Advertisement

Verbriefte Gewohnheitsrechte

  • Johannes-Karl Willwater

Zusammenfassung

Die Politiker, die nehmen so leicht das Wort „Lübecker Stadtfischer“ in den Mund. Was sie meinen, was sie alles für die Lübecker Stadtfischer getan haben, in diesem kleinen Abschnitt vor der mecklenburgischen Küste. Wenn man sich das als Lübecker Stadtfischer anhören muß, was da alles Gutes rausgesprungen sein soll, dann muß man doch mit dem Kopf schütteln. Da ist etwas gemacht worden, ganz klar. Aber daß da was rausgesprungen ist für die Fischerei, das stimmt nicht. Das Gegenteil ist der Fall. Für die Schiffahrt ist was ’rausgesprungen. Das wollte man auch damit bezwecken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. 1.
    Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): Zehn Jahre Deutschlandpolitik. Die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik 1969–1979, Febr. 1980, S. 25.Google Scholar
  2. 2.
    Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): Die Grenzkommission, Eine Dokumentation über Grundlagen zur Tätigkeit, 1984, Anhang IV, Anlage 2. Vgl.Google Scholar
  3. 2a.
    Lind, A.: Zur Geschichte der Lübeckischen Fischerei, Sonderdruck aus den Lübeckischen Blättern, Lübeck 1934, S. 32.Google Scholar
  4. 3.
    ebenda, S. 26Google Scholar
  5. 4.
    Zur Geschichte der Lübecker Fischerei sowie dem Rechtsstreit zwischen dem Land Lübeck und dem Land Mecklenburg-Schwerin, vgl.: Lind, A.: a.a.O.Google Scholar
  6. 4a.
    Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde (Hg.): Urteil des Staatsgerichtshofes für das Deutsche Reich zu Leipzig in dem Rechtsstreite Lübecks mit Mecklenburg über die Hoheits- und Fischereirechte in der Lübecker Bucht, Lübeck 1928.Google Scholar
  7. 5.
    Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): Zehn Jahre..., a.a.O., S. 26.Google Scholar
  8. 6.
    Vereinbarung zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik über den Fischfang in einem Teil der Territorialgewässer der Deutschen Demokratischen Republik in der Lübecker Bucht, in: Zehn Jahre..., a.a.O., S. 272ff.Google Scholar
  9. 7.
    ebenda, S. 273.Google Scholar
  10. 8.
    ebenda, S. 273.Google Scholar
  11. 9.
    Vgl. Lind, A.: Zur Geschichte...“, a.a.O.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1989

Authors and Affiliations

  • Johannes-Karl Willwater
    • 1
  1. 1.LübeckDeutschland

Personalised recommendations