Advertisement

Ägypten 1993

  • Thomas Koszinowski

Zusammenfassung

Für Ägypten (Ä.) war 1993 ein Jahr des Terrorismus. Es verging kaum ein Tag, an dem nicht von Zusammenstößen zwischen der Polizei und den Islamisten, Verhaftungen und Opfern berichtet wurde. Die Anschläge der Islamisten galten, wie im Vorjahr, Kopten und Touristen sowie Vertretern der staatlichen Macht, Polizisten und Ministern. Zentren der islamistischen Aktivitäten waren Oberägypten (Provinzen Asiut und Assuan) sowie Kairo. Trotz spektakulärer Anschläge und der Ermordung mehrerer hoher Polizeioffiziere gelang es den islamistischen Gruppen (hauptsächlich Jama’a Islamiya und Jihad) nicht, das herrschende Regime zu destabilisieren. Der Tod unschuldiger Zivilisten, vor allem auch von Kindern, bei verschiedenen Bombenanschlägen in Kairo (4 Tote am 262., 7 Tote am 21.5., 7 Tote am 18.6.) weckte in der Bevölkerung Zweifel an dem Sinn solcher Aktivitäten und führte zu einer kritischeren Haltung gegenüber den Islamisten (vgl. Wer “Ketzer” ist, bestimmen sie; FAZ, 19.10.). Die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus war das zentrale Thema der Politik und der öffentlichen Diskussion, insbesondere auch der Reden Präsident Mubaraks. Im Kampf gegen die islamistischen Terroristen verließ sich die Regierung in erster Linie auf die Polizei, deren Vorgehen mit jedem Polizistenmord rücksichtsloser wurde und zu einer allgemeinen Eskalation der Gewalt führte (bei Zusammenstößen in Assuan am 9./103. gab es über 20 Tote). Die Zahl der Festnahmen belief sich an manchen Tagen auf mehrere Hundert (332 am 6.12. in Asiut; SWB, 11.12.). Gegen Jahresende wurde die Zahl der Inhaftierten auf 3.284 geschätzt (nach Angaben der Egyptian Organization of Human Rights/EOHR; MET, 29.11.–5.12.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abdelnasser, Walid M.: The Islamic movement in Egypt. London: KPI, 1993, 320 S.Google Scholar
  2. Aftandilian, Gregory L.: Egypt’s bid for Arab leadership. Implications for U.S. policy. New York: Council on Foreign Relations Press, 1993, 114 S.Google Scholar
  3. Arab Republic of Egypt: an agricultural strategy for the 1990s. Washington, D.C.: International Bank for Reconstruction and Development. 1993. 146 S.Google Scholar
  4. Attila, Khalil Mohammed Khalil: Beiträge privater ausländischer Direktinvestitionen zur Entwicklung Ägyptens unter Berücksichtigung der Investitions- und Geschäftsbanken. Berlin: Duncker und Humblot, 1993, 200 S.Google Scholar
  5. Barnett, Michael N.: Confronting the costs of war: military power, state and society in Egypt and Israel. Princeton: Princeton University Press, 1992, 378 S.Google Scholar
  6. Bergmann, Kristina: Filmkultur und Filmindustrie in Ägypten. Sechzig Jahre ägyptisches Filmschaffen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1993, 296 S.Google Scholar
  7. Caselli, Giovanni: Egypt. London: P. Wilson, 1992, 288 S.Google Scholar
  8. Early, Evelyne Aleene: Baladi women of Cairo. Playing with an egg and a stone. Boulder, Col.: Lynne Rienner, 1993, 230 S.Google Scholar
  9. Gado, Hesham M.A.: Neue Siedlungen im Großraum Kairo. Ein Beitrag zur Lösung der Wohnungsbauprobleme unter Berücksichtigung der Erfahrung bereits realisierter Siedlungen. Stuttgart, 1993, 325 S.Google Scholar
  10. Ghonem, Magda Mohammed: Weizenversorgung und Ernährungssicherung in Ägypten. Strukturen, Implikationen und Möglichkeiten. Aachen: Alano, Ed. Herodot, 1993, 199 S.Google Scholar
  11. Ginat, Rami: The Soviet Union and Egypt, 1945–1955. London: Cass, 1993, 280 S.Google Scholar
  12. Hanna, Nabil Sobhi: Zigeuner am Nil. Die Ghajar. München: Trickster, 1993, 252 S.Google Scholar
  13. Knörnschild, Lutz: Zur Geschichte der Nilwassernutzung in der ägyptischen Landwirtschaft von den Anfängen bis zur Gegenwart. Frankfurt, M. u.a.: Peter Lang, 1993, 284 S.Google Scholar
  14. Landes, David S.: Banquiers et pachas. Finance internationale et impérialisme économique en Egypte. Paris: Albin Michel, 1993, 404 S.Google Scholar
  15. Mahr, Horst: Die Rolle Ägyptens in der amerikanischen und sowjetischen Außenpolitik. Von der Suezkrise 1956 bis zum Sechs-Tage-Krieg 1967. Baden-Baden: Nomos, 1993, 472 S.Google Scholar
  16. Raymond, André: Le Caire. Paris: Fayard, 1993. 422 S.Google Scholar
  17. Tripp, Charles (Hg.): Contemporary Egypt: through Egyptian eyes. London: Routledge, 1993, 156 S.Google Scholar
  18. Weyland, Petra: Inside the third world village. London: Routledge, 1993, 257 S. (ägyptisches Fallbeispiel)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Thomas Koszinowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations