Advertisement

Erzählstrategien in Eduard von Keyserlings Wellen (1911)

  • Gerhard KaiserEmail author
Chapter
  • 40 Downloads
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Dass der baltische Landadel, samt seiner Lebensformen und -prinzipien in den Anbrandungen der modernen Zeiten im Begriff ist, zu „verschwind[en] wie am Meeresufer ein Gesicht im Sand“, auch darum freilich mag es in Eduard von Keyserlings Wellen noch einmal gehen. Aber doch nur am Rande. Im Kern ist Keyserlings 1911 erstmals in der Neuen Rundschau veröffentlichter Roman ein Liebesroman.

Literatur

  1. Baudelaire, Charles: Les Fleurs du Mal / Die Blumen des Bösen. Frz./dt. Übers. von Monika Fahrenbach-Wachendorff. Stuttgart 2014 (frz. 1857).Google Scholar
  2. Fontane, Theodor: Werke, Schriften und Briefe. Bd. 4: Briefe. 1890–1898. Hg. von Otto Drude /Helmuth Nürnberger. München 1982.Google Scholar
  3. Foucault, Michel: Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften. Frankfurt/M. 1971.Google Scholar
  4. Gutmann, Hannelore: Die erzählte Welt Eduard von Keyserlings. Untersuchung zum ironischen Erzählverfahren. Frankfurt/M. 1995.Google Scholar
  5. Kaiser, Gerhard: „…und sogar eine alberne Ordnung ist immer noch besser als gar keine.“ Erzählstrategien in Thomas Manns Doktor Faustus. Stuttgart/Weimar 2001.Google Scholar
  6. Keyserling, Eduard von: „Die Moral der Musik“ (Rezension). In: Die neue Rundschau 17 (1906), S. 379–382.Google Scholar
  7. Keyserling, Eduard von: Über den Haß [1916]. In: Antonie Alm-Lequeux: Eduard von Keyserling. Sein Werk und der Krieg. Paderborn 1996, S. 133 f.Google Scholar
  8. Keyserling, Eduard von: „Über die Liebe“ [1907]. In: Ders.: Feiertagsgeschichten. Erzählungen und Betrachtungen. Hg. von Klaus Gräbner. Göttingen 2009, S. 131–150.Google Scholar
  9. Keyserling, Eduard von: Wellen. Hg., kommentiert und mit einem Nachwort versehen v. Gabriele Radecke. Stuttgart 2018.Google Scholar
  10. Koopmann, Helmut: Humor und Ironie. In: Ders. (Hg.): Thomas-Mann-Handbuch. Stuttgart 1990, S. 836–854.Google Scholar
  11. Mann, Thomas: „Goethe und Tolstoi“ [1921]. In: Ders.: Gesammelte Werke in dreizehn Bänden. Bd. 9: Reden und Aufsätze 1. Frankfurt/M. 1990, S. 58–173.Google Scholar
  12. Parr, Rolf: „Topographien von Grenzen und Räume der Liminalität. Eduard von Keyserlings Roman ‚Wellen‘“. In: Achim Geisenhanslüke/Georg Mein (Hg.): Grenzräume der Schrift. Bielefeld 2008, S. 143–165.Google Scholar
  13. Petersen, Jürgen H.: Erzählsysteme. Eeine Poetik epischer Texte. Stuttgart/Weimar 1993.Google Scholar
  14. Reed, Lou: Modern Dance. Auf: Ders.: Ecstasy. Reprise Records 2000.Google Scholar
  15. Scharnowski, Susanne: „Wahrnehmungsschwellen. Krise des Sehens und Grenzen des Ich bei Eduard von Keyserling“. In: Nicholas Saul/Daniel Steuer/Frank Möbus (Hg.): Schwellen. Germanistische Erkundungen einer Metapher. Würzburg 1999, S. 46–61.Google Scholar
  16. Schnädelbach, Herbert: Philosophie in Deutschland 1831–1933. Frankfurt/M. 1983.Google Scholar
  17. Schwalb, Irmelin: Eduard von Keyserling. Konstanten und Varianten in seinem erzählerischen Werk ab 1903. Frankfurt/M. 1993.Google Scholar
  18. Simmel, Georg: „Die Alpen“. In: Ders.: Philosophische Kultur [1911]. Gesammelte Essays. Leipzig 21919, S. 134–141.Google Scholar
  19. Ungern-Sternberg, Armin von: „‚Das rätselhafte Leben zu einer fruchtbaren Wirklichkeit zu gestalten‘. Eduard von Keyserlings Erzählungen: Scherz, Melancholie und tiefere Bedeutung“. In: Hofmannsthal. Jahrbuch zur europäischen Moderne 12 (2004), S. 255–286.Google Scholar
  20. Zimmermann, Christian von: Ästhetische Meerfahrt. Erkundungen zur Beziehung von Literatur und Natur in der Neuzeit. Hildesheim/Zürich/New York 2015, S. 196–214.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Georg-August-Universität GöttingenGöttingenDeutschland

Personalised recommendations