Advertisement

Politischer Protest und politische Unterstützung in den neuen Bundesländern

  • Oscar W. Gabriel
Part of the KSPW: Transformationsprozesse book series (TRANSFORMATION, volume 7)

Zusammenfassung

Für fast alle Beobachter kam der rasche und unblutige Zusammenbruch der politischen Ordnung der ehemaligen DDR überraschend. Dieser Vorgang war nach vorherrschender Auffassung nicht zuletzt auf die Massenmobilisierung einer Bevölkerung zurückzuführen, deren politische Einstellungen man aus der Distanz offenkundig völlig falsch eingeschätzt hatte. Noch im Jahr der Wende konstatierte Antonia Grunenberg (1989: 228) in der DDR „Apathie gegenüber der politischen Führung, den Mitmenschen und der eigenen Umwelt“ sowie eine Doppelmoral der Bevölkerung, für deren öffentliches Leben ganz andere Denkmuster relevant seien als für ihre private Existenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abramson, Paul R. (1983). Political Attitudes in America. Formation and Chance. San Francisco.Google Scholar
  2. Barnes, Samuel H./Kaase, Max u.a. (1979). Political Action. Mass Participation in Five Western Democracies. Beverly Hills/London.Google Scholar
  3. Easton, David (1975). A Re-Assessment of the Concept of Political Support. In: BJPS 5: 435–457.Google Scholar
  4. Easton, David (1979). A Systems Analysis of Political Life. Chicago.Google Scholar
  5. Finifter, Ada W. (1970). Dimensions of Political Alienation. In: APSR 64: 389–410.Google Scholar
  6. Finifter, Ada W. (Hrsg.) (1972). Alienation and the Social System. New York u.a.Google Scholar
  7. Fricke, Karl Wilhelm (1992). Die Geschichte der DDR: Ein Staat ohne Legitimität. In: Eckard Jesse/Armin Mitter (Hrsg.). Die Gestaltung der deutschen Einheit. Geschichte, Politik, Gesellschaft. Bonn: 41–72.Google Scholar
  8. Fuchs, Dieter (1984). Die Aktionsformen der neuen sozialen Bewegungen. In: Jürgen W. Falter/Christian Fenner/Michael Th. Greven (Hrsg.). Politische Willensbildung und Interessenvermittlung. Opladen: 621–634.Google Scholar
  9. Fuchs, Dieter (1989). Die Unterstützung des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. Opladen.Google Scholar
  10. Fuchs, Dieter u.a. (1991). Perspektiven der politischen Kultur im vereinigten Deutschland. Eine empirische Studie. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. B 32: 35–46.Google Scholar
  11. Gabriel, Oscar W. (1986). Politische Kultur, Postmaterialismus und Materialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen.CrossRefGoogle Scholar
  12. Gabriel, Oscar W. (1993). Institutionenvertrauen im vereinigten Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. B 43: 3–12.Google Scholar
  13. Gabriel, Oscar W. (1994). Bürger und Politik. In: Everhard Holtmann/Oscar W. Gabriel (Hrsg.). Das politische System der Bundesrepublik Deutschland. München/Wien (erscheint 1995).Google Scholar
  14. Gabriel, Oscar W./Brettschneider, Frank (Hrsg.) (1994). Die EU-Staaten im Vergleich, Strukturen, Prozesse, Politikinhalte. Opladen.Google Scholar
  15. Gamson, William A. (1968). Power and Discontent. Homewood, 111.Google Scholar
  16. Gluchowski, Peter/Zelle, Carsten (1993). Vom Optimismus zum Realismus: Ostdeutschland auf dem Weg in das bundesrepublikanische politische System. In: Fritz Plasser/Peter Ulram (Hrsg.), Transformation oder Stagnation? Aktuelle politische Trends in Osteuropa. Wien: 133–153.Google Scholar
  17. Greiffenhagen, Martin/Greiffenhagen, Sylvia (1993). Ein schwieriges Vaterland. Zur politischen Kultur im vereinigten Deutschland. München.Google Scholar
  18. Grunenberg, Antonia (1989). Bewußtseinslagen und Leitbilder in der DDR. In: Werner Weidenfeld/Hartmut Zimmermann (Hrsg.). Deutschland-Handbuch. Eine doppelte Bilanz 1949–1989. Bonn: 221–238.Google Scholar
  19. Habich, Roland u.a. (1991). „Ein unbekanntes Land“ — Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden in Ostdeutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. B 32: 13–33.Google Scholar
  20. Hradil, Stefan (1992). Sozialstruktur und gesellschaftlicher Wandel. In: Oscar W. Gabriel (Hrsg.). Die EG-Staaten im Vergleich, Strukturen, Prozesse, Politikinhalte. Opladen.Google Scholar
  21. IPOS (o.J.). Einstellungen zu aktuellen Fragen der Innenpolitik 1993 in Deutschland. Mannheim.Google Scholar
  22. Jennings, M. Kent/van Deth, Jan W. u.a. (1990). Continuities in Political Action. A Longitudinal Study of Political Orientations in Three Western Democracies. Berlin/New York.Google Scholar
  23. Jesse, Eckard (1992). Der innenpolitische Weg zur Einheit. Zäsuren einer atemberaubenden Entwicklung. In: Eckard Jesse/Armin Mitter (Hrsg.). Die Gestaltung der deutschen Einheit. Geschichte, Politik, Gesellschaft. Bonn: 111–141.Google Scholar
  24. Kaase, Max (1988). Political Alienation and Protest. In: Mattei Dogan (Hrsg.). Comparing Pluralist Democracies. Strains on Legitimacy. Boulder, Col.: 114–142.Google Scholar
  25. Kaase, Max (1990). Mass Participation. In: M. Kent Jennings/Jan W. van Deth u.a. Continuities in Political Action. A Longitudinal Study of Political Orientations in Three Western Democracies. Berlin/New York: 23–64.Google Scholar
  26. Ludz, Peter C. (1975). „Alienation“ als Konzept der Sozialwissenschaften. In: KZfSS 27: 1–32.Google Scholar
  27. Marsh, Alan/Kaase, Max (1979). Measuring Political Action, in: Samuel H. Barnes/Max Kaase u.a. (Hrsg.). Political Action. Mass Participation in Five Western Democracies. Beverly Hills/London: 57–96.Google Scholar
  28. Mason, William M./House, James S./Martin, Steven S. (1985). On the Dimensions of Political Alienation in America. In: Nancy B. Tuma (Hrsg.). Sociological Methodology. San Francisco u.a.: 111–151.Google Scholar
  29. Müller, Edward N. (1979). Agressive Political Participation. Princeton, N.J.Google Scholar
  30. Opp, Karl-Dieter u.a. (1984). Soziale Probleme und Protestverhalten. Eine empirische Konfrontation des Modells rationalen Verhaltens mit soziologischen und demographischen Hypothesen am Beispiel von Atomkraftgegnern. Opladen.Google Scholar
  31. Sniderman, Paul M. (1981). A Question of Loyalty. Berkeley u.a.Google Scholar
  32. Uehlinger, Hans-Martin (1988). Politische Partizipation in der Bundesrepublik. Strukturen und Erklärungsmodelle. Opladen.Google Scholar
  33. Watts, Meredith W. (1973). Efficacy, Trust, and Committment to the Political Process. In: Social Science Quarterly 54: 623–631.Google Scholar
  34. Westle, Bettina (1989). Politische Legitimität. Theorien, Konzepte, empirische Befunde. Google Scholar
  35. Baden-Baden. Westle, Bettina (1994). Politische Partizipation. In: Oscar W. Gabriel/Frank Brettschneider (Hrsg.). Die EU-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte. Opladen: 137–173.Google Scholar
  36. Wolle, Stefan (1992). Der Weg in den Zusammenbruch: Die DDR vom Januar bis zum Oktober 1989. In: Eckard Jesse/Armin Mitter (Hrsg.). Die Gestaltung der deutschen Einheit. Geschichte, Politik, Gesellschaft. Bonn: 72–110.Google Scholar
  37. Wright, James D. (1976). The Dissent of the Governed. Alienation and Democracy in America. New York u.a.Google Scholar
  38. Wright, James D. (1981). Political Disaffection. In: Samuel L. Long (Hrsg.). The Handbook of Political Behavior. Bd. 4. New York/London: 1–79.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Oscar W. Gabriel

There are no affiliations available

Personalised recommendations