Advertisement

Einbürgerungen im Jahr 2000

  • Henning Storz
  • Carolin Reißlandt

Zusammenfassung

Die ersten — vorläufigen — Einbürgerungszahlen für das Jahr 2000 wurden im Juli 2001 veröffentlicht. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes erhielten rund 186.700 Ausländer im Verlauf des Jahres 2000 einen deutschen Pass. Im Jahr zuvor lag die Zahl bei 143.300 Einbürgerungen. Es scheint also eine Steigerung um fast 30 Prozent gegeben zu haben. Eine differenzierte Betrachtung der rechtlichen Grundlagen, nach denen die Einbürgerungen vollzogen wurden, ergibt folgendes Bild:
  • 3.200 Menschen haben die deutsche Staatsangehörigkeit aufgrund der Anspruchseinbürgerung nach dem neuen Ausländergesetz erworben;

  • 62.300 Menschen hatten ihren Antrag vor dem 1.1.2000 gestellt und sind dem- nach nach den alten Regelungen des Ausländergesetzes eingebürgert worden;

  • 48.950 Menschen haben den deutschen Pass nach dem neuen Staatsangehörigkeitsgesetz erhalten

  • darunter waren 20.200 in Deutschland geborene ausländische Kinder unter zehn Jahren, die auf Antrag eines Elternteils eingebürgert wurden, sowie 19.000 Neugeborene, die — im ersten Halbjahr 2000 — automatisch nach dem „ius-soliPrinzip“ die deutsche Staatsangehörigkeit zusätzlich zur Staatsangehörigkeit ihrer Eltern erhalten haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2002

Authors and Affiliations

  • Henning Storz
  • Carolin Reißlandt

There are no affiliations available

Personalised recommendations