Advertisement

Menschenrecht als Exilthema. Hermann Brochs Werk im Kontext

  • Paul Michael Lützeler
Part of the Abhandlungen zur Literaturwissenschaft book series (ABLI)

Zusammenfassung

Will man Hermann Brochs Situation als Schriftsteller im Österreich der Jahre zwischen 1933 und 1938 verstehen, reicht es nicht aus, mit dem Begriff der ›inneren Emigration‹ zu operieren. ›Inneres Exil‹1 umschreibt angemessener seine Lage als kritischer Autor, der sich mit der Verletzung von Menschenwurde und Menschenrecht in den europaischen Diktaturen auseinandersetzte. Hier wird nicht der Versuch gemacht, den Begriff der ›inneren Emigration‹2 durch den des ›inneren Exils‹ zu verdrangen. Das geht schon deshalb nicht, weil auch literarhistorische Periodisierungen eine Art Gewohnheitsrecht fur sich beanspruchen konnen. Im Fall von Broch ist der Terminus ›innere Emigration‹ aber fur die Jahre des osterreichischen Standestaats uberprufenswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. München 1993.Google Scholar
  2. Brecht, Bertolt: Über die Bezeichnung Emigranten. In: Ders.: Svendborger Gedichte. In: Ders.: Gesammelte Werke. Bd. 9. Gedichte 2. Hg. von Elisabeth Hauptmann. Frankfurt a. M. 1976, S. 718.Google Scholar
  3. Broch, Hermann: Kommentierte Werkausgabe. Hg. von Paul Michael Lützeler. Frankfurt a. M. 1974–1981.Google Scholar
  4. Schmitt, Carl: Der Begriff des Politischen. In: Archiv für Sozialwissenschaften und Sozialpolitik 58 (1927), S. 1–33.Google Scholar
  5. Essner, Cornelia: Die ›Nürnberger Gesetze‹ oder die Verwaltung des Rassenwahns 1933–1945. Paderborn 2002.Google Scholar
  6. Golaszeweski, Marcin/Kardach, Magdalena/Krenzlin, Leonore (Hg.): Zwischen Innerer Emigration und Exil. Deutschsprachige Schriftsteller 1933–1945. Berlin/Boston 2016.Google Scholar
  7. Graf, Wilfried/Wintersteiner, Werner: Ethik und Erkenntnis. Hermann Brochs Bedeutung für die heutige Friedensforschung. In: Wintersteiner, Werner/Wolf, Lisa (Hg.): Friedensforschung in Österreich. Bilanz und Perspektiven. Klagenfurt/Celovec 2016, S. 78–93.Google Scholar
  8. Habermas, Jürgen: Das Konzept der Menschenwürde und die realistische Utopie der Menschenrechte. In: Ders.: Zur Verfassung Europas. Ein Essay. Berlin 2011, S. 13–38.Google Scholar
  9. Haecker, Theodor: Was ist der Mensch? Leipzig 1933.Google Scholar
  10. Kluge, Ulrich: Der österreichische Ständestaat 1934–1938. Entstehung und Scheitern. München 1984.Google Scholar
  11. Knab, Jakob: Theodor Haecker (1879–1945). Ein Mentor der ›Weißen Rose‹ (2004), http://weisse-rose-crailsheim.de/aufsaetze-zeitgeschichte/theodor-haecker/seite2 (18.1.2018).
  12. Limbeck, Christoph/Stadler, Friedrich (Hg.): Der Wiener Kreis. Texte und Bilder einer Ausstellung. Münster/Berlin/London 2015.Google Scholar
  13. Lützeler, Paul Michael: ›anima naturaliter christiana‹. Theodor Haeckers ›Vergil, Vater des Abendlands‹ und Hermann Brochs ›Der Tod des Vergil‹. In: Agazzi, Elena/Gabbiadini, Guglielmo/Lützeler, Paul Michael (Hg.): Hermann Brochs Vergil-Roman. Literarischer Intertext und kulturelle Konstellation. Tübingen 2016, S. 85–105.Google Scholar
  14. Lützeler, Paul Michael: Verletzung der Menschenrechte. Brochs dominantes Thema im Exil. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 63/4 (2016), S. 333–346.CrossRefGoogle Scholar
  15. Lützeler, Paul Michael: Die Schriftsteller und das europäische Projekt. In: Ders: Publizistische Germanistik. Berlin/Boston 2015, S. 278–289.Google Scholar
  16. Lützeler, Paul Michael: Genese eines Exilprojekts. Hermann Brochs Entwürfe zur ›Massenwahntheorie‹. In: Weimarer Beiträge 60/2 (2014), S. 216–233.Google Scholar
  17. Lützeler, Paul Michael: Migration und Exil in Geschichte, Mythos und Literatur. In: Bannasch, Bettina/Rochus, Gerhild (Hg.): Handbuch der deutschsprachigen Exilliteratur. Von Heinrich Heine bis Herta Müller. Berlin/Boston 2013, S. 3–25.Google Scholar
  18. Lützeler, Paul Michael (Hg.): Hermann Broch: ›Frauengeschichten‹. Die Briefe an Paul Federn 1939–1949. Frankfurt a. M. 2007.Google Scholar
  19. Lützeler, Paul Michael (Hg.): Hermann Broch und Ruth Norden. Transatlantische Korrespondenz 1934–1938 und 1945–1948. Frankfurt a. M. 2005.Google Scholar
  20. Lützeler, Paul Michael: Freundschaft im Exil. Thomas Mann und Hermann Broch. Frankfurt a. M. 2004.Google Scholar
  21. Lützeler, Paul Michael: Hermann Broch. Eine Biographie. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  22. Mann, Thomas/Thiess, Frank/Molo, Walter von: Ein Streitgespräch über die äußere und die innere Emigration. Dortmund 1946.Google Scholar
  23. Maritain, Jacques (Hg.): Um die Erklärung der Menschenrechte. Ein Symposium. Mit einer Einführung von Jacques Maritain. Zürich/Wien/Konstanz 1951.Google Scholar
  24. Maritain, Jacques: Die Zukunft der Christenheit. Einsiedeln u. a. 1938 (span. 1935, frz. 1936).Google Scholar
  25. Maritain, Jacques: Gesellschaftsordnung und Freiheit. Luzern 1936.Google Scholar
  26. Sandkühler, Hans Jörg: Menschenwürde und die Transformation moralischer Rechte in positives Recht. In: Ders. (Hg.): Menschenwürde. Philosophische, theologische und juristische Analysen. Frankfurt a. M. u. a. 2007, S. 57–80.Google Scholar
  27. Schneider, Valentin: Wendemarke Nostra Aetate. Prälat Johannes Oesterreicher und die Wiederentdeckung des Judentums. In: Strotmann, Angelika u. a. (Hg.): Vergegenwärtigung der Vergangenheit. Zur Notwendigkeit einer am Judentum orientierten christlichen Erinnerungskultur. Frankfurt a. M. 2010, S. 143–163.Google Scholar
  28. Siefken, Hinrich: Totalitäre Erfahrungen aus der Sicht eines christlichen Essayisten. Theodor Haecker im Dritten Reich. In: Kroll, Frank-Lothar (Hg.): Die totalitäre Erfahrung. Deutsche Literatur und Drittes Reich. Berlin 2003, S. 117–151.Google Scholar
  29. Spengler, Oswald: Der Mensch und die Technik. Beitrag zu einer Philosophie des Lebens. München 1931.Google Scholar
  30. Sturms, Frank: Die Weiße Rose. Das Schicksal der Geschwister Scholl. Wiesbaden 2013.Google Scholar
  31. Sturms, Frank: Die Weiße Rose. Die Geschwister Scholl und der Studentische Widerstand. Wiesbaden 2013.Google Scholar
  32. Tálos, Emmerich/Neugebauer, Thomas: Austrofaschismus. Politik - Ökonomie - Kultur 1933-1938. Wien 2005.Google Scholar
  33. Tullberg, Steen: Hermann Broch: ›Nennen’s mir an Bessern‹. In: Stewart, Jon (Hg.): Kierkegaard’s Influence on Literature, Criticism and Art. Bd. 1.: The Germanophone World. Farnham 2013, S.31-41.Google Scholar
  34. Völkerbundsatzung (1920), http://www.versailler-vertrag.de/vvl.htm (23.1.2018).
  35. Walters, Francis Paul: A History of the League of Nations. London/New York/Toronto 1960.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Paul Michael Lützeler
    • 1
  1. 1.Rosa May Distinguished University Professor in the Humanities an der Washington UniversitySt. LouisUSA

Personalised recommendations