Advertisement

DDR-Jugend pp 251-275 | Cite as

Weibliche Jugend in der DDR

  • Barbara Hille

Zusammenfassung

Die Realisierung der Gleichberechtigung, der Abbau von Ungleichheiten und Benachteiligungen aufseiten der Frauen war in der DDR von Anbeginn ein wichtiges politisches Ziel. Den theoretischen Rahmen bilden die durch den Marxismus-Leninismus geprägten Leitvorstellungen, wie sie u.a. in dem Leitbild der idealen “sozialistischen Persönlichkeit” fixiert sind. Dieses Leitbild ist nicht geschlechtsspezifisch differenziert, sondern besitzt für Frauen und Männer gleichermaßen Gültigkeit. Gleichberechtigung soll verwirklicht werden durch die Angleichung der Klassen und Schichten im Sozialismus, somit auch durch den Abbau nachteilig wirkender geschlechtsspezifischer Differenzen zwischen Frau und Mann, speziell der typisch “weiblichen” Merkmale. Dabei werden ganz spezielle Erwartungen an die Frauen gerichtet und spezielle Fördermaßnahmen für sie geschaffen. Es fragt sich allerdings, wieweit das Konzept der Angleichung (hier: zwischen Frau und Mann) überhaupt greifen und wieweit es zur Verwirklichung von Gleichberechtigung und -stellung in allen Lebensbereichen beitragen kann. Und wie man eine Gleichstellung der Geschlechter genau und wechselseitig definieren soll. Dieses sind Leitfragen der folgenden Analyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitsgesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik vom 16. Juni 1977. GBl. Teil I Nr. 18, 22. Juni 1977Google Scholar
  2. Bast, Christa, Weibliche Autonomie und Identität. Untersuchungen über die Probleme der Mädchenerziehung heute. München/Weinheim: Juventa 1988Google Scholar
  3. Bebel, August, Die Frau und der Sozialismus. 61. Auflage. Berlin: Dietz 1964Google Scholar
  4. Beck-Gernsheim, Elisabeth, Das halbierte Leben. Männerwelt Beruf, Frauenwelt Familie. Frankfurt/M.: Fischer Verlag 1985Google Scholar
  5. Becker-Schmidt, Regina, Widersprüchliche Realität und Ambivalenz: Arbeitserfahrungen von Frauen in Fabrik und Familie Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 1980, 4, 705–725Google Scholar
  6. Bertram, Barbara, Leistungsvoraussetzungen im Arbeitsprozeß aus geschlechtstypischer Sicht. Informationen zur soziologischen Forschung in der DDR, 1987, 2, 63–70Google Scholar
  7. Bertram, Barbara, Kabat vel Job, Otmar, Friedrich, Walter, Adam und Eva heute. Leipzig: Verlag für die Frau 1988Google Scholar
  8. Bleck, Hannelore; Teichmann, Helfried, Die Altersabhängigkeit geschlechtsspezifischer Schulleistungsunterschiede. Probleme und Ergebnisse der Psychologie, 1978, 64, 31–42Google Scholar
  9. Bödefeld, Gerda, Mädchen. Die aufgeweckte Generation. Wie sie leben, was sie fühlen, was sie wollen. München: Mosaik Verlag 1983Google Scholar
  10. Braun, Frank; Gravalas, Brigitte, Die Benachteiligung junger Frauen in Ausbildung und Erwerbstätigkeit. München: Deutsches Jugendinstitut 1980Google Scholar
  11. Brigitte Untersuchung 88. Kind? Beruf? Oder beides? Eine repräsentative Studie über die Lebenssituation und Lebensplanung junger Paare zwischen 18 und 23 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland im Auftrag der Zeitschrift Brigitte. Hamburg: Brigitte; München: Deutsches Jugendinstitut 1988Google Scholar
  12. Bruhm-Schlegel, Uta; Gantz, Helga, Methodologische Bemerkungen zu empirischen Untersuchungen weiblicher Jugendlicher als soziale Gruppe. In: Konferenzbeiträge. Methodologische und theoretische Fragen der Jugendforschung. 5. Leipziger Kolloquium der Jugendforschung 1983. Zentralinstitut für Jugendforschung Leipzig 1983, 217–219Google Scholar
  13. Bruhm-Schlegel, Uta; Gantz, Helga, Studium und Geschlecht–Zu Problemen weiblicher Studienanfänger. In: Starke, Kurt; Bruhm-Schlegel, Uta (Hrsg.), Leistungsstreben von Studienanfängern. Karl-Marx-Universität Leipzig/Zentralinstitut für Jugendforschung. Leipzig 1984, 78–87Google Scholar
  14. Bruhm-Schlegel, Uta; Kabat vel Job, Otmar; Bertram, Barbara; ReiBig, Monika, Junge Frauen heute. Wie sie sind - was sie wollen. Leipzig: Verlag für die Frau 1981Google Scholar
  15. Burger, Angelika; Seidenspinner, Gerlinde, Töchter und Mütter. Ablösung als Konflikt und Chance. Opladen: Leske + Budrich 1988Google Scholar
  16. Degenhardt, Annette; Trautner, Hanns Martin (Hrsg.), Geschlechtstypisches Verhalten. München: Beck 1979Google Scholar
  17. Deters, Magdalene; Weigandt, Susanne, Fremdbestimmt - selbstbestimmt? Deutsch-deutsche Karrieremuster von Frauen im Beruf. Berlin: Quorum Verlag 1987Google Scholar
  18. Doffing, Irene, Zur kulturtheoretischen Analyse von Geschlechterbeziehungen. Weimarer Beiträge, 1980, I, 59–88Google Scholar
  19. Dölling, Irene, Individuum und Kultur. Berlin (0): Dietz 1986Google Scholar
  20. Dolling, Irene, Frauen-und Männerbilder als Gegenstand kulturtheoretischer Forschung. Weimarer Beiträge, 1988, 4, 556–579Google Scholar
  21. Eckert, Roland (Hrsg.), Geschlechtsrollen und Arbeitsteilung. Mann und Frau in soziologischer Sicht. München: Beck 1979Google Scholar
  22. Enders, Ulrike, Kinder, Küche, Kombinat–Frauen in der DDR. Aus Politik und Zeitgeschichte, B 6–7/86, 08.02. 86, 26–37Google Scholar
  23. Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik. Vom 20. Dezember 1965. GB1. I Nr. 1, 3. Januar 1966, S. 1f.Google Scholar
  24. FDGB (Hrsg.) Sie und unsere Republik. Berlin (0): Verlag Tribüne 1969Google Scholar
  25. Die Frau. Kleine Enzyklopdie. Leipzig: VEB Bibliographisches Institut 1987Google Scholar
  26. Förderung der Frau in der Deutschen Demokratischen Republik. Gesetzesdokumentation. Berlin (0): Staatsverlag der DDR 1988Google Scholar
  27. Friedrich, Walter; Gerth, Werner (Hrsg.), Jugend konkret. Berlin (0): Verlag Neues Leben 1984Google Scholar
  28. Friedrich, Walter; Müller, Harty (Hrsg.), Zur Psychologie der 12- bis 22jährigen. Berlin (0): VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1980Google Scholar
  29. Friedrich, Walter; Müller, Harry (Hrsg.), Soziale Psychologie älterer Schüler. Berlin (0): Volk und Wissen 1983Google Scholar
  30. Fromm, Claudia; Savier, Monika; Kreyssig, Ulrike; Kurt, Anne; Eichelkraut, Rita; Simon, Andrea, Alltagsbewältigung. Rückzug - Widerstand? Alltag und Biographie von Mädchen. Opladen: Leske + Budrich 1984Google Scholar
  31. Gast, Gabriele, Die politische Rolle der Frau in der DDR. Düsseldorf: Bertelsmann 1973Google Scholar
  32. Handel, Johann, Führt die Angleichung der Bildungschancen zum Abbau geschlechtsspezifischer beruflicher Segregation? Zeitschrift für Soziologie, 1986, 2, 125–132Google Scholar
  33. Hanke, Irma, Probleme berufstätiger Frauen mit Kindern als Thema der DDR-Literatur. In: Edition Deutschland Archiv: Lebensbedingungen in der DDR. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik 1984, 111–121Google Scholar
  34. Helwig, Gisela, Frau und Familie. Bundesrepublik Deutschland - DDR. 2., völlig überarb. Auflage. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik 1987Google Scholar
  35. Helwig, Gisela, Emanzipation und Familienpolitik. Deutschland Archiv, 1987, 9, 897–900Google Scholar
  36. Hille, Barbara, Berufs-und Lebenspläne sechzehnjähriger Schülerinnen. Eine empirische Studie an Realschulen, Gymnasien und Hauptschulen. Frankfurt/M./Bern: Lang Verlag 1976Google Scholar
  37. Hille, Barbara, Interessen von Jugendlichen im interkulturellen Vergleich zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. In: Jaide, Walter; Hille, Barbara (Hrsg.), Jugend im doppelten Deutschland. Opladen. Westdeutscher Verlag 1977, 226–249CrossRefGoogle Scholar
  38. Hille, Barbara, Geschlechtsunterschiede in Verhalten, Interessen und Chancen Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR. In: Jugend in der offenen Gesellschaft. Forschung und Information, Band 32. Berlin: Colloquium Verlag 1982, 144–152Google Scholar
  39. Hille, Barbara, Familie und Sozialisation in der DDR. Opladen: Leske und Bud-rich 1985Google Scholar
  40. Hille, Barbara, Familien-und Erziehungsleitbilder der Familienmitglieder, der Erwachsenen, Jugendlichen, Kinder. In: Hermanns, Manfred; Hille, Barbara, Familienleitbilder im Wandel. Materialien zum Siebten Jugendbericht, Band 3. München: Deutsches Jugendinstitut 1987, 173–237Google Scholar
  41. Hille, Barbara, Kinder in der DDR–Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit und im Vorschulalter. Deutschland Archiv, 1988, 5, 513–526Google Scholar
  42. Hille, Barbara, Mädchen-und Frauenbildung. In: Vergleich von Bildung und Erziehung in der Bundesrepbulik Deutschland und in der Deutschen Demokratischen Republik. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik, 1990, 581–596Google Scholar
  43. Hoecker, Beate, Frauen in der Politik. Eine soziologische Studie. Opladen: Leske + Budrich 1987Google Scholar
  44. Jaide, Walter; Veen, Hans-Joachim, Bilanz der Jugendforschung in der Bundesrepublik Deutschland 1975 bis 1987. Paderborn: Schöningh 1989Google Scholar
  45. Kabat vel Job, Otmar, Geschlechtstypische Einstellungen und Verhaltensweisen bei Jugendlichen. Berlin (0): Volk und Wissen 1979Google Scholar
  46. Keller, Heide (Hrsg.), Geschlechtsunterschiede. Psychologische und physiologische Grundlagen der Geschlechtsdifferenzierung. Weinheim/Basel: Beltz 1979Google Scholar
  47. Klaus, Alfred, Lebenspläne im Schuljugendalter. Pädagogik, 1985, 6, 467–476Google Scholar
  48. Lissner, Anneliese; Süssmuth, Rita; Walter, Karin (Hrsg.), Frauenlexikon. Traditionen, Fakten, Perspektiven. Freiburg/Basel/Wien: Herder 1988Google Scholar
  49. Mayer, Christine (Hrsg.), Mädchen und Frauen. Beruf und Biographie. München: Deutsches Jugendinstitut 1984Google Scholar
  50. Mehlhorn, Gerlinde; Mehlhorn, Hans-Georg, Intelligenz. Zur Erforschung und Entwicklung geistiger Fähigkeiten. Berlin (0): VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1981Google Scholar
  51. Merz, Ferdinand, Geschlechtsunterschiede und ihre Entwicklung. Göttingen: Verlag für Psychologie 1979Google Scholar
  52. Mommsen, Margareta; Die politische Rolle der Frau in Ost und West. Aus Politik und Zeitgeschichte, B 6–7/86, 08.02. 86, 3–13Google Scholar
  53. Neidhardt, Friedhelm (Hrsg.), Frühkindliche Sozialisation. 2., neubearb. Auflage. Stuttgart: Enke 1979Google Scholar
  54. Osther, Ilona, Die Entdeckung der Mädchen. Neue Perspektiven für die Jugendsoziologie. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 1986, 2, 352–371Google Scholar
  55. Peilert, Helmut, Schlüsseltechnologien und berufliche Orientierung der Mädchen und Frauen–Untersuchungsansatz und erste Ergebnisse. Forschung der sozialistischen Berufsbildung, 1989, 2, 61–65Google Scholar
  56. Pross, Helge, Über die Bildungschancen von Mädchen in der Bundesrepublik. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1969Google Scholar
  57. Rosenmayr, Leopold (Hrsg.). Die menschlichen Lebensalter. Kontinuität und Krisen. München: Piper 1978Google Scholar
  58. Rühl, Hans; Weiße, Heinz, Sozialpolitische Maßnahmen - konkret für jeden. 2., neubearb. Auflage. Berlin (0): Staatsverlag der DDR 1982Google Scholar
  59. Schlegel, Uta; Kabat vel Job, Otmar, Junge Frauen heute. Wie sie sind - was sie wollen. 3., überarb. Auflage. Leipzig: Verlag für die Frau 1986Google Scholar
  60. Schmerl, Christiane, Das Frauen-und Mädchenbild in den Medien. Opladen: Leske + Budrich 1984Google Scholar
  61. Schmidt, Heinz H., Die berufstätige Mutter. Ursachen und Lösungen ihres Dilemmas. Berlin (0): Dietz 1981Google Scholar
  62. Schmidt-Kolmar, Eva (Hrsg.), Zum Einfluß von Familie und Krippe auf die Entwicklung von Kindern in der frühen Kindheit. Berlin (0): Volk und Gesundheit 1977Google Scholar
  63. Schmidt-Kolmar, Eva, Mutter und Kind in der sozialistischen Gesellschaft. Zeit-schrift für die gesamte Hygiene und ihre Grenzgebiete, 1979, 6, 431–439Google Scholar
  64. Schmidt-Kolmar, Eva, Frühe Kindheit. Berlin (0): Volk und Wissen 1984Google Scholar
  65. Schneider, Ellen-Ruth, Neue Techniken und Beschäftigungschancen von Frauen. Aus Politik und Zeitgeschichte, B 43/87, 24.10. 87, 19–25Google Scholar
  66. Schubert, Friedel, Die Frau in der DDR. Ideologie und konzeptionelle Ausgestal- tung ihrer Stellung in Beruf und Familie. Opladen: Leske + Budrich 1980Google Scholar
  67. Sechster Jugendbericht der Bundesregierung zur “Verbesserung der Chancengleichheit von Mädchen in der Bundesrepublik Deutschland”. Bonn 1984Google Scholar
  68. Stapf, Aiga, Stapf, Kurt, Mädchen in Männerberufen. Ein Vergleich von Jugendlichen in geschlechtstypischen und geschlechtsuntypischen Ausbildungsgängen. Psychologische Beiträge, Band 27, 1985, 447–459Google Scholar
  69. Starke, Kurt, Jugend im Studium, Zur Persönlichkeitsentwicklung von Hochschulstudenten. Berlin (0): VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1979Google Scholar
  70. Starke, Kurt; Friedrich, Walter, Liebe und Sexualität bis 30. Berlin: VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1984Google Scholar
  71. Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Frauen in Familie, Beruf und Gesellschaft. Ausgabe 1987. Mainz: Verlag Kohlhammer 1987Google Scholar
  72. Statistisches Jahrbuch der Deutschen Demokratischen Republik 1989. Berlin (0): Staatsverlag der DDR 1989Google Scholar
  73. Statistisches Jahrbuch 1989 für die Bundesrepublik Deutschland. Statistisches Bundesamt Wiesbaden (Hrsg.). Stuttgart/Mainz: Kohlhammer 1989Google Scholar
  74. Thiessen, Victor; Rohlinger, Harald, Die Verteilung von Aufgaben und Pflichten im elterlichen Haushalt. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 1988, 4, 640–658Google Scholar
  75. Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik vom 6. April 1968 in der Fassung vom 7. Oktober 1974 (GBl. Teil I, S. 432 f.)Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1990

Authors and Affiliations

  • Barbara Hille

There are no affiliations available

Personalised recommendations