Advertisement

Aristoteles – Wahrheit und Wahrscheinlichkeit

  • Gyburg Uhlmann
Chapter

Abstract

In der Antike ist Aristoteles (384–322 v. Chr.) als passionierter Leser bekannt. Die antiken Viten entwickeln aus diesem Motiv interessante Geschichten (z. B. Anon. VM 6–7 ; Anon. VV 5 ; Anon. VL 7). Er war aber zugleich auch ein großer Lehrer. Er hat in philosophischen Dialogen bei einem breiteren Publikum für seine Lehre geworben und zeit seines Lebens seine Vorträge, Vorlesungen und Seminare, die er zunächst in Platons Akademie und später in Kleinasien und schließlich in seiner eigenen Schule in Athen, dem Lykeion, hielt, immer wieder überarbeitet und weitergedacht (eine sehr informative Biografie ist Natali/ Hutchinson 2013 ; außerdem Düring 1957). Er hat dabei besonders darauf geachtet, dass er seine Studenten oder andere Hörer richtig und passgenau ansprach. Die didaktische Kommunikation war ihm also ein Anliegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Gyburg Uhlmann
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Personalised recommendations