Advertisement

Revolution als Szenario. Modelle des Politischen am Beispiel von Georg Büchners Dantons Tod (1835)

  • Kerstin Wilhelms
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Der Begriff des Politischen ist ein schillernder, der sich sicherlich nicht einfach auf einen semantischen Kern feststellen lässt. Vielmehr wird er im literaturwissenschaftlichen Kontext häufig genutzt, um Texte zu bezeichnen, die die außerliterarische Realität kommentieren, kritisieren und im weitesten Sinne eine politische Wirkmächtigkeit beanspruchen wollen. Problematisch ist dieses Verständnis vom politischen Text im Zuge der strukturalistischen und poststrukturalistischen Absage an ein ›Außerhalb des Textes‹ geworden, da das sprachliche Zeichen nun nicht mehr als transparent für eine außertextuelle Wirklichkeit und der Text nicht mehr als Transporteur politischer ›Messages‹ wahrgenommen wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bormann, Alexander von: Dantons Tod. Zur Problematik der Trauerspiel-Form. In: Dedner, Burkhard/Oesterle, Günter (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, S. 113–131.Google Scholar
  2. Büchner, Georg: Danton’s Tod. In: Ders.: Georg Büchner. Sämtliche Werke, Schriften und Dokumente. Bd. 1. Dichtungen. Hg. von Henri Poschmann. Frankfurt a. M. 1992, S. 11–90.Google Scholar
  3. Campe, Rüdiger: Danton’s Tod. In: Borgards, Roland/Neumeyer, Harald (Hg.): Büchner-Handbuch. LebenWerkWirkung. Stuttgart/Weimar 2009, S. 18–38.Google Scholar
  4. Campe, Rüdiger: ›Es lebe der König!‹ – ›Im Namen der Republik.‹ Poetik des Sprechakts. In: Fohrmann, Jürgen (Hg.): Rhetorik. Figuration und Performanz. Stuttgart/Weimar 2004, S. 557–581.Google Scholar
  5. Dedner, Ulrike: Der relative Zuwachs revolutionärer Wirklichkeit in Georg Büchners Revolutionsdrama ›Dantons Tod‹. In: Georg Büchner Jahrbuch 10 (2000–2004), S. 103–120.Google Scholar
  6. Dotzler, Bernhard J./Röller, Nils: Simulation. In: Barck, Karlheinz u. a. (Hg.): Ästhetische Grundbegriffe. Bd. 5. Stuttgart u. a. 2010, S. 509–534.Google Scholar
  7. Erdbeer, Robert Matthias: Poetik der Modelle. In: Textpraxis 11 (2.2015), S. 1–35, http://www.uni-muenster.de/textpraxis/robert-matthias-erdbeer-poetik-der-modelle (17.11.2018).
  8. Fischer-Lichte, Erika: Verkörperung/Embodiment. Zum Wandel einer alten theaterwissenschaftlichen zu einer neuen kulturwissenschaftlichen Kategorie. In: Dies./Horn, Christian/Warstat, Matthias (Hg.): Verkörperung. Tübingen/Basel 2001, S. 11–25.Google Scholar
  9. Hinderer, Walter: Büchner-Kommentar zum dichterischen Werk. München 1977.Google Scholar
  10. Hobbes, Thomas: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen und kirchlichen Staates. Übers. von Walter Euchner. Hg. von Iring Fetscher. Frankfurt a. M. 1976.Google Scholar
  11. Hobbes, Thomas: Leviathan, or The Matter, Forme and Power of a Commonwealth, Ecclesiasticall and Civil. Hg. von Michael Oakeshott. Oxford 1960.Google Scholar
  12. Horn, Eva: Zukunft als Katastrophe. Frankfurt a. M. 2014.Google Scholar
  13. Horn, Eva: Der nackte Leib des Volkes. Volkskörper, Gesetz und Leben in Georg Büchners Danton’s Tod. In: Fricke, Beate/Klammer, Markus u. a. (Hg.): Bilder und Gemeinschaften. Studien zur Konvergenz von Politik und Ästhetik in Kunst, Literatur und Theorie. München 2011, S. 237–270.Google Scholar
  14. Kersting, Wolfgang: Der künstliche Mensch. Vertrag und Souveränität in der Hobbesschen Staatsphilosophie. In: Voigt, Rüdiger (Hg.): Der Leviathan. Baden-Baden 2000, S. 67–95.Google Scholar
  15. Knapp, Gerhard P.: Georg Büchner. Stuttgart/Weimar 2000.Google Scholar
  16. Lehmann, Hans-Thies: Dramatische Form und Revolution in Georg Büchners ›Dantons Tod‹ und Heiner Müllers ›Der Auftrag‹. In: Becker, Peter von (Hg.): Georg Büchner Dantons Tod. Die Trauerarbeit im Schönen. Ein Theaterlesebuch. Frankfurt a. M. 1980, S. 106–121.Google Scholar
  17. Müller, Harro: Die Guillotine als Held. Büchners Danton’s Tod. In: Ders.: Gegengifte. Essays zur Theorie und Literatur der Moderne. Bielefeld 2009, S. 198–204.Google Scholar
  18. Pethes, Nicolas: ›Das war schon einmal da! Wie langweilig!‹ Die Melancholie des Zitierens in Georg Büchners dokumentarischer Poetik. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 125/4 (2006), S. 518–535.Google Scholar
  19. Pethes, Nicolas: ›Thinking Ahead‹. Fiction as Prediction in Popular Scripts on Political Scenarios. In: Soziale Systeme 9/2 (2003), S. 272–284.Google Scholar
  20. Schneider, Helmut J.: Tragödie und Guillotine. ›Dantons Tod‹: Büchners Schnitt durch den klassischen Bühnenkörper. In: Dörr, Volker C./Ders. (Hg.): Die deutsche Tragödie. Neue Lektüren einer Gattung im europäischen Kontext. Bielefeld 2006, S. 127–156.Google Scholar
  21. Szondi, Peter: Versuch über das Tragische (1964). In: Ders.: Schriften I. Hg. von Wolfgang Fietkau. Frankfurt a. M. 2011, S. 254–260.Google Scholar
  22. Viëtor, Karl: Die Tragödie des heldischen Pessimismus. Über Büchners Drama ›Dantons Tod‹ (1934). In: Martens, Wolfgang (Hg.): Georg Büchner. Darmstadt 1965, S. 98–137.Google Scholar
  23. Zeller, Rosmarie: Dantons Tod und die Poetik des Geschichtsdramas. In: Dedner, Burkhard/Oesterle, Günter (Hg.): Zweites Internationales Georg Büchner Symposium 1987. Referate. Frankfurt a. M. 1990, S. 146–172.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Kerstin Wilhelms
    • 1
  1. 1.Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations