Advertisement

Das Ende der Teilung von „Arbeit und Leben“? An der Schwelle zu einem neuen gesellschaftlichen Verhältnis von Betriebs- und Lebensführung

  • G. Günter Voß

Zusammenfassung

Der Beitrag argumentiert, daß mit post-tayloristischen Rationalisierungsstrategien eine neue Qualität des betrieblichen Zugriffs auf die Subjektivität der Arbeitenden entsteht. These ist, daß Arbeitskräfte auf neue Produktionskonzepte mit „neuen Reproduktionskonzepten“antworten, die auf einer verstärkten Rationalisierung des Alltags beruhen. Dabei wird das alltagspraktische Verhältnis zur Arbeitssphäre zunehmend aktiv selber gestaltet, was nicht ohne Auswirkungen auf Betrieb und Arbeit, insbesondere aber auf die strukturelle Beziehung von „Arbeit und Leben“überhaupt bleibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allaire, J./Firsirotu, M. (1984): Theories of Organizational Culture. In: Organization Studies, (5/4), S. 193–226Google Scholar
  2. Altmann, N. (1992): Japanische Arbeitspolitik — eine Herausforderung? In: Hans Böckler Stiftung/IG Metall (Hg.): Lean Production (Schriften der HBS, Bd. 13). Baden-BadenGoogle Scholar
  3. Altmann, N./Deiß, M./Döhl, V./Sauer, D. (1986): Ein „Neuer Rationalisierungstyp“. Neue Anforderungen an die Industriesoziologie. In: Soziale Welt, 37(2/3), S. 189–207Google Scholar
  4. Altmann, N./Sauer, D. (Hrsg.) (1989): Systemische Rationalisierung und Zulieferindustrie. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  5. Baethge, M. (1991): Arbeit, Vergesellschaftung, Identität — Zur zunehmenden normativen Subjektivierung der Arbeit. In: Soziale Welt, 42 (1), S. 6–20Google Scholar
  6. Baethge, M./Oberbeck, H. (1986): Zukunft der Angestellten. Neue Technologie und berufliche Perspektiven in Büro und Verwaltung. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  7. Bechtle, G. (1980): Betrieb als Strategie — Theoretische Vorarbeiten zu einem industriesoziologischen Konzept. Frankfurt a.M./MünchenGoogle Scholar
  8. Bechtle, G./Lutz, B. (1989): Die Unbestimmtheit post-tayloristischer Rationalisierungsstrategie und die ungewisse Zukunft industrieller Arbeit — Überlegungen zur Begründung eines Forschungsprogramms. In: Düll, K./Lutz, B. (Hg.): Technikentwicklung und Arbeitsteilung im internationalen Vergleich. Fünf Aufsätze zur Zukunft industrieller Arbeit. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  9. Becker-Schmidt, R., u.a. (1984): Arbeitsleben-Lebensarbeit. Konflikte und Erfahrungen von Fabrikarbeiterinnen. BonnGoogle Scholar
  10. Bergstermann, J./Brandherm-Böhmker, R. (Hg.) (1990): Systemische Rationalisierung als sozialer Prozeß. Zu Rahmenbedingungen und Verlauf eines neuen betriebsübergreifenden Rationalisierungstyps. BonnGoogle Scholar
  11. Böhle, F./Rose, H. (1992): Technik und Erfahrung. Arbeit in hochautomatisierten Systemen. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  12. Bösenberg, D./Melzer, H. (1992): Lean Management. Vorsprung durch schlanke Konzepte. LandsbergGoogle Scholar
  13. Bolte, K.M. (Hg.) (1988): Mensch, Arbeit und Betrieb. Beiträge zur Berufs- und Arbeitskräfteforschung. WeinheimGoogle Scholar
  14. Bolte, K.M. (1993): Lebensführung und Arbeitswelt. Bericht über ein Forschungsprojekt. In: ders. (Hg.): Wertewandel — Lebensführung — Arbeitswelt (Otto von Freising — Vorlesungen Bd. 8). MünchenGoogle Scholar
  15. Bolte, K.M./Treutner, E. (Hg.) (1983): Subjektorientierte Arbeits- und Berufssoziologie. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  16. Brock, D. (1991): Der schwierige Weg in die Moderne. Umwälzungen in der Lebensführung der deutschen Arbeiter zwischen 1850 und 1980. Frankfurt a.M./ New YorkGoogle Scholar
  17. Brose, H.G. (Hg.) (1986): Berufsbiographien im Wandel. OpladenGoogle Scholar
  18. Brose, H.G./Schulze-Böing, M./Meyer, W. (1990): Arbeit auf Zeit. Zur Karriere eines ‘neuen’ Beschäftigungsverhältnisses. OpladenGoogle Scholar
  19. Brown, R.K. (1992): Understanding Industrial Organisations. Theoretical Perpecti-ves in Industrial Sociology. London/New YorkGoogle Scholar
  20. Deutschmann, Ch. (1989): Reflexive Verwissenschaftlichung und kultureller „Imperialismus“des Managements. In: Soziale Welt, 40 (3), 374–396.Google Scholar
  21. Dülfer, E. (Hg.) (1988): Organisationskultur. StuttgartGoogle Scholar
  22. Eckart, Ch. (1990): Der Preis der Zeit. Eine Untersuchung der Interessen von Frauen an Teilzeitarbeit. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  23. Edwards, R. (1981): Herrschaft im modernen Produktionsprozeß. Frankfurt a.M./ New YorkGoogle Scholar
  24. Elias, N. (1980): Über den Prozeß der Zivilisation. Soziogenetische und psychoge-netische Untersuchungen (2 Bände). Frankfurt a.M.Google Scholar
  25. Ferris, R. (1988): How Organizational Love Can Improve Leadership. In: Organizational Dynamics, Spring 1988, S. 40–51Google Scholar
  26. Friedman, A.L. (1977): Industry and Labour. Class Struggle at Work and Monopoly Capitalism. LondonGoogle Scholar
  27. Goldthorpe, J.H./Lockwood, D./Bechhofer, F./Platt, J. (1970/71): Der „wohlhabende“Arbeiter in England (3 Bde.). MünchenGoogle Scholar
  28. Hage, J./Powers, Ch. H. (1992): Postindustrial Lives. Roles and Relationships in the 21st Century. LondonGoogle Scholar
  29. Hans-Böckler-Stiftung/Industriegewerkschaft Metall (Hg.) (1992): Lean Production. Kern einer neuen Unternehmenskultur und einer innovativen und sozialen Arbeitsorganisation? Gewerkschaftliche Auseinandersetzung mit einem Managementkonzept. Baden-BadenGoogle Scholar
  30. Herriot, P. (1992): The Career Management Challenge. Balancing Individual and Organizational Needs. London/Bev. HillsGoogle Scholar
  31. Hildebrandt, E./Seltz, R. (Hg.) (1987): Managementstrategien und Kontrolle. Eine Einführung in die Labour Process Debate. BerlinGoogle Scholar
  32. Jürgens, U. (1992): Die japanische Produktionsweise und Arbeitsorganisation als Leitbild der Produktionsmodernisierung in der Weltautomobilindustrie. In: Matthes, J. (Hg.): Zwischen den Kulturen? (Sonderband 8 der Sozialen Welt). GöttingenGoogle Scholar
  33. Jurczyk, K. (1991): Flexibilisierung der Erwerbsarbeit — Flexibilisierung der Lebensführung? In: Voß, G.G. (Hg.): Die Zeiten ändern sich — Alltägliche Lebensführung im Umbruch. Sonderheft II der Mitteilungen des SFB 333. MünchenGoogle Scholar
  34. Jurczyk, K./Kudera, W. (1991): Verfügung über Zeit? Die ganz unterschiedlichen Auswirkungen flexibler Arbeitszeiten auf die Lebensführung. In: Flecker, J./ Schienstock, G. (Hg.): Flexibilisierung, Deregulierung und Globalisierung. Interne und externe Rekonstruierung betrieblicher Organisation. München/MeringGoogle Scholar
  35. Jurczyk, K./Rerrich, M.S. (Hg.) (1993): Die Arbeit des Alltags. Über wachsende Anforderungen der alltäglichen Lebensführung. FreiburgGoogle Scholar
  36. Kern, H./Schumann, M. (1984): Das Ende der Arbeitsteilung? Rationalisierung in der industriellen Produktion. MünchenGoogle Scholar
  37. Knapp, G.A. (1981): Industriearbeit und Instrumentalismus. Zur Geschichte eines Vorurteils. BonnGoogle Scholar
  38. Kudera, W./Mangold, W./Ruff, K./Schmidt, R./Wentzke, Th.(1979): Gesellschaftliches und politisches Bewußtsein von Arbeitern. Eine empirische Untersuchung. Frankfurt a.M.Google Scholar
  39. Kudera, W./Voß, G.G. (1990): Aushandlung und Routine. In: Hoff, E. (Hg.): Die doppelte Sozialisation Erwachsener. MünchenGoogle Scholar
  40. Küpper, W./Ortmann, G. (Hg.) (1992): Mikropolitik. Rationalität, Macht und Spiele in Organisationen (2. Aufl.). OpladenGoogle Scholar
  41. Lappe, L. (1986): Technologie, Qualifikation und Kontrolle. Die Labour-Process-Debatte aus der Sicht der deutschen Industriesoziologie. In: Soziale Welt, 37 (2/3), S. 310ff.Google Scholar
  42. Lutz, B./Voß, G.G. (1992): Subjekt und Struktur — Versuch der Neubestimmung einer soziologischen Schlüsselbeziehung am Beispiel des Facharbeiters. In: Heinz, W.R./Lutz, B. (Hg.): Modernisierungsprozesse von Arbeit und Leben. Sonderheft I der Mitteilungen des SFB 333. MünchenGoogle Scholar
  43. Maisch, Th./Seltz, R. (Hg.) (1987): Die neuen Produktionskonzepte auf dem Prüfstand. Beiträge zur Entwicklung der Industriearbeit. BerlinGoogle Scholar
  44. Manske, F. (1991): Kontrolle, Rationalisierung und Arbeit. Kontinuität durch Wandel: Die Ersetzbarkeit des Taylorismus durch moderne Kontrolltechniken. BerlinGoogle Scholar
  45. Moldaschl, M. (1992): Japanisierung der deutschen Industrie? In: Wiso-Führungs-kräfte-Akademie Nürnberg (Hg.): Lean-Management. Ideen für die Praxis. Dokumentation einer Informations- und Diskussionsreihe. ErlangenGoogle Scholar
  46. Moldaschl M. (1992): Lean Production im Maschinenbau? Ein Plädoyer für einen eigenen Weg. In: Mitteilungen 5 des SFB 333, MünchenGoogle Scholar
  47. Müller, H.P. (1992): Sozialstuktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit. Frankfurt a.M.Google Scholar
  48. Müller-Jentsch, W./Stahlmann, M. (1988): Management und Arbeitspolitik im Prozeß fortschreitender Industrialisierung. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 13 (2), S. 5–31Google Scholar
  49. Naschold, F. (Hg.) (1985): Arbeit und Politik. Gesellschaftliche Regulierung der Arbeit und der sozialen Sicherung. Frankfurt a.M./New YorkGoogle Scholar
  50. Neuberger, O./Kompa, A. (1987): Wir, die Firma. Der Kult um die Unternehmenskultur. WeinheimGoogle Scholar
  51. Popitz, H./Bahrdt, H.P./Jüres, E.A./Kesting, H. (1957): Das Gesellschaftsbild des Arbeiters. TübingenGoogle Scholar
  52. Popitz, H. /Bahrdt, H.P./Jüres, E.A./Kesting, H. (1957): Technik und Industriearbeit. TübingenGoogle Scholar
  53. Pries, L./Schmidt, R./Trinczek, R. (Hg.) (1990): Entwicklungspfade von Industriearbeit. Chancen und Risiken betrieblicher Produktionsmodernisierung. OpladenGoogle Scholar
  54. Rerrich, M.S./Voß G.G. (1992): Vexierbild soziale Ungleichheit. Die Bedeutung alltäglicher Lebensführung für die Sozialstrukturanalyse. In: Hradil, S. (Hg.): Zwischen Bewußtsein und Sein. Die Vermittlung objektiver“Lebensbedingungen und „subjektiver“Lebensweisen. Opladen (Abdruck in diesem Band)Google Scholar
  55. Schluchter, W. (1988): Religion und Lebensführung (2 Bde.). Frankfurt a.M.Google Scholar
  56. Schmidt, K. (Hg.) (1992): Lean production. Japanische Grundlagen und europäische Erfahrungen mit der „schlanken“Produktion. LandsbergGoogle Scholar
  57. Schmidt, S.J. (Hg.) (1987): Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus. Frankfurt a.M.Google Scholar
  58. Schmidt, S.J. (Hg.) (1992): Kognition und Gesellschaft. Der Dikurs des Radikalen Konstruktivisumus 2. Frankfurt a.M.Google Scholar
  59. Schumann, M./Baethge-Kinsky, V./Neumann, U./Springer, R. (1990): Breite Diffusion der Neuen Produktionskonzepte — zögerlicher Wandel der Arbeitsstrukturen. In: Soziale Welt, 41 (1), S. 47–69Google Scholar
  60. Staehle, W.H. (1991): Management. Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive (6. Aufl.). MünchenGoogle Scholar
  61. Staehle, W.H./Sydow, J. (1987): Führungsstiltheorien. In: Kieser, A./Reber, G./ Wunderer, R. (Hg.): Handwörterbuch der Führung. StuttgartGoogle Scholar
  62. Türk, K. (1989): Neuere Entwicklungen in der Organisationsforschung. Ein Trendreport. StuttgartGoogle Scholar
  63. Tuleja, Th. (1987): Ethik und Unternehmensführung. LandsbergGoogle Scholar
  64. Vetter, H.R. (Hg.) (1991): Muster moderner Lebensführung. Ansätze und Perspektiven. MünchenGoogle Scholar
  65. Volkholz, V. (1992): Erwerbsarbeit der Zukunft. Vorschlag für eine Diskussion nicht nur in den Sozialwissenschaften. Arbeit. In: Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 1 (1), S. 5–24.Google Scholar
  66. Voß, G.G. (1984): Bewußtsein ohne Subjekt? Zur Kritik des industriesoziologischen Bewußtseinsbegriffs. München/MeringGoogle Scholar
  67. Voß, G.G. (1990): Wertewandel: Eine Modernisierung der protestantischen Ethik? In: Zeitschrift für Personalforschung, 3/1990.Google Scholar
  68. Voß, G.G. (1991a): Lebensführung als Arbeit. Über die Autonomie der Person im Alltag der Gesellschaft. StuttgartGoogle Scholar
  69. Voß, G.G. (Hg.) (1991b): Die Zeiten ändern sich — Alltägliche Lebensführung im Umbruch. Sonderheft II der Mitteilungen des Sonderforschungsbereichs 333. MünchenGoogle Scholar
  70. Voß, G.G. (1991c): „Lebensführung“als integratives Konzept für die Soziologie. In: Voß, G.G. (Hg.): Die Zeiten ändern sich — Alltägliche Lebensführung im Umbruch. Sonderheft II der Mitteilungen des SFB 333. MünchenGoogle Scholar
  71. Voß, G.G. (1992): Alltägliche Lebensführung im Umbruch — Eine Herausforderung für die betriebliche Personalführung. In: Hamburger Jahrbuch für Wirtschaftsund Gesellschaftspolitik, 37. Jg.Google Scholar
  72. Voß, G.G. (1993): Zur sozialen Differenzierung von „Arbeit und Leben“. Überlegungen aus der Perspektive des Konzepts Alltägliche Lebensführung. In: Mitteilungen 5 des SFB 333, S. 105–122Google Scholar
  73. Wächter, H. (1987): Soziale Verantwortung der Unternehmen. Eine Literaturanalyse. In: Dierkes, M./Wenkebach, H.H. (Hg.): Macht und Verantwortung. StuttgartGoogle Scholar
  74. Weber, M. (1972): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie (5. rev. Auflage). TübingenGoogle Scholar
  75. Weber, M. (1986): Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. TübingenGoogle Scholar
  76. Wieland, J. (Hg.) (1993): Wirtschaftsethik und Theorie der Gesellschaft. Frankfurt a.M.Google Scholar
  77. Wiso-Führungskräfte-Akademie Nürnberg (Hg.) (1992): Lean-Management. Ideen für die Praxis. ErlangenGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • G. Günter Voß

There are no affiliations available

Personalised recommendations