Advertisement

Die Whisky-Wodka-Grenze

  • Geert Petersen
  • Thomas Sopha

Zusammenfassung

Die alte Landesgrenze oder Provinzgrenze zwischen Hannover und Preußen verlief hier entlang der Beke. Bis zur Mühle ist diese Fläche etwa 52 ha groß. Das gehörte besitzrechtlich zur Altmark, also nach drüben. Grund und Boden gehörten jedoch zum Gut Siemkemühle, das hier auf unserer Seite liegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. 1.
    Vgl. Kapitel „Zicherie“.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Shears, David: Die häßliche Grenze, Stuttgart, 1970, S. 111ff.,Google Scholar
  3. 2a.
    Schröder, Dieter: Die Elbe-Grenze, Rechtsfragen und Dokumente, Baden-Baden 1986, S. 57.Google Scholar
  4. 3.
    Vgl. Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): DDR Handbuch, Bonn 1984, S. 575f.Google Scholar
  5. 4.
    Vgl. Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): Zehn Jahre Deutschlandpolitik, Die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik 1969–1979, Berichte und Dokumentation, o.O. 1980, S. 297f.Google Scholar
  6. 5.
    Vgl. Eulitz, Walter: Der Zollgrenzdienst, Seine Geschichte vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Schriftenreihe des Bundesministeriums der Finanzen, Heft 6, Bonn o.J., S. 260ff.Google Scholar
  7. 6.
    Zur Kompetenzverteilung zwischen Bundesgrenzschutz und Zoll vgl. Kapitel „We-litsch“.Google Scholar
  8. 7.
    Vgl. Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen (Hg.): DDR Handbuch, a.a.O., S. 931.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1989

Authors and Affiliations

  • Geert Petersen
    • 1
  • Thomas Sopha
    • 1
  1. 1.WittingenDeutschland

Personalised recommendations