9, http://commons.pacificu.edu/eip/vol5/iss2/4/.
  3. Baranzke, Heike: Tierethik, Tiernatur und Moralanthropologie im Kontext von § 17, Tugendlehre. In: Kant-Studien 96 (2005), 336–363.Google Scholar
  4. Basaglia, Federica: La ricezione dell’argomento kantiano per i doveri indiretti relativi agli animali nel dibattito contemporaneo. In: I Castelli di Yale 2 (2016), Bd. IV, 15–41.Google Scholar
  5. Basaglia, Federica: Kants Definition von Begehrungsvermögen und sein Verständnis vom tierethischen Leben. In: Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus/International Yearbook of German Idealism (Begehren/Desire), 13 (2015). Hg. von Dina Emundts und Sally Sedwick. Berlin/Boston, 39–58.Google Scholar
  6. Breitenbach, Angela: Die Analogie von Vernunft und Natur: eine Umweltphilosophie nach Kant. Berlin 2009.Google Scholar
  7. Broadie, Alexander/Pybus, Elisabeth M.: Kant’s Treatment of Animals. In: Philosophy 49 (1974), 375–383.CrossRefGoogle Scholar
  8. Broadie, Alexander/Pybus, Elisabeth M.: Kant and the Maltreatment of Animals. In: Philosophy 53 (1978), 560–561.CrossRefGoogle Scholar
  9. Broadie, Alexander/Pybus, Elisabeth M.: Kant and Direct Duties. In: Dialogue. Canadian Philosophical Review 20 (1981), 60–67.CrossRefGoogle Scholar
  10. Denis, Lara: Kant’s Ethics and Duties to Oneself. In: Pacific Philosophical Quarterly 78 (1997), 321–348.CrossRefGoogle Scholar
  11. Denis, Lara: Kant’s Conception of Duties regarding Animals: Reconstruction and Reconsideration. In: History of Philosophy Quarterly 17 (2000), 405–423.Google Scholar
  12. Denis, Lara: Moral Self-regarded. Duties to Oneself in Kant’s Moral Theory. New York 2001.Google Scholar
  13. Egonsson, Dag: Kant’s Vegetarianism. In: The Journal of Value Inquiry 31 (1997), 473–483.CrossRefGoogle Scholar
  14. Giordanetti, Piero: Etica deontologica e animalità. In: M. Mazzocut-Mis/G. Mormino (Hg.): Essere animale. Atti del Convegno »Animalità. Etica ed estetica animale«. Mailand 2012, 47‒84.Google Scholar
  15. Grünewald, Bernward: Natur und praktische Vernunft. In: H. W. Ingensiep/G. Altner (Hg.): Mensch, Umwelt und Philosophie. Bonn 1988, 95–106.Google Scholar
  16. Guyer, Paul: Duties regarding nature. In: P. Guyer: Kant and the experience of freedom. Essays on aesthetics and morality. Cambridge 1993, 304–334.Google Scholar
  17. Henning, Tim: Kants Ethik. Eine Einführung. Stuttgart 2016.Google Scholar
  18. Höffe, Otfried: Moral als Preis der Moderne. Ein Versuch über Wissenschaft, Technik und Umwelt. Frankfurt a. M. 1993.Google Scholar
  19. Kain, Patrick: Duties Regarding Animals. In: L. Denis (Hg.): Kant’s Metaphysics of Morals. Cambridge 2012, 210–233.Google Scholar
  20. Kant, Immanuel: Gesammelte Schriften. Hg. von der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften/von der Deutschen/Göttinger Akademie der Wissenschaften, Berlin/Leipzig 1900 ff./Berlin 1967 ff.Google Scholar
  21. Korsgaard, Christine: The Origin of Value and the Scope of Obligation. In: C. Korsgaard/O. O’Neil (Hg.): The Source of Normativity. Cambridge 1996, 131–166.Google Scholar
  22. Korsgaard, Christine: Fellow Creatures: Kantian Ethics and Our Duties to Animals (Tanner Lecture on Human Values delivered at the University of Michigan, February 6, 2004). In: The Tanner Lectures on Human Values. Salt Lake City/Utah, 25 (2005), 77–110.Google Scholar
  23. Korsgaard, Christine: Interacting with Animals: A Kantian Account. In: T. Beauchamp/R. G. Frey (Hg.): The Oxford Handbook of Animal Ethics. Oxford 2011, 91–118.Google Scholar
  24. Korsgaard, Christine: A Kantian Case for Animal Rights. In: M. Michel/D. Kühne/J. Hänni (Hg.): Animal Law Tier und Recht. Development and Perspective in the 21. Century. Zürich/St. Gallen 2012, 3–23.Google Scholar
  25. Korsgaard, Christine: Kantian Ethics, Animals, and the Law. In: Oxford Juornal of Legal Studies 33 (2013), 629–648.CrossRefGoogle Scholar
  26. Ludwig, Bernd: Einleitung. In: B. Ludwig (Hg.): Immanuel Kant. Metaphysische Anfangsgründe der Tugendlehre. Hamburg 2008, XIII–XXVIII.Google Scholar
  27. O’Hagan, Emer: Animals, Agency, and Obligation in Kantian Ethics. In: Social Theory and Practice 35 (2009), 531‒554.CrossRefGoogle Scholar
  28. O’Neil, Onora: Necessary Anthropocentrism and Contingent Speciesism. In: Proceedings of the Aristotelian Society, Supplementary Volume LXXII (1998), 211–228.Google Scholar
  29. Peonidis, Filimon: Kants not so Bad Specisism. In: E. D. Protopapadakis (Hg.): Animal Ethics. Past and Present Perspectives. Berlin 2012, 141–150.Google Scholar
  30. Potter, Nelson: Kant on Duties to Animals. In: Jahrbuch für Recht und Ethik/Annual Review of Law and Ethics 13 (2005), Philosophia Practica Universalis: Festschrift für Joachim Hruschka zum 70. Geburtstag, 299–311.Google Scholar
  31. Regan, Tom: Pybus and Broadie on Kant. In: Philosophy 51 (1976), 471 – 472.CrossRefGoogle Scholar
  32. Regan, Tom: The Case for Animal Rights. London 1983.Google Scholar
  33. Rocha, James: Kantian Respect for Minimally Rational Animals. In: Social Theory and Practice 41 (2015), 309–327.Google Scholar
  34. Rollin, Bernard E.: Reasonable Partiality and Animal Ethics. In: Ethical Theory and Moral Practice 8 (2005), 105–121.Google Scholar
  35. Schönecker, Dieter: Kant über die Möglichkeit von Pflichten gegen sich selbst (Tugendlehre §§ 1–3). In: H. Busche/ A. Schmitt (Hg.): Kant als Bezugspunkt philosophischen Denkens. Würzburg 2010, 235–260.Google Scholar
  36. Skidmore, James: Duties to Animals: The Failure of Kant’s Moral Theorie. In: The Journal of Value Inquiry 35 (2001), 541–559.CrossRefGoogle Scholar
  37. Svoboda, Toby: A Reconsideration of Indirect Duties regarding Non-human Organisms. In: Ethical Theory and Moral Practice: An International Forum 17 (2014), 311–323.CrossRefGoogle Scholar
  38. Timmermann, Jens: When the Tail Wags the Dog: Animal Welfare and Indirect Duties in Kantian Ethics. In: Kantian Review 10 (2005), 128–149.CrossRefGoogle Scholar
  39. Timmermann, Jens: Kantian Duties to the Self. Explained and Defended. In: Philosophy 317 (2006), 505–530.CrossRefGoogle Scholar
  40. Wood, Allen W.: Kant on Duties Regarding Nonrational Nature. In: Proceedings of the Aristotelian Society, Supplementary Volume LXXII (1998), 189–228.Google Scholar
  41. Wolf, Ursula: Ethik der Tier-Mensch-Beziehung. Frankfurt a. M. 2012.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KonstanzDeutschland

Personalised recommendations