Advertisement

Begriffe

  • Hans-Werner Bierhoff
  • Gerd Göckenjan
  • Mattias Iser
  • Herbert Schnädelbach
  • Gerd Spittler
  • Michael Pauen
  • Heiner Hastedt
  • Doris Bischof-Köhler
  • Rahel Jaeggi
  • Harald Welzer
  • Tabea Häberlein
  • Walter Bruchhausen
  • Nicole C. Karafyllis
  • Mi-Yong Lee-Peuker
  • Joachim Fischer
  • Gertrud Nunner-Winkler
  • Norbert Kluge
  • Karl-Siegbert Rehberg
  • Ralf Elm
  • Annette Scheunpflug
  • Dirk Jörke
  • Heike Baranzke
  • Roman Meinhold
  • Christian Illies
  • Eike Bohlken
  • Wolfgang Schmidbauer
  • Klaus Hock
  • Hans-Georg Soeffner
  • Jan Assmann
  • Volkmar Sigusch
  • Hilge Landweer
  • Hans Werner Ingensiep
  • Norbert Meuter
  • Ludger Hoffmann
  • Héctor Wittwer
  • Jan Philipp Reemtsma
  • Günter Dux

Zusammenfassung

Das Phänomen der Aggression bedroht das friedliche Zusammenleben der Menschen. Beispiele sind Bullying in der Schule und Mobbing im Berufsleben, sexuelle Belästigung und Vergewaltigung, verbale Abwertungen und Beschimpfungen sowie Raub und Mord. Ein weiteres Beispiel ist die Intergruppen-Aggression, die von Auseinandersetzungen nach Fußballspielen bis zu Kriegen reicht. Daher kommt der Frage, wie Aggression entsteht, eine große Bedeutung zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, C. Anthony: Temperature and Aggression. Ubiquitous Effects of Heat on Occurrence of Human Violence. In: Psychological Bulletin 106 (1989), 74–96.CrossRefGoogle Scholar
  2. — /Bushman, B. J.: Effects of Violent Video Games on Aggressive Cognition, Aggressive Affect, Physiological Arousal, and Prosocial Behavior: A Meta-analytic Review of the Scientific Literature. In: Psychological Science 12 (2001), 353–359.CrossRefGoogle Scholar
  3. — /Carnagey, N.L.: Violent Evil and the General Aggression Model. In: Arthur G. Miller (Hg.): The Social Psychology of Good and Evil. New York 2004, 168–192.Google Scholar
  4. Berkowitz, Leonard: Aggression. Its Causes, Consequences, and Control. New York 1993.Google Scholar
  5. Bierhoff, Hans-Werner/Wagner, Ulrich: Aggression: Definition, Theorie und Themen. In: Dies. (Hg.): Aggression und Gewalt. Phänomene, Ursachen und Interventionen. Stuttgart 1998, 2–25.Google Scholar
  6. Huesmann, L. Rowell/Eron, L.D./Lefkowitz, M.M./Walder, L.O.: Stability of Aggression Over Time and Generations. In: Developmental Psychology 20 (1984), 1120–1134.CrossRefGoogle Scholar
  7. Krahé, Barbara/Greve, Werner: Aggression und Gewalt. In: Hans-Werner Bierhoff/Dieter Frey (Hg.): Handbuch der Sozialpsychologie. Göttingen 2006, 125–135.Google Scholar
  8. Petermann, Franz/Petermann, Ulrike: Training mit aggressiven Kindern. Weinheim 2005.Google Scholar
  9. Siegler, Robert /DeLoache, Judy/Eisenberg, Nancy: Entwicklungspsychologie im Kindes- und Jugendalter. Heidelberg 2005.Google Scholar
  10. Zillmann, Dolf: Hostility and Aggression. Hillsdale, NJ 1979.Google Scholar
  11. Beauvoir, Simone de: Das Alter. Reinbek bei Hamburg 1977 (franz. 1970).Google Scholar
  12. Cicero, Marcus Tullius: Cato der Ältere. Über das Greisenalter. Hg. von Ernst v. Reusner. Stuttgart 1987.Google Scholar
  13. Cole, Thomas R./Kastenbaum, Robert, Ray/Ruth E. (Hg.): Handbook of the Humanities and Aging. New York 22000.Google Scholar
  14. Dieck, Margret: Entwicklungslinien der Altenpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. In: Hans Ulrich Klose (Hg.): Altern der Gesellschaft. Köln 1993, 187–212.Google Scholar
  15. Ehmer, Josef: Sozialgeschichte des Alters. Frankfurt a. M. 1990.Google Scholar
  16. —: Altersbilder im Spannungsfeld von Arbeit und Ruhestand. Historische und aktuelle Perspektiven. In: Ehmer/ Höffe 2009, 209–234.Google Scholar
  17. — /Höffe, Otfried (Hg.): Bilder des Alterns im Wandel. Historische, interkulturelle, theoretische und aktuelle Probleme (Altern in Deutschland Bd. 1). Stuttgart 2009.Google Scholar
  18. Fangerau, Heiner u. a. (Hg.): Alterskulturen und Potentiale des Alterns. Berlin 2007.Google Scholar
  19. Fry, Christine L.: Age, Aging, and Culture. In: Robert H. Binstock/Linda K. George (Hg.): Handbook of Aging and the Social Sciences. San Diego u. a. 41996.Google Scholar
  20. Grimm, Jacob: Rede über das Alter (1860). In: Ders.: Kleinere Schriften. Bd. 1. Berlin 1864, 188–210.Google Scholar
  21. Göckenjan, Gerd: Das Alter würdigen. Altersbilder und Bedeutungswandel des Alters. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  22. —: Zur Wandlung des Altersbildes seit den 1950er Jahren im Kontext und als Folge der Großen Rentenreform von 1957. In: Deutsche Rentenversicherung 2/3 (2007), 125–42.Google Scholar
  23. Gutsfeld, Andreas/Schmitz, Winfried (Hg.): Am schlimmen Rand des Lebens. Altersbilder in der Antike. Köln/Weimar/Wien 2003.Google Scholar
  24. Prinzinger, Roland: Das Geheimnis des Alterns. Die programmierte Lebenszeit bei Mensch, Tier und Pflanze. Frankfurt a. M. 1996.Google Scholar
  25. Sprandel, Rolf: Modelle des Alterns in der europäischen Tradition. In: Hans Süssmuth (Hg.): Historische Anthropologie. Göttingen 1984.Google Scholar
  26. Thomas, Keath: Age and Authority in Early Modern England. In: Proceedings of the British Academy 62 (1976). London 1977, 205–248.Google Scholar
  27. Benjamin, Jessica: Die Fesseln der Liebe. Psychoanalyse, Feminismus und das Problem der Macht. Frankfurt a. M. 1990 (engl. 1988).Google Scholar
  28. Butler, Judith: Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Frankfurt a. M. 2001 (engl. 1997).Google Scholar
  29. Fraser, Nancy/Honneth, Axel: Umverteilung oder Anerkennung? Eine politisch-philosophische Kontroverse. Frankfurt a. M. 2003.Google Scholar
  30. Hobbes, Thomas: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen Staates [1651]. Hg. von Iring Fetscher. Neuwied 1962.Google Scholar
  31. Honneth, Axel: Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  32. —: Das Andere der Gerechtigkeit. Aufsätze zur praktischen Philosophie. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  33. Iser, Mattias: Empörung und Fortschritt. Grundlagen einer kritischen Theorie der Gesellschaft. Frankfurt a. M./New York 2008.Google Scholar
  34. Margalit, Avishai: Die Politik der Würde. Über Achtung und Verachtung. Berlin 1997 (engl. 1996).Google Scholar
  35. Taylor, Charles: Die Politik der Anerkennung. In: Ders.: Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung. Frankfurt a. M. 1993, 13–78 (engl. 1992).Google Scholar
  36. Thompson, Simon: The Political Theory of Recognition. A Critical Introduction. Cambridge 2006.Google Scholar
  37. Wildt, Andreas: Autonomie und Anerkennung. Hegels Moralitätskritik im Lichte seiner Fichte-Rezeption. Stuttgart 1982.Google Scholar
  38. Apel, Karl-Otto/Kettner, Matthias (Hg.): Die eine Vernunft und die vielen Rationalitäten. Frankfurt a. M. 1996.Google Scholar
  39. Aristoteles: Politik. Hg. von O. Gigon. München 1973.Google Scholar
  40. Descartes, René: Meditationen über die Grundlagen der Philosophie [lat. 1641]. Hg. von A. Buchenau. Hamburg 1994.Google Scholar
  41. Gosepath, Stefan: Aufgeklärtes Eigeninteresse. Eine Theorie theoretischer und praktischer Rationalität. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  42. Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns. 2 Bde. Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  43. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften [31830]. In: Ders.: Werke in 20 Bänden. Bd. 8. Frankfurt a. M. 1970.Google Scholar
  44. Hobbes, Thomas: Leviathan [1651]. Dt. von W. Euchner. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  45. Humboldt, Wilhelm von: Werke in fünf Bänden. Hg. von A. Flitner u. a. Darmstadt 1963.Google Scholar
  46. Hume, David: Ein Traktat über die menschliche Natur [1739/40]. Dt. von T. Lipps. Hamburg 1989.Google Scholar
  47. Kant, Immanuel: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht [1798]. Hg. von R. Brandt. Hamburg 2000.Google Scholar
  48. Nietzsche, Friedrich: Sämtliche Werke. Kritische Studienausgabe. Hg. von G. Colli und M. Montinari. München 1999 [KSA].Google Scholar
  49. Pascal, Blaise: Pensées (Gedanken über die Religion und einige andere Themen) [1656–1662]. Dt. von U. Kunzmann. Stuttgart 1987.Google Scholar
  50. Rousseau, Jean-Jacques: Abhandlung über die Frage: Hat der Wiederaufstieg der Wissenschaften und Künste zur Läuterung der Sitten beigetragen? [1750]. In: Ders.: Schriften zur Kulturkritik. Übers. und eingel. von Kurt Weigand. Hamburg 1974.Google Scholar
  51. Schnädelbach, Herbert: Zur Rehabilitierung des animal rationale. Vorträge und Abhandlungen 2. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  52. —: Rationalitätstypen. In: Ders.: Philosophie in der modernen Kultur. Vorträge und Abhandlungen 3. Frankfurt a. M. 2000, 256 ff.Google Scholar
  53. —: Vernunft. In: Ekkehard Martens/Ders. (Hg.): Philosophie. Ein Grundkurs. Reinbek 72003, 77 ff.Google Scholar
  54. —: Vernunft. Grundwissen Philosophie. Stuttgart 2007.Google Scholar
  55. Schopenhauer, Arthur: Die Welt als Wille und Vorstellung [1818/1844/1859]. In: Ders.: Zürcher Ausgabe. Werke in zehn Bänden. Bde. 3 und 4. Zürich 1977.Google Scholar
  56. Welsch, Wolfgang: Vernunft. Die zeitgenössische Vernunftkritik und das Konzept der transversalen Vernunft. Frankfurt a. M. 1995.Google Scholar
  57. Arendt, Hannah: Vita activa oder Vom tätigen Leben. München 1967 (engl. 1958).Google Scholar
  58. Conze, Werner: Arbeit. In: Otto Brunner/Werner Conze/ Reinhart Koselleck (Hg.): Geschichtliche Grundbegriffe, Bd. 1. Stuttgart 1979, 154–215.Google Scholar
  59. Habermas, Jürgen: Arbeit und Interaktion. In: Ders.: Technik und Wissenschaft als ›Ideologie‹. Frankfurt a. M. 1968, 9–47.Google Scholar
  60. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Phänomenologie des Geistes [1807]. Sämtliche Werke. Bd. 2. Stuttgart-Bad Cannstatt 1964.Google Scholar
  61. Heidegger, Martin: Die Frage nach dem Ding [1935–36]. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  62. —: Die Frage nach der Technik [1955]. Stuttgart 1960.Google Scholar
  63. Kocka, Jürgen/Offe, Claus (Hg.): Geschichte und Zukunft der Arbeit. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  64. Marx, Karl: Das Kapital [1867]. Bd. 1. Marx-Engels-Werke. Bd. 23. Berlin 1978.Google Scholar
  65. Rammert, Werner/Schulz-Schaeffer, Ingo (Hg.): Können Maschinen handeln? Soziologische Beiträge zum Verhältnis von Mensch und Technik. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  66. Spittler, Gerd: Arbeit — Transformation von Objekten oder Interaktion mit Subjekten? In: Peripherie 22. Jg. (2002), 9–31.Google Scholar
  67. —: Founders of the Anthropology of Work. German Social Scientists of the 19 th and Early 20 th Centuries and the First Ethnographers. Berlin 2008.Google Scholar
  68. —: The Slave and his Work (im Erscheinen).Google Scholar
  69. Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus [1904/05]. München 2004.Google Scholar
  70. —: Wirtschaft und Gesellschaft [1921]. Tübingen 1972.Google Scholar
  71. Alston, William: Varieties of Privileged Access. In: American Philosophical Quarterly 8 (1971), 223–241.Google Scholar
  72. Churchland, Paul M.: Scientific Realism and the Plasticity of Mind. Cambridge 1979.CrossRefGoogle Scholar
  73. Du Bois-Reymond, Emil: Über die Grenzen des Naturerkennens. In: Ders.: Vorträge über Philosophie und Gesellschaft. Hg. von Siegfried Wollgast. Hamburg 1974.Google Scholar
  74. Feigl, Herbert: The ›Mental‹ and the ›Physical‹. In: Herbert Feigl/Michael Scriven/Grover Maxwell (Hg.): Minnesota Studies in the Philosophy of Science: Concepts, Theories, and the Mind-Body Problem. Minnesota 1958, 370–497.Google Scholar
  75. Jackson, Frank: Epiphenomenal Qualia. In: Philosophical Quarterly 32 (1982), 127–136.CrossRefGoogle Scholar
  76. Nagel, Thomas: What Is It Like to Be a Bat? In: Philosophical Review 83 (1974), 435–450.CrossRefGoogle Scholar
  77. Papineau, David: Mind the Gap. In: Nous 32 (1998), 373–388.CrossRefGoogle Scholar
  78. Popper, Karl Raimund/Eccles, John C.: The Self and its Brain. London/Boston 1977.CrossRefGoogle Scholar
  79. Robinson, William S.: Causation, Sensations and Knowledge. In: Mind 91 (1982), 524–540.CrossRefGoogle Scholar
  80. Ryle, Gilbert: The Concept of Mind. London 1949.Google Scholar
  81. Wolff, Christian: Vernünfftige Gedancken von Gott, der Welt und der Seele des Menschen, auch allen Dingen überhaupt [1751]. Hildesheim/Zürich/New York 1983.Google Scholar
  82. Damasio, Antonio R.: Ich fühle, also bin ich. Die Entschlüsselung des Bewusstseins. München 2000 (engl. 1999).Google Scholar
  83. Demmerling, Christoph/Landweer, Hilge: Philosophie der Gefühle. Von Achtung bis Zorn. Stuttgart/Weimar 2007.CrossRefGoogle Scholar
  84. Engelen, Eva-Maria: Gefühle. Leipzig 2007.Google Scholar
  85. Foucault, Michel: Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften. Frankfurt a. M. 1971 (frz. 1966).Google Scholar
  86. Hastedt, Heiner: Gefühle. Philosophische Bemerkungen. Stuttgart 2005.Google Scholar
  87. Herder, Johann Gottfried: Tithon und Aurora [1792]. In: Ders.: Werke . Bd. 8. Hg. von Hans-Dietrich Irmscher. Frankfurt a. M. 1992, 221–239.Google Scholar
  88. Meier-Seethaler, Carola: Gefühl und Urteilskraft. Ein Plädoyer für die emotionale Vernunft. München 1997.Google Scholar
  89. Roth, Gerhard: Fühlen, Denken, Handeln. Wie das Gehirn unser Verhalten steuert. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  90. Schmitz, Hermann: Leib und Gefühle. Materialien zu einer philosophischen Therapeutik. Paderborn 1989.Google Scholar
  91. Snell, Bruno: Die Entdeckung des Geistes. Studien zur Entstehung des europäischen Denkens bei den Griechen [1946]. Göttingen 82000.Google Scholar
  92. Sousa, Ronald de: Die Rationalität des Gefühls. Frankfurt a. M. 1997 (engl. 1987).Google Scholar
  93. Wilson, Wilson: Ich liebe dich so wie du bist. Eine philosophische Analyse eines Gefühls. Stuttgart 1997 (engl. 1995).Google Scholar
  94. Batson, C. Daniel: The Altruism Question: Toward a Socialpsychological Answer. Hillsdale 1992.Google Scholar
  95. Bischof-Köhler, Doris: Spiegelbild und Empathie. Die Anfänge der sozialen Kognition. Bern 1993.Google Scholar
  96. —: Selbstobjektivierung und fremdbezogene Emotionen. Identifikation des eigenen Spiegelbildes, Empathie und prosoziales Verhalten im 2. Lebensjahr. In: Zeitschrift für Psychologie 202 (1994), 349–377.Google Scholar
  97. Eisenberg, Nancy/Fabes, Richard A.: Prosocial Development. In: William Damon/Nancy Eisenberg (Hg.): Handbook of Child Psychology. Bd. 3: Social, Emotional, and Personality Development. New York 1998, 701–862.Google Scholar
  98. Feshbach, Norma D.: Studies of Empathic Behavior in Children. In: Brendan Arnold Maher (Hg.): Progress in Experimental Personality Research. New York 1978, 1–47.Google Scholar
  99. Hoffman, Martin L.: Development of Prosocial Motivation: Empathy, and Guilt. In: Nancy Eisenberg (Hg.): The Development of Prosocial Behavior. New York 1982, 281–338.CrossRefGoogle Scholar
  100. Lipps, Theodor: Das Wissen von fremden Ichen. In: Ders. (Hg.): Psychologische Untersuchungen. Leipzig 1907, 694–722.Google Scholar
  101. Trommsdorff, Gisela/Friedlmeier, Wolfgang/Mayer, Boris: Sympathy, Distress, and Prosocial Behavior of Preschool Children in Four Cultures. In: International Journal of Behavioral Development 31 (2007), 284–293.CrossRefGoogle Scholar
  102. Zahn-Waxler, Carolyn/Radke-Yarrow, Marian/Kind, Robert, A.: Child Rearing and Children’s Prosocial Initiations toward Victims of Distress. In: Child Development 50 (1979), 319–330.CrossRefGoogle Scholar
  103. Feuerbach, Ludwig: Das Wesen des Christentums [1841]. In: Ders.: Gesammelte Werke. Hg. von Werner Schuffenhauer. Bd. 5. Berlin 1973.Google Scholar
  104. Fromm, Erich: Das Menschenbild bei Marx. In: Ders.: Gesamtausgabe. Hg. von Rainer Funk. Bd. 5. Stuttgart 1981, 335–393.Google Scholar
  105. Gehlen, Arnold: Über die Geburt der Freiheit aus der Entfremdung [1952]. In: Ders.: Philosophische Anthropologie und Handlungslehre. Gesamtausgabe. Bd. 4. Frankfurt a. M. 1983, 366–379.Google Scholar
  106. Goldmann, Lucien: Lukács und Heidegger: Nachgelassene Fragmente. Darmstadt 1975.Google Scholar
  107. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Phänomenologie des Geistes [1807]. In: Ders.: Werke . Hg. von Eva Moldenhauer und Karl M. Michel. Bd. 3. Frankfurt a. M. 1986.Google Scholar
  108. Heidegger, Martin: Sein und Zeit. Halle 1927.Google Scholar
  109. Israel, Joachim: Der Begriff Entfremdung. Makrosoziologische Untersuchung von Marx bis zur Soziologie der Gegenwart. Reinbek bei Hamburg 1972.Google Scholar
  110. Jaeggi, Rahel: Entfremdung. Zur Aktualität eines sozialphilosophischen Problems. Frankfurt a. M. 2005.Google Scholar
  111. Kierkegaard, Sören: Eine literarische Anzeige. In: Ders.: Gesammelte Werke. Bd. 17. Düsseldorf 1954.Google Scholar
  112. Marcuse, Herbert: Neue Quellen zur Grundlegung des Historischen Materialismus [1932]. In: Ders.: Schriften. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1978, 509–555.Google Scholar
  113. Marx, Karl: Ökonomisch-Philosophische Manuskripte [1844]. In: Marx-Engels-Werke. Ergänzungsband I. Berlin 1968, 465–588.Google Scholar
  114. —: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung [1844]. In: Marx-Engels-Werke. Bd. 1. Berlin 1976, 378–391.Google Scholar
  115. Nicolaus, Helmut: Hegels Theorie der Entfremdung. Heidelberg 1995.Google Scholar
  116. Plessner, Helmuth: Das Problem der Öffentlichkeit und die Idee der Entfremdung [1960]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Hg. von Günther Dux. Bd. 10. Frankfurt a. M. 1985, 212–226.Google Scholar
  117. —: Soziale Rolle und menschliche Natur [1960]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Hg. von Günther Dux. Bd. 10. Frankfurt a. M. 1985, 227–240.Google Scholar
  118. Popitz, Heinrich: Der entfremdete Mensch. Zeitkritik und Geschichtsphilosophie des jungen Marx. Darmstadt 1967.Google Scholar
  119. Rousseau, Jean-Jacques: Über den Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen [1755]. In: Ders.: Schriften zur Kulturkritik. Stuttgart 1984.Google Scholar
  120. Schacht, Richard: Alienation. New York 1970.Google Scholar
  121. Theunissen, Michael: Selbstverwirklichung und Allgemeinheit. Zur Kritik des gegenwärtigen Bewußtseins. Berlin 1981.Google Scholar
  122. Wildt, Andreas: Die Anthropologie des jungen Marx [Studienbrief]. Fernuniversität Hagen 1987.Google Scholar
  123. Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation. Frankfurt a. M. 1969.Google Scholar
  124. Habermas, Tilmann/Bluck, Susan: Getting a Life: The Emergence of the Life Story in Adolescence. In: Psychological Bulletin 126 (2000), 748–769.CrossRefGoogle Scholar
  125. Huxley, Julian: Evolution in Action. London 1953.Google Scholar
  126. Kandel, Eric R.: Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Berlin 2006.Google Scholar
  127. — /Kupfermann, Irving/Iversen, Susan: Learning and Memory. In: Eric R. Kandel u. a. (Hg.): Principles of Neural Science. Amsterdam 2000, 1227–1245.Google Scholar
  128. Markowitsch, Hans J./Welzer, Harald: Das autobiographische Gedächtnis. Hirnorganische Grundlagen und biosoziale Entwicklung. Stuttgart 2005.Google Scholar
  129. Middleton, David/Edwards, Derek: Conversational Remembering: a Social Psychological Approach. In: Dies. (Hg.): Collective Remembering. London u. a. 1990, 23–45.Google Scholar
  130. Nelson, Katherine: Language in Cognitive Development. Cambridge, Mass. 1996.CrossRefGoogle Scholar
  131. Pritzel, Monika/Brand, Matthias/Markowitsch, Hans J.: Gehirn und Verhalten. Heidelberg 2003.CrossRefGoogle Scholar
  132. Tomasello, Michael: Die kulturelle Entwicklung des menschlichen Denkens. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  133. Wang, Qi: Earliest Recollections of Self and Others in European American and Taiwanese Young Adults. In: Psychological Science 17 (2006), 8, 708–714.CrossRefGoogle Scholar
  134. Alber, Erdmute/Bochow, Astrid: Familienwandel in Afrika. Ein Forschungsüberblick. In: Paideuma 52 (2006), 227–250.Google Scholar
  135. Burkart, Günter/Kohli, Martin: Liebe, Ehe, Elternschaft. Die Zukunft der Familie. München 1992.Google Scholar
  136. Carsten, Janet: After Kinship. Cambridge 2004.Google Scholar
  137. Ehmer, Josef/Hareven, Tamara K./Wall, Richard (Hg.): Historische Familienforschung. Ergebnisse und Kontroversen. Frankfurt a. M./New York 1997.Google Scholar
  138. Kohli, Martin/Szydlik, Marc (Hg.): Generationen in Familie und Gesellschaft. Lebenslauf — Alter — Generation. Bd. 3. Opladen 2000.Google Scholar
  139. Levi-Strauss, Claude: Die elementaren Strukturen der Verwandtschaft. Frankfurt a. M. 1981 (frz. 1949).Google Scholar
  140. Medick, Hans/Sabean, David (Hg.): Emotionen und materielle Interessen. Sozialanthropologische und historische Beiträge zur Familienforschung. Göttingen 1984.Google Scholar
  141. Murdock, George Peter: Social Structure [1949]. New York 71967.Google Scholar
  142. Nave-Herz, Rosemarie: Die These über den »Zerfall der Familie«. In: Jürgen Friedrichs/Mario Rainer Lepsius/Karl Ulrich Mayer (Hg.): Die Diagnosefähigkeit der Soziologie. Sonderheft der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38 (1998), 286–315.CrossRefGoogle Scholar
  143. Petzold, Matthias: Entwicklung und Erziehung in der Familie. Baltmannsweiler 1999.Google Scholar
  144. Sahlins, Marshall David: The Use and Abuse of Biology. An Anthropological Critique of Sociobiology [1976]. Ann Arbor 91984.Google Scholar
  145. Thelen, Tatjana/Baerwolf, Astrid: Familiengründung und Retraditionalisierung in Ostdeutschland, ein Forschungsbericht. In: Rüdiger Fikentscher (Hg.): Gruppenkulturen in Europa. Halle (Saale) 2006, 69–84.Google Scholar
  146. Chisholm, Roderick M.: Human Freedom and the Self. In: Gary Watson (Hg.): Free Will. Oxford 1982, 24–35.Google Scholar
  147. Clarke, Randolph: Agent Causation and the Problem of Luck. In: Pacific Philosophical Quarterly 86, 3 (2005), 408–421.CrossRefGoogle Scholar
  148. Dennett, Daniel C.: I Could Not Have Done Otherwise — So What? In: Robert Kane (Hg.): Free Will. Oxford 2002, 83–94.Google Scholar
  149. Dworkin, Gerald: The Theory and Practice of Autonomy. Cambridge 1988.CrossRefGoogle Scholar
  150. Fischer, John Martin: The Metaphysics of Free Will. An Essay on Control. Oxford/Cambridge 1994.Google Scholar
  151. —: Frankfurt-type Examples and Semi-Compatibilism. In: Robert Kane (Hg.): The Oxford Handbook of Free Will. Oxford 2002, 281–308.Google Scholar
  152. Frankfurt, Harry G.: Alternate Possibilities and Moral Responsibility. In: The Journal of Philosophy 64 (1969), 828–39.Google Scholar
  153. —: Freedom of the Will and the Concept of the Person. In: The Journal of Philosophy 68 (1971), 5–20.CrossRefGoogle Scholar
  154. Gomes, Gilberto: The Interpretation of Libet’s Results on the Timing of Conscious Events: A Commentary. In: Consciousness and Cognition 11 (2002), 221–230.CrossRefGoogle Scholar
  155. Goschke, Thomas: Voluntary Action and Cognitive Control from a Cognitive Neuroscience Perspective. In: Sabine Maasen/Wolfgang Prinz/Gerhard Roth (Hg.): Voluntary Action: Brains, Minds and Sociality. Oxford 2003, 49–85.Google Scholar
  156. Kane, Robert: Two Kinds of Incompatibilism. In: Philosophy and Phenomenological Research 50 (1989), 219–254.CrossRefGoogle Scholar
  157. —: The Significance of Free Will. Oxford 1996.Google Scholar
  158. Libet, Benjamin: Unconscious Cerebral Initiative and the Role of Conscious Will in Voluntary Action. In: The Behavioral and Brain Sciences 8 (1985), 529–539.CrossRefGoogle Scholar
  159. Pauen, Michael: Freiheit: Eine Minimalkonzeption. In: Friedrich Hermanni/Peter Koslowski (Hg.): Der freie und der unfreie Wille. München 2004a, 79–112.Google Scholar
  160. —: Illusion Freiheit? Mögliche und unmögliche Konsequenzen der Hirnforschung. Frankfurt a. M. 2004b.Google Scholar
  161. Quante, Michael: The Things We Do For Love. Zur Weiterentwicklung von Frankfurts Analyse personaler Autonomie. In: Monika Betzler/Barbara Guckes (Hg.): Autonomes Handeln. Beiträge zur Philosophie von Harry G. Frankfurt. Berlin 2000, 117–135.Google Scholar
  162. Smilansky, Saul: Free Will and Illusion. Oxford 2001.Google Scholar
  163. Strawson, Galen: Consciousness, Free Will, and the Unimportance of Determinism. In: Inquiry 32 (1989), 3–27.CrossRefGoogle Scholar
  164. Van Inwagen, Peter: An Essay on Free Will. Oxford 1983.Google Scholar
  165. Archer, John: Sex Differences in Aggression in Real World Settings: A Meta-analytic Review. In: Review of General Psychology 8 (2005), 291–322.CrossRefGoogle Scholar
  166. Bischof-Köhler, Doris: Von Natur aus anders. Die Psychologie der Geschlechtsunterschiede. Stuttgart 32006.Google Scholar
  167. Cohen-Bendaham, Celina C./Van de Beek, Cornelieke/Berenbaum, Sheri A.: Prenatal Sex Hormone Effects on Child and Adult Sex-types Behavior: Methods and Findings. In: Neuroscience and Biobehavioral Reviews 29 (2005), 353–384.CrossRefGoogle Scholar
  168. Eagly, Alice, H.: Sex Differences in Social Behavior: A Social Role Interpretation. Hilsdale 1987.Google Scholar
  169. Eisenberg, Nancy/Fabes, Richard A.: Prosocial Development. In William Damon/Nancy Eisenberg (Hg.): Handbook of Child Psychology. Bd. 3: Social, Social, Emotional, and Personality Development. New York 1998, 701–862.Google Scholar
  170. Feingold, Alan: Gender Differences in Personality: A Metaanalysis. In: Psychological Bulletin 116 (1994), 429–456.CrossRefGoogle Scholar
  171. Hyde, Janet Shibley: The Gender Similarities Hypothesis. In: American Psychologist 60 (2005), 581–592.CrossRefGoogle Scholar
  172. Kohlberg, Lawrence: A Cognitive-developmental Analysis of Children’s Sex-role Concepts and Attitudes. In: Eleanor E. Maccoby (Hg.): The Development of Sex Differences. Stanford 1966, 82–173.Google Scholar
  173. Lytton, Hugh/ Romney, David M.: Parents’ Differential Socialization of Boys and Girls: A Metaanalysis. In: Psychological Bulletin 109 (1991), 267–296.CrossRefGoogle Scholar
  174. Maccoby, Eleanor E./Jacklin, Carol Nagy: The Psychology of Sex Differences. Stanford 1974.Google Scholar
  175. Nickel, Horst/Schmidt-Denter, Ulrich: Sozialverhalten von Vorschulkindern. München 1980.Google Scholar
  176. Spiro, Melford E.: Gender and Culture: Kibbutz Women Revisited. Durham 1979.Google Scholar
  177. Stern, Marilyn/Karraker, Katherine H.: Sex Stereotyping of Infants. A Review of Gender Labeling Studies. In: Sex Roles 20 (1989), 501–522.CrossRefGoogle Scholar
  178. Trivers, Robert L.: Parental Investment and Sexual Selection. In: Timothy H. Clutton Brock/Paul H. Harvey (Hg.): Readings in Sociobiology. Reading 1978, 52–97.Google Scholar
  179. Williams, John E./Best, Deborah L.: Measuring Sex Stereotypes: A Multinational Study. Newbury Park 1990.Google Scholar
  180. Antonovsky, Aaron: Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen 1997 (engl. 1987).Google Scholar
  181. Boorse, Christopher: On the Distinction between Disease and Illness. In: Philosophy and Public Affairs 5 (1975), 49–68.Google Scholar
  182. Foster, George M./Anderson, Barbara G.: Medical Anthropology. New York 1978.Google Scholar
  183. Hurrelmann, Klaus (Hg.): Lehrbuch Prävention und Gesundheitsförderung. Bern u. a. 2004.Google Scholar
  184. Janzen, John: The Social Fabric of Health. An Introduction to Medical Anthropology. New York u. a. 2002.Google Scholar
  185. Jaspers, Karl: Allgemeine Psychopathologie. Berlin 1913.Google Scholar
  186. Kleinman, Arthur E.: Patients and Healers in the Context of Culture. An Exploration of the Borderland Between Anthropology, Medicine, and Psychiatry. Berkeley u. a. 1980.Google Scholar
  187. Lux, Thomas (Hg.): Kulturelle Dimensionen der Medizin. Ethnomedizin — Medizinethnologie — medical anthropology. Berlin 2003.Google Scholar
  188. Parsons, Talcott: Definition von Gesundheit und Krankheit im Lichte der Wertbegriffe und der sozialen Struktur Amerikas. In: Alexander Mitscherlich u. a. (Hg.): Der Kranke in der modernen Gesellschaft. Köln 1967, 57–87 (engl. 1958).Google Scholar
  189. Pfleiderer, Beatrix/Greifeld, Katarina/Bichmann, Wolfgang: Ritual und Heilung. Eine Einführung in die Ethnomedizin. Berlin 1995.Google Scholar
  190. Schipperges, Heinrich/Seidler, Eduard/Unschuld, Paul U. (Hg): Krankheit, Heilkunst, Heilung (Veröffentlichungen des »Instituts für Historische Anthropologie e.V.« Bd. 1). Freiburg i.Br. 1978.Google Scholar
  191. Weizsäcker, Viktor von: Der Arzt und der Kranke [1926]. In: Gesammelte Schriften. Hg. von Peter Achilles u. a. Bd. 5. Frankfurt a. M. 1987, 9–26.Google Scholar
  192. World Health Organisation (WHO): Basic Documents. Genf 1988.Google Scholar
  193. Arendt, Hannah: Vita activa oder Vom tätigen Leben. Stuttgart 1960 (engl. 1958).Google Scholar
  194. Bergson, Henri: Die beiden Quellen der Moral und der Religion. Jena 1933.Google Scholar
  195. Cassirer, Ernst: Form und Technik [1930]. In: Ders.: Symbol, Technik, Sprache. Hamburg 1985, 39–92.Google Scholar
  196. Habermas, Jürgen: Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  197. Heidegger, Martin: Die Technik und die Kehre. Pfullingen 91991.Google Scholar
  198. Holz, Hans Heinz: Mensch — Natur. Helmuth Plessner und das Konzept einer dialektischen Anthropologie. Bielefeld 2003.CrossRefGoogle Scholar
  199. Huizinga, Johan: Homo ludens: Vom Ursprung der Kultur im Spiel [1938]. Reinbek bei Hamburg 1997.Google Scholar
  200. Kapp, Ernst: Grundlinien einer Philosophie der Technik [1877]. Nachdruck. Düsseldorf 1978.Google Scholar
  201. Karafyllis, Nicole C. (Hg.): Biofakte. Versuch über den Menschen zwischen Artefakt und Lebewesen. Paderborn 2003.Google Scholar
  202. —: Naturals Gegentechnik. In: Dies./Tilmann Haar (Hg): Technikphilosophie im Aufbruch. Festschrift für Günter Ropohl. Berlin 2004, 73–91.Google Scholar
  203. Marx, Karl: Das Kapital, Bd. I [1867]. In: Ders./Friedrich Engels: Werke . Bd. 23. Berlin 1959 ff.Google Scholar
  204. Nordmann, Alfred: Technikphilosophie zur Einführung. Hamburg 2008.Google Scholar
  205. Pruetz, Jill D./Bertolani, Paco: Savanna Chimpanzees, Pan troglodytes verus, Hunt with Tools«. In: Current Biology 17 (2007), 412–417.CrossRefGoogle Scholar
  206. Rapp, Friedrich: Die Dynamik der modernen Welt. Hamburg 1994.Google Scholar
  207. Ritter, Joachim (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 3. Basel/Stuttgart 1974.Google Scholar
  208. Ropohl, Günter: Eine Systemtheorie der Technik. München 1979 (2., erg. Aufl. unter dem Titel Allgemeine Technologie. München/Wien 1999).Google Scholar
  209. Ropohl, Günter: Technologische Aufklärung. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  210. Sachsse, Hans: Anthropologie der Technik. Braunschweig 1978.CrossRefGoogle Scholar
  211. Scheler, Max: Die Stellung des Menschen im Kosmos [1928]. Köln 112002.Google Scholar
  212. Spengler, Oswald: Der Mensch und die Technik. Beitrag zu einer Philosophie des Lebens. München 1931.Google Scholar
  213. Tanner, Nancy: On Becoming Human. Cambridge 1982.Google Scholar
  214. Wajcman, Judy: TechnoFeminism. Cambridge 2004.Google Scholar
  215. Zyber, Eric: Homo utopicus. Die Utopie im Lichte der philosophischen Anthropologie. Würzburg 2007.Google Scholar
  216. Alchian, Armen A.: Uncertainty, Evolution, and Economic Theory. In: The Journal of Political Economy 58 (1950), 3, 211–221.CrossRefGoogle Scholar
  217. Buchanan, James M.: The Limits of Liberty: Between Anarchy and Leviathan. Chicago 1975.Google Scholar
  218. Common, Michael/Stangl, Sigrid: Ecological Economics. An Introduction. Cambridge 2005.CrossRefGoogle Scholar
  219. Frank, R.H./Gilovich, Th./Regan, D.T.: Does Studying Economics Inhibit Cooperation? In: Journal of Economic Perspectives, 7 (1993), H. 2, 159–171.CrossRefGoogle Scholar
  220. Friedman, Milton: The Methodology of Positive Economics. In: Ders.: Essays in Positive Economics. Chicago 1953, 1–43Google Scholar
  221. Kliemt, Hartmut: Der Homo Oeconomicus zwischen Ethik und Biologie — Aspekte seiner Geschichte und Wirkungsgeschichte. In: Homo Oeconomicus I (1983), 9–20.Google Scholar
  222. Manstetten, Reiner: Das Menschenbild in der Ökonomie — Der homo oeconomicus und die Anthropologie von Adam Smith. Freiburg i. Br./München 2000.Google Scholar
  223. Marwell, Gerald/Ames, Ruth E.: Economists Free Rides. Does Anyone Else? In: Journal of Public Economics 15 (1982), 295–310.CrossRefGoogle Scholar
  224. Mill, John Stuart: Über die Definition der Politischen Ökonomie und über die ihr angemessene Forschungsmethode. In: Hans Nutzinger (Hg.): Einige ungelöste Probleme der Politischen Ökonomie. Marburg 2008, 151–192.Google Scholar
  225. Ott, Notburga: Der familienökonomische Ansatz von Gary S. Becker. In: Rainer Fehn/Dirk Wentzel (Hg.): Gary Beckers ökonomischer Imperialismus. Tübingen 1998, 63–90.Google Scholar
  226. Persky, Joseph: Retrospectives: The Ethology of Homo Economicus. In: The Journal of Economic Perspectives 9 (1995), 2, 221–231.CrossRefGoogle Scholar
  227. Robbins, Lionel: An Essay on the Nature and the Significance of Economic Science. London 1932.Google Scholar
  228. Schlicht, Ekkehart: Der homo oeconomicus unter experimentellem Beschuss. In: Martin Held/Gisela Kubon-Gilke/Richard Sturn: Experimente in der Ökonomik. Jahrbuch 2: Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Bd. 2. Marburg 2003, 291–313.Google Scholar
  229. Selten, Reinhard: Game Theory and Economic Behavior: Selected Essays. 2 Bde. Cheltenham-Northhampton 1999.Google Scholar
  230. Sen, Amartya: Rational Fools: A Critique of the Behavioral Foundations of Economic Theory. In: Philosophy and Public Affairs 6 (1977), 4, 317–344.Google Scholar
  231. —: Ökonomie für den Menschen. Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft. München 2000 (engl. 1999).Google Scholar
  232. Simon, Herbert: Rational Decision-Making in Business Organizations. In: The American Economic Review 69 (1979), 4, 493–513.Google Scholar
  233. Smith, Adam: Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen [1776]. München 2006 [WN].Google Scholar
  234. Weber, Max (2005): Wirtschaft und Gesellschaft: Grundriss der verstehenden Soziologie. Tübingen 2005.Google Scholar
  235. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas: Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt a. M. 1969.Google Scholar
  236. Dahrendorf, Ralf: Homo Sociologicus. Versuch zur Geschichte, Bedeutung und Kritik der Kategorie der sozialen Rolle [1958]. Wiesbaden 162006.Google Scholar
  237. Dreitzel, Hans-Peter: Die gesellschaftlichen Leiden und das Leiden an der Gesellschaft. Vorstudien zu einer Pathologie des Rollenverhaltens [1968]. Stuttgart 31980.Google Scholar
  238. Goffman, Erving: Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München 1969 (engl. 1959).Google Scholar
  239. Haug, Frigga: Kritik der Rollentheorie und ihrer Anwendung in der bürgerlichen Soziologie. Frankfurt a. M. 1975.Google Scholar
  240. Joas, Hans: Die gegenwärtige Lage der soziologischen Rollentheorie [1973]. Wiesbaden 31978.Google Scholar
  241. Linton, Ralph: The Study of Man. New York 1936.Google Scholar
  242. Litt, Theodor: Individuum und Gemeinschaft. Grundlegung der Kulturphilosophie [1919]. Leipzig/Berlin 31926.Google Scholar
  243. Löwith, Karl: Das Individuum in der Rolle des Mitmenschen [1928]. Darmstadt 1969.Google Scholar
  244. Mead, George H.: Geist, Identität und Gesellschaft aus der Sicht des Sozialbehaviorismus. Frankfurt a. M. 1988 (engl. 1968).Google Scholar
  245. Parsons, Talcott: The Social System [1951]. London 1991.Google Scholar
  246. Plessner, Helmuth: Grenzen der Gemeinschaft. Eine Kritik des sozialen Radikalismus [1924]. Mit einem Nachwort von Joachim Fischer. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  247. Popitz, Heinrich: Der Begriff der sozialen Rolle als Element der soziologischen Theorie [1967]. In: Ders.: Soziale Normen. Frankfurt a. M. 2006, 117–157.Google Scholar
  248. Bischof-Köhler, Doris/Bischof, Norbert: Is Mental Time Travel a Frame-of-reference Issue. In: Behavioral and Brain Sciences 30 (2007), 316–317.CrossRefGoogle Scholar
  249. Cohen, Stanley/Taylor, Laurie: Ausbruchsversuche. Identität und Widerstand. Frankfurt a. M. 1977.Google Scholar
  250. Erikson, Erik H.: Identität und Lebenszyklus. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  251. Frankfurt, Harry G.: Die Notwendigkeit von Idealen. In: Wolfgang Edelstein/Gertrud Nunner-Winkler/Gil Noam (Hg.): Moral und Person. Frankfurt a. M. 1973, 107–118.Google Scholar
  252. Ganten, Detlev/Gerhardt, Volker/Heilinger, Jan Christoph/ Nida-Rümelin, Julian (Hg.): Was ist der Mensch? Berlin/ New York 2008.Google Scholar
  253. Giddens, Anthony: Modernity and Selfidentity. Self and Society in the Late Modern Age. Stanford 1991.Google Scholar
  254. Habermas, Jürgen: Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik? Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  255. Keniston, Kenneth: Young Radicals — Notes on Committed Youth . New York 1968.Google Scholar
  256. Keupp, Heiner u. a.: Identitätskonstruktionen. Das Patchwork der Identitäten in der Spätmoderne. Reinbek bei Hamburg 2006.Google Scholar
  257. Krappmann, Lothar: Soziologische Dimensionen der Identität. Stuttgart 1969.Google Scholar
  258. Krüger, Hans-Peter: Anthropologie, philosophische. In: Stefan Gosepath/Wolfgang Hinsch/Beate Rössler (Hg.): Handbuch der politischen Philosophie und Sozialphilosophie. Berlin 2008, 36–41.Google Scholar
  259. Luhmann, Niklas: Soziale Systeme. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  260. Nagel, Thomas: What Is It Like to Be a Bat? In: Philosophical Review 83 (1974), 435–450.CrossRefGoogle Scholar
  261. Nunner-Winkler, Gertrud: Identität und Individualität. In: Soziale Welt 36 (1985), 466–482.Google Scholar
  262. Rosa, Hartmut: Identität. In: Stefan Gosepath/Wilfried Hinsch/Beate Rössler (Hg.): Handbuch der politischen Philosophie und Sozialphilosophie. Berlin 2008, 527–531.Google Scholar
  263. Roth, Gerhard: Fühlen, Denken, Handeln. Frankfurt a. M. 2003.Google Scholar
  264. Sterck, Elisabeth H.M./Dufour, Valérie: First Test, then Judge Future-oriented Behavior in Animals. In: Behavioral and Brain Sciences 30 (2007), 333–334.CrossRefGoogle Scholar
  265. Straub, Jürgen: Identitätstheorie, empirische Identitätsforschung und die »postmoderne« armchair psychology. In: Kulturwissenschaftliches Institut im Wissenschaftszentrum N.R.W.(Hg.): Jahrbuch 1999/2000. Essen 2000, 125–156.Google Scholar
  266. Suddendorf, Thomas/Corballis, Michael C.: The Evolution of Foresight: What is Mental Time Travel, and is it Unique to Humans? In: Behavioral and Brain Sciences 30 (2007), 299–313.Google Scholar
  267. Tugendhat, Ernst: Selbstbewußtsein und Selbstbestimmung. Sprachanalytische Interpretationen. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  268. —: Anthropologie statt Metaphysik. München 2007.Google Scholar
  269. van den Daele, W. : Biopolitik, Biomacht und soziologische Analyse. In: Leviathan 1 (2009), 52–76.CrossRefGoogle Scholar
  270. Weber, Max: Die ›Objektivität‹ sozialwissenschaftlicher Erkenntnis. In: Ders.: Soziologie. Weltgeschichtliche Analysen. Politik. Stuttgart 1956, 186–262.Google Scholar
  271. Welsch, Wolfgang: Postmoderne — Pluralität als ethischer und politischer Wert. Köln 1988.Google Scholar
  272. Wuketits, Franz. M.: Gene, Kultur und Moral. Soziobiologie — Pro und Contra. Darmstadt 1990.Google Scholar
  273. Cunningham, Hugh: Die Geschichte des Kindes in der Neuzeit. Düsseldorf 2006.Google Scholar
  274. Herrmann, Joachim/Ullrich, Herbert (Hg.): Menschwerdung. Berlin 1991.Google Scholar
  275. Key, Ellen: Das Jahrhundert des Kindes. Berlin 71905.Google Scholar
  276. Kluge, Norbert: Anthropologie der Kindheit. Bad Heilbrunn 2003.Google Scholar
  277. —: Sexualanthropologie. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  278. Knußmann, Rainer: Vergleichende Biologie des Menschen. Stuttgart 21996.Google Scholar
  279. Montessori, Maria: Kinder sind anders. Stuttgart 71964.Google Scholar
  280. Neuweiler, Gerhard: Neuro- und Sinnesphysiologie. In: Gerhard Heldmaier/Ders.: Vergleichende Tierphysiologie. Bd. 1. Berlin 2003.CrossRefGoogle Scholar
  281. Portmann, Adolf: Biologie und Geist. Göttingen 31998.Google Scholar
  282. Rutschky, Katharina: Deutsche Kinder-Chronik. Köln 2003.Google Scholar
  283. Shahar, Shulamith: Kindheit im Mittelalter. Düsseldorf 32003.Google Scholar
  284. Smith, Tanya M. u. a.: Earliest Evidence of Modern Human Life History in North African Early Homo sapiens. In: PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America) März 2007.Google Scholar
  285. Sommer, Volker/Ammann, Karl: Die Großen Menschenaffen. München 1998.Google Scholar
  286. Spitzer, Manfred: Lernen. Heidelberg 2003.Google Scholar
  287. Storch, Volker/Welsch, Ulrich/Wink, Michael: Evolutionsbiologie. Berlin 22007.Google Scholar
  288. Adorno, Theodor W.: Ästhetische Theorie. Frankfurt a. M. 1970.Google Scholar
  289. Belting, Hans: Das Ende der Kunstgeschichte. Eine Revision nach zehn Jahren. München 1995.Google Scholar
  290. Cassirer, Ernst: Versuch über den Menschen. Einführung in eine Philosophie der Kultur. Frankfurt a. M. 1990 (engl. 1944).Google Scholar
  291. Ciminelli, Maria Louisa: Introduzione. In: Dies. (Hg.): Immagini in opera. Nuove vie in antropologia dell’ arte. Napoli 2007, 1–41.Google Scholar
  292. Gehlen, Arnold: Über einige Kategorien des entlasteten, zumal des ästhetischen Verhaltens. In: Studium Generale 3 (1950), 54–60.CrossRefGoogle Scholar
  293. —: Zeit-Bilder: Zur Soziologie und Ästhetik der modernen Malerei [1960]. Hg. von Karl-Siegbert Rehberg. Frankfurt a. M. 31986.Google Scholar
  294. König, Eberhard: Bildende Kunst. In: Gert Melville/Martial Straub (Hg.): Enzyklopädie des Mittelalters. Bd. II. Darmstadt 2008, 62–84.Google Scholar
  295. Krämer, Hans: Überlegungen zu einer Anthropologie der Kunst. Tübingen 1994.Google Scholar
  296. Lorenz, Konrad: Die angeborenen Formen möglicher Erfahrung. In: Zeitschrift für Tierpsychologie 5 (1943), 235–409.CrossRefGoogle Scholar
  297. Plessner, Helmuth: Die Einheit der Sinne. Grundlinien einer Ästhesiologie des Geistes [1923]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. III. Hg. von Günter Dux u. a. Frankfurt a. M. 1980, 7–315.Google Scholar
  298. Raulff, Ulrich: Der unsichtbare Augenblick. Zeitkonzepte in der Geschichte. Göttingen 1999.Google Scholar
  299. Szalay, Miklós: Die Kunst Schwarzafrikas. Zürich 1986.Google Scholar
  300. Ullrich, Wolfgang: Kunst/Künste/System der Künste. In: Ästhetische Grundbegriffe. Bd. 3. Hg. von Karlheinz Barck u. a. Stuttgart/Weimar 2001, 556–615.Google Scholar
  301. Wittkower, Margot/Wittkower, Rudolf: Künstler. Außenseiter der Gesellschaft. Stuttgart 1965 (engl. 1963).Google Scholar
  302. Bachtin, Michail: Literatur und Karneval. Zur Romantheorie und Lachkultur. München 1969 (russ. 1965).Google Scholar
  303. Bergson, Henri: Das Lachen. Jena 1914 (frz. 1900).Google Scholar
  304. Darwin, Charles: Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren. Frankfurt a. M. 2000 (engl. 1872).Google Scholar
  305. Fischer, Joachim: Ekstatik der exzentrischen Positionalität. ›Lachen und Weinen‹ als Plessners Hauptwerk. In: Bruno Accarino/Matthias Schloßberger (Hg.): Expressivität und Stil. Helmuth Plessners Sinnes- und Ausdrucksphilosophie. Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie. Berlin 2008, 253–272.Google Scholar
  306. Freud, Sigmund: Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten [1905]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. VI. Frankfurt a. M. 1970, 9–219.Google Scholar
  307. Klein, Allen: The Courage to Laugh: Humor, Hope and Healing in the Face of Death and Dying. Los Angeles 1998.Google Scholar
  308. Krüger, Hans-Peter: Zwischen Lachen und Weinen. Bd. I: Das Spektrum menschlicher Phänomene. Berlin 1999.CrossRefGoogle Scholar
  309. Lutz, Tom: Tränen vergießen. Über die Kunst zu weinen. Hamburg 2000 (amerik. 1999).Google Scholar
  310. Morin, Edgar: Das Rätsel des Humanen. Grundfragen einer neuen Anthropologie. München 1974 (frz. 1973).Google Scholar
  311. Panksepp, Jaak/Burgdorf Jeff: ›Laughing‹ Rats and the Evolutionary Antecedents of Human Joy? In: Physiology and Behaviour 79 (2003), 533–547.CrossRefGoogle Scholar
  312. Plessner, Helmuth: Lachen und Weinen. Untersuchungen nach den Grenzen menschlichen Verhaltens [1941]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. VII. Frankfurt a. M. 1982, 201–387.Google Scholar
  313. Preisendanz, Wolfgang/Warning, Rainer (Hg.): Das Komische. München 1976.Google Scholar
  314. Ritter, Joachim: Über das Lachen [1940]. In: Ders: Subjektivität. Frankfurt a. M. 1974, 62–92.Google Scholar
  315. Schopenhauer, Arthur: Die Welt als Wille und Vorstellung. Bd. 1. In: Arthur Schopenhauers sämtliche Werke. Hg. von Paul Deussen. Bd. I. München 1911.Google Scholar
  316. Bohlken, Eike: Leiblichkeit, Beziehungsfähigkeit und Personalität. Das Konzept der Autonomie in Beziehung als Ausweg aus der ›Bewusstseinsfalle‹. In: Ders./Siegbert Peetz (Hg.): Bildung-Subjekt-Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie. Darmstadt 2007, 127–150.Google Scholar
  317. Böhme, Gernot: Leibsein als Aufgabe. Leibphilosophie in pragmatischer Hinsicht. Kusterdingen 2003.Google Scholar
  318. Borsche, Tilmann/Kaulbach, Friedrich: Leib, Körper. In: Joachim Ritter/Karlfriedrich Gründer (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 5. Darmstadt 1980, 173–185.Google Scholar
  319. Brenner, Andreas: Bioethik und Biophänomen. Den Leib zur Sprache bringen. Würzburg 2006.Google Scholar
  320. Elm, Ralf: Orientierung in Horizonten. Analyse und hermeneutische Folgerungen. In: Werner Stegmaier (Hg.): Orientierung. Philosophische Perspektiven. Frankfurt a. M. 2005, 79–114.Google Scholar
  321. Heidegger, Martin: Sein und Zeit. Tübingen 151979.Google Scholar
  322. Husserl, Edmund: Ideen zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie. Zweites Buch: Phänomenologische Untersuchungen zur Konstitution. In: Husserliana Bd. 4. Hg. von Marly Biemel. Den Haag/ Dordrecht 1991.Google Scholar
  323. Kant, Immanuel: Von dem ersten Grunde des Unterschiedes der Gegenden im Raume. In: Werke (AkademieAusgabe). Bd. 2. Berlin 1968. 375–383.Google Scholar
  324. Kantorowicz, Ernst. Hartwig: Die zwei Körper des Königs. Eine Studie zur politischen Theologie des Mittelalters. München 21994.Google Scholar
  325. Lévinas, Emmanuel: Über die Intersubjektivität. Anmerkungen zu Merleau-Ponty. In: Alexandre Métraux/Bernhard Waldenfels (Hg.): Leibhaftige Vernunft. Spuren von Merleau-Pontys Denken. München 1986, 48–55.Google Scholar
  326. —: Jenseits des Seins oder anders als Sein geschieht. Freiburg i.Br./München 1992.Google Scholar
  327. Merleau-Ponty, Maurice: Phänomenologie der Wahrnehmung. Berlin 1966 (frz. 1945).CrossRefGoogle Scholar
  328. Nietzsche, Friedrich: Also sprach Zarathustra. In: Sämtliche Werke. Kritische Studienausgabe (KSA). Hg. von Giorgio Colli und Mazzino Montinari. Bd. 4. Berlin/New York 1980.Google Scholar
  329. Reichold, Anne: Die vergessene Leiblichkeit. Zur Rolle des Körpers in ontologischen und ethischen Persontheorien. Paderborn 2004.Google Scholar
  330. Sartre, Jean-Paul: Das Sein und das Nichts. Versuch einer phänomenologischen Ontologie. Hg. und übers. von Justus Streller. Reinbek bei Hamburg 1993.Google Scholar
  331. Schmitz, Hermann: System der Philosophie. 2. Bd., 1. Teil: Der Leib. Bonn 1965.Google Scholar
  332. —: Leibliche und personale Konkurrenz im Selbstbewusstsein. In: Bertram Kienzle/Helmut Pape (Hg.): Dimensionen des Selbst. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  333. Waldenfels, Bernhard: Das leibliche Selbst. Vorlesungen zur Phänomenologie des Leibes. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  334. Bandura, Albert: Sozial-kognitive Lerntheorie. Stuttgart 1979.Google Scholar
  335. Kant, Immanuel: Vorlesung über Pädagogik. In: Ders.: Gesammelte Werke. Hg. von Wilhelm Weischedel. Bd. 10. Darmstadt 1968.Google Scholar
  336. Krapp, Andreas: Lehren und Lernen. In: Heinz-Elmar Tenorth/Rudolf Tippelt (Hg.): Lexikon Pädagogik. Weinheim 2007.Google Scholar
  337. Lorenz, Konrad/Kreuzner, Franz: Leben ist Lernen. Von Immanuel Kant zu Konrad Lorenz. Ein Gespräch über das Lebenswerk des Nobelpreisträgers. München/Zürich 1981.Google Scholar
  338. Luhmann, Niklas: Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  339. Piaget, Jean: Meine Theorie der geistigen Entwicklung. Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  340. Schaub, Horst/Zenke, Karl G.: Wörterbuch Pädagogik. München 2007.Google Scholar
  341. Scheunpflug, Annette: Biologische und soziale Evolution. Erziehung und Entwicklung biologischer, psychischer und sozialer Systeme. In: Yvonne Ehrenspeck/Dieter Lenzen (Hg.): Beobachtungen des Erziehungssystems. Systemtheoretische Perspektiven. Wiesbaden 2006, 230–250.CrossRefGoogle Scholar
  342. Treml, Alfred K.: Evolutionäre Pädagogik. Eine Einführung. Stuttgart 2004.Google Scholar
  343. Voland, Eckart: Lernen — Die Grundlegung der Pädagogik in evolutionärer Charakterisierung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 9 (2006), Beiheft 5, 103–115.CrossRefGoogle Scholar
  344. Wulf, Christoph (Hg.): Vom Menschen. Handbuch Historische Anthropologie. Weinheim/Basel 1997.Google Scholar
  345. Arendt, Hannah: Macht und Gewalt. München 1970 (engl. 1970).Google Scholar
  346. Butler, Judith: Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Frankfurt a. M. 2001 (engl. 1997).Google Scholar
  347. Foucault, Michel: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt a. M. 1976 (frz. 1975).Google Scholar
  348. —: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit I. Frankfurt a. M. 1977 (frz. 1976).Google Scholar
  349. Hobbes, Thomas: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates. Frankfurt a. M. 1984 (engl. 1651).Google Scholar
  350. Jörke, Dirk: Politische Anthropologie. Eine Einführung. Wiesbaden 2005.CrossRefGoogle Scholar
  351. Pitkin, Hanna F.: Wittgenstein and Justice. Berkeley 1972.Google Scholar
  352. Platon: Politeia. Übers. von Friedrich Schleiermacher. Hamburg 1958.Google Scholar
  353. Plessner, Helmuth: Macht und menschliche Natur. Ein Versuch zur Anthropologie der geschichtlichen Weltansicht [1931]. In: Ders.: Gesammelte Schriften Bd. V. Hg. von Günter Dux u. a. Frankfurt a. M. 1980, 135–234.Google Scholar
  354. Rousseau, Jean-Jacques: Über den Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen. In: Ders.: Schriften zur Kulturkritik. Hg. und übers. von Kurt Weigand. Hamburg 1995 (frz. 1755).Google Scholar
  355. Spinoza, Baruch de: Abhandlung über die Verbesserung des Verstandes. Abhandlung vom Staate [o. J.]. Hg. und übers. von Carl Gebhardt. Hamburg 1977.Google Scholar
  356. —: Ethik in geometrischer Ordnung dargestellt. Hg. und übers. von Wolfgang Bartuschat. Hamburg 1999 (lat. 1677).Google Scholar
  357. Thukydides: Der Peloponnesische Krieg. Hg. und übers. von Helmuth Vretska. Stuttgart 1966.Google Scholar
  358. Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft [1921]. Tübingen 51976.Google Scholar
  359. Baldermann, Ingo u. a. (Hg.): Menschenwürde. Jahrbuch für Biblische Theologie. Bd. 15 (2000). Neukirchen-Vluyn 2001.Google Scholar
  360. Baranzke, Heike: Menschenwürde und Freiheitsidee. Zum Verhältnis von Menschenwürde und Menschenrechten, geprüft im Spiegel der Sklavenfrage. In: Dies. (Hg.): Menschenleben — Lebenszeit. Impulse für eine Ethik der Hoffnung. Göttingen 2009, 131–159.Google Scholar
  361. Bayertz, Kurt (Hg.): Sanctity of Life and Human Dignity. Dordrecht 1996.Google Scholar
  362. Bielefeldt, Heiner: Philosophie der Menschenrechte. Darmstadt 1998.Google Scholar
  363. Birnbacher, Dieter: Menschenwürde — abwägbar oder un-abwägbar? In: Matthias Kettner (Hg.): Biomedizin und Menschenwürde. Frankfurt a. M. 2004, 249–271.Google Scholar
  364. Cicero: De officiis [lat.-dt.]. Hg. von H. Gunermann. Stuttgart 1984.Google Scholar
  365. Evangelisches Missionswerk in Deutschland und Verband evangelischer Missionskonferenzen (Hg.): Menschenrechte. Jahrbuch Mission 2005. Hamburg 2005.Google Scholar
  366. Habermas, Jürgen: Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  367. Herdegen, Matthias: Artikel 1 Absatz 1. In: Theodor Maunz/Günter Dürig u. a. (Hg.): Grundgesetz. Kommentar. München 42. Lfg. 2003; 43. Lfg. 2005.Google Scholar
  368. Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. In: Kants Werke. Akademie-Textausgabe [AA]. Bd. I V. Berlin 1968.Google Scholar
  369. —: Metaphysik der Sitten. In: Kants Werke. Akademie-Textausgabe [AA]. Bd. VI. Berlin 1968.Google Scholar
  370. Luhmann, Niklas: Grundrechte als Institution. Ein Beitrag zur politischen Soziologie. Berlin 1965.Google Scholar
  371. Margalith, Avishai: Politik der Würde. Berlin 21997.Google Scholar
  372. Odparlik, Sabine/Kunzmann, Peter (Hg.): Eine Würde für alle Lebewesen? München 2007.Google Scholar
  373. Pöschl, Viktor/Kondylis, Panajotis: Würde. In: Geschichtliche Grundbegriffe. Hg. von Otto Brunner/Werner Conze/ Reinhart Koselleck. Stuttgart 1992, 637–677.Google Scholar
  374. Rehbock, Theda: Autonomie — Fürsorge — Paternalismus. In: Ethik in der Medizin 14 (2002), 131–150.CrossRefGoogle Scholar
  375. Stoecker, Ralf (Hg.): Menschenwürde. Annäherung an einen Begriff. Wien 2003, 119–132.Google Scholar
  376. Tiedemann, Paul: Was ist Menschenwürde? Eine Einführung. Darmstadt 2006.Google Scholar
  377. Werner, Micha: Menschenwürde in der bioethischen Debatte — Eine Diskurstopologie. In: Matthias Kettner (Hg.): Biomedizin und Menschenwürde. Frankfurt a. M. 2004, 191–220.Google Scholar
  378. Wetz, Franz Josef: Illusion Menschenwürde. Stuttgart 2005.Google Scholar
  379. Aristoteles: Poetik. Stuttgart 1993.Google Scholar
  380. Barthes, Roland: Die Sprache der Mode. Frankfurt a. M. 1995 (frz. 1967).Google Scholar
  381. Garve, Christian: Über die Moden [1792]. Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  382. Gehlen, Arnold: Anthropologische und sozialpsychologische Untersuchungen. Reinbek bei Hamburg 1993.Google Scholar
  383. Kant, Immanuel: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht [1798]. Stuttgart 1998.Google Scholar
  384. Leeuw, Gerhardus van der: Der Mensch und die Religion: anthropologischer Versuch. Basel 1941.Google Scholar
  385. Maslow, Abraham H.: Motivation und Persönlichkeit. Reinbek bei Hamburg 1999 (engl. 1954).Google Scholar
  386. Meinhold, Roman: Der Mode-Mythos: Lifestyle als Lebenskunst. Philosophisch-anthropologische Implikationen der Mode. Würzburg 2005.Google Scholar
  387. —: Meta-Goods in Fashion Myths. Philosophic-Anthropological Implications of Fashion Myths. In: Prajna Vihara. Journal of Philosophy and Religion. Bangkok 9, 1 (2008), 1–15.Google Scholar
  388. Plessner, Helmuth: Mit anderen Augen. Aspekte einer philosophischen Anthropologie. Stuttgart 1982.Google Scholar
  389. Simmel, Georg: Die Mode [1905]. In: Ders.: Gesamtausgabe [GSG]. Hg. von Otthein Rammstedt, Bd. 14. Frankfurt a. M. 1996, 186–218.Google Scholar
  390. —: Philosophie der Mode. [1905]. In: GSG, Bd. 10. Frankfurt a. M. 22000, 7–37.Google Scholar
  391. Buss, David M.: Evolutionary Psychology. Boston 2004.Google Scholar
  392. Cosmides, Leda/Tooby, John: Cognitive Adaptations for Social Exchange. In: Jerome Barkow/Leda Cosmides/ John Tooby (Hg.): The Adapted Mind — Evolutionary Psychology and the Generation of Culture. New York/Oxford 1992, 163–228.Google Scholar
  393. Darwin, Charles: The Origin of Species. London 1859.Google Scholar
  394. —: The Descent of Man and Selection in Relation to Sex [1871]. Princeton 1981.CrossRefGoogle Scholar
  395. Eibl-Eibesfeld, Irenäus: Der Mensch — das riskierte Wesen: Zur Naturgeschichte menschlicher Unvernunft. München/ Zürich 31990.Google Scholar
  396. Haidt, Jonathan: The Moral Emotions. In: Richard J. Davidson/Klaus R. Scherer/H. Hill. Goldsmith (Hg.): Handbook of Affective Sciences. Oxford 2003, 852–870.Google Scholar
  397. Hamilton, William D.: The Genetical Evolution of Social Behaviour. In: Journal of Theoretical Biology 7 (1964), 1–52.CrossRefGoogle Scholar
  398. Illies, Christian: Philosophische Anthropologie im biologischen Zeitalter. Zur Konvergenz von Moral und Natur. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  399. Kleeberg, Bernhard/Walter, Tilmann: Der mehrdimensionale Mensch. Zum Verhältnis von Biologie und kultureller Entwicklung. In: Bernhard Kleeberg u. a. (Hg.): Die List der Gene. Strategeme eines neuen Menschen. Tübingen 2001, 21–72.Google Scholar
  400. Lorenz, Konrad: Das sogenannte Böse [1963]. München 101983.Google Scholar
  401. Markl, Hubert: Evolution, Genetik und menschliches Verhalten. München/Zürich 1986.Google Scholar
  402. Pinker, Steven: How the Mind Works [1997]. London 1999.Google Scholar
  403. Rauscher, Frederick: How a Kantian Can Accept Evolutionary Metaethics. In: Biology and Philosophy 12 (1997), 303–326.CrossRefGoogle Scholar
  404. Richards, Robert J.: Evolutionäre Ethik, revidiert und gerechtfertigt. In: Kurt Bayertz (Hg.): Evolution und Ethik. Stuttgart 1993, 168–198.Google Scholar
  405. Ruse, Michael: Philosophy of Biology Today. New York 1988.Google Scholar
  406. Wetzel, Manfred: Praktisch-Politische Philosophie Bd. 1–3. Würzburg 2004.Google Scholar
  407. Wilson, Edward O.: On Human Nature [1978]. Harmondsworth 1995.Google Scholar
  408. — /Ruse, Michael: The Evolution of Ethics. In: New Scientist (17.10.1985), 50–52.Google Scholar
  409. Boethius, Anicius Manlius Severinus: Contra Eutychen et Nestorium. In: Ders.: Die fünf theologischen Traktate. Hg. von Michael Elsässer. Hamburg 1988, 64–115.Google Scholar
  410. Bohlken, Eike: Leiblichkeit, Beziehungsfähigkeit und Personalität. Das Konzept der Autonomie in Beziehung als Ausweg aus der ›Bewusstseinsfalle‹. In: Ders./Siegbert Peetz (Hg.): Bildung — Subjekt — Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie. Darmstadt 2007, 127–149.Google Scholar
  411. Brasser, Martin (Hg.): Person. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart. Stuttgart 1999.Google Scholar
  412. Descartes, René: Meditationen über die Grundlagen der Philosophie. Hg. von Lüder Gäbe. Hamburg 21977.Google Scholar
  413. Engelhardt, H. Tristram: Medicine and the Concept of Person. In: Tom L. Beauchamp/Leroy Walters (Hg.): Contemporary Issues in Bioethics. Belmont, Cal 21982.Google Scholar
  414. Frankfurt, Harry G.: Willensfreiheit und der Begriff der Person [engl. 1971]. In: Ders.: Freiheit und Selbstbestimmung. Hg. von Monika Betzler/Barbara Guckes. Berlin 2001, 65–83.Google Scholar
  415. Fuhrmann, Manfred u. a.: Person. In: Joachim Ritter (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 6. Basel 1984, Sp. 269–338.Google Scholar
  416. Hobbes, Thomas: Leviathan. Hamburg 1996.Google Scholar
  417. Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten [1785]. In: Ders.: Werke in 10 Bänden. Bd. 6. Darmstadt 1983, 11–102.Google Scholar
  418. Kather, Regine: Person. Die Begründung menschlicher Identität. Darmstadt 2007.Google Scholar
  419. Kipke, Roland: Mensch und Person. Der Begriff der Person in der Bioethik und die Frage nach dem Lebensrecht aller Menschen. Berlin 2001.Google Scholar
  420. Locke, John: Versuch über den menschlichen Verstand: in vier Büchern. Hamburg 41981.Google Scholar
  421. Merkel, Reinhard: Rechte für Embryonen. Die Menschenwürde lässt sich nicht allein auf die biologische Zugehörigkeit zur Menschheit gründen. In: Christian Geyer (Hg.): Biopolitik. Die Positionen. Frankfurt a. M. 2001, 51–64.Google Scholar
  422. Pauen, Michael: Illusion Freiheit? Mögliche und unmögliche Konsequenzen der Hirnforschung. Frankfurt a. M. 22005.Google Scholar
  423. Plessner, Helmuth: Die Stufen des Organischen und der Mensch [1928]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. I V. Hg. von Günter Dux, Odo Marquard und Elisabeth Ströker, Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  424. Quante, Michael: Person. Berlin 2007.CrossRefGoogle Scholar
  425. Reichold, Anne: Die vergessene Leiblichkeit. Zur Rolle des Körpers in ontologischen und ethischen Persontheorien. Paderborn 2004.Google Scholar
  426. Scheler, Max: Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik [1913/16]. In: Ders.: Gesammelte Werke. Bd. 2. Bonn 61980.Google Scholar
  427. Siep, Ludwig: Der Begriff der Person als Grundlage der biomedizinischen Ethik: zwei Traditionslinien. In: Sturma 2001, 445–460.Google Scholar
  428. Singer, Peter: Praktische Ethik. Stuttgart 21994.Google Scholar
  429. Spaemann, Robert: Personen. Versuche über den Unterschied zwischen ›etwas‹ und ›jemand‹. Stuttgart 1996.Google Scholar
  430. Sturma, Dieter (Hg.): Person. Philosophiegeschichte — Theoretische Philosophie — Praktische Philosophie. Paderborn 32001.Google Scholar
  431. Thyen, Anke: Moral und Anthropologie. Untersuchungen zur Lebensform ›Moral‹. Weilerswist 2007.Google Scholar
  432. Dörner, Klaus: Bürger und Irre. Frankfurt a. M. 1969.Google Scholar
  433. Foucault, Michel: Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft. Frankfurt a. M. 1969 (frz. 1965).Google Scholar
  434. Huxley, Aldous: Himmel und Hölle. München 1960 (engl. 1954).Google Scholar
  435. LaBarre, Weston: The Peyote Cult [1938]. Hamden 1964.Google Scholar
  436. Matthiesen, Stephan/Rosenzweig, Rainer (Hg.): Von Sinnen. Traum und Trance. Rausch und Rage aus Sicht der Hirnforschung. Paderborn 2007.Google Scholar
  437. Nietzsche, Friedrich: Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik [1872]. In: Ders.: Kritische Studienausgabe. Hg. von Giorgio Colli und Mazzino Montinari. Bd. 1. München 1999, 9–156.Google Scholar
  438. Ramachandran, Vilyanur/Blakeslee, Susan: Die blinde Frau, die sehen kann. Rätselhafte Phänomene unseres Bewusstseins. Reinbek 2001 (amerik. 2000).Google Scholar
  439. Scheidt, Jürgen vom/Schmidbauer, Wolfgang: Handbuch der Rauschdrogen [1971]. München 2003.Google Scholar
  440. Schmidbauer, Wolfgang: Halluzinogene in Eleusis? In: Antaios. Zeitschrift für eine freie Welt 10 (1968), 18–37.Google Scholar
  441. —: Das Geheimnis der Zauberflöte. Symbole der Reifung — Wege zur Integration. Freiburg i.Br. 1995a.Google Scholar
  442. —: Jetzt haben, später zahlen. Die seelischen Folgen der Konsumgesellschaft. Reinbek 1995b.Google Scholar
  443. Angel, Hans-Ferdinand: Religiosität. Anthropologische, theologische und sozialwissenschaftliche Klärungen. Stuttgart 2006Google Scholar
  444. Auffahrt, Christoph: Religiosität/Glaube. In: Ders./Jutta Bernard/Hubert Mohr (Hg.): Metzler Lexikon Religion. Gegenwart — Alltag — Medien. Bd. 3. Stuttgart/Weimar 2000, 188–196.Google Scholar
  445. Bertelsmann Stiftung: Religionsmonitor 2008. Gütersloh 2007.Google Scholar
  446. Colpe, Carsten: Historische Religionssoziologie als Schlüssel zur Kulturgeschichte? In: Helmuth Berking/Richard Faber (Hg.): Kultursoziologie: Symptom des Zeitgeistes? Würzburg 1989, 238–266.Google Scholar
  447. Feil, Ernst: Religio, Bd. 4: Die Geschichte eines neuzeitlichen Grundbegriffs im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Göttingen 2007.Google Scholar
  448. Fraas, Hans-Jürgen: Die Religion des Menschen. Ein Grundriss der Religionspsychologie. München 1990.Google Scholar
  449. Fritsche, Johannes: Religiosität. In: Joachim Ritter/Karlfried Gründer (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 8. Basel 1992, 774–780.Google Scholar
  450. Glock, Charles Y. : Über die Dimensionen von Religiosität. In: Joachim M. Matthes (Hg.): Kirche und Gesellschaft. Einführung in die Religionssoziologie. Bd. 2. Reinbek 1969, 150–168.Google Scholar
  451. Grom, Bernhard: Religionspsychologie. München/Göttingen 1992.Google Scholar
  452. Hemel, Ulrich: Religiosität. In: Folkert Rickers/Norbert Mette (Hg.): Lexikon der Religionspädagogik. Neukirchen-Vluyn 2001, 1839–1844.Google Scholar
  453. Holm, Nils G.: Einführung in die Religionspsychologie. München/Basel 1990.CrossRefGoogle Scholar
  454. Huber, Stefan: Zentralität und Inhalt. Ein neues multidimensionales Messmodell der Religiosität. Opladen 2003.CrossRefGoogle Scholar
  455. Stagi, Pierfrancesco: Der faktische Gott. Würzburg 2007.Google Scholar
  456. Wagner, Falk: Was ist Religion? [1986]. Gütersloh 21991.Google Scholar
  457. Bateson, Gregory: Ökologie des Geistes. Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  458. Brunner, Otto/Conze, Werner/Kosseleck, Reinhart (Hg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon für politischsoziale Sprache in Deutschland. Bd. 5. Stuttgart 1984.Google Scholar
  459. Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen. 3 Bde. [1923, 1924, 1929]. Darmstadt 1963.Google Scholar
  460. Dücker, Burckhard: Rituale. Formen — Funktionen — Geschichte. Eine Einführung in die Ritualwissenschaft. Stuttgart/Weimar 2007.Google Scholar
  461. Gennep, Arnold van: Übergangsriten. Frankfurt a. M. 2005 (frz. 1909).Google Scholar
  462. Goffman, Erving: Interaktionsrituale. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  463. Husserl, Edmund: Cartesianische Meditationen. Hg. von Elisabeth Ströker. Hamburg 1992.Google Scholar
  464. Jaspers, Karl: Philosophie. Bd. 2. Zürich 1980.Google Scholar
  465. Langer, Susanne K.: Philosophie auf neuem Wege. Das Symbol im Denken, im Ritus und in der Kunst [1942]. Frankfurt a. M. 1965.Google Scholar
  466. Leach, Edmund R.: Kultur und Kommunikation zur Logik symbolischer Zusammenhänge. Frankfurt a. M. 1978.Google Scholar
  467. Lorenz, Konrad: Die Rückseite des Spiegels. Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens. München 1973.Google Scholar
  468. Peirce, Charles Sanders: Phänomen und Logik der Zeichen. Hg. und übersetzt von Helmut Pape. Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  469. Scholem, Gershom: Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen. Frankfurt a. M. 1967.Google Scholar
  470. Soeffner, Hans-Georg: Die Ordnung der Rituale. Der Alltag der Auslegung, Teil 2. 2., erweiterte Aufl. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  471. Turner, Victor: Das Ritual. Struktur und Anti-Struktur. Frankfurt a. M. 1989.Google Scholar
  472. Assmann, Aleida/Assmann, Jan (Hg.): Hieroglyphen. Stationen einer anderen abendländischen Grammatologie. Archäologie der literarischen Kommunikation VIII. München 2003.Google Scholar
  473. Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München 1992.Google Scholar
  474. —: Evolution durch Schrift. In: Evolution und Menschwerdung (Nova Acta Leopoldina NF 93). Halle 2006, 181–193.Google Scholar
  475. Gelb, Ignace J.: A Study of Writing. Chicago 1952.Google Scholar
  476. Goody, Jack/Watt, Ian: Ent stehung und Folgen der Schriftkultur. Mit einer Einl. von Heinz Schlaffer. Frankfurt a. M. 1986 (engl. 1963).Google Scholar
  477. Grube, Gernot/Kogge, Werner/Krämer, Sybille (Hg.): Schrift: Kulturtechnik zwischen Auge, Hand und Maschine. München 2005.Google Scholar
  478. Günther, Hartmut/Ludwig, Otto (Hg.): Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. 2 Bde. Berlin/New York 1994.Google Scholar
  479. Haarmann Harald: Universalgeschichte der Schrift. Frankfurt a. M. 1990.Google Scholar
  480. Havelock, Eric A.: Schriftlichkeit. Das griechische Alphabet als kul turelle Revolution. Weinheim 1990.Google Scholar
  481. Platon: Phaidros. In: Ders.: Sämtliche Werke, Bd. 4. Reinbek bei Hamburg 1958.Google Scholar
  482. Raible, Wolfgang: Zur Entwicklung von Alphabetschrift-Systemen. Hei delberg 1991.Google Scholar
  483. Sass, Benjamin: The Genesis of the Alphabet and Its Development in the Second Millennium B.C. Wiesbaden 1988.Google Scholar
  484. Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen [1939]. 2 Bde. 2., vermehrte Aufl. Bern 1969.Google Scholar
  485. Foucault, Michel: Sexualität und Wahrheit. Bd. 1: Der Wille zum Wissen. Frankfurt a. M. 142003 (frz. 1976).Google Scholar
  486. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Der Geist des Christentums und sein Schicksal [1798–1800]. In: Ders.: Werke in 20 Bänden. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1971.Google Scholar
  487. Kant, Immanuel: Kritik der reinen Vernunft [1781/87]. In: Ders.: Werke in sechs Bänden. Bd. II. Darmstadt 1956.Google Scholar
  488. Kentler, Helmut (Hg.): Sexualwesen Mensch. Texte zur Erforschung der Sexualität. Hamburg 1984.Google Scholar
  489. Lautmann, Rüdiger: Soziologie der Sexualität. Erotischer Körper, intimes Handeln, Sexualkultur. Weinheim/München 2002.Google Scholar
  490. Sigusch, Volkmar: Die Mystifikation des Sexuellen. Frankfurt a. M./New York 1984.Google Scholar
  491. —: Neosexualitäten. Über den kulturellen Wandel von Liebe und Perversion. Frankfurt a. M./New York 2005.Google Scholar
  492. —: Geschichte der Sexualwissenschaft. Frankfurt a. M./New York 2008.Google Scholar
  493. Aristoteles: Über die Seele. Hg. von Horst Seidl. Hamburg 1995.Google Scholar
  494. Bourdieu, Pierre: Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt a. M. 1987 (frz. 1980).Google Scholar
  495. Elberfeld, Rolf: Phänomenologie sinnlicher Erfahrung in interkultureller Perspektive. Zur Bedeutung des »Bewegungssinns«. In: Reinhard Schulz (Hg.): Zukunft ermöglichen. Denkanstöße aus 15 Jahren Karl Jaspers Vorlesungen zu Fragen der Zeit. Würzburg 2008, 357–376.Google Scholar
  496. Helmholtz, Hermann von: Handbuch der physiologischen Optik [1856–1867]. Hamburg 21896.Google Scholar
  497. Husserl, Edmund: Logische Untersuchungen II/1. Halle 1901.Google Scholar
  498. Loenhoff, Jens: Die kommunikative Funktion der Sinne. Theoretische Studien zum Verhältnis von Kommunikation, Wahrnehmung und Bewegung. Konstanz 2001.Google Scholar
  499. Merleau-Ponty, Maurice: Phänomenologie der Wahrnehmung. West-Berlin 1966 (frz. 1948).CrossRefGoogle Scholar
  500. Müller, Johannes P. : Handbuch der Physiologie des Menschen für Vorlesungen. 2 Bde. Coblenz 1833/1837.Google Scholar
  501. Plessner, Helmuth: Die Einheit der Sinne. Grundlinien einer Aesthesiologie des Geistes. Bonn 1923.Google Scholar
  502. Scheerer, Eckart: Sinne. In: Joachim Ritter u. a. (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 9. Basel 1995, Sp. 824–869.Google Scholar
  503. Schmitz, Hermann: System der Philosophie Bd. III/5: Die Wahrnehmung. Bonn 1978.Google Scholar
  504. —: Der Ursprung des Gegenstandes — Von Parmenides bis Demokrit. Bonn 1988.Google Scholar
  505. Straus, Erwin: Vom Sinn der Sinne. Ein Beitrag zur Grundlegung der Psychologie [1935]. West-Berlin u. a. 21956.Google Scholar
  506. Birnbacher, Dieter: Selbstbewusste Tiere und bewusstseinsfähige Maschinen. In: Dieter Sturma: (Hg.): Person. Paderborn 2001.Google Scholar
  507. Cavalieri, Paola/Singer, Peter (Hg.): Menschenrechte für die Großen Menschenaffen. Das Great Ape Projekt. München 1994.Google Scholar
  508. Damschen, Gregor/Schönecker, Dieter (Hg.): Der moralische Status menschlicher Embryonen. Darmstadt 2003.Google Scholar
  509. Gethmann, Carl Friedrich: Praktische Subjektivität und Spezies. In: Wolfram Hogrebe (Hg.): Subjektivität. München 1998, 125–145.Google Scholar
  510. Graft, Donald A.: Speciesism. In: Ruth Chadwick (Hg.): Encyclopedia of Applied Ethics. Bd. 4. San Diego 1998, 191–205.Google Scholar
  511. Heuer, Peter: Art, Gattung, System. Eine logischsystematische Analyse biologischer Grundbegriffe. Freiburg i.Br./München 2008.Google Scholar
  512. Hull, David: Historical Entities and Historical Narratives. In: Christopher Hookway (Hg.): Minds, Machines and Evolution. Philosophical Studies. Cambridge 1984, 17–42.Google Scholar
  513. Ingensiep, Hans Werner: Personalismus, Sentientismus, Biozentrismus — Grenzprobleme der nichtmenschlichen Bioethik. In: Theory in Biosciences 116 (1997), 169–191.Google Scholar
  514. Keller, Evelyn Fox/Lloyd, Elisabeth A. (Hg.): Keywords in Evolutionary Biology. Cambridge, Mass./London 1992.Google Scholar
  515. Mahner, Martin: Biologische Klassifikation und Artbegriff. In: Ulrich Krohs/Georg Toepfer (Hg.): Philosophie der Biologie. Eine Einführung. Frankfurt a. M. 2005, 231–248.Google Scholar
  516. Mayr, Ernst: Evolution und die Vielfalt des Lebens. Berlin 1979.CrossRefGoogle Scholar
  517. —: Die Entwicklung der biologischen Gedankenwelt. Vielfalt, Evolution und Vererbung. Berlin 1984.CrossRefGoogle Scholar
  518. Rachels, James.: Created from Animals. The Moral Implications of Darwinism. Oxford 1990.Google Scholar
  519. Regan, Tom: The Case for Animal Rights. Berkeley 1984.Google Scholar
  520. Rössler, Beate: Speziesismus. In: Joachim Ritter/Karlfried Gründer (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 9. Basel 1995, 1372 f.Google Scholar
  521. Roughley, Neil: Was heißt ›menschliche Natur‹? Begriffliche Differenzierungen und normative Ansatzpunkte. In: Kurt Bayertz (Hg.): Die menschliche Natur. Welchen und wieviel Wert hat sie? Paderborn 2005, 133–156.Google Scholar
  522. Ryder, Richard: Experiments on Animals. In: Stanley Godlovitch/Roslind Godlovitch/John Harris, (Hg.): Animals, Men and Morals. An Enquiry into the Maltreatment of Non-Humans. New York 1972, 41–82.Google Scholar
  523. —: Painism. A Modern Morality. London 2001.Google Scholar
  524. Singer, Peter: Befreiung der Tiere. Eine neue Ethik zur Behandlung der Tiere. München 1982, 21996 (engl. 1975).Google Scholar
  525. Teutsch, Gotthard M.: Lexikon der Tierschutzethik. Göttingen 1987.Google Scholar
  526. Wilson, Robert A. (Hg.): Species. New Interdisciplinary Essays. Cambridge, Mass. 1999.Google Scholar
  527. Bekoff, Marc/Byers, John A.: Animal Play. Evolutionary, Comparative, and Ecological Perspectives. Cambridge, Mass. 1998.CrossRefGoogle Scholar
  528. Caillois, Roger: Die Spiele und die Menschen. Maske und Rausch [1958]. Frankfurt a. M./Berlin/Wien 1978.Google Scholar
  529. Dornes, Martin: Die Seele des Kindes. Entstehung und Entwicklung. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  530. Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik [1960]. Tübingen 41975.Google Scholar
  531. Huizinga, Johan: Homo Ludens. Vom Ursprung der Kultur im Spiel [1938]. Reinbek 182001.Google Scholar
  532. Köhler, Wolfgang: Intelligenzprüfungen an Menschenaffen [1921]. Berlin/Heidelberg/New York 31973.CrossRefGoogle Scholar
  533. Kolb, Michael: Spiel als Phänomen — Das Phänomen Spiel. Köln 1990.Google Scholar
  534. Meuter, Norbert. Anthropologie des Ausdrucks. Der Mensch zwischen Natur und Kultur. München 2006.Google Scholar
  535. Scheuerl, Hans (Hg.): Theorien des Spiels [1955]. Weinheim/Basel 101975.Google Scholar
  536. Schiller, Friedrich: Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen [1795]. Stuttgart 1965.Google Scholar
  537. Sutton-Smith, Brian: Die Dialektik des Spiels. Schorndorf 1978.Google Scholar
  538. Tomasello, Michael: Die kulturelle Entwicklung des menschlichen Denkens [1999]. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  539. Waal, Frans de: Der Affe und der Sushimeister. Das kulturelle Leben der Tiere [2001]. München 2002.Google Scholar
  540. Wittgenstein, Ludwig: Philosophische Untersuchungen [1953]. Frankfurt a. M. 1977.Google Scholar
  541. Bühler, Karl: Sprachtheorie [1934]. Stuttgart 1999.Google Scholar
  542. Cavalli-Sforza, Luigi Luca/Cavalli-Sforza, Francesco: Verschieden und doch gleich. München 1994.Google Scholar
  543. Chomsky, Noam: Probleme sprachlichen Wissens. Weinheim 1996 (engl. 1988).Google Scholar
  544. Christiansen, Morten H./Kirby, Simon (Hg.): Language Evolution. Oxford 2003.Google Scholar
  545. Corballis, Michael C.: From Hand to Mouth: The Origins of Language. Princeton 2002.Google Scholar
  546. Croft, William: Radical Construction Grammar. Oxford 2001.CrossRefGoogle Scholar
  547. Ehlich, Konrad: Sprache und sprachliches Handeln. Bd. 1–3. Berlin/New York 2007.CrossRefGoogle Scholar
  548. Everett, Daniel L.: Cultural Constraints on Grammar and Cognition in Pirahã. In: Current Anthropology 46, 4 (2005), 621–646.CrossRefGoogle Scholar
  549. Greenberg, Joseph H./Ruhlen, Merritt: Der Sprachstammbaum der Ureinwohner Amerikas. In: Spektrum der Wissenschaft 16, 7 (1994), 58–64.Google Scholar
  550. Hauser, Marc D./Chomsky, Noam/Fitch, W. Tecumseh: The Faculty of Language: What it is, Who Has it, and How Did it Evolve? In: Science 298 (2002), 1569–1579.CrossRefGoogle Scholar
  551. Hoffmann, Ludger (Hg.): Sprachwissenschaft. Ein Reader. Berlin/New York 32009.Google Scholar
  552. Lieberman, Philip: Toward an Evolutionary Biology of Language. Harvard 2006.Google Scholar
  553. Mayr, Ernst: Das ist Evolution [2001]. München 2003.Google Scholar
  554. Mithun, Marianne: The Languages of Native North America. Cambridge, Mass. 1999.Google Scholar
  555. Rizzolatti, Giacomo/Sinigaglia, Corrado: Empathie und Spiegelneurone. Frankfurt a. M. 2008.Google Scholar
  556. Röska-Hardy, Louise/Neumann-Held, Eva M.: Learning from Animals? Examining the Nature of Human Uniqueness. New York 2009.Google Scholar
  557. Saussure, Ferdinand de: Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft. Berlin/New York 21985 (frz. 1916).Google Scholar
  558. Tomasello, Michael: Origins of Human Communication. Cambridge, Mass. 2008.Google Scholar
  559. Zuberbühler, Klaus: Grammatik bei Meerkatzen? In: Spektrum der Wissenschaft 30, 9 (2008), 19–22.Google Scholar
  560. Angstwurm, Heinz: Der vollständige und endgültige Hirnausfall (Hirntod) als sicheres Todeszeichen des Menschen. In: Johannes Hoff/Jürgen in der Schmitten (Hg.): Wann ist der Mensch tot? Organverpflanzung und »Hirntod«-Kriterium. Erw. Ausg. Reinbek bei Hamburg 1995, 41–50.Google Scholar
  561. Baust, Günter: Sterben und Tod. Medizinische Aspekte. Berlin 1988.Google Scholar
  562. Braun, Hans-Jürg: Das Leben nach dem Tod. Jenseitsvorstellungen der Menschheit. Frechen 1996.Google Scholar
  563. Edwards, Paul (Hg.): Immortality. New York 1997.Google Scholar
  564. Feldmann, Klaus: Sterben und Tod. Sozialwissenschaftliche Theorien und Forschungsergebnisse. Opladen 1997.Google Scholar
  565. —: Tod und Gesellschaft. Sozialwissenschaftliche Thanatologie im Überblick. Wiesbaden 2004.Google Scholar
  566. Harris, John: Intimations of Immortality: The Ethics and Justice of Life-Extending Therapies. In: Current Legal Problems 55. Jg. (2002), 65–95.CrossRefGoogle Scholar
  567. Hoff, Johannes/in der Schmitten, Jürgen: Kritik der »Hirntod«-Konzeption. Plädoyer für ein menschenwürdiges Todeskriterium. In: Dies. (Hg.): Wann ist der Mensch tot? Organverpflanzung und »Hirntod«-Kriterium. Erw. Ausg. Reinbek bei Hamburg 1995, 153–252.Google Scholar
  568. Kant, Immanuel: Kritik der reinen Vernunft [1781]. Akademie-Textausgabe. Bd. I V. Berlin 1968.Google Scholar
  569. —: Kritik der praktischen Vernunft [1788]. Akademie-Textausgabe. Bd. V. Berlin 1968, 1–163.Google Scholar
  570. Platon: Phaidon. Stuttgart 1987.Google Scholar
  571. Scheler, Max: Tod und Fortleben. In: Ders.: Schriften aus dem Nachlass. Bd. 1: Zur Ethik und Erkenntnislehre. Hg. von Maria Scheler. Bern 1957, 9–52.Google Scholar
  572. Steinwede, Dietrich/Först, Dietmar (Hg.): Die Jenseitsmythen der Menschheit. Düsseldorf 2005.Google Scholar
  573. Thiele-Dormann, Klaus: Ruhm und Unsterblichkeit. Ein Menschheitstraum von der Antike bis heute. Weimar 2000.Google Scholar
  574. Weigel, Sigrid: Genea-Logik. Vom Phantasma des Fortund Nachlebens im Erbe. In: Konrad Paul Liessmann (Hg.): Ruhm, Tod und Unsterblichkeit. Über den Umgang mit der Endlichkeit. Wien 2004, 224–243.Google Scholar
  575. Wittkowski, Joachim: Psychologie des Todes. Darmstadt 1990.Google Scholar
  576. Arce, Luz: Die Hölle. Eine Frau im chilenischen Geheimdienst. Hamburg 2001.Google Scholar
  577. Baberowski, Jörg: Der rote Terror. Die Geschichte des Stalinismus. München 2004.Google Scholar
  578. Des Forges, Alison: Kein Zeuge darf überleben. Der Genozid in Ruanda. Hamburg 2002.Google Scholar
  579. Eßbach, Wolfgang: Von Menschen und Unmenschen. In: Norbert Bolz/Andreas Münkel (Hg.): Was ist der Mensch? München 2003, 69–88.Google Scholar
  580. Greiner, Bernd: Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam. Hamburg 2007.Google Scholar
  581. Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Nie wieder! Ein Bericht über Entführung, Folter und Mord durch die Militärdiktatur in Argentinien. Weinheim/Basel 1987.Google Scholar
  582. — (Hg.): Die Auschwitz-Hefte. Texte der polnischen Zeitschrift »Przeglad Lekarski« über historische, psychische und medizinische Aspekte des Lebens und Sterbens in Auschwitz. Hamburg 2005.Google Scholar
  583. Nationale Kommission zur Untersuchung von politischer Haft und Folter (Hg.): »Es gibt kein Morgen ohne Gestern«. Vergangenheitsbewältigung in Chile. Hamburg 2008.Google Scholar
  584. Plessner, Helmuth: Das Problem der Unmenschlichkeit. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 8. Frankfurt a. M. 1983, 328–337.Google Scholar
  585. Prunier, Gérard: Dafur. Der »uneindeutige« Genozid. Hamburg 2006.Google Scholar
  586. Reemtsma, Jan Philipp: Vertrauen und Gewalt. Versuch über eine besondere Konstellation der Moderne. Hamburg 2008.Google Scholar
  587. Sémelin, Jacques: Säubern und Vernichten. Die politische Dimension von Massakern und Völkermorden. Hamburg 2007.Google Scholar
  588. Aristoteles: Physikvorlesung. In: Ders.: Werke . Hg. von Ernst Grumach. Bd. 11. Berlin 1967.Google Scholar
  589. Augustinus, Aurelius: Confessiones — Bekenntnisse [lat. 397/398]. München 21960.Google Scholar
  590. Boman, Thorleif: Das hebräische Denken im Vergleich mit dem griechischen. Göttingen 1977.Google Scholar
  591. Dux, Günter: Die Zeit in der Geschichte. Frankfurt a. M. 21998.Google Scholar
  592. —: Historischgenetische Theorie der Kultur. Weilerswist 2000.Google Scholar
  593. Eliade, Mircea: Kosmos und Geschichte. Frankfurt a. M. 31986 (frz. 1949).Google Scholar
  594. Hawking, Stephen: Eine kurze Geschichte der Zeit. Reinbek bei Hamburg 1988.Google Scholar
  595. Hume, David: The Natural History of Religion [1755]. o.O. 2007.Google Scholar
  596. Kant Immanuel: Kritik der reinen Vernunft [21787]. In: Ders.: Kants gesammelte Schriften. Bd. III/IV. Berlin 1900.Google Scholar
  597. —: Über eine Entdeckung, nach der alle neue Kritik der reinen Vernunft durch eine ältere entbehrlich gemacht werden soll [1790]. In: Ders.: Kants gesammelte Schriften. Bd. VIII. Berlin 1923, 185–251.Google Scholar
  598. Le Goff, Jacques: Zeit der Kirche und Zeit des Händlers. In: Claudia Honegger (Hg.): Schrift und Materie der Geschichte. Frankfurt a. M. 1977, 393–414.Google Scholar
  599. Leòn-Portilla, Miguel: Time and Reality in the Thought of the Maya. Boston 1968.Google Scholar
  600. Menzing, Joachim u. a.: Die Zeit am Rio Uneuxi. In: Günter Dux: Die Zeit in der Geschichte. Frankfurt a. M. 21998, 373–406.Google Scholar
  601. Newton, Isaac: Philosophiae naturalis principia mathematica [1687]. London 1960.Google Scholar
  602. Parmenides: Vom Wesen des Seienden. Hg. von Uvo Hölscher. Frankfurt a. M. 1969.Google Scholar
  603. Piaget, Jean: Die Bildung des Zeitbegriffs beim Kinde. Zürich 1955 (frz. 1946).Google Scholar
  604. Platon: Timaios. In: Ders.: Werke . Bd. 4. Hg. von Gunther Eigler. Darmstadt 1977.Google Scholar
  605. Spencer, Sir Baldwin/Gillen, F.J.: The Arunta. Bd. I. London 1927.Google Scholar
  606. Spinoza, Baruch de: Die Ethik mit geometrischer Methode begründet [1677 posthum]. In: Ders.: Werke . Bd. 2. Hg. von Konrad Blumenstock. Darmstadt 1967.Google Scholar
  607. Stanner, William E.H.: The Dreaming. In: William A. Lessa (Hg.): Reader in Comparative Religion. Los Angeles 1972, 269–277.Google Scholar
  608. Stern, Daniel N.: The Interpersonal World of the Infant. London 1985.Google Scholar
  609. Aristoteles: Tierkunde (Historia animalium). Übers. von Paul Gohlke. Paderborn 1949.Google Scholar
  610. —: Politik. Buch 1. Übers. und erl. von Eckart Schütrumpf. Darmstadt 1991.Google Scholar
  611. Arendt, Hannah: Vita activa oder Vom tätigen Leben. München 2001 (engl. 1958).Google Scholar
  612. Balandier, Georges: Politische Anthropologie. München 1972 (frz. 1967).Google Scholar
  613. Cicero, Marcus Tullius: De re publica/Vom Gemeinwesen. Übers. und hg. von Karl Büchner. Stuttgart 1979.Google Scholar
  614. Hobbes, Thomas: Vom Menschen (1658)/Vom Bürger (1642). Elemente der Philosophie II/III. Hg. von Günter Gawlick. Hamburg 1994.Google Scholar
  615. Höffe, Otfried: Ethik und Politik. Grundmodelle und -probleme der praktischen Philosophie. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  616. — (Hg.): Der Mensch — ein politisches Tier? Essays zur politischen Anthropologie. Stuttgart 1992.Google Scholar
  617. Jörke, Dirk/Ladwig, Bernd (Hg.): Politische Anthropologie: Geschichte — Gegenwart — Möglichkeiten. Baden-Baden 2009.Google Scholar
  618. Platon: Politeia. Übers. von Friedrich Schleiermacher. Hamburg 1958.Google Scholar
  619. Schmidinger, Heinrich/Sedmak, Clemens (Hg.): Der Mensch — ein zoon politikón? Gemeinschaft — Öffentlichkeit — Macht. Darmstadt 2006.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutchland 2009

Authors and Affiliations

  • Hans-Werner Bierhoff
  • Gerd Göckenjan
  • Mattias Iser
  • Herbert Schnädelbach
  • Gerd Spittler
  • Michael Pauen
  • Heiner Hastedt
  • Doris Bischof-Köhler
  • Rahel Jaeggi
  • Harald Welzer
  • Tabea Häberlein
  • Walter Bruchhausen
  • Nicole C. Karafyllis
  • Mi-Yong Lee-Peuker
  • Joachim Fischer
  • Gertrud Nunner-Winkler
  • Norbert Kluge
  • Karl-Siegbert Rehberg
  • Ralf Elm
  • Annette Scheunpflug
  • Dirk Jörke
  • Heike Baranzke
  • Roman Meinhold
  • Christian Illies
  • Eike Bohlken
  • Wolfgang Schmidbauer
  • Klaus Hock
  • Hans-Georg Soeffner
  • Jan Assmann
  • Volkmar Sigusch
  • Hilge Landweer
  • Hans Werner Ingensiep
  • Norbert Meuter
  • Ludger Hoffmann
  • Héctor Wittwer
  • Jan Philipp Reemtsma
  • Günter Dux

There are no affiliations available

Personalised recommendations