Advertisement

Neuzeitlicher Denkstil in der Praktik des Nachdenkens über die Erfüllung und das ontologisch Absolute: Verdiesseitigung, Verzeitigung, Anthropozentrierung und Versinnlichung

  • Sebastian LübckeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Im (Selbst-)Bewusstsein der Neuzeit wird um die Mitte des 18. Jahrhundert eine neue Epoche und eine von der Vorneuzeit scharf unterschiedene Wissensordnung installiert. Altbekannte Problemstellungen werden auf „neue[m] Boden“ verhandelt, wie Ernst Cassirer schreibt. Mit der angeblichen Zäsur zwischen dem ‚siècle des lumières‘ und seiner ‚dunklen‘ Vorgeschichte des Mittelalters gehen „Umgestaltung[en] nicht nur für das System der theoretischen Erkenntnis“ einher, sondern „nach allen Seiten hin […], auch auf die Ethik, auf die Religionsphilosophie, die Ästhetik der Aufklärungszeit“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations