Advertisement

Zusammenfassung

Der Wirtschafts- und Sozialrat (Economic and Social Council — ECOSOC) ist eines der sechs Hauptorgane der → Vereinten Nationen. Seine Aufgabe ist die Initiierung von Studien und Berichten hinsichtlich internationaler wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und humanitärer Angelegenheiten sowie die Erstellung von Empfehlungen zu diesen Angelegenheiten an die Generalversammlung der Vereinten Nationen. Darüber hinaus überwacht der Rat das Arbeitsprogramm der → UNO auf wirtschafts- und sozialpolitischem Gebiet und koordiniert die Tätigkeit der wirtschaftspolitischen UN-Sonderorganisationen. Der Rat besteht seit 1973 aus 54 Mitgliedsländern (ursprünglich 18, dann 1965 auf 27 erweitert), die Mitglieder werden von der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit 2/3-Mehrheit für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Jährlich wird ein Drittel der Mitglieder neu gewählt, sofortige Wiederwahl nach Auslaufen der Amtszeit ist möglich. Bei Abstimmungen wird mit einfacher Mehrheit entschieden, jedes Mitglied hat eine Stimme.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Goodrich, Leland M.: The United Nations in a Changing World, New York und London 1974.Google Scholar
  2. Mangone, Gerard J. (Hrsg.). UN Administration of Economic and Social Programs, New York und London 1966.Google Scholar
  3. Sharp, Walter R.: The United Nations Economic and Social Council, New York und London 1969.Google Scholar
  4. Yearbook of the United Nations, Band 26 (1972), New York 1975.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Gernot Volger

There are no affiliations available

Personalised recommendations