Advertisement

Auslandsentsendungen managen

  • Andreas Bittner
  • Bernhard Reisch
  • Institut für Interkulturelles Management

Zusammenfassung

Die nachfolgende Beschreibung der Anforderungen an die Organisation einer Auslandsentsendung, die unter dem interkulturellen Gesichtspunkt sinnvoll abgewickelt wird, ist nicht als Beschreibung der gängigen Realität in deutschen Großunternehmen zu verstehen, auch nicht als Darstellung des Vorgehens in einem bestimmten, besonders fortgeschrittenen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 40.
    A. Bittner und B. Reisch: Internationale Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen, a.a.O., S. 78.Google Scholar
  2. 46.
    Siehe hierzu: Bittner, A. und Reisch, B.: Ausreise, eine Orientierung für Personalverantwortliche, Berater und Trainer; IFIM, Bad Honnef 1990.Google Scholar
  3. 54.
    Hofstede, G.: Cultural Dimensions in Management and Planning; In: Asia Pacific Journal of Management, Januar 1984, S. 83.Google Scholar
  4. 58.
    Treunissen, E. und Waisfisz, B: Intercultural Cooperation between Germans and Tanzanians; Eschborn und The Hague 1993.Google Scholar
  5. Vergleiche auch: Hofstede, G.: Cultures and Organizations, Software of the mind; London 1991.Google Scholar
  6. 59.
    Trompenaars, F.: Riding the Waves of Culture; London 1993, S. 8.Google Scholar
  7. 60.
    Clackworthy, D. J.: A Road Map to Cultural Competency. In: Siemens Review, 2/1994.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Andreas Bittner
  • Bernhard Reisch
  • Institut für Interkulturelles Management

There are no affiliations available

Personalised recommendations