Advertisement

Funktionswandel der Künste als Herausforderung für die ästhetische und soziologische Theorie

  • Judith SiegmundEmail author
Chapter
Part of the Ästhetiken X.0 – Zeitgenössische Konturen ästhetischen Denkens book series (ÄZKäD)

Zusammenfassung

Der Gedankenweg, den dieses Kapitel zum Begriff der Funktion der Kunst und ihrer zeitlichen Entwicklung und Veränderung nimmt, beginnt im ersten Teil (Abschn. 1.1) mit der zeitdiagnostischen Darstellung von veränderten künstlerischen Praxen. Solche Veränderungen werden einerseits als Wandlungen im Selbstverständnis künstlerischer Akteure beschrieben, andererseits als Veränderung jener Diskurse, die die Praxen begleiten und sich konkreten Fragestellungen widmen. Der Begriff eines ‚Funktionswandels der Kunst‘ wird hier vorausgreifend als ein performativer Begriff eingesetzt, um ein in Veränderung begriffenes praktisches Geschehen phänomenologisch zu beschreiben.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HMDK StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations