Advertisement

Filmtheorie pp 81-109 | Cite as

Rudolf Arnheim (1904–2007) – das künstlerische Potenzial der technischen Mängel

  • Jens BonnemannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Seit den 1990er Jahren gibt es die VR-Brille, aber erst seit den 2010er Jahren ist dieses Gerät kommerziell zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Wenn der Benutzer eine VR-Brille aufsetzt, so umgibt ihn die computergenerierte 3D-Welt visuell ganz und gar. Die Brille beansprucht das gesamte Sehfeld, und ihre Head-Tracking-Sensoren stimmen die präsentierten Bilder mit den jeweiligen Kopfbewegungen des Benutzers ab. Auf diese Weise wird er weitestgehend von der gewöhnlichen Wahrnehmung isoliert und taucht – so die einschlägige Metapher – in die imaginäre Welt ein. Die Internetwerbung für die VR-Brillen verkündet stolz, dass hiermit der wegweisende Anspruch endgültig erfüllt wird, „die Realität so realistisch wie möglich nachzubilden“ (http://www.vrbrillen.net). Auch ein 4-jähriges Kind versucht, den realen Hund „so realistisch wie möglich“ z. B. mit Wachsmalstiften nachzubilden – aber gemeint ist in der Werbung wohl: Realistischer als mit den VR-Brillen geht es nicht mehr; die Illusion ist perfekt.

Literatur

  1. Alter, Nora M. (2011), „Screening out Sound: Arnheim and Cinema’s Silence“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York, 69–87.Google Scholar
  2. Andrew, J. Dudley (1976), The Major Film Theories, London/Oxford/New York.Google Scholar
  3. Aristoteles (1989), Poetik (ca. 335 v. Chr). Griechisch/Deutsch, Stuttgart.Google Scholar
  4. Arnheim, Rudolf (2002), Film als Kunst (1932), Frankfurt am Main.Google Scholar
  5. Arnheim, Rudolf (2003), „Interview mit Thomas Meder vom 10./11.03.1993, in: Archives of the History of American Psychology“, zit. n. Beiküfner, Uta (2003), Blick, Figuration und Gestalt. Elemente einer aisthesis materialis im Werk von Walter Benjamin, Siegfried Kracauer und Rudolf Arnheim, Bielefeld, 261, Fußn. 175.Google Scholar
  6. Arnheim, Rudolf (2004), „Die traurige Zukunft des Films“ (1930), in: ders., Die Seele in der Silberschicht. Medientheoretische Texte. Photographie – Film – Rundfunk, Frankfurt am Main, 81–83.Google Scholar
  7. Arnheim, Rudolf (2004a), „Die Fotografie – Sein und Aussage“ (1978), in: ders., Die Seele in der Silberschicht. Medientheoretische Texte. Photographie – Film – Rundfunk, Frankfurt am Main, 36–42.Google Scholar
  8. Arnheim, Rudolf (2004b), „Die beiden Authentizitäten der photographischen Medien“ (1993), in: ders., Die Seele in der Silberschicht. Medientheoretische Texte. Photographie – Film – Rundfunk, Frankfurt am Main, 56–63.Google Scholar
  9. Arnheim, Rudolf (2004c), „Über das Wesen der Photographie“ (1974), in: ders., Die Seele in der Silberschicht. Medientheoretische Texte. Photographie – Film – Rundfunk, Frankfurt am Main, 20–35.Google Scholar
  10. Arnheim, Rudolf (2004d), „Glanz und Elend des Photographen“ (1979), in: ders., Die Seele in der Silberschicht. Medientheoretische Texte. Photographie – Film – Rundfunk, Frankfurt am Main, 46–55.Google Scholar
  11. Balázs, Béla (2004), „Produktive und reproduktive Filmkunst“ (1926), in: Helmut H. Diederichs (Hg.), Geschichte der Filmtheorie. Kunsttheoretische Texte von Méliès bis Arnheim, Frankfurt am Main, 242–245.Google Scholar
  12. Bazin, André (2004), „Theater und Film“ (1951), in: ders., Was ist Film?, Berlin, 162–216.Google Scholar
  13. Beiküfner, Uta (2003), Blick, Figuration und Gestalt. Elemente einer aisthesis materialis im Werk von Walter Benjamin, Siegfried Kracauer und Rudolf Arnheim, Bielefeld.Google Scholar
  14. Boehm, Gottfried (2006), „Die Wiederkehr der Bilder“, in: ders. (Hg.), Was ist ein Bild?, München, 11–38.Google Scholar
  15. Boehm, Gottfried (2006a), „Die Bilderfrage“, in: ders. (Hg.), Was ist ein Bild?, München, 325–343.Google Scholar
  16. Boehm, Gottfried (2015), „Unbestimmtheit. Zur Logik des Bildes“ (2006), in: ders., Wie Bilder Sinn erzeugen. Die Macht des Zeigens (2007), Berlin, 199–212.Google Scholar
  17. Boehm, Gottfried (2015a), „Zuwachs an Sein. Hermeneutische Reflexion und bildende Kunst“ (1996), in: ders., Wie Bilder Sinn erzeugen. Die Macht des Zeigens (2007), Berlin, 243–267.Google Scholar
  18. Bordwell, David (2011), „Rudolf Arnheim: clarity, simplicity, balance“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York, 19–29.Google Scholar
  19. Bordwell, David/Thompson, Kristin (2013), Film Art. An Introduction (1979), Wisconsin.Google Scholar
  20. Carroll, Noël (1988), Philosophical Problems of Classical Film Theory, Princeton.Google Scholar
  21. Carroll, Noël (2008), The Philosophy of Motion Pictures, Malden/Oxford/Carlton.Google Scholar
  22. Carroll, Noël (2010), „Auf dem Weg zu einer Ontologie des bewegten Bildes“ (1995), in: Dimitri Liebsch (Hg.), Philosophie des Films. Grundlagentexte, Paderborn, 155–174.Google Scholar
  23. Choi, Jinhee (2011), „Perfecting the Complete Cinema: Rudolf Arnheim and the Digital Intermediate“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York, 127–140.Google Scholar
  24. Dhir, Meraj (2011), „A Gestalt Approach to Film Analysis“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York, 89–106.Google Scholar
  25. Elsaesser, Thomas/Hagener, Malte (2007), Filmtheorie zur Einführung, Hamburg.Google Scholar
  26. Flusser, Vilém (1983), Für eine Philosophie der Fotografie, Göttingen.Google Scholar
  27. Gaut, Berys (2010), A Philosophy of Cinematic Art, Cambridge.Google Scholar
  28. Goethe, Johann Wolfgang von (1979), Farbenlehre (1810). Bd. 1 und 2, Stuttgart.Google Scholar
  29. Higgins, Scott (2011), „Introduction“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York 2011, 1–17.Google Scholar
  30. Husserl, Edmund (1980), Phantasie, Bildbewußtsein, Erinnerung. Zur Phänomenologie der anschaulichen Vergegenwärtigungen. Texte aus dem Nachlaß (1898–1925), Den Haag/Boston/London.Google Scholar
  31. Jonas, Hans (1997), „Homo Pictor. Von der Freiheit des Bildens“ (1961), in: ders., Das Prinzip Leben. Aufsätze zu einer philosophischen Biologie, Frankfurt am Main, 265–301.Google Scholar
  32. Kant, Immanuel (1990), Kritik der Urteilskraft (1790), Hamburg.Google Scholar
  33. Kirsten, Guido (2013), Filmischer Realismus, Marburg.Google Scholar
  34. Koch, Gertrud (1992), „Rudolf Arnheim: der Materialist der ästhetischen Illusion – Gestalttheorie und kritische Praxis“, in: Uli Jung/Walter Schatzberg (Hg.), Filmkultur zur Zeit der Weimarer Republik. Beiträge zu einer internationalen Konferenz vom 15. bis 18. Juni 1989 in Luxemburg, München/London/New York/Paris, 15–25.Google Scholar
  35. Koebner, Thomas (2011), „Perspektive“, in: ders. (Hg.), Reclams Sachlexikon des Films (2002), Stuttgart, 513–515.Google Scholar
  36. Kracauer, Siegfried (2002), „Neue Filmbücher“ (1933), Anhang in: Rudolf Arnheim, Film als Kunst (1932), Frankfurt am Main, 313–314.Google Scholar
  37. Lessing, Gotthold Ephraim (1998), Laokoon oder über die Grenzen der Malerei und Poesie (1766), Stuttgart.Google Scholar
  38. Liebsch, Dimitri (2004), „Das lange Ende des Stummfilms“, in: Christian G. Allesch/Otto Neumaier (Hg.), Rudolf Arnheim oder Die Kunst der Wahrnehmung. Ein interdisziplinäres Porträt, Wien, 69–86.Google Scholar
  39. Marschall, Susanne (2009), Farbe im Kino (2005), Marburg.Google Scholar
  40. Merleau-Ponty, Maurice (1966), Phänomenologie der Wahrnehmung (1945), Berlin.Google Scholar
  41. Nietzsche, Friedrich (1988), „Richard Wagner in Bayreuth“ (1876), in: ders., Unzeitgemäße Betrachtungen (1873–76), München, 429–510.Google Scholar
  42. Rodowick, David N. (2007), The Virtual Life of Film, Harvard.Google Scholar
  43. Sartre, Jean-Paul (1994), Das Imaginäre. Phänomenologische Psychologie der Einbildungskraft (1940), Reinbek.Google Scholar
  44. Scruton, Roger (1983), The Aesthetic Understanding, London.Google Scholar
  45. Seel, Martin (2013), Die Künste des Kinos, Frankfurt am Main.Google Scholar
  46. Turvey, Malcolm (2011), „Arnheim and Modernism“, in: Scott Higgins (ed.), Arnheim for Film and Media Studies, New York, 31–49.Google Scholar
  47. Ullrich, Wolfgang (2003), „Einleitung“, in: ders./Juliane Vogel (Hg.), Weiß, Frankfurt am Main, 7–16.Google Scholar
  48. Vertov, Dziga (2001), „Kinoki – Umsturz“ (1923), in: Franz-Josef Albersmeier (Hg.), Texte zur Theorie des Films, Stuttgart, 36–50.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PhilosophieUniversität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations