Advertisement

Institutionalisierung und Medialisierung der Ruhrgebietsliteratur

  • Britta CaspersEmail author
  • Dirk Hallenberger
  • Werner Jung
  • Rolf Parr
Chapter

Zusammenfassung

Mit der Gründung des „Literaturbüros NRW-Ruhrgebiet“ und dem dort verankerten „Literaturpreis Ruhrgebiet“ wurde die Ruhrgebietsliteratur 1986 erstmals mit öffentlich-rechtlichen Institutionen in Kontakt gebracht. Im selben Jahr bekam die Literatur- und Kulturlandschaft an der Ruhr mit der Zeitschrift Revier-Kultur eine eigene Plattform, die – anders als die bereits etablierte Essener Literaturzeitschrift Schreibheft – fächerübergreifend erstmals aus der Hochschullandschaft stammte, wo zudem zur selben Zeit die Germanistik die Ruhrgebietsliteratur als Forschungsgegenstand (neu) ‚entdeckte‘ und erste Tagungen zu dieser Thematik durchführte. Zusammengehalten wurden diese Initiativen nicht zuletzt durch den zuvor gegründeten Klartext-Verlag (Essen), der nicht nur bei der Entwicklung des Schreibhefts Pate gestanden hatte und die Revier-Kultur verlegte, sondern in der Folge sowohl bei der Herausgabe von (primärer) Ruhrgebietsliteratur als auch zunehmend von wissenschaftlichen Untersuchungen zur regionalen Literatur Schwerpunkte setzte, die häufig in Kooperation mit wissenschaftlichen Institutionen erfolgten – wie dem „Fritz-Hüser-Institut“ (Dortmund), das 1986 in seiner Schriftenreihe eine erste Monografie zur Revier-Literatur publizierte und diese Schriftenreihe dann im Klartext-Verlag herausgab.

Literatur

Primärliteratur

  1. Harig, Ludwig (1987): Und über uns der grüne Zeppelin. Essener Tagebuch. Essen: Rigodon 1987.Google Scholar
  2. Herholz, Gerd (Hg.) (1996b): Die Welt in der Tasche. 25 Geschichten um Brooklyn & Buer. Essen: Klartext 1996.Google Scholar
  3. Komm, Wolfgang (1978): Die fünfte Dimension. Eine Erzählung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978.Google Scholar
  4. Rauner, Liselotte (1985): Kein Grund zur Sorge. Gedichte, Epigramme, Songs. Oberhausen: Asso 1985.Google Scholar
  5. Reding, Josef (1967): Der Mensch im Revier. Recklinghausen: Paulus 1967.Google Scholar
  6. Rother, Thomas (Hg.) (1984): Toffte Kumpel. Bergarbeiterdichtung heute. Essen: Klartext 1984.Google Scholar
  7. Sauer, Jörg Uwe (1999): Uniklinik. Roman. Salzburg: Residenz 1999.Google Scholar
  8. Thenior, Ralf (1988): Ja, mach nur einen Plan. Roman. München: Knaus 1988.Google Scholar

Quellen

  1. [anonym] (1986): Spreu vom Weizen trennen. Drittes Literaturbüro in Gladbeck. In: Ortszeit Ruhr, Jg. 4, H. 1 (1986), S. 48 f.Google Scholar
  2. Baroth, Hans Dieter (1987): Wie ein kleiner Biedenkopf „funktioniert“. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 1 (1987), S. 77–80.Google Scholar
  3. Bednarz, Dieter (1979): Nach der Verweigerung – Flucht in den Fleiß. In: Magazin R, Jg. 1, H. 3/4 (1979), S. 58 f.Google Scholar
  4. Behrendt, Bernd (1986): Alternative Profis. Der Essener Klartext-Verlag zieht Bilanz. In: Marabo, H. 9 (1986), S. 92.Google Scholar
  5. Beisbart, Ortwin (Hg.) (2002): Von Robinson bis Ronja. Kinder- und Jugendliteratur aus drei Jahrhunderten. Eine Auslese-Liste. 4. Aufl. Bamberg: Universität 2002.Google Scholar
  6. bene (1991): Patrioten des Reviers suchen nach Literatur. Verlag hat sich der Ruhr verschrieben. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (16.11.1991).Google Scholar
  7. Bösch, Delia (2001): Ein Glücksritter auf der Suche nach dem Gral. Zu Frank Goosens Debüt-Roman „liegen lernen“. In: Standorte 2001/02, S. 571–574.Google Scholar
  8. Brockhoff, Annette (1985): Literatur fördern, Literatur fordern. In: Ortszeit Ruhr, Jg. 3, H. 7/8 (1985), S. 19.Google Scholar
  9. Brockhoff, Annette (2013): Im Garten der verzweigten Pfade oder: Was ich im Schreibheft lese. In: die horen, Jg. 58, Nr. 250 (2013), S. 141–150.Google Scholar
  10. Büscher, Josef (1979): Erste „Gelsenkirchener Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur“. Auf der Suche nach neuen Wegen. In: Schreibheft, Jg. 2, Nr. 8 (1979), S. 46.Google Scholar
  11. Buselmeier, Michael (1991): Zeitschriften-Rundschau. In: Frankfurter Rundschau (20.07.1991).Google Scholar
  12. Buselmeier, Michael (1993): Dissidente Stimme. Zeitschriftenrundschau. In: Frankfurter Rundschau (09.10.1993).Google Scholar
  13. Busse-Schulz, Marlis (1999): „Den Kindern zeigen, daß es immer einen Weg aus der Verzweiflung gibt.“ Die Gelsenkirchener Autorin Inge Meyer-Dietrich. In: Standorte 1999/2000, S. 627–629.Google Scholar
  14. Claßen, Ludger (1987): Ruhrgebiet – Kulturgebiet. Ein paar Randbemerkungen zur Einstellung der Zeitschrift aus Sicht des Verlages. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 3/4 (1987), S. 3 f.Google Scholar
  15. Claßen, Ludger (1995): Ein Jahr Ruhrgebiet im Überblick. In: Standorte 1994/95, S. 9.Google Scholar
  16. Degener, Volker W. (1986): Warum die Literaturbüros erforderlich sind. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 2 (1986), S. 54 f.Google Scholar
  17. Degener, Volker W. (1987): Brief an Erhard Schütz, 27.12.1986. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 1 (1987), S. 82 f.Google Scholar
  18. Deiritz, Karl (1985): Ruhrgebietsliteratur. Eine Tagung in Iserlohn. In: Deutsche Volkszeitung/die tat, Nr. 48 (29.11.1985).Google Scholar
  19. Gelsenkirchener Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur (1978): [Programm]. Fritz-Hüser-Institut, Dortmund, Best. 201–275/1.Google Scholar
  20. Gramke, Jürgen (1992): „Was gültig ist, muß nicht endgültig sein“. Literaturpreis Ruhrgebiet 1986–1991. In: Kommunalverband Ruhrgebiet (Hg.): „Was gültig ist, muß nicht endgültig sein“. Literaturpreis Ruhrgebiet 1986–1991. Essen: Pomp 1992, S. 5 f.Google Scholar
  21. Haarmann, Hermann (1987): Revierkultur. Eine Sammelrezension. In: medienwissenschaft, rezensionen, Jg. 4, H. 3 (1987), S. 306–309.Google Scholar
  22. Haase, Marlis (1990): „Das ist Hafer für meinen Pegasus“. Zum Literaturpreis Ruhrgebiet. In: Neue Ruhr-Zeitung (09.11.1990).Google Scholar
  23. Hallenberger, Dirk/Vogt, Jochen (2002): Und sie erforscht sich doch … Die Literatur des Ruhrgebiets – Bericht und Ausblick. In: Essener Unikate, Bd. 19 (2002), S. 26–33.Google Scholar
  24. Hallmayer, Petra (1987): Ohne Verklärung. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (07.11.1987).Google Scholar
  25. Harenberg, Bodo (Hg.) (1987): Chronik des Ruhrgebiets. Dortmund: Chronik 1987.Google Scholar
  26. Haver, Fritz Werner (1988): Theniors Trinkhallen. In: Die Welt (31.03.1988).Google Scholar
  27. Henselowsky, Rainer (1980): Schreiben Sie gern? In: Borbeck. Impressionen gestern und heute. Essen: Henselowsky 1980, [o. S.].Google Scholar
  28. Herholz, Gerd (1988): Wozu Literaturbüros? Innen-Ansichten. In: die feder, Jg. 37, H. 8 (1988), S. 42–44.Google Scholar
  29. Herholz, Gerd (Red.) (1996a): Die Literaturbüros in Nordrhein-Westfalen. Gladbeck: Literaturbüro NRW-Ruhrgebiet [o. J.].Google Scholar
  30. Hillgruber, Katrin (2002): Ruhrpott-Elegie in Moll. Andreas Mands neuer Roman. In: Frankfurter Rundschau (02.03.2002).Google Scholar
  31. Hinck, Walter (1999): Unterwegs zum Holzweg. Jörg Uwe Sauers „Uniklinik“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (05.06.1999).Google Scholar
  32. Homann, Ulrich/Bienek, Wilfried (1977): In eigener Sache. In: Schreibheft, Jg. 1, Nr. 1 (1977), S. 3.Google Scholar
  33. Homann, Ulrich/Wehr, Norbert (1979): Warten auf Godde oder man sollte nicht zuviel erwarten. In: Schreibheft, Jg. 3, Nr. 11 (1979), S. 22.Google Scholar
  34. Homann, Ulrich/Wehr, Norbert (1980): [In eigener Sache]. In: Schreibheft, Jg. 4, Nr. 14 (1980), S. [0].Google Scholar
  35. Jacobs, Jürgen (1988): Ausflug auf die Müllhalde. Ralf Theniors Roman „Ja, mach nur einen Plan“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (08.02.1988).Google Scholar
  36. Jansen, Hans (1985): Vor Ort. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (22.01.1985).Google Scholar
  37. Jansen, Hans (1986): Ein Spiegel der Revier-Kultur. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (15.07.1986).Google Scholar
  38. Jansen, Hans (1987): Literaturpreis Ruhrgebiet an J. Lodemann. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (12.11.1987).Google Scholar
  39. Jansen, Hans (1988a): Bürodeutsch. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (29.04.1988).Google Scholar
  40. Jansen, Hans (1988b): Ein Anwalt des Reviers. Literaturpreis Ruhr an Max von der Grün. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (19.11.1988).Google Scholar
  41. Jansen, Hans (1990): Literaturpreis an einen Außenseiter. KVR zeichnet fünf Autoren aus. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (09.11.1990).Google Scholar
  42. Jansen, Hans (1991a): Revier-Literatur im Zeichen des Strukturwandels. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (22.10.1991).Google Scholar
  43. Jansen, Hans (1991b): Ein Signal fürs Revier. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (15.11.1991).Google Scholar
  44. Jansen, Hans (1992): Ein Jedermann aus dem Revier. Literaturpreis Ruhr an H.D. Baroth. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (14.11.1992).Google Scholar
  45. Janssen, Ludwig (Hg.) (1992): Literatur-Atlas NRW. Ein Adreßbuch zur Literaturszene. Köln: Volksblatt 1992.Google Scholar
  46. Jelich, Franz-Josef (2017): Der Klartext-Verlag – ein Ort der Geschichtskultur des Ruhrgebiets. Ein Gespräch mit Ludger Claßen. In: forum Geschichtskultur Ruhr, H. 2 (2017), S. 32–34.Google Scholar
  47. Käufer, Hugo Ernst (1976): Gelsenkirchen – Geburtsstätte der Arbeiter- und Industrieliteratur im Ruhrgebiet. In: Beiträge zur Stadtgeschichte [Gelsenkirchen-Buer], Bd. 8 (1976), S. 159–164.Google Scholar
  48. Klartext (1986): 5 Jahre Klartext – eine kleine Verlagsgeschichte. In: Klartext-Gesamtverzeichnis 1986. Essen: Klartext 1986, S. 2–6.Google Scholar
  49. Körner, Wolfgang (1987): Die Sache mit der Literatur im Ruhrgebiet. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 1 (1987), S. 81 f.Google Scholar
  50. Kratz-Norbisrath, Gudrun (1989): Warum nicht in Essen? Norbert Wehr (33) produziert als Allein-Unternehmer die Literaturzeitschrift „Schreibheft“. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (23.09.1989).Google Scholar
  51. Krause, Manfred (1985): „Scheinwerfer“ strahlt mit Langzeitwirkung. Germanistik-Professoren betreiben Regionalforschung. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen) (17.08.1985).Google Scholar
  52. Krause, Manfred (1987): Amüsanter literarischer Stadtbummel. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (15.06.1987).Google Scholar
  53. Krauskopf, Peter (2004): Auf einer Glatze Locken drehen. Der Kabarettist und Autor Frank Goosen plant den definitiven Ruhrgebietsroman. In: Standorte 2003/04, S. 525–529.Google Scholar
  54. Krauss, Hannes (2011): Kleine Lobrede auf Norbert Wehr. Aus Anlass der Verleihung des „Literaturpreises Ruhr“ 2010 in Hamm. In: andererseits, Jg. 2 (2011), S. 34–37.Google Scholar
  55. Kruse, Joseph A. (1991): Ein Gespräch mit Marcel Reich-Ranicki über Literaturpreise und Jurys. In: NRW literarisch, Jg. 1, H. 2 (1991), S. 6 f.Google Scholar
  56. Kunzmann, Doris (1988): Poetischer Journalismus für die 80er Jahre. Ralf Theniors Dortmund-Roman. In: Marabo, H. 5 (1988), S. 58–60.Google Scholar
  57. Lavier, Margarethe (1997): Ein Bohemien der Industriekultur. Ralf Rothmann, Schriftsteller. In: Standorte 1996/97, S. 532–536.Google Scholar
  58. Ledanff, Susanne (1988): Genervte Typen, sich am Vulgären ergötzend. „Ja, mach nur einen Plan“, Ralf Theniors etwas planloser Scene-Roman der späten achtziger Jahre. In: Süddeutsche Zeitung (30.04.1988).Google Scholar
  59. Lehmann, Ralf (1988): Ende der Revier-Kultur oder: eine Art Nachruf. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Revierseite, 21.07.1988).Google Scholar
  60. Literatur-Büro NRW-Ruhrgebiet (Hg.) (1989): Literaturpreis Ruhrgebiet 1988. Bochum: Schallwig 1989.Google Scholar
  61. Literatur-Büro NRW-Ruhrgebiet (Hg.) (1990): Literaturpreis Ruhrgebiet 1989. Bochum: Schallwig 1990.Google Scholar
  62. Literatur-Büro NRW-Ruhrgebiet (Hg.) (1991): Literaturpreis Ruhrgebiet 1990. Bochum: Schallwig 1991.Google Scholar
  63. Lodemann, Jürgen (1986): RuhrgebietsLiteratur. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 2 (1986), S. 55–57.Google Scholar
  64. Loskill, Hans-Jörg (1978): Ständig auf der Suche. Gelsenkirchen – Arbeiter und Literatur in der Diskussion. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (21.11.1978).Google Scholar
  65. Loskill, [Hans-]Jörg (1981a): Gelsenkirchener Tage für Industrie- und Arbeiterliteratur „vor Ort“. In: Westfälische Rundschau (28.11.1981).Google Scholar
  66. Loskill, Hans-Jörg (1981b): Im Dialog mit den Lesern. Zum zweiten Mal Tage der Arbeiterliteratur. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (30.11.1981).Google Scholar
  67. Loskill, Hans-Jörg (1984a): Die Schriftsteller blieben zumeist im Elfenturm. Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (22.10.1984).Google Scholar
  68. Loskill, [Hans-]Jörg (1984b): Arbeiterliteratur – Autoren blieben bei Tagung meist unter sich. In: Westfälische Rundschau (22.10.1984).Google Scholar
  69. Loskill, Hans-Jörg (1985): Eine Mutter Courage der Revier-Literatur. Liselotte Rauner zum 65. Geburtstag. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (20.02.1985).Google Scholar
  70. Loskill, Hans-Jörg (1988): „Wir wollen die Spreu vom Weizen trennen“. Zwischenbilanz nach zwei Jahren. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (23.06.1988).Google Scholar
  71. Loskill, Hans-Jörg (1990a): Unterstützung für den Autorennachwuchs. Berater wollen „literarischen Mittelbau“ fördern. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (07.07.1990).Google Scholar
  72. Loskill, Hans-Jörg (1990b): WAZ-Gespräch mit dem Gladbecker Literaturberater Gerd Herholz über Gelder aus der öffentlichen Hand und „Revierliteratur“. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (07.07.1990).Google Scholar
  73. Loskill, Hans-Jörg (1992): Zwischen Kinderbuch und Krimi. Initiativkreis Ruhrgebiet startet Literaturprojekt „Poesie und Prosa“. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (05.11.1992).Google Scholar
  74. Merten, Ulrike (1995): Das NRW-Quartett – Die Literaturbüros. In: Kultur-Trip 3: Literatur aus Nordrhein-Westfalen (1995), S. 28 f.Google Scholar
  75. Müller, Lothar (2018): Vor den Wahlen in Russland zu lesen – das „Schreibheft 90“. In: Süddeutsche Zeitung (15.03.2018).Google Scholar
  76. Niehusmann, Frank (1989): Ralf Thenior „Dortmund ist für mich die Mitte zwischen Hamburg, Amsterdam und Südfrankreich“. In: GEO-Special: Ruhrgebiet, Nr. 3 (14.06.1989), S. 142.Google Scholar
  77. Niewerth, Gerd (1986): Literaturpreis Ruhr an Liselotte Rauner. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (08.11.1986).Google Scholar
  78. Orthmayr, Margret (1985): Ruhrgebietsliteratur sucht ein Stück verlorener Heimat zurück. In: Westfälische Rundschau (12.11.1985).Google Scholar
  79. Platzeck, Wolfgang (1989): Anwalt der Schwachen. Revier-Literaturpreis geht an Josef Reding. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (18.11.1989).Google Scholar
  80. Platzeck, Wolfgang (1999): Der Geistesvernichter. Jörg Uwe Sauers furioses Roman-Debüt. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (16.07.1999).Google Scholar
  81. Poesie und Prosa (1992): Poesie und Prosa ’92 – Junge Literatur im Ruhrgebiet, 3.–27.11.1992 [Programmheft].Google Scholar
  82. Prossek, Achim (2001): „Das Ich hat einen Kern, der durch Sprache geformt ist“. Der Herner Schriftsteller Jörg Uwe Sauer. In: Standorte 2001/02, S. 518–522.Google Scholar
  83. Protokoll (1985): Podiumsdiskussion „Ruhrgebietsliteratur“. Ev. Akademie Iserlohn, 10.11.1985. Fritz-Hüser-Institut, Dortmund, Best. 201–193/3.Google Scholar
  84. Röttger, Berndt (1985): Lodemann: Es gibt keine Ruhrgebietsliteratur. In: Ruhr-Nachrichten (12.11.1985).Google Scholar
  85. Rossmann, Andreas (1999): Stadt, Land, Ruhr. Poeten contra Planer. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (08.11.1999).Google Scholar
  86. Rossmann, Andreas (2017): In München soll es Leute geben, die das Ruhrgebiet für eine Erfindung des Klartext-Verlags halten. Ludger Claßen hat das Ruhrgebiet sichtbar gemacht. In: forum Geschichtskultur Ruhr, H. 1 (2017), S. 54–56.Google Scholar
  87. Rother, Thomas (1979): Liebesgedichte aus dem Hörer. Neue Wege für die Literatur. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (30.05.1979).Google Scholar
  88. Rother, Thomas (1985a): Texte zwischen Moers und Hamm. Vorwort. In: Ortszeit Ruhr (Hg.): Als die Pille in die Emscher flog. Gedichte aus dem Ruhrgebiet. Essen: Klartext 1985, S. 5 f.Google Scholar
  89. Rother, Thomas (1985b): Alles paletti? Vorwort. In: Ders. (Hg.): Alles paletti. Geschichten aus dem Ruhrgebiet. Essen: Klartext 1985, S. 5–7.Google Scholar
  90. Rother, Thomas (1987): Somplatzki verläßt das Literaturbüro Ruhr. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (03.10.1987).Google Scholar
  91. Scheele, Uwe (1992): Verlag spricht Klartext. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (25.11.1992).Google Scholar
  92. Schimanek, Jürgen (2000): Lodenmantelballade. Ähnlichkeiten mit dem Gladbecker Literaturbüro sowie mit lebenden Personen sind absolut zufällig und wirklich nicht gewollt. In echt. Eine Glossenposse. In: die tageszeitung/taz ruhr (07.12.2000).Google Scholar
  93. Schmidt, Dieter [= Hans Dieter Baroth] (1981): Auf der Zeche „Hugo“ trafen sich Literaten. Zweite Gelsenkirchener Tage der Arbeiterliteratur. In: Welt der Arbeit, Nr. 48 (03.12.1981).Google Scholar
  94. Schmidt, Giselher (1978): Wenn sich Poeten im Klassenkampf üben. In Gelsenkirchen fanden die „Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur“ statt. In: Die Welt (21.11.1978).Google Scholar
  95. Schmidt, Jochen (1978): Arbeiterliteratur – was ist das? Diskussion in Gelsenkirchen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (08.12.1978).Google Scholar
  96. Schöfer, Erasmus (1984): Im rußgeschwärzten Elfenbeinturm? 3. „Gelsenkirchener Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur“. In: Deutsche Volkszeitung/die tat, Nr. 44 (02.11.1984).Google Scholar
  97. Schöfer, Erasmus (1988): Dortmunder Underdogs. Ralf Theniors Roman „Ja, mach nur einen Plan“. In: Deutsche Volkszeitung/die tat, Nr. 34 (26.08.1988).Google Scholar
  98. Schreiber, Ulrich (1982): Ein Opfer sozialer Akzeptanz. Zum Ende von Magazin R. In: Frankfurter Rundschau (28.04.1982).Google Scholar
  99. Schütte, Wolfram (1999): Der Schatten des Geistes des T. B. Jörg Uwe Sauers tolldreiste humoristische Farce „Uniklinik“. In: Frankfurter Rundschau (08.05.1999).Google Scholar
  100. Schütz, Erhard (1986): Ruhrgebiet, literarisch. Einige nicht unpolemische Bemerkungen zur aktuellen Ruhrgebietsliteratur. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 2 (1986), S. 46–54.Google Scholar
  101. Schütz, Erhard (1987): Das „Schreibheft“. Versuch über ein zehnjähriges Kunststück. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 3/4 (1987), S. 153–157.Google Scholar
  102. Schütz, Erhard (1992): Literatur dazwischen – mittendrin. In: Kommunalverband Ruhrgebiet (Hg.): „Was gültig ist, muß nicht endgültig sein“. Literaturpreis Ruhrgebiet 1986–1991. Essen: Pomp 1992, S. 9–18.Google Scholar
  103. Schütz, Erhard u. a. (1986a): Revier – Kultur? Ein Editorial. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 1 (1986), S. 2–5.Google Scholar
  104. Schütz, Erhard u. a. (1986b): Dokumentation Ruhrgebietsliteratur. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 2 (1986), S. 27.Google Scholar
  105. Schütz, Erhard u. a. (1987): Editorial. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 3/4 (1987), S. 2.Google Scholar
  106. Somplatzki, Herbert (1981): Literatur auf Zeche Hugo. Die 2. „Gelsenkirchener Tage der Industrie- und Arbeiterliteratur“. In: Deutsche Volkszeitung, Nr. 51 (17.12.1981).Google Scholar
  107. Somplatzki, Herbert (1987a): Literaturpreis Ruhrgebiet. Liselotte Rauner ist die erste Preisträgerin. In: Westfalenspiegel, Jg. 36, H. 1 (1987), S. 25.Google Scholar
  108. Somplatzki, Herbert (1987b): Betrifft Richtigstellung. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 1 (1987), S. 83.Google Scholar
  109. Somplatzki, Herbert (1997): Erinnerungen für die Zukunft. Konzepte und Modelle der Literaturförderung im Ruhrgebiet. Essen: Eigenverlag 1997.Google Scholar
  110. Sonn, Hans Martin (1991): Kämpfend, erschütterbar und zart – eine Künstlerin. In: Rainer W. Campmann/Hugo Ernst Käufer (Hg.): Augenblicke der Erinnerung. Texte & Bilder aus dem Revier. Oberhausen: Asso 1991, S. 132–137.Google Scholar
  111. Terhart, Franjo (1986): Zeche, Hochschule, Literaturbüro. Wie Literatur im Ruhrgebiet funktioniert. In: Revier-Kultur, Jg. 1, H. 4 (1986), S. 33–36.Google Scholar
  112. Urban-Halle, Peter (1988): Paris ist schöner – und häßlicher. Ralf Theniors Dortmund-Roman „Ja, mach nur einen Plan“. In: Der Tagesspiegel (28.08.1988).Google Scholar
  113. Wehr, Norbert (1982): Editorial. In: Schreibheft, Nr. 20 (1982), S. 2.Google Scholar
  114. Wehr, Norbert (1999): Allumfassende Geisteskatastrophe. Jörg Uwe Sauers bernhardesker Erstlingsroman „Uniklinik“. In: Süddeutsche Zeitung (24.03.1999).Google Scholar
  115. Wehr, Norbert (2011): Dankesworte. In: andererseits, Jg. 2 (2011), S. 38–41.Google Scholar
  116. Westarp-Verlag (1983): Verlags-Programm ’83. Mülheim/Ruhr: Westarp 1983 [Prospekt].Google Scholar
  117. Willems, Martin (2016): „Wenne keine anständige Maloche hass“. Josef Reding: Der Mensch im Revier (1967). In: Moritz Baßler u. a. (Hg.): Vom Heimatroman zum Agitprop. Die Literatur Westfalens 1945–1975. Bielefeld: Aisthesis 2016, S. 294–296.Google Scholar
  118. Wiltberger, Thomas (1983): Regionale Literatur als Mittel zur kulturellen Selbstfindung. Forschung an Hochschulen im Ruhrgebiet/Erste Folge. In: Ruhr-Nachrichten (28.05.1983).Google Scholar
  119. Winterseel, Alfons (1995): Bottropische Worte als Erfolg. Bücher über Reviersprache. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Revierseite) (21.08.1995).Google Scholar
  120. Wintzenburg, Ludwig (1987): Der Sieger hieß Lodemann. Ruhrgebiets-Literaturpreise vergeben. In: Neue Ruhr-Zeitung (12.11.1987).Google Scholar
  121. Wittkowski, Joachim (Hg.) (2009): Literaturverlage im Ruhrgebiet. Ein Führer für Literaturinteressierte. Bochum: Ruhr-Universität 2009.Google Scholar
  122. Wittkowski, Joachim (Hg.) (2015): Literarische Institutionen im Ruhrgebiet. Ein Führer für Literaturinteressierte. Bochum: Ruhr-Universität 2015.Google Scholar
  123. Wolf, Alfred (1983): Kleiner Kunst- und Kulturführer Ruhrgebiet. Bielefeld: Univers. 1983.Google Scholar
  124. Wolter, Peter (1978): Arbeiterdichter tagten – Die Zukunft ist völlig unklar. In: Neue Ruhr-Zeitung (20.11.1978).Google Scholar
  125. Wüllner, Jo (1986): Ruhrgebietsliteratur. In: Revier-Kultur, Jg. 2, H. 1 (1986), S. 124 f.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Barbian, Jan-Pieter/Palm, Hanneliese (Hg.) (2009): Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur. Essen: Klartext 2009.Google Scholar
  2. Barbian, Jan-Pieter/Cepl-Kaufmann, Gertrude/Palm, Hanneliese (Hg.) (2011): Von Flussidyllen und Fördertürmen. Literatur an der Nahtstelle zwischen Rhein und Ruhr. Essen: Klartext 2011.Google Scholar
  3. Basse, Michael/Pfeifer, Eckard (Hg.) (1988): Literaturwerkstätten und Literaturbüros in der Bundesrepublik. Ein Handbuch der Literaturförderung und der literarischen Einrichtungen der Bundesländer. Lebach: Hempel 1988.Google Scholar
  4. Egyptien, Jürgen (2006): Einführung in die deutschsprachige Literatur seit 1945. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2006.Google Scholar
  5. Ehlich, Konrad/Elmer, Wilhelm/Noltenius, Rainer (Hg.) (1997): Sprache und Literatur an der Ruhr. 2. Aufl. Essen: Klartext 1997.Google Scholar
  6. Ernst, Thomas (2009): Von der ‚Heimat‘ zur Hybridität. Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur. In: Jan-Pieter Barbian/Hanneliese Palm (Hg.): Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur. Essen: Klartext 2009, S. 17–36.Google Scholar
  7. Gold, Helmut (1987): Literatur der Arbeitswelt. In: Peter-Paul Schneider u. a. (Hg.): Literatur im Industriezeitalter. Bd. 2. Marbach am Neckar: Deutsche Schillergesellschaft 1987, S. 920–951.Google Scholar
  8. Grywatsch, Jochen/Poensgen, Eva (Hg.) (2016): Der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 1953–2015. Eine Dokumentation. Bielefeld: Aisthesis 2016.Google Scholar
  9. Hallenberger, Dirk (2000): Industrie und Heimat. Eine Literaturgeschichte des Ruhrgebiets. Essen: Klartext 2000.Google Scholar
  10. Hallenberger, Dirk (2009): Jürgen Lodemann oder Wie das Ruhrdeutsch in die Literatur kam. In: Jan-Pieter Barbian/Hanneliese Palm (Hg.): Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur. Essen: Klartext 2009, S. 215–230.Google Scholar
  11. Hallenberger, Dirk (2010): Jugendromane zwischen Krieg, Kolonie und Kanal. In: Der Deutschunterricht, Jg. 62, H. 2 (2010), S. 42–54.Google Scholar
  12. Herholz, Gerd (1998): Das Revier – Fund- oder Fallgrube für Literaten? Einige Fragmente zur jüngeren Literaturgeschichte (nicht nur) des Ruhrgebiets. In: Literatur in Westfalen, Bd. 4 (1998), S. 281–302.Google Scholar
  13. Herholz, Gerd (2011): Literatur(-förderung) längs der Ruhr zwischen Kreativität und Kampagnen, Inspiration und Ignoranz. In: Gerhard Rupp/Hanneliese Palm (Hg.): Literaturwunder Ruhr. Essen: Klartext 2011, S. 279–291.Google Scholar
  14. Hielscher, Martin (2004): Ralf Thenior. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 2004, S. 1–8.Google Scholar
  15. Käufer, Hugo Ernst (2002): „Von gerechteren Entwürfen“. Liselotte Rauner zum 80. Geburtstag. In: Literatur in Westfalen, Bd. 6 (2002), S. 247–254.Google Scholar
  16. Käufer, Hugo Ernst (2006): „Was gültig ist, muß nicht endgültig sein“. In memoriam Liselotte Rauner (1920–2005). In: Literatur in Westfalen, Bd. 8 (2006), S. 445–449.Google Scholar
  17. Kortländer, Bernd (1998): Zur Geschichte der Literaturpreise in Nordrhein-Westfalen. In: Ders. (Hg.): Literaturpreise. Literaturpolitik und Literatur am Beispiel der Region Rheinland/Westfalen. Stuttgart: Metzler 1998, S. 7–21.CrossRefGoogle Scholar
  18. Lenhard, Albin (Hg.) (1981): Literatur einer Region. Dortmunder Autoren in Darstellungen und im Deutschunterricht. Paderborn: Schöningh 1981.Google Scholar
  19. Mattenklott, Gundel (1992): Literatur von unten – die andere Kultur. In: Klaus Briegleb/Sigrid Weigel (Hg.): Gegenwartsliteratur seit 1968. München: Hanser 1992, S. 153–181.Google Scholar
  20. Plachta, Bodo (2008): Literaturbetrieb. Paderborn: Fink 2008.Google Scholar
  21. Rupp, Gerhard/Palm, Hanneliese/Vorberg, Julika (Hg.) (2011): Literaturwunder Ruhr. Essen: Klartext 2011.Google Scholar
  22. Schaumann, Lore (1981): Ein Tag im Literaturbüro (1980). In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Literaturbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland. Ein kritisches Handbuch. 2. Aufl. München: text + kritik 1981, S. 157–160.Google Scholar
  23. Schlieper, Andreas (1986): 150 Jahre Ruhrgebiet. Ein Kapitel deutscher Wirtschaftsgeschichte. Düsseldorf: Schwann 1986.Google Scholar
  24. Schnell, Ralf (2003): Geschichte der deutschsprachigen Literatur seit 1945. 2. Aufl., Stuttgart: Metzler 2003.CrossRefGoogle Scholar
  25. Schnetz, Wolf Peter (1988): Literaturbüros und -werkstätten – aus der Sicht eines Kulturreferenten. In: Michael Basse/Eckard Pfeifer (Hg.): Literaturwerkstätten und Literaturbüros in der Bundesrepublik. Ein Handbuch der Literaturförderung und der literarischen Einrichtungen der Bundesländer. Lebach: Hempel 1988, S. 24–28.Google Scholar
  26. Schöttker, Detlev (1997): Zeitschriften in der Bundesrepublik. In: Horst Albert Glaser (Hg.): Deutsche Literatur zwischen 1945 und 1995. Eine Sozialgeschichte. Bern: Haupt 1997, S. 249–260.Google Scholar
  27. Schuster, Paul (1992): Literatur- und Kulturzeitschriften. In: Klaus Briegleb/Sigrid Weigel (Hg.): Gegenwartsliteratur seit 1968. München: Hanser 1992, S. 616–639.Google Scholar
  28. Serrer, Michael (2001): Regionale Verankerung und Internationalität. Literaturland NRW. In: Ute Canaris/Jörn Rüsen (Hg.): Kultur in Nordrhein-Westfalen. Zwischen Kirchturm, Förderturm & Fernsehturm. Stuttgart: Kohlhammer 2001, S. 171–177.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Britta Caspers
    • 1
    Email author
  • Dirk Hallenberger
    • 2
  • Werner Jung
    • 3
  • Rolf Parr
    • 4
  1. 1.Institut für GermanistikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  2. 2.Institut für GermanistikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  3. 3.Institut für GermanistikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  4. 4.Institut für GermanistikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations