Advertisement

Literatur von unten

Der Werkkreis Literatur der Arbeitswelt
  • Britta CaspersEmail author
  • Dirk Hallenberger
  • Werner Jung
  • Rolf Parr
Chapter

Zusammenfassung

Die Entstehung des Werkkreis Literatur der Arbeitswelt ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass eine Reihe von Mitgliedern der Dortmunder Gruppe 61 unzufrieden über die fehlende politische Motivierung bzw. Ausrichtung der Gruppe gewesen ist und zudem eine gewisse Form der Verbürgerlichung samt ästhetischem Konservatismus (das Schielen auf den ‚bürgerlichen‘ Markt) gesehen hat, weswegen sie – darunter Erasmus Schöfer, Erika Runge oder auch Günter Wallraff – eine Radikalisierung des gesellschaftspolitischen Anspruchs, aber auch eine Orientierung an Vorstellungen einer kollektiven Literaturproduktion wie -konsumtion eingefordert haben. Mit der Gründung des Werkkreises wird dann auch der endgültige Bruch mit der Gruppe 61 vollzogen.

Literatur

Ausgewählte Primärliteratur

  1. Schöfer, Erasmus (2004): Zwielicht. Die Kinder des Sisyfos. Zeitroman. Berlin: Dittrich 2004.Google Scholar
  2. Somplatzki, Herbert (1974): Muskelschrott. Roman. Hg. unter Mitarbeit der Werkstatt Essen und Jürgen Alberts und Peter Fischbach. Frankfurt a. M.: Fischer 1974.Google Scholar

Ausgewählte Forschungsliteratur

  1. Cho, Kyu-Hee (2000): Zum literarischen Wirkungskonzept des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt. Frankfurt a. M. u. a.: Lang 2000.Google Scholar
  2. Hensel, Horst (1980): Werkkreis oder Die Organisierung politischer Literaturarbeit: die Entstehung des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt als Modell kultureller Emanzipation von Arbeitern. Köln: Pahl-Rugenstein 1980.Google Scholar
  3. Kühne, Peter (1972): Arbeiterklasse und Literatur. Dortmunder Gruppe 61/Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Frankfurt a. M.: Fischer 1972.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Buselmeier, Michael (1979): Poesie und Politik. In: Jahrbuch für Lyrik, Jg. 1. (1979), S. 98 f.Google Scholar
  2. Mitteilungsblatt des Arbeitskreises für Amateurkunst (Hg.) (1968/69): Deutsche Volkskunst, H. 82/83 (1968/69). Oberhausen [Mit Beiträgen u. a. von Franz Josef Degenhardt, Agnes Hüfner, Kurt Küther, Richard Limpert, Erasmus Schöfer, Annemarie Stern, Peter Schütt].Google Scholar
  3. Schöfer, Erasmus (2004): Zwielicht. Die Kinder des Sisyfos. Zeitroman. Berlin: Dittrich 2004.Google Scholar
  4. Schöfer, Erasmus (2014): Schriftsteller im Kollektiv. Texte und Briefe zum Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Hg. von Volker Zaib und Werner Jung. Essen: Klartext 2014.Google Scholar
  5. Somplatzki, Herbert (1974): Muskelschrott. Roman. Hg. unter Mitarbeit der Werkstatt Essen und Jürgen Alberts und Peter Fischbach. Frankfurt a. M.: Fischer 1974.Google Scholar
  6. Struck, Karin (1973): Klassenliebe. Roman. Frankfurt a. M.: Fischer 1973.Google Scholar

Quellen

  1. [anonym] (1970): Sozialkritik bei Tee und Kaffee. In: Westfälische Rundschau (20.04.1970).Google Scholar
  2. [anonym] (1971): Aus der Maloche zur Sprache. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 26 (24.06.1971).Google Scholar
  3. Archivalien aus dem Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt in Dortmund (= FHI) ebenso wie aus dem Rheinischen Archiv für Künstlernachlässe (= RAK) werden hier nicht eigens nachgewiesen, sondern finden sich in den Fußnoten mit Angaben der jeweiligen Archiv-Nrn. Besonders ergiebig sind dabei die umfangreichen Vorlässe zum „Werkkreis Literatur der Arbeitswelt“ sowie von Erasmus Schöfer in Dortmund.Google Scholar
  4. Arnold, Heinz Ludwig (1974): Von roten Großvätern und ihren Enkeln. In: Frankfurter Rundschau (24.08.1974).Google Scholar
  5. Bender, Hans (Hg.) (1970): Akzente, Jg. 17, H. 4 (1970).Google Scholar
  6. Böll, Heinrich (2008): Handwerker sehe ich, aber keine Menschen. In: Heinrich Böll: Werke. Kölner Ausgabe. Bd. 19. 1974–1976. Hg. von Werner Jung. Köln: Kiepenheuer & Witsch 2008, S. 89–94; Kommentar S. 435 [E: 1975].Google Scholar
  7. Bokamp-Struck, Karin (1970): Arbeiter schreiben. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 28 (10.07.1970).Google Scholar
  8. Braun [Rabasseda], Edith (1977): Bausteine einer realistischen Kunst. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 49 (08.12.1977).Google Scholar
  9. Campmann, Rainer W. (1984): So ‘ne Seite, wie macht ihr die? In: Udo Bruns/Rainer W. Campmann/Michael Lentz (Hg.) (1984): Sieben Häute hat die Zwiebel. Geschichten, Gedichte & Grafiken. 10 Jahre ‚Aus der Werkstatt‘ in der WAZ. Essen: Klartext 1984, S. 198–200.Google Scholar
  10. dhf (1970): Literarische Werkstatt für Wuppertal. In: General-Anzeiger Wuppertal (23.02.1970).Google Scholar
  11. Doberer, K.K. (1974): Soll man Arbeitern das Schreiben lehren? In: der literat, Jg. 16, Nr. 4 (1974), S. 81.Google Scholar
  12. Fischer, Peter (1970): Reportagen und Kampftexte zum Beispiel. Arbeiter und Angestellte schreiben in der BRD. In: Akzente, Jg. 17, H. 4 (1970), S. 290 f.Google Scholar
  13. Franke, Bruni (1970): Gedicht-Premiere vor Schichtbeginn. In: Neue Ruhr-Zeitung (25.05.1970).Google Scholar
  14. Gienau, Marianne (1970): Leserbrief. In: Westfälische Rundschau (23.04.1970).Google Scholar
  15. Görl, Wolfgang (1995): Völker, leset die Signale. In: Süddeutsche Zeitung (18./19.11.1995).Google Scholar
  16. Grafik-Kreis (1971): Bericht aus Wuppertal. In: Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Info 8/9 (Februar/März 1971), S. 18.Google Scholar
  17. Hallenberger, Dirk (2016): Bergbau, Boxen und Betrug. Herbert Somplatzki: Muskelschrott. Roman (1974). In: Moritz Baßler/Walter Gödden/Sylvia Kokot/Arnold Maxwill (Hg.): Vom Heimatroman zum Agitprop. Die Literatur Westfalens 1945–1975. Bielefeld: Aisthesis 2016, S. 428–432.Google Scholar
  18. Hüfner, Agnes (1971): Neue Tendenzen zum Lehrlings- und Arbeitertheater. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 27 (01.07.1971).Google Scholar
  19. Hüfner, Agnes (1974): Da wurde die Kunst zum Markte getragen. Arbeiter-Künstler-Treffen in Braunschweig. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 21 (23.05.1974).Google Scholar
  20. is (1971): Studenten sagten: ‚Euer Kampf ist schon verloren!‘ In: Westfälische Rundschau (04.02.1971).Google Scholar
  21. Jung, Werner (2016): Eine offene Geschichte. In: Junge Welt (04.07.2016).Google Scholar
  22. Kratz-Norbisrath, Gudrun (1988): Erfolgreich? Ach, was heißt denn erfolgreich! In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (30.07.1988).Google Scholar
  23. Kühne, Peter/Schöfer, Erasmus (1970): Schreiben für die Arbeitswelt. In: Akzente, Jg. 17, H. 4 (1970), S. 319–346.Google Scholar
  24. Limpert, Richard (1971): Literatur der Arbeitswelt. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 18 (29.04.1971).Google Scholar
  25. Lübben, Gerd Hergen (1970): Wie ist mein Arbeitsplatz? In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (09.07.1970).Google Scholar
  26. Marwig, Detlef (1970): Arbeiter als Werks-Reporter. In: Neue Ruhr-Zeitung (27.08.1970).Google Scholar
  27. Matthaei, Renate (1975): Mit fünfzehn darf man noch träumen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (29.03.1975).Google Scholar
  28. Pachl, Heinrich/Schöfer, Erasmus (1971): Der wahre Anton. Industrietheater Rhein-Ruhr (ITRR). In: Info 8/9: Literatur der Arbeitswelt, Februar/März 1971, S. 19 f.Google Scholar
  29. Progressive Kunst Oberhausen (Hg.) (1971): Neue Volkskunst, Nr. 90. Oberhausen: [o. V.] 1971 [darin ein Beitrag von A. Fabian über E. Rabasseda].Google Scholar
  30. Omnitz, Felix (1970): Statt Eitelkeit ist Aufklärung gefragt. In: Neue Ruhr-Zeitung (Wuppertal) (05.03.1970).Google Scholar
  31. Ploetz, Dagmar (1970): ‚Endlich die Zähne zeigen‘. In: die tat, Nr. 39 (26.09.1970).Google Scholar
  32. Rabasseda, Edith (1971): Literatur in Aktion. In der Woche von ‚Urbs 71‘ trafen sich in Wuppertal fünfzehn Werkstätten des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 26 (24.06.1971).Google Scholar
  33. Reich-Ranicki, Marcel (1973): Gegen die linken Eiferer. In: Die Zeit, Nr. 20 (11.05.1973).Google Scholar
  34. Röhrer, Wolfgang (1973): Realismus-Diskussion im Werkkreis. In: kürbiskern, Nr. 4 (1973), S. 829–834.Google Scholar
  35. Rother, Hans-Jürgen (1970): Das Wort zum Alltag. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen) (28.03.1970).Google Scholar
  36. Schöfer, Erasmus (1972): Referat – Die kulturpolitische Situation der BRD und der Stand der Werkkreis-Arbeit. In: Werkkreis Literatur der Arbeitswelt (Hg.): Realistisch Schreiben. Entwicklung einer antikapitalistischen Literatur der Bundesrepublik. Erkenschwick: [o. V.] 1972, S. 1–46.Google Scholar
  37. Schöfer, Erasmus (1974a): Die Vielfalt im Programm. In: Erasmus Schöfer: Schriftsteller im Kollektiv. Texte und Briefe zum Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Hg. von Volker Zaib und Werner Jung. Essen: Klartext 2014, S. 196–199.Google Scholar
  38. Schöfer, Erasmus (1974b): Der Einzelne und der Werkkreis. In: Erasmus Schöfer: Schriftsteller im Kollektiv. Texte und Briefe zum Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Hg. von Volker Zaib und Werner Jung. Essen: Klartext 2014, S. 175–184.Google Scholar
  39. Schöfer, Erasmus (2003): Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Eine 5. Kolonne der Kunstproduzenten oder: Die organisierte Utopie einer demokratischen Literatur. In: Fritz Hüser-Gesellschaft unter der Leitung von Volker Zaib (Hg.): Kultur als Fenster zu einem besseren Leben und Arbeiten. Festschrift für Rainer Noltenius. Bielefeld: Aisthesis 2003, S. 213–243.Google Scholar
  40. Schöfer, Erasmus (2006): Im Gespräch mit Günter Wallraff. Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. In: Volker Dittrich (Hg.): Unsichtbar lächelnd träumt er Befreiung. Erasmus Schöfer unterwegs mit Sisyfos. Berlin: Dittrich 2006, S. 170–189.Google Scholar
  41. Schöfer, Erasmus (2015): Schreiben im Maul des Alligators. Eine Berliner Rede über engagierte Literatur. In: Junge Welt (04.05.2015).Google Scholar
  42. Schütt, Peter (1969a): Werkstattgespräch über Arbeiterliteratur in Gelsenkirchen. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 50 (12.12.1969).Google Scholar
  43. Schütt, Peter (1969b): Herbsttagung der Gruppe 61. In: die tat, Nr. 47 (27.11.1969).Google Scholar
  44. Schütt, Peter (1970a): Volksmäßig und operativ. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 30 (24.07.1970).Google Scholar
  45. Schütt, Peter (1970b): Neue Wege gesucht. In: Unsere Zeit, Nr. 35 (29.08.1970).Google Scholar
  46. Schütt, Peter (1972): Über Erich. In: Unsere Zeit, Nr. 39 (29.09.1972).Google Scholar
  47. Stern, Annemarie (1982): Schreibt nie für die Schublade. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 36 (03.09.1982).Google Scholar
  48. Stuberger, Ulf G. (1974): Muskelschrott. Roman über eine Sport-‚Karriere‘. In: Deutsche Volkszeitung (28.02.1974).Google Scholar
  49. Thebrath, Jürgen (1974): Bei ihnen badet niemand in goldenen Wannen. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (09.11.1974).Google Scholar
  50. Thebrath, Jürgen (1975): Streikberichte aus erster Hand. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (18.01.1975).Google Scholar
  51. Walser, Martin (1972): Wovon und wie handelt Literatur? In: kürbiskern, Nr. 3 (1972), S. 390–401.Google Scholar
  52. Werkkreis Literatur der Arbeitswelt (1972): Realistisch schreiben. Entwicklung einer antikapitalistischen Literatur in der Bundesrepublik. Erkenschwick: [o. V.] 1972.Google Scholar
  53. Werkkreis (1984): Wohin, für wen, wie weiter? In: kürbiskern, H. 2 (1984), S. 103–122.Google Scholar
  54. Zenke, Thomas (1974): Mußte es ein Roman sein? In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (14.03.1974).Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Böseke, Harry/Lessig, Ursula (Hg.) (1985): Tatort Arbeitsplatz. 15 Jahre Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Dortmund: Fritz-Hüser-Institut 1985.Google Scholar
  2. Cepl-Kaufmann, Gertrude/Grande, Jasmin (Hg.) (2011): Schreibwelten – Erschriebene Welten. Zum 50. Geburtstag der Dortmunder Gruppe 61. Essen: Klartext 2011.Google Scholar
  3. Cho, Kyu-Hee (2000): Zum literarischen Wirkungskonzept des ‚Werkkreises Literatur der Arbeitswelt‘. Frankfurt a. M. u. a.: Lang 2000.Google Scholar
  4. Deuber, Walter (1978): Realismus der Arbeiterliteratur. Zürich: Verlag Reihe W. 1978.Google Scholar
  5. Dithmar, Reinhard (1973): Industrieliteratur. München: dtv 1973.Google Scholar
  6. Egyptien, Jürgen (2006): Einführung in die deutschsprachige Literatur seit 1945. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2006.Google Scholar
  7. Gerhard, Ute/Palm, Hanneliese (Hg.) (2012): Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur. Die Dortmunder Gruppe 61. Essen: Klartext 2012.Google Scholar
  8. Geschichte der Literatur der Bundesrepublik Deutschland (1985). Hg. von einem Autorenkollektiv. Leitung Hans Joachim Bernhard. Berlin: Volk und Wissen 1985.Google Scholar
  9. Hensel, Horst (1980): Werkkreis oder Die Organisierung politischer Literaturarbeit: die Entstehung des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt als Modell kultureller Emanzipation von Arbeitern. Köln: Pahl-Rugenstein 1980.Google Scholar
  10. Hensel, Horst (2011): Realistisch schreiben und Partei ergreifen. Nachbilder aus dem Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. In: Ders.: Brot & Spiele. Sätze über politische Ökonomie und den Preis der Kunst. Bochum: Brockmeyer 2011, S. 64–144.Google Scholar
  11. Kast, Theodor (Hg.) (1974): Texte aus der Arbeitswelt seit 1961. Stuttgart: Reclam 1974.Google Scholar
  12. Kiesel, Helmuth (1998): Literatur um 1968. Politischer Protest und postmoderner Impuls. In: Ralf Bentz/Schiller-Nationalmuseum/Deutsches Literaturarchiv (Hg.): Protest! Literatur um 1968. Marbach: Deutsche Schillergesellschaft 1998, S. 593–640.Google Scholar
  13. Kühne, Peter (1972): Arbeiterklasse und Literatur. Dortmunder Gruppe 61/Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. Frankfurt a. M.: Fischer 1972.Google Scholar
  14. Ludwig, Martin H. (1976): Arbeiterliteratur in Deutschland. Stuttgart: Metzler 1976.CrossRefGoogle Scholar
  15. Mattenklott, Gert (1985): Der Leser als Autor. Der Anschlag auf die Berufsschriftsteller durch die aktuelle Schreibbewegung. In: Ders./Ingrid Höpel/Gerhart Pickerodt (Hg.): Literatur der siebziger Jahre. Berlin: Argument 1985, S. 101–112.Google Scholar
  16. Mattenklott, Gundel (1992): Literatur von unten – die andere Kultur. In: Klaus Briegleb/Sigrid Weigel (Hg.): Gegenwartsliteratur seit 1968. München: dtv 1992, S. 153–181.Google Scholar
  17. Müller, Gerd (1984): Die Entdeckung der Arbeitswelt. In: Viktor Žmegač (Hg.): Geschichte der deutschen Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Königstein i. Ts.: Athenäum 1984, S. 540–547.Google Scholar
  18. Negt, Oskar (1972): Soziologische Phantasie und exemplarisches Lernen. Zur Theorie und Praxis der Arbeiterbildung. Frankfurt a. M.: Europäische Verlagsanstalt 1972.Google Scholar
  19. Neuhaus-Koch, Ariane (2011): Karin Struck und die Arbeiterliteratur. Von der ästhetischen Erziehung der Lohnarbeiter – ein Dissertationsprojekt. In: Gertrude Cepl-Kaufmann/Jasmin Grande (Hg.): Schreibwelten – Erschriebene Welten. Zum 50. Geburtstag der Dortmunder Gruppe 61. Essen: Klartext 2011, S. 267–272.Google Scholar
  20. Noltenius, Rainer (1997): Das Ruhrgebiet – Zentrum der Literatur der industriellen Arbeitswelt seit 1960. In: Konrad Ehlich/Wilhelm Elmer/Rainer Noltenius (Hg.): Sprache und Literatur an der Ruhr. 2. Aufl., Essen: Klartext 1997, S. 229–241.Google Scholar
  21. Petersdorff, Dirk von (2011): Literaturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland. Von 1945 bis zur Gegenwart. München: Beck 2011.CrossRefGoogle Scholar
  22. Schnell, Ralf (2003): Geschichte der deutschsprachigen Literatur seit 1945. 2. Aufl., Stuttgart, Weimar: Metzler 2003.CrossRefGoogle Scholar
  23. Scholz, Rüdiger (2012): Erasmus Schöfers Rolle im Werkkreis Literatur der Arbeitswelt und die Romanwelt des Sisyfos. In: Thomas Wagner (Hg.): Im Rücken die steinerne Last. Unternehmen Sisyfos. Die Romantetralogie von Erasmus Schöfer. Berlin: Dittrich 2012, S. 279–309.Google Scholar
  24. Scholz, Rüdiger (2015): Max von der Grün. Politischer Schriftsteller und Humanist. Würzburg: Königshausen & Neumann 2015.Google Scholar
  25. Schütz, Erhard (1988): Wo ist die Arbeiterliteratur geblieben? In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Bestandsaufnahme Gegenwartsliteratur. München (Sonderband text + kritik) 1988, S. 127–136.Google Scholar
  26. Solty, Ingar/Stahl, Enno (Hg.) (2016): Richtige Literatur im Falschen? Berlin: Verbrecher 2016.Google Scholar
  27. Strasser, Alfred (2012): Das Dilemma der bürgerlichen und die Schwierigkeiten einer nicht bürgerlichen Literatur (Urs Jaeggi). Peter Kühnes Darstellung der Dortmunder Gruppe 61 und des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt. In: Ute Gerhard/Hanneliese Palm (Hg.): Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur. Die Dortmunder Gruppe 61. Essen: Klartext 2012, S. 273–285.Google Scholar
  28. Zaib, Volker (2010): Archive literarischer Vereinigungen und Initiativen im Bestandsgefüge eines Literaturarchivs. Der Bestand Initiative Theater Dortmund/Dortmunder Lehrlingstheater im Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kunst der Arbeitswelt. Potsdam 2010 [unveröffentlichte Diplomarbeit am Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Britta Caspers
    • 1
    Email author
  • Dirk Hallenberger
    • 1
  • Werner Jung
    • 1
  • Rolf Parr
    • 1
  1. 1.Institut für GermanistikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations