Advertisement

Unterhaltungsliteratur I: Eugenie Marlitt

  • Erhard Schütz
  • Jochen Vogt
Part of the Grundkurs Literaturgeschichte book series (GRUNDLIT, volume 1)

Zusammenfassung

Die Produkte der frühen Unterhaltungsindustrie, allzuleicht gekennzeichnet durch Markierungen wie Trivalliteratur, Kolportage, Kitsch oder gar Schund, sind — wie im Einleitungskapitel bereits betont wurde — zwar leichtverständlich, aber deswegen noch nicht einfach zu erklären. Die Versäumnisse der Literaturwissenschaft auf dem Feld der massenhaft verbreiteten Unterhaltungsliteratur konnten auch durch den Forschungsboom der letzten Jahre noch nicht hinreichend ausgeglichen werden. Viel mehr als bei den vorausgegangenen Themen wird daher in den nächsten beiden Kapiteln neben dem notwendig exemplarischen Vorgehen das Prinzip des Fragmentarischen durchschlagen: sie bieten einige grob gefaßte Thesen, die allenfalls erste Anhaltspunkte für die Erklärung des Gegenstandes bieten können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Heinz Klüter (Hrsg.): Die Gartenlaube, München 1973 (= Querschnittband). Eugenie Marlitt: Goldelse, Frankfurt 1974 (= Fischer Taschenbuch 1473). Hedwig Courths-Mahler: Das Halsband, Bergisch-Gladbach 1974 (= Bastei-Google Scholar
  2. Lübbe Taschenbuch 12023).Google Scholar
  3. Lutz Winckler: Entstehung und Funktion des literarischen Marktes. in: L. W.: Kulturwarenproduktion. Aufsätze zur Literatur-und Sprachsoziologie, Frankfurt 1973 (= edition suhrkamp 628).Google Scholar
  4. Theodor W. Adorno: Resumé über Kulturindustrie, in Th.W.A.: Ohne Leitbild. Parva Aesthetica, Frankfurt 1967 (= edition suhrkamp 201).Google Scholar
  5. Jürgen Habermas: Strukturwandel der Öffentlichkeit, 4. Aufl., Neuwied und Berlin 1969.Google Scholar
  6. Hazel E. Rosenstrauch: Zum Beispiel,Die Gartenlaube’, in: Annamaria Rucktätschel/Hans D. Zimmermann (Hrsg.): Trivialliteratur, München 1976 (= UTB 637).Google Scholar
  7. Michael Kienzle: Der Erfolgsroman. Zur Kritik seiner poetischen Ökonomie bei Gustav Freytag und Eugenie Marlitt, Stuttgart 1975.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Erhard Schütz
  • Jochen Vogt

There are no affiliations available

Personalised recommendations