Advertisement

Transkulturalität

  • Christoph Wulf

Zusammenfassung

In den letzten Jahren haben sich die europäischen Gesellschaften unter dem Einfluss von Asylsuchenden und Zuwanderern verändert. Länder wie Deutschland sind zu Einwanderungsgesellschaften geworden. Damit verlieren sie an Homogenität und sind neuen Herausforderungen ausgesetzt. Diese Situation spaltet die Gesellschaft. Teile der Bevölkerung stehen den neuen Herausforderungen offen gegenüber, andere versuchen sich diesen Entwicklungen zu widersetzen. In Deutschland leben zurzeit annähernd 20 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Etwa jeder fünfte stammt aus einer Einwanderungsfamilie. Zugespitzt hat sich die Situation in den Jahren 2015/2016, als mehr als eine Million Flüchtlinge ins Land kamen. Ohne das Grundrecht auf Asyl einzuschränken, wurden 2017 weniger als die Hälfte der Asyl-Antragsteller anerkannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Appadurai, Arjun: Modernity at Large. Cultural Dimensions of Globalization. Santa Fe 1996.Google Scholar
  2. Audehm, Kathrin/Velten, Rudolf (Hg.): Transgression – Hybridisierung – Differenzierung: Zur Performativität von Grenzen in Sprache, Kultur und Gesellschaft. Freiburg 2007.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich: Was ist Globalisierung? Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  4. Bhabha, Homi: Die Verortung der Kultur. Tübingen 2000. Council of Europe: White Paper on Intercultural Dialogue »Living together as equals in dignity«. Strasbourg 2008.Google Scholar
  5. Damus, Obrillant/Wulf, Christoph/Saint-Fleur, Joseph P./Jeffrey, Denis (Hg.): Pour une éducation à la paix dans un monde violent. Paris 2017.Google Scholar
  6. Gauck, Joachim: Das Eigene und das Fremde. Die Zeit 17/9, April 2018.Google Scholar
  7. Greenblatt, Stephen: Wunderbare Besitztümer. Die Erfindung des Fremden: Reisende und Entdecker. Berlin 1994.Google Scholar
  8. Group of Lisboa: Limits of Competition. Cambridge, Mass. 1995.Google Scholar
  9. Münch, Richard: Globale Dynamik, lokale Lebenswelten. Der schwierige Weg in die Weltgesellschaft. Frankfurt a.M 1998.Google Scholar
  10. Rimbaud, Arthur: Seher-Briefe/Lettres du voyant. Übers. und hg. von Werner von Koppenfels. Mainz 1990.Google Scholar
  11. Todorov, Tzvetan: Die Eroberung Amerikas. Das Problem des Anderen. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  12. UNESCO: Übereinkunft über Schutz und Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen. Hg. von der DUK. Bonn 2005.Google Scholar
  13. Wulf, Christoph (Hg.): Kritische Friedenserziehung. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  14. Wulf, Christoph (Hg.): Handbook on Peace Education. Oslo/Frankfurt a. M. 1974.Google Scholar
  15. Wulf, Christoph: Zur Genese des Sozialen. Mimesis, Performativität, Ritual. Bielefeld 2005.Google Scholar
  16. Wulf, Christoph: Anthropologie kultureller Vielfalt. Bielefeld 2006.Google Scholar
  17. Wulf, Christoph: Friedenskultur und Friedenserziehung in Zeiten der Globalisierung. In: Renate Grasse/Bettina Gruber/Günter Gugel (Hg.): Friedenspädagogik. Grundlagen, Praxisansätze, Perspektiven. Reinbek bei Hamburg 2008, 35–60.Google Scholar
  18. Wulf, Christoph: Anthropologie. Geschichte, Kultur, Philosophie. Erw. Aufl. Köln 2009.Google Scholar
  19. Wulf, Christoph (Hg.): Kontaktzonen. Dynamik und Performativität kultureller Kontaktzonen. Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 19/2 (2010).Google Scholar
  20. Wulf, Christoph: Anthropology. A Continental Perspective. Chicago 2013a.Google Scholar
  21. Wulf, Christoph: Das Rätsel des Humanen. Paderborn 2013b.Google Scholar
  22. Wulf, Christoph: Bilder des Menschen. Imaginäre und performative Grundlagen der Kultur. Bielefeld 2014.Google Scholar
  23. Wulf, Christoph (Hg.): Exploring Alterity in a Globalized World. London u. a. 2016.Google Scholar
  24. Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Michael/Sting, Stephan/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg: Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaft. Opladen 2001.Google Scholar
  25. Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Katrin/Bausch, Constanze/Göhlich, Mattig, Ruprecht/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg: Bildung im Ritual. Schule, Familie, Jugend, Medien. Wiesbaden 2004.Google Scholar
  26. Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Blaschke, Gerald/Ferrin, Nino/Göhlich, Michael/Jörissen, Benjamin/Mattig, Ruprecht/Nentwig-Gesemann, Iris/Schinkel, Sebastian/Tervooren, Anja/Wagner-Willi, Monika/Zirfas, Jörg: Lernkulturen im Umbruch. Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. Wiesbaden 2007.Google Scholar
  27. Wulf, Christoph/Althans, Birgit/Audehm, Kathrin/ Blaschke, Gerald/Ferrin, Nino/Kellermann, Ingrid/Mattig, Ruprecht/Schinkel, Sebastian: Die Geste in Erziehung, Bildung und Sozialisation. Ethnografische Feldstudien. Wiesbaden 2010.Google Scholar
  28. Wulf, Christoph/Bryan, Newton (Hg.): Desarrollo Sostenible. Conceptos y ejemplos de buenas prácticas en Europa y América Latina. European Studies in Education 22. Münster/New York 2006.Google Scholar
  29. Wulf, Christoph/Merkel, Christine (Hg.): Globalisierung als Herausforderung der Erziehung. Theorien, Grundlagen, Fallstudien. Münster u. a. 2002.Google Scholar
  30. Wulf, Christoph/Zirfas, Jörg (Hg.): Die Kultur des Rituals. München 2004.Google Scholar
  31. Wulf, Christoph/Zirfas, Jörg (Hg.): Die Pädagogik des Performativen. Theorien, Methoden, Perspektiven. Weinheim/Basel 2007.Google Scholar
  32. Wulf, Christoph/Zirfas, Jörg (Hg.): Handbuch Pädagogische Anthropologie. Wiesbaden 2014.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christoph Wulf

There are no affiliations available

Personalised recommendations