Advertisement

Liberales Ethos der Humanität, Wissenschaft und Bildung

  • Kurt SalamunEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Begriff „Moralist“ wird in der Kultur- und Geistesgeschichte in einem weiten Sinne gebraucht, er ist keineswegs auf die Philosophie beschränkt. In der Literaturgeschichte werden Autoren von gesellschaftskritischen Utopien als „Moralisten“ bezeichnet, weil sie der politischen und sozialen Wirklichkeit mit fiktiven, utopischen Gesellschaftskonzepten einen kritischen Entwurf gegenüberstellen. Beispiele dafür sind in der frühen Neuzeit Thomas Morus mit der Schrift Utopia (1516), Tomaso Campanella mit dem Buch über den Sonnenstaat (1602), oder Francis Bacon mit Nova Atlantis (1643).

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations