Advertisement

Zu einigen Aspekten der Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik

  • Thomas Schlüter

Zusammenfassung

Betrachtet man die Urteile über die Wirtschaftspolitik der sozialliberalen Koalition, so hat man die freie Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Positionen. Kritisiert wird z. B. eine „verzögerte Anpassung an sinkende Wachstumsraten, verbunden mit einer nicht ausreichend qualifizierten Beschäftigungs- und Wachstumspolitik“ und eine mißglückte „Harmonisierung von Ökonomie und Ökologie“ (Simonis, 1983, 33f.). Ein anderer Autor verweist ebenfalls auf eine „im ganzen wenig erfolgreiche“ Beschäftigungspolitik und sieht darüber hinaus im „Verzicht auf eine aktive Arbeitsmarktpolitik eines der größten Defizite sozialliberaler Wirtschaftspolitik (Scharpf, 1983a, 29). Schon 1979 versuchte ein weiterer Autor seine Leser davon zu überzeugen, daß die oft unstrukturiert und konzeptlos erscheinende Wirtschaftspolitik in den 70er Jahren in Wirklichkeit „nach einer konsequenten Konzeption (und mit relativem Erfolg) gemacht wurde“, mit dem Ziel der Regierungsparteien, „unter Beibehaltung der Regierungsmacht in der BRD innenpolitisch ihre Basis zu passivieren“ (Lohmann, 1979, 106f.). Vom Standpunkt ökonomischer Theorie aus gesehen konstatieren einige eine „Krise des Keynesianismus“ (Roberts, 1982, 342) oder das „Scheitern keynesianischer Stabilisierungspolitik in der Krise“ (Altvater u. a., 1983, 142). Demgegenüber sieht ein anderer Ökonom gerade in einer „Beschäftigungspolitik im Sinne von Keynes“ den „einzig zuverlässigen Weg aus Krise und Arbeitslosigkeit“ (Vogt, 1983, 392). Etwas weniger vollmundig wird auch andernorts keynesianisch orientierter antizyklischer Finanzpolitik ein relativer Erfolg attestiert, sie konnte „einen Beitrag zur Sicherung der Beschäftigungsentwicklung leisten“, jedoch leiteten „die konjunkturellen Ankurbelungsmaßnahmen ein selbstgetragenes Wachstum nicht dauerhaft ein.“ (Bolle, 1982, 337)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, E., Hübner, K. and Stanger, M., Alternative Wirtschaftspolitik jenseits des Keynesianismus, Opladen 1983.Google Scholar
  2. Arbeitsgruppe Alternativen der Wirtschaftspolitik, Memoranden zu Alternativen der Wirtschaftspolitik, Köln 19751f.Google Scholar
  3. Beirat, wissenschaftlicher, beim Bundesministerium für Wirtschaft, Gutachten vom 3. und 8.7.1956, Thema: Instrumente der Konjunkturpolitik und ihre rechtliche Institutionali-sierung, in: ders., Sammelband der Gutachten 1948 bis 1972, Göttingen 1973.Google Scholar
  4. Biel, Dieter, Anatomie einer „Krise“, in: Kieler Diskussionsbeiträge Nr. 41, Kiel 1975Google Scholar
  5. Bolle, Michael, Neue Wege in der Wirtschaftspolitik — ein internationaler Vergleich, in: Wirtschaftsdienst 1982/VII.Google Scholar
  6. Bolle, Michael, Die eiskalte Hand des Marktes und angemessene Möglichkeiten, in: ders./ Grottian, P. (Hg.), Arbeit schaffen — jetzt!, Reinbek 1983.Google Scholar
  7. Buhbe, M. and Lüde, R. v., Grundlagen und Probleme der Angebotspolitik, in: Ökonomie und Gesellschaft — Jahrbuch 1, Die Neoklassik und ihre Herausforderungen, hrsg. von Gijsel, P. de u. a., Frankfurt/New York 1983.Google Scholar
  8. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), DIW-Wochenberichte, versch. Jahrgänge. Gahlen, Bernhard, Grundfragen der Stabilisierungspolitik, in: WSI-Forum Stabilisierungspolitik, Köln 1975.Google Scholar
  9. Hauff, V. and Scharpf, F. W., Modernisierung der Volkswirtschaft — Technologiepolitik als Strukturpolitik, Frankfurt/Main - Köln 1975.Google Scholar
  10. Kalmbach, P. (Hg.), Der neue Monetarismus, München 1973.Google Scholar
  11. Kalmbach, Peter, Technologiepolitik als Strukturpolitik, in: Simmert, D. B. (Hg.), Wirtschaftspolitik — kontrovers, Köln 1980.Google Scholar
  12. Lohmann, Karl-Ernst, Bankrott des Reformismus? Die sozialliberale Wirtschaftspolitik seit 1973, in: Goldschmidt, W. (Hg.), Staat und Monopole III, Argument-Sonderband 36.Google Scholar
  13. Nowotny, Ewald (Hg.), Löhne, Preise, Beschäftigung, Frankfurt/Main 1974.Google Scholar
  14. Roberts, Charles C., Die Krise des Keynesianismus — Krise des Kapitalismus, in: WSIMitteilungen 6/1982.Google Scholar
  15. Rothschild, Kurt W., Arbeitslose: Gibt’s die?, in: Kyklos, Vol. 31 — 1978Google Scholar
  16. Fritz W., Sozial-liberale Beschäftigungspolitik — keine Erfolgsbilanz, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 1/1983a.Google Scholar
  17. Scharpf, Fritz W., Economic and Institutional Constraints of Full-Employment Strategies: Sweden, Austria and West-Germany (1973–82), IIM/LMP 83–20, Wissenschaftszentrum Berlin 1983b.Google Scholar
  18. Schiller, Karl, Der Ökonom und die Gesellschaft. Das freiheitliche und das soziale Element in der modernen Wirtschaftspolitik,. Stuttgart 1964.Google Scholar
  19. Simonis, Udo E., Am Ende des Wachstums? Einige Nach-Gedanken zur Wirtschaftspolitik der sozial-liberalen Koalition, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 1/1983.Google Scholar
  20. Spahn, Heinz-Peter, Keynes in der heutigen Wirtschaftspolitik, in: Bombach, G. u. a. (Hg.), Der Keynesianismus I, Berlin-Heidelberg-New York 1976.Google Scholar
  21. SRG, Gesetz über die Bildung eines Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, in: Bundesgesetzblatt I, 1963.Google Scholar
  22. StabWG, Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft, in: Bundesgesetzblatt I, 1967.Google Scholar
  23. SV R, Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Jahresgutachten, versch. Jahrgänge.Google Scholar
  24. Vesper, Dieter, Versäumnisse der Finanzpolitik — Zukunftsorientierung tut not, in: Simmert, D. B. (Hg.), Wirtschaftspolitik — kontrovers, Köln 1980.Google Scholar
  25. Vogt, Winfried, Warum gibt es Massenarbeitslosigkeit?, in: Leviathan 3/1983.Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Leverkusen 1984

Authors and Affiliations

  • Thomas Schlüter

There are no affiliations available

Personalised recommendations