Advertisement

Philippsthal: Kalibergbau, Druckerei Hoßfeld

  • Heiko Steffens
  • Birger Ollrogge
  • Gabriela Kubanek

Zusammenfassung

Seit der Jahrhundertwende werden im thüringischen und hessischen Raum um Vacha und Philippsthal Kalisalze abgebaut. Um die durch die innerdeutsche Grenze bedingten Abbauverluste von Kalisalzen im Werra-Revier zu vermeiden, wurde am 13. 12. 1984 eine Vereinbarung zwischen der Treuhandstelle für Industrie und Handel (TSI) der Bundesrepublik Deutschland und dem Ministerium für Außenhandel (MAH) der DDR getroffen. Diese Vereinbarung bezieht sich ausschließlich auf den untertägigen Abbau von Kalisalzen, der sich, laut Vertrag, jeweils nach dem Recht, das am Sitz des abbauführenden Unternehmens gilt, vollzieht.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. 1.
    Vgl. Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Hg.): Bulletin Nr. 156/S. 1369, Bonn, 14. 12. 1984.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Nobel, Rolf: Mitten durch Deutschland, Reportage einer Grenzfahrt, Hamburg; Zürich 1986, S. 93.Google Scholar
  3. 2a.
    Ostermeyer, Jürgen: Ein sterbender Fluß? Der andere Staat vergiftet die Werra, in: Merian, Werraland, Nr. 33, Hamburg 1980, S. 56ff.Google Scholar
  4. 3.
    Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.) : Zehn Jahre Deutschlandpolitik, Die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik 1969–1979, Bericht und Dokumentation, Bonn 1980, S. 184.Google Scholar
  5. 4.
    Schriftliche Mitteilung der Kali und Salz AG vom 16. 8. 1985.Google Scholar
  6. 5.
    Vgl. Nobel, Rolf: a.a.O., S. 207ff. Shears, David: Die häßliche Grenze, Stuttgart 1970, S. 183f.Google Scholar
  7. 5a.
    Gemeindeverwaltung Philippsthal (Hg.): Zonengrenzfahrt nach Philippsthal (Werra), Philippsthal (Werra) 1983, S. 10.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1989

Authors and Affiliations

  • Heiko Steffens
    • 1
  • Birger Ollrogge
  • Gabriela Kubanek
  1. 1.Technischen Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations