Advertisement

Männlich, weiblich, x – Geschlecht zwischen biologischer Determination und sozialer Konstruktion

  • Sophia Beyer
Chapter

Zusammenfassung

Die entwickelte Lernbereichsplanung „Männlich, weiblich, x – Geschlecht zwischen biologischer Determination und sozialer Konstruktion“ setzt unter Bezugnahme auf die zwei vorgestellten jugendliterarischen Werke das Thema Geschlecht in den Fokus und greift damit eine Problematik auf, welche in der Fachdidaktik Ethik/Philosophie bisher nur am Rande eine Rolle spielt. Die Thematik hat jedoch philosophisch und didaktisch ihre Berechtigung. Zum einen stellt die Anthropologie mit der Frage „Was ist der Mensch?“ einen der zentralen Lernbereiche im Ethikunterricht dar.

Literatur

  1. Aristoteles: Politik. Schriften zur Staatstheorie. Übersetzt und herausgegeben von Franz F. Schwarz. Stuttgart: Reclam 2003.Google Scholar
  2. Golus, Kinga: Geschlechtsblindheit und Androzentrismus in der traditionellen philosophischen Bildung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 36 (2014), H. 3, S. 19–26.Google Scholar
  3. Levithan, David: Letztendlich sind wir dem Universum egal. Roman. Aus dem Amerikanischen von Martina Tichy. Frankfurt a. M.: Fischer FJB 2015.Google Scholar
  4. Marsal, Eva/Dobashi, Takara: Zur Situation der Geschlechterforschung in der Fachdidaktik Ethik. In: Handbuch Geschlechterforschung und Fachdidaktik. Hrsg. von Marita Kampshoff und Claudia Wiepcke. Wiesbaden: VS Verlag 2012, S. 127–140.Google Scholar
  5. Peters, Julie Anne: Luna. Roman. Aus dem Amerikanischen von Catrin Fischer. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2006.Google Scholar
  6. Rehr, Kristina: Von Männern und Frauen. Nachdenken über „Geschlecht“. Lektüre- und Arbeitsheft für die Sekundarstufe I und II. Leipzig: Militzke 2016.Google Scholar
  7. Rousseau, Jean-Jacques: Emile oder über die Erziehung. Hrsg., eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Martin Rang. Unter Mitarbeit des Herausgebers aus dem Französischen übertragen von Eleonore Sckommodau. Stuttgart: Reclam 1963.Google Scholar
  8. Thein, Christian: Ist Geschlecht Kultur oder Natur? Die Gender Debatte als anthropologisches Thema im Philosophie- und Ethikunterricht. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 36 (2014), H. 3, S. 27–38.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Butler, Judith: Heterosexualität ist ein Fantasiebild. In: Philosophie Magazin (2013), H.1, S. 64–69.Google Scholar
  2. Kneser, Jakob u. a.: Junge oder Mädchen? Warum es mehr als zwei Geschlechter gibt. 2018, https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-junge-oder-maedchen-warum-es-mehr-als-zwei-geschlechter-gibt–100.html (02.07.2018)
  3. Notz, Gisela u. a.: Frauen in Deutschland. 2009 u. a, http://www.bpb.de/gesellschaft/gender/frauen-in-deutschland/ [02.07.2018].
  4. o. A.: Bundesverfassungsgericht für drittes Geschlecht im Geburtenregister. 2017, https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-11/bundesverfassungsgericht-fuer-drittes-geschlecht-im-geburtenregister? [30.06.2018].
  5. Piepenbrink, Johannes u. a.: Mannsbilder. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 40 (2012), http://www.bpb.de/apuz/144845/mannsbilder [02.07.2018].

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Sophia Beyer
    • 1
  1. 1.AalenDeutschland

Personalised recommendations