Advertisement

Schutz (o)der Freiheit? Flucht und politisches Handeln

  • Moritz RiemannEmail author
Chapter
  • 63 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag befasst sich mit der Frage, inwiefern sich aus einer philosophisch-begrifflichen Perspektive Flucht als politisches Handeln verstehen lässt. Nach einer kurzen Rekonstruktion dessen, was der Begriff des politischen Handelns gemeinhin impliziert, wird die Engführung von Asylregimen auf humanitäre Schutzziele, durch die Geflüchtete systematisch entpolitisiert würden, einer Kritik unterzogen. Das (erzwungene) Handeln fliehender und geflüchteter Menschen, so die zugrundeliegende These, hat selbst eine politische Dimension, die sich in einem Feld zwischen Not und Emanzipation aufspannt. Von besonderer Relevanz sind dabei die Ziele, die Flüchtende einerseits und die aufnehmenden Staaten mit der Vergabe von Asyl andererseits verfolgen, sowie das Spannungsverhältnis zwischen Schutz und Freiheit bzw. Autonomie. Zwar lässt sich das traditionelle Konzept des politischen Handelns nicht unverändert auf Geflüchtete anwenden, weil sich intentionales politisches Handeln nicht zweifelsfrei nachweisen lässt. Allerdings zeigt sich im Ergebnis der Untersuchung, dass dem Phänomen der Flucht durchaus ein kritisches Potential und ein emanzipatorischer Gehalt innewohnt.

Literatur

  1. Arendt, Hannah: Was ist Politik? Fragmente aus dem Nachlaß. Hg. v. Ursula Lutz. München 2003.Google Scholar
  2. Arendt, Hannah: Wir Flüchtlinge. Mit einem Essay von Thomas Meyer. Stuttgart 2016.Google Scholar
  3. Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. München 212019.Google Scholar
  4. Butler, Judith/Spivak, Gayatri Chakravorty: Sprache, Politik, Zugehörigkeit. Zürich 2011.Google Scholar
  5. Bundesverfassungsgericht (BVerfG): Urteil des Ersten Senats vom 18. Juli 2012, 1 BvL 10/10, Rn. 1–114. http://www.bverfg.de/e/ls20120718_1bvl001010.html (02.07.2019).
  6. Cafaro, Philip: How many is too many? The progressive argument for reducing immigration to the United States. Chicago 2015.CrossRefGoogle Scholar
  7. Dienelt, Klaus: EGMR. Zurückweisung von Flüchtlingen auf hoher See rechtswidrig (o. J.), https://www.migrationsrecht.net/nachrichten-asylrecht/egmr-menschenrechte-fluechtlinge-zurueckweisung.html (02.07.2019).
  8. Endres de Oliveira, Pauline: Legaler Zugang zu internationalem Schutz – Zur Gretchenfrage im Flüchtlingsrecht. Kritische Justiz 2 (2016), 2–14.Google Scholar
  9. Foucault, Michel: Was ist Kritik? Aus dem Französischen von Walter Seitter. Berlin 1992.Google Scholar
  10. Friese, Heidrun: Flüchtlinge: Opfer – Bedrohung – Helden. Zur politischen Imagination des Fremden. Bielefeld 2017.CrossRefGoogle Scholar
  11. Gatrell, Peter: The making of the modern refugee. Oxford 2013.Google Scholar
  12. Gibney, Matthew: The Ethics and Politics of Asylum. Cambridge 2004.Google Scholar
  13. Habermas, Jürgen: Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  14. Hirschmann, Albert O.: Abwanderung und Widerspruch. Tübingen 1974.Google Scholar
  15. Kersting, Daniel: Das Demokratische Paradox des Flüchtlingsschutzes. Eine pragmatistische Untersuchung demokratischer Erfahrungs- und Lernprozesse. In: Zeitschrift für Praktische Philosophie 6/2 (2019) (im Erscheinen).Google Scholar
  16. Kristeva, Julia: Fremde sind wir uns selbst. Aus dem Französischen von Xenia Rajewsky. Frankfurt a. M. 1990.Google Scholar
  17. Kuczynska-Zonik, Aleksandra: Non-citizens in Latvia: Is it a Real Problem? In: SPRAWY NARODOWOŚCIOWE Seria nowa / NATIONALITIES AFFAIRS New series, 49 (2017).  https://doi.org/10.11649/sn.1438.
  18. Mann, Itamar: Refugees. In: Mafte'akh 2e/ (2011), 81–111.Google Scholar
  19. Miller, David: Strangers in Our Midst. The political philosophy of immigration. Cambridge 2016.CrossRefGoogle Scholar
  20. Oudejans, Nanda: Asylum. A philosophical inquiry into the international protection of refugees. Oisterwijk 2011.Google Scholar
  21. Oudejans, Nanda: The Right to Have Rights as the Right to Asylum. In: Netherlands Journal of Legal Philosophy 43 (2014).CrossRefGoogle Scholar
  22. o. A.: Fast die Hälfte der Klagen gegen Asylbescheide erfolgreich. In: ZEIT ONLINE vom 15.1.2018. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-01/bamf-klagen-asylbescheide-erfolg (02.07.2019). Zitiert als ZEIT ONLINE 2018.
  23. Rancière, Jacques: Das Unvernehmen. Politik und Philosophie. Aus dem Französischen von Richard Steurer. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  24. Schmalz, Dana: World citizens at the border. Democratic theory, international law, and the figure of the refugee. Dissertation Universität Frankfurt 2016.Google Scholar
  25. Schulze Wessel, Julia: Grenzfiguren. Zur politischen Theorie des Flüchtlings. Bielefeld 2017.Google Scholar
  26. Schulze Wessel, Julia: On Border Subjects: Rethinking the Figure of the Refugee and the Undocumented Migrant. Constellations 23/1 (2016), 46–57.CrossRefGoogle Scholar
  27. Schulze Wessel, Julia: Who belongs to the Demos of Democracy? – Refugees as Political Agents. In: Besier, Gerhard/Stoklosa, Katarzyna (Hg.): How to deal with refugees? Europe as a Continent of Dreams. Wien 2018, 77–86.Google Scholar
  28. Shacknove, Andrew: Who is a Refugee? In: Ethics 95/2 (1985), 274–284.CrossRefGoogle Scholar
  29. Tiedemann, Paul: Flüchtlingsrecht. Die materiellen und verfahrensrechtlichen Grundlagen. Wiesbaden 22018.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.KielDeutschland

Personalised recommendations