Advertisement

Methoden und Ergebnisse

  • Claudia Mitulla

Zusammenfassung

Die Reihenfolge der Darstellung orientiert sich an der Abbildung 7, die vom theoretischen Modell ausgeht. Da wir davon ausgehen, daß Auswahl, Durchführung und Auswertung eines Verfahrens am besten gemeinsam dargestellt werden — allein schon um lästiges Hin- und Herblättern zu vermeiden — wird bei jedem der Instrumente in dieser Reihenfolge verfahren. Auch die Ergebnisdarstellung schließt sich jeweils direkt an, sodaß nacheinander die einzelnen vorab aufgestellten Hypothesen in der in Abbildung 7 angegebenen Reihenfolge bearbeitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 50.
    Leider konnten wir die von Frau Six verwendete Vorurteilsskala nicht einsehen, die eventuell auch geeignet gewesen wäre.Google Scholar
  2. 51.
    Die Inteasivstichprobe ist Teil der Gesamtstichprobe.Google Scholar
  3. 52.
    Die Ansammlung der hier wiedergegebenen Beispiele und die Bezeichnung der einzelnen Teilbereiche mag beim einfachen Lesen wie ein ausländerfeindliches Pamphlet klingen. Dies liegt nicht in der Absicht der Autorin, es ergibt sich aus der Analyse des Datenmaterials.Google Scholar
  4. 53.
    Es gab zwar sechs positive Äußerungen zum Aussehen, das entspricht jedoch nur etwa 0.3% aller Nennungen. Diese Zahl ist so gering, daß wir sie an dieser Stelle vernachlässigen. Wir haben diese Aussagen dem Bereich Sonstige Aussagen zugeordnet.Google Scholar
  5. 54.
    Zum Zeitpunkt der Erhebung war Jugoslawien noch nicht in verschiedene Staaten aufgeteilt.Google Scholar
  6. 55.
    Die Fotos entstanden mit Zustimmung der Kinder und der Genehmigung ihrer Eltern. Die Namen der Kinder wurden geändert. An dieser Stelle möchte ich nochmals den Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern der Löweneck-Schule für ihr Engagement und ihre tatkräftige Unterstützung bei den verschiedenen „Fotosessioas“ danken.Google Scholar
  7. 56.
    Die Verwechslungen traten unsystematisch auf. Weder bei einer Geschichte, noch bei einer bestimmten Version einer Geschichte konnten Besonderheiten festgestellt werden.Google Scholar
  8. 57.
    Exakter Fisher-TestGoogle Scholar
  9. 58.
    Die Sympathieeinschätzungen der drei Gruppen wurde als Wiederholungsmessung bei abhängigen Sichproben behandelt. Die Signifikanzberechnung erfolgt über den Friedmann-Test.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1997

Authors and Affiliations

  • Claudia Mitulla

There are no affiliations available

Personalised recommendations